Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Erhöhung der Fahrspannung auf 750 Volt bei der Berliner Straßenbahn
geschrieben von Marienfelde 
Zitat
Trittbrettfahrer
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
Henning
Gibt es Fotos davon?

Klar gibt es Fotos.
Die findet man im Internet, samt Erklärung was ein Streckentrenner ist.

T6JP

Und dennoch gibt es hier Mitglieder, die ihre Sichtungen von Regionalbahnen posten. Fotos von Regionalbahnen findet man doch im Internet. Verrückt, wie viel Heuchlerei und Trollerei in eine einzige Person passen.

Wobei es bei den Fotos ja schon um eine konkrete Bahn auf einer konkreten Strecke geht und weniger darum, hier möglichst viele Fotos von Regionalbahnen "reinzuschütten". Wenn ich dagegen nur wissen will, was ein Streckentrenner ist, zeigen Suchmaschinen mir nahezu ausschließlich Informationen zu dem gesuchten Begriff an - sowohl Texte mit Erläuterungen als auch Bilder.
Wenn man wissen will, wie ein Streckentrenner bei der BVG aussehen könnte, wäre man bei "T6Jagdpilot" ja vermeintlich genau richtig gewesen. Da hätte man mit nur einem klitzekleinem Wohlwollen anders reagieren können.
Allerdings fühlt sich ebenjener Benutzer eher getriggert durch eine bloße Wortmeldung von Henning und vergisst jegliche Sachlichkeit.
In der Zeit wo der Troll aus Leverkusen die Frage geschrieben hat, hätte eine Suchmaschine die Antwort und Bilder schon parat.
Aber streichelt ihn ruhig weiter, damit er seine Kindergartenfragen weiterhin hier stellt.
Wenn er nach seinen Aussagen studiert, sollte er in der Lage sein Suchmaschinen seiner Wahl zu bedienen.

T6JP
Warum bloß geht Dir das so viel stärker auf den Zeiger als allen anderen hier?

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Er scheint es ja richtig zu genießen, denn anderenfalls hätte er diese Gelegenheiten, immer wieder seinen Senf dazuzugeben, nicht gehabt...
Zitat
Philipp Borchert
Warum bloß geht Dir das so viel stärker auf den Zeiger als allen anderen hier?

Weil es wirklich oft solch saudumme Fragen oder Feststellungen sind, die man sonst nur hört,
wenn Tag der offenen Tür ist und die merkwürdigsten Gestalten über den Hof geschoben werden.
Siehe im Fotofred die 4711 Aussage von ihm.
Fragt er vielleicht bei der Nummer 0815 demnächst ob das Fahrzeug auch ein MG hat??
Ich habe letztens im Forum mal einen alten Betrag gesucht , war irgendwo in der Gegend von Seite 250 über die Frage eines damaligen Users "gestolpert"
der genauso wie ich seit ein paar Jahren fragte was für merkwürdig Zeug Henning von sich gibt, das ist über 10 Jahre her gewesen...

T6JP
Zitat
M48er
Fürs gesamte Netz? Oder wird zuerst im Inselbetrieb Köpenick umgestellt?

Zuerst soll das Inselnetz Köpenick umgestellt werden.
Dazu werden in der nächsten Tauschperiode die GTU gegen die GTO getauscht, wie es schon zu Beginn der Baumaßnahme Treskowallee geplant war.
Den Rest will man dann Nachts in weitere Bereiche geteilt, umstellen.
Na mal sehn ob die Übergänge so funktionieren.

T6JP
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
M48er
Fürs gesamte Netz? Oder wird zuerst im Inselbetrieb Köpenick umgestellt?

...
Dazu werden in der nächsten Tauschperiode die GTU gegen die GTO getauscht, wie es schon zu Beginn der Baumaßnahme Treskowallee geplant war.
...

T6JP

Cool, dann endlich dieses Anfahr-und Bremsgehäule nicht mehr zu hören von diesen GTU.

GLG.................Tramy1
Dann freu Dich mal auf Unzuverlässigkeit der so tollen GTO in Sachen Hubliftstörungen etc.
Nervt sicher nicht so wie das "gejaule"

T6JP
Hallo,

die BVG Pressestelle hat bestätigt, das Mitte März 2023 und Anfang April 2023 die Spannung im Berliner Straßenbahnnetz nächtens erfolgen wird.
Mitte März 2023 das Köpenicker Netz und Anfang April 2023 das übrige Netz, so die Planung.

Gruß
Thomas57
Nun gibt es ja genau genommen keinen Moment, in dem keinerlei Züge unterwegs sind. Wie wird das denn praktisch ablaufen? Müssen die eingesetzten Züge dann zu einem Bestimmten Moment abbügeln und kurz neustarten? Oder wie läuft das?
Zitat
Slighter
Nun gibt es ja genau genommen keinen Moment, in dem keinerlei Züge unterwegs sind. Wie wird das denn praktisch ablaufen? Müssen die eingesetzten Züge dann zu einem Bestimmten Moment abbügeln und kurz neustarten? Oder wie läuft das?

Nein, die Spannungsumstellung der Fahrzeuge kann ausschließlich in den Werkstätten erfolgen. Da wird also mindestens der Nachtverkehr, vielleicht auch ein Wochenende punktuell im Bus-Ersatzverkehr erbracht.
Die betriebliche Insel Köpenick ist einfacher, weil da kein Nachtverkehr gefahren wird, das Stück M17 zwischen Schöneweide und Adlershof läuft nachts ohnehin im SEV.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Zitat
Slighter
Nun gibt es ja genau genommen keinen Moment, in dem keinerlei Züge unterwegs sind. Wie wird das denn praktisch ablaufen? Müssen die eingesetzten Züge dann zu einem Bestimmten Moment abbügeln und kurz neustarten? Oder wie läuft das?

Nein, die Spannungsumstellung der Fahrzeuge kann ausschließlich in den Werkstätten erfolgen. Da wird also mindestens der Nachtverkehr, vielleicht auch ein Wochenende punktuell im Bus-Ersatzverkehr erbracht.
Die betriebliche Insel Köpenick ist einfacher, weil da kein Nachtverkehr gefahren wird, das Stück M17 zwischen Schöneweide und Adlershof läuft nachts ohnehin im SEV.

Nein, es gibt ein Konzept den Verkehr auch nachts aufrecht zu halten und ohne SEV auszukommen.
Hallo, kann hier mal bitte jemand der Ahnung hat klarstellen ob:
- jedes Fahrzeug manuell in der Werkstatt auf 750 Volt eingestellt werden muss
- Fahrzeuge mit oder ohne Umbau von 600 auf 750 Volt wechseln können, z. B. durch Hauptschalter vor Trennstrecke raus und dann 50 m weiter in der anderen Spannung wieder Hauptschalter rein und weiterfahren
- ob bei der Stückweisen Umstellung dann immer an den Trennstellen Endstation ist und die Passagiere rüber in den neuen Abschnitt spazieren um dort für die Weiterfahrt in einen neuen Zug zu steigen

Die ganze Rumspekulierung über was geht und was nicht ist nicht wirklich hilfreich, auch wenn sie gut gemeint ist.

Mit freundlichen Grüßen

Theo
Das hereinfahren/bremsen mit umgerüsteteten bzw nicht umgerüsteten Fahrzeugen in einen Abschnitt mit unterschiedlicher Spannung
ist vor Jahren des Nächtens in Köpenick getestet worden und ist gründlichst gescheitert.

Daraus musste man lernen-sprich hardwareseitig sind die Fahrzeug GTO/GTZ bereits umgerüstet,
wenns dann soweit ist, muss noch ein Laptopmechaniker daran rumfummeln, dann solls gehen.
Bedeutet, das im Nachtverkehr keine dieser Fahrzeugtypen unterwegs ist,
die Flex, ggf GTU werden kurz angehalten, dann erfolgt die Spannungsumstellung,dafür sind die Fahrzeuge bereits gerüstet.
Dann, so die Theorie, soll das ungehindert weitergehen.
Die "alten" GT werden dann in der Nacht umgerüstet und sollen morgens mit der neuen Spannung starten,so die Theorie.
Ich binn gespannt ob es klappt, im Gegensatz zu den damaligen Versuchen in Wendenschloß hab ich diesmal frei ;-))

T6JP
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen