Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Verkehrslösung Schöneweide (nicht Bahnhof) - Bauzeitraum ab Januar 2022
geschrieben von krickstadt 
Zitat
stef487
Es gibt aber noch genug zu tun: Betonierung eines kleinen Gleisteilstücks am Anschluss Sterndamm (rechtes Gleis Richtung Johannisthal/Adlershof),

Ich glaube dieses Gleisstück wird nicht betoniert sondern soll grün werden, hatte so etwas auf einem Plan gesehen

freundliche Grüße
Torsten
Ich gehe davon aus, dass die Schwellenteile mit Bewehrung einbetoniert werden (müssen), bevor die Schienen eingefasst und dann Erde in die Mitte und an den Rand gefüllt wird. Auf dieser Erde darf dann der Rasen wachsen.
Zitat
Torsten U
Zitat
stef487
Es gibt aber noch genug zu tun: Betonierung eines kleinen Gleisteilstücks am Anschluss Sterndamm (rechtes Gleis Richtung Johannisthal/Adlershof),

Ich glaube dieses Gleisstück wird nicht betoniert sondern soll grün werden, hatte so etwas auf einem Plan gesehen.

Vor der Begrünung mit Rollrasen muss das Gleis aber bis an die Schwellenköpfe betoniert werden. Dass man dies im fraglichen Übergangsabschnitt noch nicht exekutiert hat, dürfte wohl an noch ausstehenden elektro- und/oder entwässerungstechnischen Installationen liegen, für die irgendeine andere Fachfirma zuständig ist...

Viele Grüße
Arnd
Zitat
stef487
Ich gehe davon aus, dass die Schwellenteile mit Bewehrung einbetoniert werden (müssen), bevor die Schienen eingefasst und dann Erde in die Mitte und an den Rand gefüllt wird. Auf dieser Erde darf dann der Rasen wachsen.

Das ist klar, ich meinte auch nur das das Gleis nicht so asphaltiert wird wie das andere Richtungsgleis da da ja laut Plan der Bus in die Schleife einfahren soll.
Der Gleisbau rings um den Bf. Schöneweide und in der Brückenstraße ist ja im Prinzip abgeschlossen. Dennoch liegen überall große Haufen dieser neumodischen Schwellenelemente herum, wie hier auf dem Mittelstreifen der Schnellerstraße. Dort liegen sie ja grundsätzlich richtig, wenn man denn mit dem Gleisbau dort gleich weitermachen würde.


Hm ... übrig geblieben, verzählt, planmäßige Reserve?

~~~~~~
Sie befinden sich HIER.
Moin,

aktuell ist die BVG-Seite <https://nachgefragt.bvg.de/schoeneweide/>, die auf der "meinetram.de"-Seite für "Wir machen den Süd-Osten fit!" für alle Updates, FAQs und die Unterlagen der Anwohnerinformationsveranstaltung verlinkt ist, nicht mehr vorhanden. Bin gespannt, ob es irgendwann wieder funktioniert, neu strukturiert wird oder mangels Fachkräften eingestellt bleibt.

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Guten Tag zusammen,

die folgende Info kam heute in unsere Briefkästen

freundliche Grüße
Torsten


Zitat

Thomas Krickstadt am 5.7.2024 um 5.28 Uhr:

[...] aktuell ist die BVG-Seite <https://nachgefragt.bvg.de/schoeneweide/> [...] nicht mehr vorhanden. [...]

Moin,

heute Morgen ist die Seite wieder online und enthält ein neues, mit dem Datum 8.7.2024 betiteltes Update. Neu sind folgende Zeitangaben:
  1. Fertigstellung der Wendeschleife Südostallee "voraussichtlich Ende August 2024 mit anschließenden Restarbeiten mit geringer Einschränkung"
  2. Fertigstellung der "Modernisierung der Gleisschleife Johannisthal (mehr Platz für die neuen Flexity-Trams)" wurde vom 2. auf den 15. August 2024 verlängert
  3. Fertigstellung der "Gleiserneuerung Ostendstraße" wurde um eine Woche vom 20. Oktober 2024 (Angabe in der Anwohner-Informationsveranstaltung) auf den 27. Oktober 2024 verlängert
Hier nun das Update im Vollzitat:

Zitat

Update

08.07.2024

Neugestaltung der Gleisschleife am Bahnhof Schöneweide
  • Die Gesamtbaumaßnahme läuft weiterhin bis vsl. Ende August 2024. Anschließend Restarbeiten mit geringer Einschränkung
  • Über die Inbetriebnahme und Wiederaufnahme des Linienverkehrs informieren wir in Kürze separat
  • Anhaltende Arbeiten im Baubereich Gleisschleife Schöneweide (Sterndamm): Vollendung Gleisbau, Fahrleitungsarbeiten, Haltestellen-Ausstattung, technische Abnahmen
  • Anhaltende Arbeiten im Baubereich Brückenstraße Süd (Zentrum Schöneweide): Fahrleitungsarbeiten, Haltestellen-Ausstattung, technische Abnahmen
  • Anhaltende Arbeiten im Baubereich Schnellerstraße/Michael-Brückner-Straße und Brückenstraße:
    • Fahrleitungsarbeiten, Tiefbauarbeiten, technische Abnahmen, Verkehrsumstellung,
    • Die derzeitigen Verkehrseinschränkungen bleiben bestehen
  • Anhaltende Arbeiten im Baubereich Sterndamm:
    • Fahrleitungsarbeiten, Tiefbauarbeiten, technische Abnahmen, Verkehrsumstellung;
    • Die derzeitigen Verkehrseinschränkungen bleiben bestehen
Modernisierung der Gleisschleife Johannisthal (mehr Platz für die neuen Flexity-Trams)
  • Geplanter Bauzeitraum ursprünglich 01.04.2024 bis 30.06.2024
  • Neuer Zeitraum: 08.05.2024 bis vsl. 15.08.2024
  • Gesamtbaumaßnahme in den Baubereichen Sterndamm/Winckelmannstraße/Haeckelstraße läuft parallel zu den Arbeiten an der Gleisschleife am Bahnhof weiterhin bis vsl. 15. August 2024
Grundinstandsetzungsmaßnahme Wilhelminenhofstraße Ecke Edisonstraße
  • Beginn der neuen Bauphase mit Vollsperrung der o. g. Kreuzung vom 06. Juli 2024 bis vls. zum 17. August 2024
  • Durchzuführende Arbeiten: Erneuerung von Schienen, Weichen und Haltestellen auf der Nord-, Süd-, Ost- und Westseite des Königsplatzes; im Anschluss Wiederaufnahme des Linienverkehrs und Beginn der letzten Bauphase mit Sperrung der Wilhelminenhofstraße zwischen Edisonstraße und Schillerpromenade.
Gleiserneuerung Ostendstraße:
  • Geplanter Baubeginn: 29.06.2024
  • Neuer Baubeginn: 06.07.2024 bis vsl. 27.10.2024
  • Durchzuführende Arbeiten: 1.300 Meter Gleiserneuerung auf der Ostendstraße zwischen Wilhelminenhofstraße und Parkstraße
  • Gesamtbaumaßnahme läuft parallel zu den Arbeiten Wilhelminenhofstraße Ecke Edisonstraße
  • Bauphase 1: vsl. 06.07. - 24.08.2024
    • In diesem Zeitraum wird der Abschnitt zwischen Waldowstraße und Wilhelminenhofstraße gesperrt. Die Parkplätze an beiden Straßenseiten entfallen. Die Haltestelle an der Ecke Waldowstraße/Ostendstraße wird verlegt. An der Ecke Slybystraße/Ostendstraße wird eine Ladefläche eingerichtet.
  • Bauphase 2: vsl. 25.08. - 15.09.2024
    • Im betroffenen Bereich zwischen der Kreuzung Waldowstraße/Ostendstraße und Ostendstraße 20 entfallen die Parkplätze. Die Zufahrt zum Haus in der Ostendstraße 21 ist während dieser Bauphase gesperrt.
  • Bauphase 3: vsl. 16.09. - 27.10.2024
    • Der betroffene Bereich zwischen Ostendstraße 10 und der Kreuzung Ostendstraße/Parkstraße/Weiskopffstraße/Wasserstraße wird in diesem Zeitraum gesperrt. Die Haltestelle Weiskopffstraße wird verlegt.
      .

Viele Grüße, Thomas

PS: Gestern sind mir übrigens zum ersten Mal Tafeln mit den aktuellen Daten der Schienenersatzverkehre rund um den Bahnhof Schöneweide aufgefallen:



--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
Torsten U
Zitat
stef487
Es gibt aber noch genug zu tun: Betonierung eines kleinen Gleisteilstücks am Anschluss Sterndamm (rechtes Gleis Richtung Johannisthal/Adlershof),

Ich glaube dieses Gleisstück wird nicht betoniert sondern soll grün werden, hatte so etwas auf einem Plan gesehen.

Deiner Webcam nach muss "dieses Gleisstück" aber irgendwann zwischen gestern 15.00 Uhr und heute 12.45 Uhr betoniert worden sein - entsprechend den angrenzenden Abschnitten. Wenn das dann abgebunden hat, kann der Rollrasen aufgebracht werden und anwachsen...

Oder füllt man bis zum Schienenkopf Mutterboden auf und sät dann manuell ein?

Viele Grüße
Arnd
Zitat

Arnd Hellinger am 9.7.2024 um 13.14 Uhr:

[...] Wenn das dann abgebunden hat, kann der Rollrasen aufgebracht werden und anwachsen. Oder füllt man bis zum Schienenkopf Mutterboden auf und sät dann manuell ein?

Die Gleise im Sterndamm sind ja schon einmal neu gebaut worden (für Projekt Adlershof 2), und da hat man einfach Mutterboden aufgefüllt und dann langsam Grün wachsen lassen. Hier ohne Boden:


(Webseite, Foto vom 22. Mai 2021)

Und hier mit:


(Webseite, Foto vom 25. Juni 2021)

Um die Ecke hat man auf die einbetonierten Gleise eine große Plane gelegt und dann Mutterboden darauf verteilt:


(Webseite, Foto vom 8. August 2021)

Anschließend hat man Rasensamen gesät und die Plane um die Schienenköpfe (und die schwarzen Hartplastikteile) herum entfernt. Fertig.

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.07.2024 14:12 von krickstadt.
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
Torsten U
Zitat
stef487
Es gibt aber noch genug zu tun: Betonierung eines kleinen Gleisteilstücks am Anschluss Sterndamm (rechtes Gleis Richtung Johannisthal/Adlershof),

Ich glaube dieses Gleisstück wird nicht betoniert sondern soll grün werden, hatte so etwas auf einem Plan gesehen.

Deiner Webcam nach muss "dieses Gleisstück" aber irgendwann zwischen gestern 15.00 Uhr und heute 12.45 Uhr betoniert worden sein - entsprechend den angrenzenden Abschnitten. Wenn das dann abgebunden hat, kann der Rollrasen aufgebracht werden und anwachsen...

Oder füllt man bis zum Schienenkopf Mutterboden auf und sät dann manuell ein?

Am Anschluss fehlt der Beton immer noch an dem Richtung Adlershof/Johannisthal führenden Gleis (Foto), der Teil bis zur Kurve wurde schon vor zwei Wochen betoniert.

freundliche Grüße
Torsten


Zitat
krickstadt
Zitat

Arnd Hellinger am 9.7.2024 um 13.14 Uhr:

[...] Wenn das dann abgebunden hat, kann der Rollrasen aufgebracht werden und anwachsen. Oder füllt man bis zum Schienenkopf Mutterboden auf und sät dann manuell ein?

Die Gleise im Sterndamm sind ja schon einmal neu gebaut worden (für Projekt Adlershof 2), und da hat man einfach Mutterboden aufgefüllt und dann langsam Grün wachsen lassen. Hier ohne Boden:


(Webseite, Foto vom 22. Mai 2021)




Gruß, Thomas

Ja genau, und ich frage mich warum die Schienen eigentlich bis zur Kurve wieder rausgerissen wurden. "Wir bauen auf und reissen nieder" den Spruch gab es schon in der DDR

freundliche Grüße
Torsten



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.07.2024 14:23 von Torsten U.
Zitat

"Torsten U" am 9.7.2024 um 14.22 Uhr:

[...] ich frage mich, warum die Schienen eigentlich bis zur Kurve wieder rausgerissen wurden.

Weil die Bögen der S-Kurve genau ab der Stelle, ab der man neu gebaut hat, erst durch gerade Gleise und dann durch andere Gleisbögen ersetzt werden mussten. Leider sieht man in der Übersichtskarte des Planfeststellungsbeschlusses nur die alten Gleise vor dem Umbau von Adlershof 2 in Gelb (= zu entfernen) und die neuen Gleise in Rot (= Neubau), aber man kann damit eventuell eine Ahnung von den Gleisverläufen bekommen.

Viele Grüße, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
Torsten U
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
Torsten U
Zitat
stef487
Es gibt aber noch genug zu tun: Betonierung eines kleinen Gleisteilstücks am Anschluss Sterndamm (rechtes Gleis Richtung Johannisthal/Adlershof),

Ich glaube dieses Gleisstück wird nicht betoniert sondern soll grün werden, hatte so etwas auf einem Plan gesehen.

Deiner Webcam nach muss "dieses Gleisstück" aber irgendwann zwischen gestern 15.00 Uhr und heute 12.45 Uhr betoniert worden sein - entsprechend den angrenzenden Abschnitten. Wenn das dann abgebunden hat, kann der Rollrasen aufgebracht werden und anwachsen...

Am Anschluss fehlt der Beton immer noch an dem Richtung Adlershof/Johannisthal führenden Gleis (Foto), der Teil bis zur Kurve wurde schon vor zwei Wochen betoniert.

Dann vergleich' doch bitte mal 1.) eine Aufnahme von heute Nachmittag mit einer solchen etwa vom 05.07.2024 (vergangener Freitag) und 2. die aktuell unterschiedlichen Grautöne der im Richtungsgleis Johannisthal betonierten Abschnitte... :-)

Im Übrigen kann ich trotz maximaler Vergrößerung an der von Dir markierten Stelle - da ist auch schon Bestand von 2021 - keinerlei "Lücke" erkennen. Sollte ich dafür aber wirklich zu doof sein, ließe ich mich gerne belehren.

Viele Grüße
Arnd
Zitat

Arnd Hellinger am 9.7.2024 um 16.35 Uhr:

Dann vergleich' doch bitte mal [...]

Ich weiß nicht, ob Dir folgende Aufnahme vom 8.7.2024 um 10.30 Uhr hilft (vor allem, weil Du Betonierarbeiten am 8.7.2024 ab 15 Uhr auf den Webcamfotos zu erkennen glaubst), aber das ist meine aktuell letzte Aufnahme von dem Ort:



Zitat

"Torsten U" am 9.7.2024 um 14.22 Uhr:

[...] ich frage mich, warum die Schienen eigentlich bis zur Kurve wieder rausgerissen wurden.

Ich habe noch einmal meine Fotos von Adlershof 2 durchforstet und habe leider kein Foto gefunden, dass die Perspektive vom oberen Foto eingenommen hatte. Es gibt aber ein Foto vom 31. Oktober 2021 (ein Tag nach Eröffnung der Adlershof 2-Trasse), dass die "Stelle" zeigt, ab der die Gleise nun neu gebaut worden sind, und anhand der darin zu erkennenden Linkskurve knapp hinter der "Stelle" die Notwendigkeit des Neubaus ersichtlich sein sollte:


(Webseite)

Viele Grüße, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat

Arnd Hellinger am 9.7.2024 um 13.14 Uhr:

Deiner Webcam nach muss "dieses Gleisstück" aber irgendwann zwischen gestern 15.00 Uhr und heute 12.45 Uhr betoniert worden sein [...]

Zitat

"Torsten U" am 9.7.2024 um 14.15 Uhr:

[...] Am Anschluss fehlt der Beton immer noch an dem Richtung Adlershof/Johannisthal führenden Gleis (Foto) [...]

Moin,

ich glaube, Arnd hat doch ganz gute Augen, denn heute um 10.48 Uhr konnte ich Folgendes fotografieren:



Diesmal von der "anderen Seite", weil auf dem ostwärts führenden Gleis ein "Fahrleitungsmontagewagen" stand, mit dem die Fahrleitung des Johannisthaler Netzes mit den schon vielfach hängenden Fahrleitungen der Wendestelle "verknüpft" wurde:



Viele Grüße, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
krickstadt
Zitat

Arnd Hellinger am 9.7.2024 um 13.14 Uhr:

Deiner Webcam nach muss "dieses Gleisstück" aber irgendwann zwischen gestern 15.00 Uhr und heute 12.45 Uhr betoniert worden sein [...]

Zitat

"Torsten U" am 9.7.2024 um 14.15 Uhr:

[...] Am Anschluss fehlt der Beton immer noch an dem Richtung Adlershof/Johannisthal führenden Gleis (Foto) [...]

Moin,

ich glaube, Arnd hat doch ganz gute Augen


Viele Grüße, Thomas

Du hast natürlich recht, was ich als noch nicht betoniert ausgemacht hatte ist ja das vorhandene Gleis mit Erdbedeckung.

freundliche Grüße
Torsten
Zitat
krickstadt
Zitat

Arnd Hellinger am 9.7.2024 um 16.35 Uhr:

Dann vergleich' doch bitte mal [...]

Ich weiß nicht, ob Dir folgende Aufnahme vom 8.7.2024 um 10.30 Uhr hilft (vor allem, weil Du Betonierarbeiten am 8.7.2024 ab 15 Uhr auf den Webcamfotos zu erkennen glaubst), aber das ist meine aktuell letzte Aufnahme von dem Ort:


Zitat

"Torsten U" am 9.7.2024 um 14.22 Uhr:

[...] ich frage mich, warum die Schienen eigentlich bis zur Kurve wieder rausgerissen wurden.

Ich habe noch einmal meine Fotos von Adlershof 2 durchforstet und habe leider kein Foto gefunden, dass die Perspektive vom oberen Foto eingenommen hatte. Es gibt aber ein Foto vom 31. Oktober 2021 (ein Tag nach Eröffnung der Adlershof 2-Trasse), dass die "Stelle" zeigt, ab der die Gleise nun neu gebaut worden sind, und anhand der darin zu erkennenden Linkskurve knapp hinter der "Stelle" die Notwendigkeit des Neubaus ersichtlich sein sollte:



Viele Grüße, Thomas


Alles klar, ich hab das immer von meinem Fenster beobachtet und da sah es so aus als ob alles gerade ist (alt und neu) aber dem ist ja nicht so.
habe noch einen Planausschnitt von der Zwischenlösung gefunden und als Gegenüberstellung der aktuelle Zustand. Jetzt ist mir natürlich der Abriss plausibel.

freundliche Grüße
Torsten


Zitat
krickstadt
Zitat

Arnd Hellinger am 9.7.2024 um 13.14 Uhr:

Deiner Webcam nach muss "dieses Gleisstück" aber irgendwann zwischen gestern 15.00 Uhr und heute 12.45 Uhr betoniert worden sein [...]

Zitat

"Torsten U" am 9.7.2024 um 14.15 Uhr:

[...] Am Anschluss fehlt der Beton immer noch an dem Richtung Adlershof/Johannisthal führenden Gleis (Foto) [...]

Ich glaube, Arnd hat doch ganz gute Augen

Und ich dachte schon darüber nach, einen Augenarzt zu konsultieren...

Zitat
Torsten U
Du hast natürlich recht, was ich als noch nicht betoniert ausgemacht hatte ist ja das vorhandene Gleis mit Erdbedeckung.

Gut für Dich und Thomas, dass wir Drei gestern um nichts gewettet haben... :-)

Was dort in den kommenden Tagen außer Strippenziehen "hoch auf dem gelben Wagen" also noch auf der Bau-Agenda steht, dürfte klar sein - Schallschutzelemente an die Schienen montieren und Gärtnerarbeiten erledigen, danach kommt der Schleifzug.

Viele Grüße
Arnd
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen