Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fragen 2023
geschrieben von GraphXBerlin 
Fragen 2023
03.01.2023 22:58
Ich hoffe der Thread mit der gleichen Frage wird nicht wieder gelöscht [Ironie]

Ich habe auf meinem PC letztens noch eine PDF vom VBB entdeckt: "Handbuch, VBB Richtlinien, Fahrgastinformation" von 01/2014.
Gab es hierzu mal eine Erweiterung oder Neuauflage. Auf der VBB-Seite fand ich nichts.
Re: Fragen 2023
04.01.2023 06:51
Guck mal hier:

[www.vbb.de]

*******
Das Gegenteil von ausbauen ist ausbauen.
Re: Fragen 2023
04.01.2023 07:29
Wenn man diesen Monat ein 29€ Abo abschließt.

a) endet das Abo automatisch?
b) hat man das Recht zur Sonderkündigung
c) muss man definitiv 12 Monate dabei sein?

... wenn das Abo dann später 49€ kostet.

Sowohl die Webseiten der BVG und Sbahn sind hier eindeutig bei c). Eigentlich bin ich nach meinem Rechtsemofinden eher bei b) wegen der Preiserhöhung. Weiß jemand genaueres?

*******
Das Gegenteil von ausbauen ist ausbauen.
Re: Fragen 2023
04.01.2023 07:45
Link BVG - Abo

Auf "Ich möchte während des Aktionszeitraums Abo-Kund*in werden. Wie wirkt sich die Aktion auf meinen Neuabschluss aus?" klicken und lesen... ;-)

b) stimmt also.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Re: Fragen 2023
04.01.2023 08:42
Zitat
Logital
Wenn man diesen Monat ein 29€ Abo abschließt.

a) endet das Abo automatisch?
b) hat man das Recht zur Sonderkündigung
c) muss man definitiv 12 Monate dabei sein?

... wenn das Abo dann später 49€ kostet.

Nein, ja, nein.

--
Das Gegenteil von umfahren ist umfahren.
Re: Fragen 2023
04.01.2023 12:04
Bei Preiserhöhungen besteht grundsätzlich ein Sonderkündigungsrecht, und zwar grundsätzlich. Egal, ob Telekommunikation, Monatskarten, Strom oder Gas - ist halt nur die Frage, ob man woanders einen günstigeren Tarif bekommt. Wird das Sonderkündigungsrecht vertraglich ausgeschlossen, kann dies sogar dazu führen, daß der Vertrag insgesamt sittenwidrig ist, weil er den Verbraucher unangemessen benachteiligt und somit sogar der Vertrag jederzeit gekündigt werden kann. Gleiches gilt bei fehlender Widerrufsbelehrung (dann läuft es halt über den Widerruf statt Kündigung).

/Edit: Text präzisiert

Dennis



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.01.2023 12:04 von drstar.
Jay
Re: Fragen 2023
04.01.2023 12:50
Zitat
drstar
Bei Preiserhöhungen besteht grundsätzlich ein Sonderkündigungsrecht, und zwar grundsätzlich. Egal, ob Telekommunikation, Monatskarten, Strom oder Gas - ist halt nur die Frage, ob man woanders einen günstigeren Tarif bekommt. Wird das Sonderkündigungsrecht vertraglich ausgeschlossen, kann dies sogar dazu führen, daß der Vertrag insgesamt sittenwidrig ist, weil er den Verbraucher unangemessen benachteiligt und somit sogar der Vertrag jederzeit gekündigt werden kann. Gleiches gilt bei fehlender Widerrufsbelehrung (dann läuft es halt über den Widerruf statt Kündigung).

/Edit: Text präzisiert

Da die Erhöhung auf den "Normalpreis" ist allerdings schon Teil der Vertragsschließung, insofern ist die Frage, ob ein Sonderkündigungsrecht besteht, durchaus berechtigt. In jedem Fall besteht ja auch die Möglichkeit regulär zu kündigen. Was für ein Sonderkündigungsrecht spricht, ist die aktuelle tarifliche Unklarheit bezüglich des 49€-Tickets. Da dafür die Konditionen noch nicht bekannt sind, können sie auch nicht Teil des Vertragsabschlusses sein.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Re: Fragen 2023
04.01.2023 14:07
Zitat
B-V 3313
Link BVG - Abo

Auf "Ich möchte während des Aktionszeitraums Abo-Kund*in werden. Wie wirkt sich die Aktion auf meinen Neuabschluss aus?" klicken und lesen... ;-)

b) stimmt also.

Genau die FAQ und diese Frage hatte ich selbst schon gefunden, den Absatz nur nicht zu Ende gelesen,sondern nach "Die Abonnement-Mindestvertragslaufzeit beträgt 12 Monate" aufgehört. Danke.

*******
Das Gegenteil von ausbauen ist ausbauen.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.01.2023 14:08 von Logital.
Re: Fragen 2023
04.01.2023 23:56
Zitat
Logital
Guck mal hier:

[www.vbb.de]
Vielen Dank !!
Re: Fragen 2023
05.01.2023 13:39
Mal ne schwierige Frage:
An der Haltestelle Landsberger/Allee befinden sich in den Dächern der Wartehallen neben den Lampen alte Lautsprecher.
Hab es hier mal An-/Durchsagen oder wozu waren bzw. Sind die Lautsprecher gut?

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Re: Fragen 2023
05.01.2023 13:43
Zitat
LariFari
Mal ne schwierige Frage:
An der Haltestelle Landsberger/Allee befinden sich in den Dächern der Wartehallen neben den Lampen alte Lautsprecher.
Hab es hier mal An-/Durchsagen oder wozu waren bzw. Sind die Lautsprecher gut?

Welche Haltestelle meinst du?
def
Re: Fragen 2023
05.01.2023 17:14
Zitat
LariFari
Mal ne schwierige Frage:
An der Haltestelle Landsberger/Allee befinden sich in den Dächern der Wartehallen neben den Lampen alte Lautsprecher.
Hab es hier mal An-/Durchsagen oder wozu waren bzw. Sind die Lautsprecher gut?

Ende der 90er hat man einige Haltestellen mit Lautsprechern ausgerüstet, um die Fahrgäste im Störungsfall informieren zu können. Ich erinnere mich dunkel an einen "Signal"-Artikel, in dem der "Rückfall in die ÖPNV-Steinzeit" statt einer Investition in moderner Anzeigen kritisiert wurde.
Re: Fragen 2023
05.01.2023 17:19
Zitat
def
Ende der 90er hat man einige Haltestellen mit Lautsprechern ausgerüstet, um die Fahrgäste im Störungsfall informieren zu können. Ich erinnere mich dunkel an einen "Signal"-Artikel, in dem der "Rückfall in die ÖPNV-Steinzeit" statt einer Investition in moderner Anzeigen kritisiert wurde.

Wurden die Haltestellen an der Strecke Alex I nicht damit eröffnet?

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Ich kenne die Lautsprecher nur von Alex I und weiß nicht, welche der vielen Haltestellen entlang der Landsberger Allee noch solche Anlagen hat. Auf dem Alex wurden sie groß beworben, ich habe sie aber allerhöchstens ein Mal in Aktion erlebt. Dem Zwei-Sinne-Prinzip folgend müssen sich Lautsprecher und "moderne Anzeiger" gar nicht ausschließen, im Gegenteil. Hätte man auch bei der IGEB wissen können.

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.01.2023 17:41 von Philipp Borchert.
Re: Fragen 2023
05.01.2023 19:22
Habe mal 2 Fragen zur U-Bahn:

1. aktuell gibt es in Britz Süd Richtung Rudow eine LA Stelle wo mit glaube 25 km/h durch die Weichen gefahren wird. Wo diese noch nicht war, hab es regelmäßig „Erhellung“, hat das damit zutun? Die Weichen sind ja alle eigentlich neu. Kaputt geht ja trotzdem am dauernd, bestes aktuelles Beispiel was immer Zeit kostet ist die kaputte Weiche in Wannsee (20er La Strecke) beim Regio.

2. sollen in Zukunft weitere Weichen eingebaut werden um den Zugverkehr bei Störungen flexibler zu machen? Was sehr begrüßenswert ist. Konkret auf der U7 einige vorgesehen mit den Neubau von Stellwerken?
Re: Fragen 2023
05.01.2023 23:06
Da ich aktuell in der Lehrter Straße häufiger vorbeikomme, habe ich jetzt schon zweimal dort einen Gelenkbus der Linie 410 dort gesehen. Ein "BVG Shuttle Richtung Alt-Tegel" und einen "BVG Shuttle Richtung Hauptbahnhof". Weiß jemand, was es damit auf sich hat.

Meine erste Vermutung wäre, dass dieser von Flix-Mobility bestellt worden wäre, um die beiden Station Hauptbahnhof und Alt-Tegel trotz der U-Bahn-Sperrung schnell miteinander zu verbinden. Aber das sind reinste Spekulationen meinerseits. Vielleicht kennt ja hier jemand den Grund.
Re: Fragen 2023
05.01.2023 23:22
[www.berlin.de]

—————————————————

Ich hab nen Bus und meine Busfahrerin heißt Layla, sie fährt schöner, schneller, weiter.
Re: Fragen 2023
05.01.2023 23:26
Zitat
Bumsi
[www.berlin.de]

Ah OK, danke! Daran hatte ich gar nicht gedacht.
Re: Fragen 2023
06.01.2023 14:18
Zitat
def
Zitat
LariFari
Mal ne schwierige Frage:
An der Haltestelle Landsberger/Allee befinden sich in den Dächern der Wartehallen neben den Lampen alte Lautsprecher.
Hab es hier mal An-/Durchsagen oder wozu waren bzw. Sind die Lautsprecher gut?

Ende der 90er hat man einige Haltestellen mit Lautsprechern ausgerüstet, um die Fahrgäste im Störungsfall informieren zu können. Ich erinnere mich dunkel an einen "Signal"-Artikel, in dem der "Rückfall in die ÖPNV-Steinzeit" statt einer Investition in moderner Anzeigen kritisiert wurde.

Zitat
Philipp Borchert
Ich kenne die Lautsprecher nur von Alex I und weiß nicht, welche der vielen Haltestellen entlang der Landsberger Allee noch solche Anlagen hat. Auf dem Alex wurden sie groß beworben, ich habe sie aber allerhöchstens ein Mal in Aktion erlebt. Dem Zwei-Sinne-Prinzip folgend müssen sich Lautsprecher und "moderne Anzeiger" gar nicht ausschließen, im Gegenteil. Hätte man auch bei der IGEB wissen können.

Vielen lieben Dank für eure schnellen Antworten. Hatte mir schon sowas gedacht, ich hab es nur noch nie gesehen vorher bzw. war mir einfach nicht aufgefallen.
Schönes Wochenende euch!

Zitat
ECG7C
Welche Haltestelle meinst du?

Ich hab es gesehen an der Haltestelle Landsberger Allee / Petersburger Straße der M10 Richtung Warschauer Str.

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Zitat
Philipp Borchert
Dem Zwei-Sinne-Prinzip folgend müssen sich Lautsprecher und "moderne Anzeiger" gar nicht ausschließen, im Gegenteil. Hätte man auch bei der IGEB wissen können.

Eben. Ich kenne es aus Basel, dort ist so gut, wie jede Haltestelle mit Anzeiger und Lautsprecher ausgestattet, wobei der Lautsprecher sogar in der Anzeige integriert ist. Bei Verkehrsstörungen wird dort auch umgehend alles, also Anzeiger und Lautsprecher, von der Leitstelle rege genutzt. Die Ansagen erfolgen auch in den Bussen und Straßenbahnen und so ist der Fahrgast innerhalb kürzester Zeit bestens im Bilde.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen