Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen September 2022
geschrieben von Mont Klamott 
Ich schreibe mal vorsichtshalber nicht, wann und wo ich folgende Beobachtung gemacht habe, weil da eventuell nicht alles nach Dienstvorschrift geregelt wurde. Aber es war wirksam. 0;-)

Also es ergab sich, dass ein Schlauberger in der S-Bahn mal wieder eine Tür blockiert hat. Daraufhin kam vom Fahrersitz die Durchsage "Achtung Türblockade im dritten Wagen! Dieser Zug muss wegen kaputten Türen stehenbleiben in 5 ... 4 ... 3 ... " Bei 2 war die Tür dann zu und der Typ saß, soweit ich das von meinem Platz aus sehen konnte, auf dem Hosenboden auf dem Bahnsteig und sein Kumpel stand daneben.
Zitat
M48er
Der Aufzugersatz ist kostenfrei, fährt Dich in der Regel aber nur zum nächsten Bahnhof.
Der muva im großen Bediengebiet im Osten kostet Komfortzuschlag und ggf noch deutlich mehr (wenn die Fahrt taxiähnlich ist, obwohl es ÖV gibt).

Das sollte man so auch auf die Seite zum Thema schreiben und nicht den Kunden ewig suchen lassen.

Zum Thema Fahrpersonal:
Hatte letzte Woche auf dem M46 der einen rasanten Fahrstil pflegte wodurch eine ältere Dame ins straucheln kam und nur durch die Hilfe anderer nicht stürzte.
Hat den Fahrer überhaupt nicht interessiert, der hat weiter seinen Fahrstil gelebt.
Am Donnerstag, 22.09.2022, können alle den Berliner ÖPNV ohne Fahrausweis nutzen.


SenUMVK-Pressemitteilung vom 16.09.2022: "Berlin begeht zum dritten Mal den internationalen Autofreien Tag mit vielen Spielstraßen und Gratis-ÖPNV für einen Tag"

Daraus:
Zitat

Am 22. September können Busse und Bahnen ohne Fahrschein genutzt werden, in allen Berliner Bezirken werden zusammen mehrere Dutzend Straßenabschnitte zu Spiel- und Nachbarschaftsstraßen

Berlin beteiligt sich in diesem Jahr zum dritten Mal am internationalen Autofreien Tag. Am Donnerstag, den 22. September 2022, wird Berlin erneut einen fahrscheinlosen Tag im öffentlichen Nahverkehr anbieten – von 0 Uhr bis 24 Uhr dürfen sämtliche Busse und Bahnen im Tarifbereich Berlin AB kostenfrei und ohne Fahrschein genutzt werden. Für Fahrten nach Brandenburg ist ein Fahrausweis Berlin BC oder Berlin ABC erforderlich (ein Anschlussfahrschein C reicht nicht).
Zitat
Stichbahn
Am Donnerstag, 22.09.2022, können alle den Berliner ÖPNV ohne Fahrausweis nutzen.


SenUMVK-Pressemitteilung vom 16.09.2022: "Berlin begeht zum dritten Mal den internationalen Autofreien Tag mit vielen Spielstraßen und Gratis-ÖPNV für einen Tag"

Daraus:
Zitat

Am 22. September können Busse und Bahnen ohne Fahrschein genutzt werden, in allen Berliner Bezirken werden zusammen mehrere Dutzend Straßenabschnitte zu Spiel- und Nachbarschaftsstraßen

Berlin beteiligt sich in diesem Jahr zum dritten Mal am internationalen Autofreien Tag. Am Donnerstag, den 22. September 2022, wird Berlin erneut einen fahrscheinlosen Tag im öffentlichen Nahverkehr anbieten – von 0 Uhr bis 24 Uhr dürfen sämtliche Busse und Bahnen im Tarifbereich Berlin AB kostenfrei und ohne Fahrschein genutzt werden. Für Fahrten nach Brandenburg ist ein Fahrausweis Berlin BC oder Berlin ABC erforderlich (ein Anschlussfahrschein C reicht nicht).

Ein Fahrschein ABC dann, wenn man ohne Halt von A nach C fährt nehme ich an? Sonst ergibt das ja keinen Sinn.

—————————————————

Ich hab nen Bus und meine Busfahrerin heißt Layla, sie fährt schöner, schneller, geiler.
Zitat
Bumsi
Zitat
Stichbahn
Am Donnerstag, 22.09.2022, können alle den Berliner ÖPNV ohne Fahrausweis nutzen.


SenUMVK-Pressemitteilung vom 16.09.2022: "Berlin begeht zum dritten Mal den internationalen Autofreien Tag mit vielen Spielstraßen und Gratis-ÖPNV für einen Tag"

Daraus:
Zitat

Am 22. September können Busse und Bahnen ohne Fahrschein genutzt werden, in allen Berliner Bezirken werden zusammen mehrere Dutzend Straßenabschnitte zu Spiel- und Nachbarschaftsstraßen

Berlin beteiligt sich in diesem Jahr zum dritten Mal am internationalen Autofreien Tag. Am Donnerstag, den 22. September 2022, wird Berlin erneut einen fahrscheinlosen Tag im öffentlichen Nahverkehr anbieten – von 0 Uhr bis 24 Uhr dürfen sämtliche Busse und Bahnen im Tarifbereich Berlin AB kostenfrei und ohne Fahrschein genutzt werden. Für Fahrten nach Brandenburg ist ein Fahrausweis Berlin BC oder Berlin ABC erforderlich (ein Anschlussfahrschein C reicht nicht).

Ein Fahrschein ABC dann, wenn man ohne Halt von A nach C fährt nehme ich an? Sonst ergibt das ja keinen Sinn.

Korrekt. Zum Beispiel vom Ostkreuz zum BERT1-2 mit FEX, RE7 oder RB14.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Stichbahn
Am Donnerstag, 22.09.2022, können alle den Berliner ÖPNV ohne Fahrausweis nutzen.

Was geschieht mit Personen, die bei einer Kontrolle an diesem Tag mit Fahrschein angetroffen werden? Bekommen die dann ein EBE ausgestellt?


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
Stichbahn
Am Donnerstag, 22.09.2022, können alle den Berliner ÖPNV ohne Fahrausweis nutzen.

Was geschieht mit Personen, die bei einer Kontrolle an diesem Tag mit Fahrschein angetroffen werden? Bekommen die dann ein EBE ausgestellt?

Es gibt an diesem Tage keine Kontrollen! Das Kontrollpersonal hat frei oder wird anderweitig eingesetzt.
Heute morgen gab es auf der U5 gleich mehrere Fahrzeugstörungen, weshalb sie unregelmäßig fährt. Auch gestern schon setzte mein Ik wegen einer Störung in Friedrichsfelde aus.
Gestern gegen 16 Uhr auch.

Nach Hbf in 12, 15min die nächsten Züge angekündigt,
Nach Hönow in 1, 1min.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.09.2022 08:49 von micha774.
Zitat
micha774
Gestern gegen 16 Uhr auch.

Nach Hbf in 12, 15min die nächsten Züge angekündigt,
Nach Hönow in 1, 1min.

Und irgendwo scheint bei der BVG die Kommunikationskette gebrochen zu sein. Zu Störungen auf der U5 gibt es (nahezu) keine Informationen mehr. Ich hab es jetzt schon mehrfach erlebt, dass weder bei Twitter noch auf den Bahnsteigen irgendwas an die Fahrgäste weitergegeben wurde.

Dafür wurde auf der U2 im Bereich Senefelderplatz endlich die Telekommunikation repariert. Da habe ich seit dieser Woche wieder Empfang.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Und nun ist die Signalstörung dran. U5 Klappe die Zweite. Biesdorf Süd hält der nächste Zug Richtung Hauptbahnhof auf dem sonst einsamen Gleis 3.
Auf der S3 hat eine offensichtlich sehr geistig verwirrte Frau mittleren Alters mit Kinderwagen (Kind im Lieferumfang nicht enthalten) ihr Unwesen getrieben, war recht aggressiv und hat Leute angeschrien. Dann hat sie sich auf die Abdeckung des Hilfsfahrpults im ehem. 1.-Klasse-Abteil gesetzt und irgendwas vor sich hin genuschelt.

Am Betriebsbahnhof Rummelsburg sind dann 2 Mitarbeiter der DB Security zugestiegen und haben sie mehrfach aufgefordert, den Platz zu räumen. Die Problemdame legte ihren forschen Tonfall ab, sobald die Sicherheitsleute auftauchten und redete ganz langsam und leise wirres, pseudo-exzentrisches Zeug vor sich hin und führte sich wie eine Möchtegerngräfin auf, die sich doch nicht mit dem Pöbel abgebe.

Als sie das Pult in Rummelsburg räumte, wollten die Sicherheitsleute fast abziehen, haben erstmal noch die Lage beobachtet, eine zog schon ihre Handschuhe aus, aber dann fragte der andere Typ mich leise, ob die Frau aggressiv gewesen ist, was ich bejahte.

Daraufhin verließ ich meinen Platz, da ich schon ahnte, dass gleich Showtime wird. Schade nur, dass ich es eilig nach Hause hatte, sonst hätte ich das schräge Spektakel aus sicherer Entfernung beobachtet. Mögen die Spiele beginnen.

Nachtrag: Oh nee, weiter in der Reisekette gibt es wohl den Akt Nummer Zwei mit neuem Schauspieler, allerdings weitaus nerviger (und vermutlich alkoholgeschwängert).



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.09.2022 20:57 von J. aus Hakenfelde.
Zitat
Jay
Und irgendwo scheint bei der BVG die Kommunikationskette gebrochen zu sein. Zu Störungen auf der U5 gibt es (nahezu) keine Informationen mehr. Ich hab es jetzt schon mehrfach erlebt, dass weder bei Twitter noch auf den Bahnsteigen irgendwas an die Fahrgäste weitergegeben wurde.

Unterbesetzte Leitstelle durch kranke und ausscheidende Mitarbeiter. Die Ausbildung ist langwierig und setzt Erfahrungen im U-Bahnbetrieb voraus. Das Problem kann also selbst durch Neueinstellungen nicht beseitigt werden.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Unterbesetzte Leitstelle durch kranke und ausscheidende Mitarbeiter. Die Ausbildung ist langwierig und setzt Erfahrungen im U-Bahnbetrieb voraus. Das Problem kann also selbst durch Neueinstellungen nicht beseitigt werden.

Na, zur Toilette müssen wir ja wohl alle mal, aber das kann doch nicht so lange dauern, daß dafür gleich zusätzlich jemand eingestellt werden muß.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
der weiße bim
Unterbesetzte Leitstelle durch kranke und ausscheidende Mitarbeiter. Die Ausbildung ist langwierig und setzt Erfahrungen im U-Bahnbetrieb voraus. Das Problem kann also selbst durch Neueinstellungen nicht beseitigt werden.

Na, zur Toilette müssen wir ja wohl alle mal, aber das kann doch nicht so lange dauern, daß dafür gleich zusätzlich jemand eingestellt werden muß.

Der Toilettengang (und auch die Raucherpause) ist nicht das Problem. Viel mehr sind es die unbesetzten Posten der Weichensteller. Da fehlen einfach die Leute.
Zitat
Bd2001
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
der weiße bim
Unterbesetzte Leitstelle durch kranke und ausscheidende Mitarbeiter.

Na, zur Toilette müssen wir ja wohl alle mal, aber das kann doch nicht so lange dauern, daß dafür gleich zusätzlich jemand eingestellt werden muß.

Der Toilettengang (und auch die Raucherpause) ist nicht das Problem.

Nicht? Na was denn nun? Der weiße bim hat doch die ausscheidenden Mitarbeiter explizit erwähnt.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
Bd2001
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
der weiße bim
Unterbesetzte Leitstelle durch kranke und ausscheidende Mitarbeiter.

Na, zur Toilette müssen wir ja wohl alle mal, aber das kann doch nicht so lange dauern, daß dafür gleich zusätzlich jemand eingestellt werden muß.

Der Toilettengang (und auch die Raucherpause) ist nicht das Problem.

Nicht? Na was denn nun? Der weiße bim hat doch die ausscheidenden Mitarbeiter explizit erwähnt.

Du verlierst rückwärtig getrocknete Rebenfrüchte. 🙄

Er meint nicht aufm Klo ausscheidende, sondern aus dem Unternehmen ausscheidende Mitarbeiter, aber vermutlich wolltest du nur witzig sein 🤪
Zitat
Bd2001
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
der weiße bim
Unterbesetzte Leitstelle durch kranke und ausscheidende Mitarbeiter. Die Ausbildung ist langwierig und setzt Erfahrungen im U-Bahnbetrieb voraus. Das Problem kann also selbst durch Neueinstellungen nicht beseitigt werden.

Na, zur Toilette müssen wir ja wohl alle mal, aber das kann doch nicht so lange dauern, daß dafür gleich zusätzlich jemand eingestellt werden muß.

Der Toilettengang (und auch die Raucherpause) ist nicht das Problem. Viel mehr sind es die unbesetzten Posten der Weichensteller. Da fehlen einfach die Leute.

Warum mangelt die Fahrgastinformation wenn Weichenwärter fehlen?

*******
Das Gegenteil von ausbauen ist ausbauen.
Zitat
der weiße bim
Zitat
Jay
Und irgendwo scheint bei der BVG die Kommunikationskette gebrochen zu sein. Zu Störungen auf der U5 gibt es (nahezu) keine Informationen mehr. Ich hab es jetzt schon mehrfach erlebt, dass weder bei Twitter noch auf den Bahnsteigen irgendwas an die Fahrgäste weitergegeben wurde.

Unterbesetzte Leitstelle durch kranke und ausscheidende Mitarbeiter. Die Ausbildung ist langwierig und setzt Erfahrungen im U-Bahnbetrieb voraus. Das Problem kann also selbst durch Neueinstellungen nicht beseitigt werden.

Vielleicht hilft ja eine Teilmobilmachung.

—————————————————

Ich hab nen Bus und meine Busfahrerin heißt Layla, sie fährt schöner, schneller, geiler.
Zitat
Bumsi
Zitat
der weiße bim
Zitat
Jay
Und irgendwo scheint bei der BVG die Kommunikationskette gebrochen zu sein. Zu Störungen auf der U5 gibt es (nahezu) keine Informationen mehr. Ich hab es jetzt schon mehrfach erlebt, dass weder bei Twitter noch auf den Bahnsteigen irgendwas an die Fahrgäste weitergegeben wurde.

Unterbesetzte Leitstelle durch kranke und ausscheidende Mitarbeiter. Die Ausbildung ist langwierig und setzt Erfahrungen im U-Bahnbetrieb voraus. Das Problem kann also selbst durch Neueinstellungen nicht beseitigt werden.

Vielleicht hilft ja eine Teilmobilmachung.

Keine Sorge, schon längst hilft der Volkssturm aus, also Leute die jahrelang im ständigen Wechselschichtsystem waren und das aus vor allem gesundheitlichen oder familiären Gründen nicht länger konnten, wollten oder durften. Die überbrückten hin und wieder mal eine Krankmeldung der nachgerückten Leute, sind nun schon wochenlang im Schichtplan eingesetzt. Da sind weitere Ausfälle nicht ganz überraschend.

so long

Mario
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen