Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Verlängerung der Straßenbahn von Johannisthal Richtung Gropiusstadt (Planungsphase ab Oktober 2022)
geschrieben von krickstadt 
Ich meinte die mit der Querung, sorry.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
😂 🤮 😉😝🤦👍🤔 🙄😏
[mein.berlin.de]

Jetzt geht es los. Das PDF hat 93 Seiten bei eine Dateigröße von 7 MB: [meinberlin-media.liqd.net]
Zitat
ECG7C
[mein.berlin.de]

Jetzt geht es los. Das PDF hat 93 Seiten bei eine Dateigröße von 7 MB: [meinberlin-media.liqd.net]

Ich dachte eigentlich, dass die NME-Strecke auf ihre Stilllegung zu geht, da es keine Anschließer mehr gibt. Und nun sehe ich da ein seltsames Konstrukt mit einer dreigleisigen Straßenbahnstrecke mit überlappenden Lichtraumprofilen und in der Mitte ein Altbau-Straßenbahnwagen, der wohl die NME darstellen soll...

Klar, ich verstehe, wie sowas zu Stande kommt. Eisenbahnen und Straßenbahnen passen aus verschiedenen Gründen nicht zusammen - Stichwort Weichen und dann hat man ja noch Haltestellen, an denen man dann befürchtet dass eine Gefährdung der wartenden Fahrgäste entsteht, wenn ein 60 cm breiterer Zug mit 20 km/h durchrast.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.10.2022 12:06 von Nemo.
irgendwie war das doppelt!

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.10.2022 12:32 von Nemo.
Zitat

"ECG7C" am 7.10.2022 um 10.03 Uhr:

Jetzt geht es los.

Danke, für's Bescheid geben. Ich hab's total verpennt, an der Veranstaltung teilzunehmen (trotz oder gerade wegen Home Office).

Zitat

"Nemo" am 7.10.2022 um 12.04 Uhr:

Ich dachte eigentlich, dass die NME-Strecke auf ihre Stilllegung zu geht, da es keine Anschließer mehr gibt. Und nun sehe ich da ein seltsames Konstrukt mit einer dreigleisigen Straßenbahnstrecke mit überlappenden Lichtraumprofilen und in der Mitte ein Altbau-Straßenbahnwagen, der wohl die NME darstellen soll.

Es kommt noch seltsamer, schaue Dir 'mal bitte Seite 72 an. Da steht der "Hinweis: Eisenbahn und Straßenbahn auf gemeinsamem Vierschienengleis". Weiß jemand, was das für eine Konstruktion ist? Und gibt es nicht noch den "Anschließer Tanklager"?

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Vorab: Ich war gestern nicht dabei. Mir sieht das auf dem Querschnitt eher nach ein Sechs-Schienen-Gleis aus. Oder drei sehr eng aneinander liegende Gleiskörper. Zumindest so eng, dass Güterverkehr und Straßenbahnverkehr nicht gleichzeitig stattfinden kann.

Frage: Findet der NME-Güterverkehr dort nur nachts statt?

--
Das Gegenteil von umfahren ist umfahren.
Zitat

Thomas Krickstadt am 7.10.2022 um 12.40 Uhr:

[...] "Hinweis: Eisenbahn und Straßenbahn auf gemeinsamem Vierschienengleis" [...] Weiß jemand, was das für eine Konstruktion ist?

Könnte es sein, dass die Darstellung auf Seite 72 nicht wirklich drei sich überlappende Lichtraumprofile zeigen soll, sondern dass es zwei Straßenbahngleise gibt, die ein wenig mehr auseinanderliegen, und dann im gleichen Bereich des einen oder des anderen Straßenbahngleises zwei weitere Schienen für die (nicht elektrisch angetriebenen) NME-Züge existieren, die einen etwas größeren Abstand zu den Haltestellenbahnsteigen haben, und bei deren Fahrten Straßenbahnen in diese Richtung auf die NME-Züge warten müssen? Immerhin befindet sich das eine existierende NME-Gleis etwas weiter nördlich im Mittelstreifen der Stubenrauchstraße / im Zwickauer Damm.

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
krickstadt
Da steht der "Hinweis: Eisenbahn und Straßenbahn auf gemeinsamem Vierschienengleis". Weiß jemand, was das für eine Konstruktion ist?

Der Fachmann nennt sowas auch Gleisverschlingung. Spart Platz und ermöglicht unterschiedliche Schienenprofile, Spurweiten usw. im gleichen Raum ohne Weichen zu verwenden.


Am besten ist dieses Beispiel hier aus Kassel, wo man mit Einrichtungsfahrzeugen gemeinsam mit Güterzügen fährt und man daher ein 6-Schienengleis an der Haltestelle braucht. Die schmalen Straßenbahnen können so nach rechts an die Haltestelle ranfahren und die Güterzüge können Profilfrei in der Mitte durchfahren - mit übrigens 20km/h wurde mir damals bei der Besichtigung erzählt.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.10.2022 13:08 von Nemo.
Zitat

Florian Schulz am 7.10.2022 um 12.42 Uhr:

Findet der NME-Güterverkehr dort nur nachts statt?

Ich bilde mir, dass ich die Pfeife einer NME-Lok relativ häufig früh morgens (ca. 7 Uhr) oder am späten Nachmittag (ca. 17 Uhr) bei mir zu Hause (Nähe Lipschitzallee / Fritz-Erler-Allee) höre.

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
krickstadt
Zitat

"ECG7C" am 7.10.2022 um 10.03 Uhr:

Jetzt geht es los.

Danke, für's Bescheid geben. Ich hab's total verpennt, an der Veranstaltung teilzunehmen (trotz oder gerade wegen Home Office).

Zitat

"Nemo" am 7.10.2022 um 12.04 Uhr:

Ich dachte eigentlich, dass die NME-Strecke auf ihre Stilllegung zu geht, da es keine Anschließer mehr gibt. Und nun sehe ich da ein seltsames Konstrukt mit einer dreigleisigen Straßenbahnstrecke mit überlappenden Lichtraumprofilen und in der Mitte ein Altbau-Straßenbahnwagen, der wohl die NME darstellen soll.

Es kommt noch seltsamer, schaue Dir 'mal bitte Seite 72 an. Da steht der "Hinweis: Eisenbahn und Straßenbahn auf gemeinsamem Vierschienengleis". Weiß jemand, was das für eine Konstruktion ist? Und gibt es nicht noch den "Anschließer Tanklager"?

Gruß, Thomas

Ja, bevor sich hier etwas festsetzt - vielen Dank für den Hinweis auf den kleinen Beitext "Hinweis: Eisenbahn und Straßenbahn auf gemeinsamem Vierschienengleis" - das ist des Rätesls Lösung.

Nach gegenwärtigem Planungsstand ist vorgesehen, dass in Richtung Johannisthal ein Vierschienengleis für Straßenbahn und Eisenbahn angelegt wird. Analog zur Lösung z.B. in Bremen. Hintergrund sind u.a. die unterschiedlichen Lichtraumprofile, der Eisenbahnzug würde bei gemeinsamen Schienen mit seinem Lichtraumprofil den Haltestellenbereich überstreifen.
Pläne und Visualisierung für die "Detailbetrachtung 3" zeigen dies etwas deutlicher (Folien 39ff).

Das für die Querschnittsdarstellungen in der Präsentation verwendete einfache, aber für Laien gut verständliche Tool lässt die Darstellung eines "echten" Vierschienengleises nicht zu - daher hier dieses Hilfsbild und der Beitext.
Ingolf



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.10.2022 13:37 von Ingolf.
>Am besten ist dieses Beispiel hier aus Kassel,
Geil. Können sich da zwei Straßenbahnen begegnen? 😉

Heidekraut zum Hauptbahnhof
😂 🤮 😉😝🤦👍🤔 🙄😏
Zitat
Heidekraut
>Am besten ist dieses Beispiel hier aus Kassel,
Geil. Können sich da zwei Straßenbahnen begegnen? 😉

Ja aber nur einmal pro Fahrzeug
Zitat

"Ingolf" am 7.10.2022 um 13.30 Uhr:

[...] Nach gegenwärtigem Planungsstand ist vorgesehen, dass in Richtung Johannisthal ein Vierschienengleis für Straßenbahn und Eisenbahn angelegt wird.

Danke für diese Erläuterung (bist Du zufällig Mitglied des Planungsteams? ;-)).

Zitat

[...] Pläne und Visualisierung für die "Detailbetrachtung 3" zeigen dies etwas deutlicher

Meinst Du die Vogelperspektive auf die Kreuzung "Zwickauer Damm / Stubenrauchstraße / Neuköllner Straße" auf Folie 43 bzw. PDF-Seite 42?



Zitat

Das für die Querschnittsdarstellungen in der Präsentation verwendete einfache, aber für Laien gut verständliche Tool [...]

Das ist dann vermutlich das mit "Made with Streetmix" in den Querschnittsdarstellungen vorgestellte Tool.

Gruß, Thomas

PS: Die Darstellung des Eisenbahnfahrzeugs mit Stromabnehmer ist auch ein wenig missverständlich, denn zwei ineinander verschlungende Oberleitungen unterschiedlicher Spannung sind, glaube ich, nicht so einfach zu realisieren.

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.10.2022 15:02 von krickstadt.
Der Abschnitt Gropiusstadt, Fritz-Erler-Allee ist totaler Parallelverkehr mit der U7. Lehne ich ab. 😉

Heidekraut zum Hauptbahnhof
😂 🤮 😉😝🤦👍🤔 🙄😏
Ich finde es ja schade, dass der Weg über den Segelfliegerweg nichtmal eine betrachtete Variante wert war.

Darüber hinaus sind es schon verdammt viele Bäume, die hier gefällt werden sollen, das liegt hoffentlich an der Planungstiefe und wird nochmal besser. Auffällig sind hier z.B. die Querschnitte vom Sterndamm, welche einen verdammt engen Abstand zwischen der Bebauung zeigen, während in Wirklichkeit die Gebäude über mäßig genutzte Vorgärten oder gepflasterte Vorplätze verfügen.
Zitat
krickstadt am 7.10.22 14.58 Uhr
Zitat

Florian Schulz am 7.10.2022 um 12.42 Uhr:

Findet der NME-Güterverkehr dort nur nachts statt?

Ich bilde mir, dass ich die Pfeife einer NME-Lok relativ häufig früh morgens (ca. 7 Uhr) oder am späten Nachmittag (ca. 17 Uhr) bei mir zu Hause (Nähe Lipschitzallee / Fritz-Erler-Allee) höre.

Ja, Eisenbahnverkehr findet relativ regelmäßig statt.
Also entweder wird er eingestellt und Eisenbahnwagen per Culemeyer auf der (hoffentlich erhalten bleibenden) Straße zugestellt. Oder von 6 bis 8 und 16 bis 18 Uhr wird die Straßenbahn ab Johannisthal im Ersatzverkehr gefahren, so dass die Privatbahn ihre planfestgestellte Strecke befahren kann. Beides gleichzeitig (Eisenbahn nach EBO und Straßenbahn nach BOStrab) dürfte ausgeschlossen sein. Alternativ könnte die Straßenbahn wie in Kassel nach EBO fahren, und dazu alle Fahrer nach EBO ausgebildet und alle Straßenbahnfahrzeuge mit Zugsicherung, Radprofilen und Signalen nach EBO ausgerüstet und vom EBA neu zugelassen werden.
Link zur Wikipedia Lossetalbahn: [de.wikipedia.org]

so long

Mario



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.10.2022 22:54 von der weiße bim.
Zitat
der weiße bim
Zitat
krickstadt am 7.10.22 14.58 Uhr
Zitat

Florian Schulz am 7.10.2022 um 12.42 Uhr:

Findet der NME-Güterverkehr dort nur nachts statt?

Ich bilde mir, dass ich die Pfeife einer NME-Lok relativ häufig früh morgens (ca. 7 Uhr) oder am späten Nachmittag (ca. 17 Uhr) bei mir zu Hause (Nähe Lipschitzallee / Fritz-Erler-Allee) höre.

Ja, Eisenbahnverkehr findet relativ regelmäßig statt.
Also entweder wird er eingestellt und Eisenbahnwagen per Culemeyer auf der (hoffentlich erhalten bleibenden) Straße zugestellt. Oder von 6 bis 8 und 16 bis 18 Uhr wird die Straßenbahn ab Johannisthal im Ersatzverkehr gefahren, so dass die Privatbahn ihre planfestgestellte Strecke befahren kann. Beides gleichzeitig (Eisenbahn nach EBO und Straßenbahn nach BOStrab) dürfte ausgeschlossen sein. Alternativ könnte die Straßenbahn wie in Kassel nach EBO fahren, und dazu alle Fahrer nach EBO ausgebildet und alle Straßenbahnfahrzeuge mit Zugsicherung, Radprofilen und Signalen nach EBO ausgerüstet und vom EBA neu zugelassen werden.
Link zur Wikipedia Lossetalbahn: [de.wikipedia.org]

Ist das überhaupt eine Bahnstrecke? Reden wir hier nicht eher von einem Gleisanschluss? Du meinst also, dass die Planer hier einfach nur Papier produzieren ohne Kenntnis der rechtlichen Rahmenbedingungen? Warum sollte eine zeitliche Sperrung der Straßenbahnstrecke eigentlich 2 Stunden dauern, wenn der Zug da in 5min durch ist? Ein Bahnübergang sperrt man ja auch nicht 2 Stunden und da haben die Fahrer der Fahrzeuge in der Regel wesentlich weniger Disziplin und beachten die Regeln weniger.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat

"neuer" am 7.10.2022 um 22.15 Uhr:

Ich finde es ja schade, dass der Weg über den Segelfliegerweg nichtmal eine betrachtete Variante wert war.

Doch, eine Trasse vom Sterndamm Ecke Königsheideweg, abbiegend in den südöstlichen Königsheideweg bis Segelfliegerdamm, abbiegend in den südlichen Segelfliegerdamm und weiter bis Stubenrauchstraße wurde in der ersten Variantenuntersuchung in Betracht gezogen (sogar die weiter oben diskutierte Trasse "Lipschitzallee - Wildmeisterdamm - Trasse neben oder über der U7 bis zum U-Bahnhof Johannisthaler Chaussee" oder die komplette Trassenführung südwestlich des Teltowkanals auf der NME-Strecke scheinen kurz in Betracht gekommen zu sein ;-)). Siehe Seite 20 bzw. PDF-Seite 19 der Präsentation mit der "Trassenbewertung - Untersuchte Streckenabschnitte (Stufe 1)":



Da aber ein Ersatz der Buslinie M11 eines der wichtigsten Ziele zu sein scheint, wurden all' diese Varianten mit Stufe 1 aussortiert.

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
krickstadt

... Da steht der "Hinweis: Eisenbahn und Straßenbahn auf gemeinsamem Vierschienengleis". Weiß jemand, was das für eine Konstruktion ist? ...

Gruß, Thomas

Eine vergleichbare Konstruktion mit Vierschienengleis gibt es in Bremen. Kann man auch Google Maps gut erkennen. Gib einfach "Eduard-Schopf-Allee" ein, dann wirst du fündig.
All die grünen Linien waren Bestandteil der Trassenprüfung? Bei machen Linien wundert mich das. Der 160er-Bogen in dem schon Busse kaum durch kommen oder dieser komische Haken durch die Krokusstraße...

...wobei natürlich letztere einer Erschließung bedarf, denn in der Gegend wird das 400-Meter-Radios-Ziel gerissen. Aber mit der Straßenbahn?

Und wozu nochmal wird diese Werkbahntrasse erhalten?

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen