Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fahrzeugeinsatz nach Inbetriebnahme der U4
geschrieben von Herbert 
Moin,

gibt es eigentlich schon Informationen, wie das Fahrzeugkonzept mit der U4 aussehen wird? Schon für einen 10-Minuten-Takt dort braucht man ja mindestens vier zusätzliche Umläufe. Wenn auf der neuen Strecke nur DT4 und DT5 fahren dürfen, bräuchte man bei reinem DT5-Einsatz mindestens acht Exemplare im Dezember (und hätte dann nur Kurzzüge im 10-Minuten-Takt!). Sind die Planungen entsprechend oder zieht man voraussichtlich DT4 von U1/U2 ab?
U4
also ich frage mich wirklich, im Herbst 2012 wird die Strecke in die HafenCity aufgenommen,
wenn ich mir die Haltestelle anschaue, dann kommt man aus dem haltstellengebäude und steht auf dem Acker, ebenso der Aufzug der wirklich völlig verlassen dort steht.
Ich glaube kaum das sich dieses massiv bis in den herbst verändern wird.
warum sollte die U4 da dann hinfahren?
Überseequartier sicherlich ohne frage, aber Hafencity macht aus meiner sicht keinen sinn, zumindest nicht solange oben nichts fertig ist ....somit ist der fahrzeugeinsatz zu anfang geringer....
Zitat

Überseequartier sicherlich ohne frage, aber Hafencity macht aus meiner sicht keinen sinn, zumindest nicht solange oben nichts fertig ist ....somit ist der fahrzeugeinsatz zu anfang geringer....

Die eine Haltestelle bringt keinen Umlauf weniger. In Sachen Auslastung könnte man es natürlich erstmal mit 3 Wagen DT5 alle 10 Minuten probieren, unter der Gefahr, dass einige die 330 Mio. für so einen Betrieb etwas übertrieben finden.

PS: Minimalstbetrieb wäre wohl Überseequartier - Berliner Tor mit Kurzzügen alle 10 Minuten, oder? Da könnte man bei extrem sportlichen Wendezeiten mit zwei Umläufen hinkommen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.01.2012 17:48 von Herbert.
Wenn ich Herrn Sieg im Hamburgjournal richtig verstanden habe, will man im August 5 DT5 in den Fahrzeugeinsatz bringen. Ich halte es tatsächlich für möglich, dann bis Herbst drei weitere ausgeliefert zu bekommen.
Zitat
BruceMcLaren
Wenn ich Herrn Sieg im Hamburgjournal richtig verstanden habe, will man im August 5 DT5 in den Fahrzeugeinsatz bringen. Ich halte es tatsächlich für möglich, dann bis Herbst drei weitere ausgeliefert zu bekommen.

Gestern sagte einer der Teppichetagisten, daß man mit einer Zulassung für das Netz erst im Juni rechnet.
Derzeit darf der DT5 nach seiner Aussage nicht mal aus eigener Kraft von den Betriebsgleisen in Farmsen zum Versuchsgleis fahren -- selbst hier muß er geschleppt oder geschoben werden. Da das Versuchsgleis so gesehen nicht zum zulassungspflichtigen Teil des Netzes gehöre, dürfe er da dann auch aus eigener Kraft fahren.

Und dann will ein Herr Sieg (ja, ich weiß, wer das ist) im August 5 Einheiten zugelassen im Personenverkehr sehen? Ziemlich optimistisch, behaupte ich mal...

Andererseits sollen aktuell 301, 302 und 303 zum "Spielen" in Hennigsdorf rumgurken, 304 ist in Salzgitter nach seinem (K)Urlaub in Wien, 305 ist der mit der Beulenpest im Blech, 306 ist der von gestern. 307 und 308 sollen wagenbaulich nahezu fertig sein, 309 und 310 sollen wagenbaulich bereits begonnen sein. Danach müssen sie alle nach Hennigsdorf zur elektrischen Ausstattung. Und dann kommen die Zulassungsprozeduren.

Werden U-Bahn-Fahrzeuge eigentlich serienmäßig zugelassen -- oder ist für jedes Fahrzeug eine gründliche Einzelabnahme erforderlich?
Bei Pkw gibt es ja eine Serienzulassung zwischen Hersteller und zB TÜV und dann die vereinfachte Einzelzulassung, bei der nur noch die technische Sicherheit abgenommen wird.

Gruß Ingo
Nachdem der DT5 ja nun U4 Mümmelmannsberg geschildert hat, frage ich mich, ob die U4 jetzt doch zumindest zeitweise über Billstedt hinausfahren soll. Die Frage ist nur, ob das Not tut, schon jetzt endet ja in der NVZ jeder zweite Zug der U2 in Billstedt. Oder plant man etwa, die U2 generell nur noch alle zehn Minuten fahren zu lassen - sodass sich im Abschnitt Jungfernstieg - Billstedt (-Mümmelmannsberg) ein 5 Minuten-Takt ergibt? Dreiviertel des Tages würde das wahrscheinlich sogar reichen, da die Strecke Richtung Eimsbüttel ja wesentlich weniger stark ausgelastet ist.
@ INW
Es gibt da einen tollen Film, wie Autos gebaut werden: Der VW-Komplex.
Am Zählpunkt 8, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, kommen die fertigen Autos vom Band. Dort wird ein kurzes Testprogramm abgearbeitet. Und dann gehen die Wagen in den Vertrieb...
Grundsätzlich werden die großen Tests ja vorher gemacht, also in der Entwicklungsphase mit den Prototypen.

Bei der U-Bahn dürfte das im Wesentlichen vergleichbar sein. Erst entwickelt man das Fahrzeug nach den Vorgaben des Bestellers und den Vorgaben der Aufsichtsbehörden, baut es und macht alle nötigen und sehr umfangreichen Versuche und Testreihen. Wenn alles fertig und in Ordnung ist, macht man an den Prototypen eine Abnahmeprüfung, und dann gibt es eine Zulassung für den öffentlichen Personenverkehr. Selbstverständlich gibt es bei jedem einzelnen Fahrzeug weitere Abnahmeprüfungen, aber -so vermute ich- sind dies nur noch Funktionsprüfungen analog zum Vorserienfahrzeug. Prototypen in dem Sinne gibt es ja nicht mehr. Besser ausgedrückt sind dies Vorserienfahrzeuge. Das war auch beim DT-4 so. Da gab es ich meine 6 Vorserienfahrzeuge. Sie wurden später der endgültigen Serie angepasst. Beim DT-5 wird das nicht anders sein. Wenn erstmal das erste Fahrzeug (also 306) die Zulassung hat, wird das bei den folgenden Fahrzeugen recht schnell gehen.

Viele Grüße
Marcus



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.01.2012 20:25 von Netzspinne.
Ich denke mal, die Auslastung zur Eröffnung der Linie U4 in die Hafencity, wird vielleicht nur mit einem Kurzzug gefahren, wie auch immer 3/5 oder 4/4.
Wenn ich Richtig gesehen habe ist die Strecke Jungfernstieg<>HafenCity für den Gleiswechselbetrieb eingerichtet. Warum also nicht nur einfach ein Kurzzug pendel zwischen HafenCity expl. Überssequartier >< Jungfernstieg. Und die Hauptstrecke nach Billstedt/Mümmelmannsberg bleibt so wie sie jetzt auch gefahren wird, als U2.
Dann werden benötigt 3/5 und einen in Reserve.
Denn wer wird schon in die Wüste der HafenCity fahren wollen, im Herbst/Winter 2012
Ob bis dahin so viele Fahrzeuge DT 5 in Hamburg sind, seit Anfang Dezember ist einer in HH, ich glaube ein weiteres Fahrzeug ist noch nicht hier, es sagte am Samstag einer der dort anwesenden vor März kommt kein weiterer ...das ist noch lange hin
Und die Inbetriebnahme U4 steht vor der Tür.....
Also wenn der DT5 nur Jungfernstieg - Hafencity fährt, dann braucht er wegen fehlender Fahrgäste wirklich keine Mülleimer...

Scherz beiseite: ist es nicht viel sinnvoller, den DT5 auf der U3 einzusetzen? Die U2 und auch die U4 sind fast komplett unterirdisch, während das bei der U1 und U3 nicht der Fall ist - und die Klimaanlage ist daher natürlich auf der U1/U3 wichtiger. Und den DT5 auf der U3 einzusetzen ist ja wegen der Zuglänge sinnvoller als ihn auf der U1 einzusetzen.

Zur möglichen Taktausdünnung auf der U2-West: alle 5 Minuten ein DT4 Kurzzug ist deutlich attraktiver als alle 10 Minuten eine DT4-Doppeltraktion. Außerhalb der HVZ reichen da Kurzzüge, das ist richtig. Aber ein 10-Min-Takt wäre keine sonderlich tolle Sache. Damit würde man auch Fahrgäste verlieren.
Zitat
Raubtier
Also wenn der DT5 nur Jungfernstieg - Hafencity fährt, dann braucht er wegen fehlender Fahrgäste wirklich keine Mülleimer...

Scherz beiseite: ist es nicht viel sinnvoller, den DT5 auf der U3 einzusetzen? Die U2 und auch die U4 sind fast komplett unterirdisch, während das bei der U1 und U3 nicht der Fall ist - und die Klimaanlage ist daher natürlich auf der U1/U3 wichtiger. Und den DT5 auf der U3 einzusetzen ist ja wegen der Zuglänge sinnvoller als ihn auf der U1 einzusetzen.

Der DT-5 ist als Ersatz für den DT-3 entwickelt worden. Und wo wird der DT-3 heute eingesetzt? Richtig, auf der U3. Der DT-4 ist auf der U3 fehl am Platze, weil zu lang bzw zu kurz. Die U3 wird der Haupteinsatzort des DT-5 werden, dafür ist er optimiert. Dass er auch auf der U4 zum Einsatz kommen wird, ist eine reine Repräsentanzgeschichte: Schaut her: Neue Strecke - neue Züge! Auf der U1 und U2 kann er zwar auch bedarfsgerecht eingesetzt werden, aber das wird wohl vorerst nur selten passieren.

Übrigens: Eine U4 von Hafencity bis Jungfernstieg wird es nicht geben. Das hatten wir hier vor einigen Wochen erst.

Viele Grüße
Marcus



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.01.2012 21:12 von Netzspinne.
Zitat
Herbert
gibt es eigentlich schon Informationen, wie das Fahrzeugkonzept mit der U4 aussehen wird? Schon für einen 10-Minuten-Takt dort braucht man ja mindestens vier zusätzliche Umläufe. Wenn auf der neuen Strecke nur DT4 und DT5 fahren dürfen, bräuchte man bei reinem DT5-Einsatz mindestens acht Exemplare im Dezember (und hätte dann nur Kurzzüge im 10-Minuten-Takt!). Sind die Planungen entsprechend oder zieht man voraussichtlich DT4 von U1/U2 ab?

Wenn 301-308 bis Dezember zur Verfügung stehen, könnten diese auf der U4 fahren. Wenn nicht, werden DT4 von der U1 abgezogen und durch DT3-LZB und/oder DT2 ersetzt, was dann einige DT3-LZB- und DT2-Umläufe auf der U1 zur Folge haben könnte.
War es nicht einer mit der Gründe warum die U2/U3 getauscht haben das, der Ost abschnitt so überlastet war ? Dann bin ich mal der Meinung das die U4 mal bis Billstedt fahren wird für gute 325Mio€ kann man das doch mal hoffen ;)
Wir wissen alle, dass die neue U4 von Billstedt kommend über Jungfernstieg zur HafenCity Universität fahren wird.
Und offensichtlich teilweise auch über Billstedt hinaus...
Zitat
PAD
Nachdem der DT5 ja nun U4 Mümmelmannsberg geschildert hat, frage ich mich, ob die U4 jetzt doch zumindest zeitweise über Billstedt hinausfahren soll. Die Frage ist nur, ob das Not tut, schon jetzt endet ja in der NVZ jeder zweite Zug der U2 in Billstedt. Oder plant man etwa, die U2 generell nur noch alle zehn Minuten fahren zu lassen - sodass sich im Abschnitt Jungfernstieg - Billstedt (-Mümmelmannsberg) ein 5 Minuten-Takt ergibt? Dreiviertel des Tages würde das wahrscheinlich sogar reichen, da die Strecke Richtung Eimsbüttel ja wesentlich weniger stark ausgelastet ist.
Aber dann besteht die Gefahr, dass diese ganze Last auf die U3 am Schlump bzw. Rathaus fallen würde. Außerdem würde das den Leuten, die bis Niendorf Markt fahren müssen, auch nicht gerade schmecken, besonders falls sie notgedrungen auf den ohnehin chronisch überfüllten 5er umsteigen müssten. Wenn, dann könnte ich mir höchstens vorstellen, dass die Spät-HVZ-Verstärker nach Hagenbecks Tierpark bis Schlump zurückgenommen werden können, aber auch das glaube ich nicht.

Eine Radikalreduzierung der U2 auf einen generellen 10-Minuten-Takt (und Nachtverkehr im 20-Minuten-Takt zwischen Niendorf Markt und Mümmelmannsberg) halte ich daher für absolut ausgeschlossen. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass die U4 am Anfang den 10 Minuten-Regeltakt zwischen Hafencity und Berliner Tor fahren wird und sonst alle 20 Minuten nach Billstedt. Gegebenenfalls könnte die U4 einige der Umläufe der U2 nach Bunny Hill übernehmen (z.B. am Freitag, wo der 5-Min-Takt zwischen Niendorf und Mümmelmannsberg schon am frühen Nachmittag beginnt). Außerdem denke ich, würde die U4, bis sie sich etabliert hat im Netz, einstweilen keinen Nachtverkehr an Wochenenden und Feiertagen haben; wenn doch, dann höchstens einen 20-Minuten-Takt, oder sogar einen 30-Minuten-Takt zwischen Hafencity und Berliner Tor, so dass Überangebote mit der U2 weitesgehend vermieden werden können.

Grüße,

Richie

"Auftrag ausgeführt. Dieser Zug ist garantiert schwarzfahrerfrei!" - Amboss, der Kontrolator
Zitat

Gegebenenfalls könnte die U4 einige der Umläufe der U2 nach Bunny Hill übernehmen (z.B. am Freitag, wo der 5-Min-Takt zwischen Niendorf und Mümmelmannsberg schon am frühen Nachmittag beginnt).

Nach dem Linientausch sollten etliche U2-Fahrten im Spätverkehr ja bereits Jungfernstieg enden. (Billstedt ab 23.15, 23.35, 23.55, 0.15 und retour) Kurzfristig wurde das noch auf Schlump verlagert. Da könnte ich mir vorstellen, dass diese Fahrten mit der U4-Eröffnung entsprechende Kandidaten für eine "Umverlagerung" sind und sie fortan unter der U4-Flagge fahren werden.
Am Samstag beim Schnuppertag sagte ein Hochbahnmitarbeiter, dass die ersten DT5 auf der U3 eingesetzt werden sollen. Also schätze ich mal, dass auf der U4 zunächst DT4 fahren werden.
Hier scheinen ja einige sehr davon überzeugt zu sein, dass die U-Bahn in die HafenCity nur mässig besetzt sein wird. Zumindest in der Hauptverkehrszeit dürftet ihr euch täuschen - wenn man sich mal die Auslastung der 3 Metrobuslinien zwischen Petrikirche und HafenCity zwischen 8 und 9 Uhr morgens einmal ansieht...

Tobias
Zitat
Ringbahn


Eine Radikalreduzierung der U2 auf einen generellen 10-Minuten-Takt (und Nachtverkehr im 20-Minuten-Takt zwischen Niendorf Markt und Mümmelmannsberg) halte ich daher für absolut ausgeschlossen.

Das war auch keine Forderung, sondern eher eine Vermutung bzw. Befürchtung. Die U4 bis Mümmel zu ziehen, macht nunmal einfach keinen Sinn.Ein zusätzliches Angebot wird sich kaum lohnen, sonst wären die Verbindungen heute bereits anders. Und eine Verschiebung einiger Fahrten von der U2 auf die U4 finde ich auch unsinnig - erstens hat mann da Taktsprünge und zweitens ist das nicht besonders fahrgastfreundlich.
Zitat
McPom
Hier scheinen ja einige sehr davon überzeugt zu sein, dass die U-Bahn in die HafenCity nur mässig besetzt sein wird. Zumindest in der Hauptverkehrszeit dürftet ihr euch täuschen - wenn man sich mal die Auslastung der 3 Metrobuslinien zwischen Petrikirche und HafenCity zwischen 8 und 9 Uhr morgens einmal ansieht...
Naja, meine Aussage bezieht sich mehr auf den Regelverkehr außerhalb der HVZ, obwohl ich der Meinung bin, dass es einstweilen keinen Grund gibt für einen durchgehenden 5-Minuten-Takt auf der gesamten U4, höchstens einen 10-Minuten-Takt nach Billstedt und 5-Minuten-Takt nach Berliner Tor. Anderenfalls gäbe es möglicherweise ein Überangebot für den Anfang. Dasselbe für den Nachtverkehr.
Zitat
PAD
Das war auch keine Forderung, sondern eher eine Vermutung bzw. Befürchtung. Die U4 bis Mümmel zu ziehen, macht nunmal einfach keinen Sinn.Ein zusätzliches Angebot wird sich kaum lohnen, sonst wären die Verbindungen heute bereits anders. Und eine Verschiebung einiger Fahrten von der U2 auf die U4 finde ich auch unsinnig - erstens hat mann da Taktsprünge und zweitens ist das nicht besonders fahrgastfreundlich.
Ich habe es auch nicht als Forderung verstanden, aber dennoch muss es ein Grund geben, weshalb selbst die DT3 mit ihren Rollbändern, wo die Linie fix mit dem Ziel verknüpft ist (anders als beim DT2 und den LZBs) eine U4 nach Mümmelmannsberg ausschildern können. Vielleicht hält sich die Hochbahn die Option offen, z.B. für zusätzliche Verstärkerfahrten in Lastrichtung (z.B. wie bei den U3-Verstärkern ab Saarlandstraße).

Grüße,

Richie

"Auftrag ausgeführt. Dieser Zug ist garantiert schwarzfahrerfrei!" - Amboss, der Kontrolator
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen