Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen November 2022
geschrieben von micha774 
Zitat
drstar
Zitat
krickstadt
Zitat

Florian Schulz am 21.11.2022 um 10 Uhr:

strecken.info berichtet von einem Schienenbruch im Bereich Sonnenallee.

Danke! [ leicht ergänztes ] Zitat:

Zitat

21.11.2022, 5.38 Uhr - vsl. 21.11.2022, 16 Uhr

Störung an Signalanlagen

Rotausleuchtung

Wegen eines Schienenbruchs im Bereich BSO [ Sonnenallee ] ist der Zugverkehr zwischen (BHER [ Hermannstraße ]) BNK [ Neukölln ] <> BTP [ Treptower Park ] nur eingleisig möglich.

Gruß, Thomas

Hmm, also wenn ein Schienenbruch eine Rotausleuchtung verursacht, sind da etwa noch Gleisstromkreise als Gleisfreimeldeanlage verbaut? Denn Achszähler würden sich ja daran nicht stören.

Hallo,

wenn ich es richtig sehe, gibt es zwischen Ausfahrt Neukölln und Einfahrt Treptower Park keinen Gleiswechsel. Und da Schöneweide zur Zeti auch verstümmelt ist, ist es nicht möglich, einen sinnvollen Fahrplan zu fahren, z.B. wo die eine Ringrichtung durchfährt und die andere Richtung im 10er Takt mit Kopf in Schöneweide fährt.

Mit freundlichen Grüßen

Theo
Selbst wenn Schöneweide eine prächtige Infrastruktur hätte, das würden die wohl nie operativ für einen längeren Zeitraum machen.

*******
Das Gegenteil von ausbauen ist ausbauen.
Momentan fährt bei der U7 nix nach Süden und Daisy weiß damit gar nix anzufangen.

Mal wird blinkend Rudow angezeigt, dann Britz-Süd, unterbrochen durch Betriebsstörung und Zugverspätung- Information folgt.

Die kam natürlich als ein leerer H-Zug mit Ziel Rudow im Bahnhof durchfuhr, sodaß es kaum einer verstehen konnte.

BVG „lernt“ langsam bei der S-Bahn was Kundeninfo angeht…
Pro Bahn fordert die Umbenennung des Bahnhofs "Flughafen BER - Terminal 5" in "Schönefeld". Wenn es wirklich bei der Schließung des T5 bleibt, ist das nur folgerichtig. Vielleicht hätte es dann auch Sinn, X7 und X71 ab Schönefeld-Nord über die A113 zu führen?
Zitat
def
Pro Bahn fordert die Umbenennung des Bahnhofs "Flughafen BER - Terminal 5" in "Schönefeld". Wenn es wirklich bei der Schließung des T5 bleibt, ist das nur folgerichtig. Vielleicht hätte es dann auch Sinn, X7 und X71 ab Schönefeld-Nord über die A113 zu führen?

Dafür kommt die Entscheidung der FBB einfach zu kurzfristig. Spätestens zum nächsten Fahrplanwechsel sollte es aber dann geschehen. Ist ja kein Hexenwerk, im Gegensatz zur Mohrenstraße........

Ob der X7 wirklich so viel schneller ist, über der A113?

Den Halt am Bahnhof Schönefeld sollte man jedenfalls nicht weglassen, auch für die Umsteigerelation zwischen Rudow und der S-Bahn.

Mal sehen, ob man die Millionen-Haltestelle vorm T5 wieder außer Betrieb und dafür die Haltestellen vor dem Bahnhof in Betrieb nehmen wird. Sinnvoll wäre es.
Zitat
micha774
Momentan fährt bei der U7 nix nach Süden und Daisy weiß damit gar nix anzufangen.

Mal wird blinkend Rudow angezeigt, dann Britz-Süd, unterbrochen durch Betriebsstörung und Zugverspätung- Information folgt.

Die kam natürlich als ein leerer H-Zug mit Ziel Rudow im Bahnhof durchfuhr, sodaß es kaum einer verstehen konnte.

BVG „lernt“ langsam bei der S-Bahn was Kundeninfo angeht…

Jetzt wird vorzeitig Britz-Süd ausgesetzt.
Zitat
Leyla

Den Halt am Bahnhof Schönefeld sollte man jedenfalls nicht weglassen, auch für die Umsteigerelation zwischen Rudow und der S-Bahn.

Einerseits ja. Andererseits kann man von Rudow aus auch mit dem 171er fahren - wenn da der Bedarf so hoch ist, kann der ja auch häufiger fahren. Für die Verbindung der gesamten anderen am Bahnhof Schönfeld endenden Buslinien mit dem Flughafen wäre ja auch die S-Bahn da.

Nur frage ich mich, welchen Sinn jetzt eigentlich der neue Busbahnhof hat. Eigentlich sollte man jetzt den alten - vor dem Bahnhof - wieder in Betrieb nehmen.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Leyla
Ob der X7 wirklich so viel schneller ist, über der A113?

Er spart sich ja, wenn ich das richtig vor Augen haben, zumindest eine Ampel?

Zitat
Leyla
Den Halt am Bahnhof Schönefeld sollte man jedenfalls nicht weglassen, auch für die Umsteigerelation zwischen Rudow und der S-Bahn.

Neben Nemos Hinweis auf den 171er: ist denn die Umsteigebeziehung wirklich so relevant? Richtung Altglienicke und Adlershof würde man aus dem Raum Rudow doch direkt den 162er oder 260er nehmen (und das, ohne Tarifzone AB zu verlassen); und Richtung Flughafen steigt man nicht um, weil der Bus direkt hinfährt. Vielleicht sieht das anders aus, wenn zwischen Flughafen, BAR und Waßmannsdorf (wie im Schönefelder Flächennutzungsplan vorgesehen) Gewerbegebiete entstanden sind, und ihnen dann auch S-Bahnhöfe zur Erschließung der neuen Arbeitsplätze - aber aktuell?
Ich fahre kein Auto, aber ich könnte mir mögliche Staus oder Klebeaktionen auf der A113 als problematisch erachten.

Auf dem Schleichweg zwischen T5 und T1-2 ist in der Regel Tote Hose.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.11.2022 15:11 von Leyla.
Zitat
Leyla
Ich fahre kein Auto, aber ich könnte mir mögliche Staus oder Klebeaktionen auf der A113 als problematisch erachten.

Auf dem Schleichweg zwischen T5 und T1-2 ist in der Regel Tote Hose.

Man wird wohl kaum den Fahrplan wegen so ein paar Klebedemonstranten ändern, zumal die auch immer an verschiedenen Orten zuschlagen äh zukleben.

Ich denke, dass die Leere auf dem Schleichweg der Grund ist, warum der Bus nicht die Autobahn nimmt - dort ist einfach nichts was den Busbetrieb stören kann. Die Gegend ist aber stark im Wandel. Also kann es sein, dass hier irgendwann (bald) die Rahmenbedingungen für die Autobahnnutzung sprechen, vor allem wenn man den Bahnhof Schönefeld nicht mehr anfährt.

Edit: Der 171 braucht zwischen Rudow und Bahnhof Schönfeld auch lediglich eine min länger als der Express.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.11.2022 15:30 von Nemo.
Zitat
Leyla
Ich fahre kein Auto,

Wie kommst Du denn dann nachts nach Oranienburg?


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Nemo
Zitat
Leyla
Ich fahre kein Auto, aber ich könnte mir mögliche Staus oder Klebeaktionen auf der A113 als problematisch erachten.

Auf dem Schleichweg zwischen T5 und T1-2 ist in der Regel Tote Hose.

Man wird wohl kaum den Fahrplan wegen so ein paar Klebedemonstranten ändern, zumal die auch immer an verschiedenen Orten zuschlagen äh zukleben.

Ich denke, dass die Leere auf dem Schleichweg der Grund ist, warum der Bus nicht die Autobahn nimmt - dort ist einfach nichts was den Busbetrieb stören kann. Die Gegend ist aber stark im Wandel. Also kann es sein, dass hier irgendwann (bald) die Rahmenbedingungen für die Autobahnnutzung sprechen, vor allem wenn man den Bahnhof Schönefeld nicht mehr anfährt.

Edit: Der 171 braucht zwischen Rudow und Bahnhof Schönfeld auch lediglich eine min länger als der Express.

Es gibt ausreichend häufig Störungen im S-Bahn und Regionalverkehr, die aus meiner Sicht den Halt auch weiterhin sinnvoll erscheinen lassen, weil dann die Kapazität zwischen beiden Bahnhöfen höher ist und das Betriebskonzept nicht extra angepasst werden muss.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Leyla
Den Halt am Bahnhof Schönefeld sollte man jedenfalls nicht weglassen, auch für die Umsteigerelation zwischen Rudow und der S-Bahn.

Der X7 hielt doch nie am Bahnhof, der fuhr immer durch.

Zitat
Leyla
Mal sehen, ob man die Millionen-Haltestelle vorm T5 wieder außer Betrieb und dafür die Haltestellen vor dem Bahnhof in Betrieb nehmen wird. Sinnvoll wäre es.

Sollten die Parkplätze vor dem T5 weiterhin genutzt werden, dann ist die Haltestelle vor dem T5 auch nicht ganz sinnlos.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
B-V 3313

Sollten die Parkplätze vor dem T5 weiterhin genutzt werden, dann ist die Haltestelle vor dem T5 auch nicht ganz sinnlos.

1. Gerade diese Parkplätze schreien doch eigentlich nach Bebauung, da vom Flughafen zu weit weg und trotzdem gute Verkehrsanbindung direkt am Bahnhof.
2. Können auch die Leute, die hier parken die S-Bahn nehmen.
3. Wo fahren eigentlich die ganzen Parkplatzshuttles hin?

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Nemo
Zitat
B-V 3313

Sollten die Parkplätze vor dem T5 weiterhin genutzt werden, dann ist die Haltestelle vor dem T5 auch nicht ganz sinnlos.

1. Gerade diese Parkplätze schreien doch eigentlich nach Bebauung, da vom Flughafen zu weit weg und trotzdem gute Verkehrsanbindung direkt am Bahnhof.
2. Können auch die Leute, die hier parken die S-Bahn nehmen.
3. Wo fahren eigentlich die ganzen Parkplatzshuttles hin?

Allein schon damit Franziska Giffeys Lieblings-U-Bahn-Projekt nicht gar so mau gegenüber einer Buslinie aussieht, darf die Linie X7 wohl kaum noch beschleunigt werden!

Spaß beiseite, wie sieht es denn mit der Kofinanzierung durch den Landkreis Dahme-Spreewald aus? Vielleicht macht man das eine und belässt dafür die X71 am Bahnhof Schönefeld, evtl. sogar mit Umweg über die Hans-Grade-Allee und/oder Endstation in Schönefeld statt am Flughafen? So wäre das auch eine direkte Einpendlerlinie retour.

Die Shuttlefunktion ist m.E. ohnehin Aufgabe der Flughafengesellschaft und nicht der BVG.
Stellwerksstörung im Bereich Ostbahnhof
S3 zwischen Karlshorst und Friedrichstraße unterbrochen
S5 und S7 zwischen Lichtenberg und Friedrichstraße unterbrochen
S75 zwischen Lichtenberg und Warschauer Straße unterbrochen
S9 zwischen Treptower Park und Friedrichstraße unterbrochen

Edit: Bereits nach wenigen Minuten wieder behoben worden, das ging fix! Die Express S3 Züge und die Verstärker auf der S5 verkehren aber trotzdem nicht, warum auch immer...



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.11.2022 14:35 von BusUndBahnAusBerlin.
Meiner Meinung nach wird der X71 aber gut von Fluggästen zwischen Mariendorf und den Gropiuspassagen angenommen, die die Direktverbindung zu schätzen wissen. Deshalb verbietet sich dort eigentlich die Zurückziehung zum Bahnhof.
Zitat
micha774
Meiner Meinung nach wird der X71 aber gut von Fluggästen zwischen Mariendorf und den Gropiuspassagen angenommen, die die Direktverbindung zu schätzen wissen. Deshalb verbietet sich dort eigentlich die Zurückziehung zum Bahnhof.

Und nicht nur Fluggäste benutzen den rege, sondern auch das Flughafenpersonal. Das und der 10er Takt ab Rudow verbieten die Zurückziehung zum S-Bahnhof.

Zitat
hvhasel
Spaß beiseite, wie sieht es denn mit der Kofinanzierung durch den Landkreis Dahme-Spreewald aus?
Die RVS bedient ja die Linien nach Lichtenrade(743), Grünau (263) und sind beim 744er mit drauf.


Zitat
def
Zitat
Leyla
Ob der X7 wirklich so viel schneller ist, über der A113?

Er spart sich ja, wenn ich das richtig vor Augen haben, zumindest eine Ampel?

Und die Ampel auf der Kreuzung Am Seegraben und die "Vorfahrsampeln" in der Jürgen Schumann Allee verlangsamen den Betrieb ungemein. Wenn man bedenkt, dass in Rudow 95 Prozent der Fahrgäste zum T1-2 wollen, verbietet sich jetzt, nach der Schließung von T5, eigentlich die Gondelei durch die Pampa, denn die Fahrt via Autobahn ab Schönefeld Nord geht halt doch wesentlich schneller. Und wenn es nur ein psychologischer Vorteil ist... Bei Störung auf der A113 (wie bei der o,g,Klebeaktion) wird dann eh über Am Seegraben und Schumannallee umgeleitet und der Verkehr bricht zusammen.
Trotzdem wundert es mich, dass am T5 immer wieder Fahrgaste zu/-aussteigen. Deswegen sollte dann eine der am T5 endenden Linien (vielleicht der 164er aus Köpenick, wie nachts) verlängert werden.
Zitat
Joe
Zitat
micha774
Meiner Meinung nach wird der X71 aber gut von Fluggästen zwischen Mariendorf und den Gropiuspassagen angenommen, die die Direktverbindung zu schätzen wissen. Deshalb verbietet sich dort eigentlich die Zurückziehung zum Bahnhof.

Und nicht nur Fluggäste benutzen den rege, sondern auch das Flughafenpersonal. Das und der 10er Takt ab Rudow verbieten die Zurückziehung zum S-Bahnhof.

Das verbietet überhaupt nichts. Das ist eine klare Kosten-Nutzen-Frage, die natürlich woanders getroffen wird.

Mit einem X7 über die Autobahn wäre die Kombination mit der U7 schneller und würde somit auch in der Fahrinfo priorisiert. Wenn die U6 so relevant für den Flughafen ist, sollte man vielleicht lieber über eine direktere Buslinie nachdenken.
Eben nicht. Wenn allein der X71 zum BER fährt, müsste er Fahrgäste von drei U7-Zügen aufnehmen, wenn noch mit Koffern, dann gute Nacht.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen