Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Störungen des Betriebs durch den OSZE-Gipfel
geschrieben von Herbert 
- U3 fährt an der Haltestelle Rathaus ohne Halt durch
- [NEU] Vollsperrung? Verbindungsbahn
Also, auf der HVV-Webseite (Aktuelle Meldungen) ist ein Überblick.
Von der Verbindungsbahn steht da (noch) nichts.
Die Regionalzüge aus S-H enden ab heute 21 Uhr bis Freitag in Altona, die A1 fährt in der gleichen Zeit nur bis Eidelstedt. Zumindest die A1 macht wenig Sinn, wenn die zwei Bummel-LINTs von der Polizei nicht durchgelassen werden, aber die S-Bahn alle 2 Minuten durchrauscht. Die Polizei hat schon auf beiden Seiten der S-Bahn, also auch auf der Seite, die gar nicht zur Messe zeigt, Zäune mit NATO-Draht errichtet.
Ach so.
Ich dachte die S-Bahn ist auch betroffen.
Wobei ich freilich nicht verstehe warum die RE/RB nicht auch durchfahren können.
Beidseitiges einzäunen ergibt allerdings Sinn, ich vermute man möchte generell verhindern dass Leute auf die Gleise kommen.
Zitat

Ich dachte die S-Bahn ist auch betroffen.

Offiziell nicht. Aber es gibt für mich keinen Sinn, dass sie die A1 und sämtliche Regionalzüge ausfallen lassen, die Strecke von beiden Seiten mit NATO-Draht einzäunen und dann ausgerechnet den S-Bahn-Betrieb unbeeinträchtigt lassen.

Zitat

Beidseitiges einzäunen ergibt allerdings Sinn, ich vermute man möchte generell verhindern dass Leute auf die Gleise kommen.

Aber nur auf den 200 m dort? Es steht ohnehin alles voll mit Polizei, die Kehre Sternschanze hat gestern bereits das USK aus Bayern zum Stützpunkt auserkoren.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.12.2016 12:59 von Herbert.
Sinn macht da vieles nicht. U-Rathaus ist gesperrt, während auf dem Rathausmarkt Tausende Menschen den Weihnachtsmarkt besuchen.
Die S11, S21 und S31 fahren weiterhin über die Verbindungsbahn.

Der Sinn der Einschränkungen auf den anderen Linien besteht darin, dass pro Gleis und Richtung zwischen Dammtor und Sternschanze jeweils nur 1 Zug unterwegs sein soll.

Dieser wird dann jeweils bei der Durchfahrt auf alle möglichen Daten gescannt. Daher kann es bei der S-Bahn zu Verzögerungen kommen, aber die Bahnen werden erstmal fahren.

Wer interne Kenntnisse hat, weiß auch, welchen Sinn das ergibt. Daher: Bitte weniger Spekulatius, mehr Wissen. Den Rest werden wir am Donnerstag sehen. Sicher gibt es noch viele operative Unsicherheiten, so dass auch ggf. Züge ausfallen können.
Zitat
zurückbleiben-bitte
Sinn macht da vieles nicht. U-Rathaus ist gesperrt, während auf dem Rathausmarkt Tausende Menschen den Weihnachtsmarkt besuchen.

Für die U2 Messehallen sind bisher auch keinerlei Maßnahmen angekündigt, obwohl der eine Ausgang zum Messeeingang Süd schon in der Sonderzone liegt.
Ich vermute mal dass der Ausgang zur Messe noch gesperrt wird und dann alle Fahrgäste den Ausgang zum Sievekingplatz nehmen müssen.
Wehe wenn dann mal wieder dort die Rolltreppe aufwärst nicht funktioniert...

mfg fox

---
"Ich bringe unseren Busfahrern noch sportlicheres Fahren bei"
Reza "Racer" F., Gruppenleiter Betriebsrennsport
Ach der Weihnachtsmarkt ist geöffnet? Das ist ja wirklich Unsinn. Der Busbetrieb scheint jetzt wieder halbwegs zu laufen, gegen 19 Uhr karte die 5 an der Hoheluftbrücke.
Zitat
PAD
Ach der Weihnachtsmarkt ist geöffnet? Das ist ja wirklich Unsinn.

Ich vermute (und ich meine es auch gelesen zu haben) das man anfänglich nur den U-Bahn Ausgang direkt am Rathaus schließen wollte.
Und das wiederum ist glaub ich aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt (also nicht OSZE Sicherheit sondern einfach Fluchtwege mäßig ein Ausgang pro Bahnsteig suboptimal ist/nicht genügt).
Zitat
PAD
Der Busbetrieb scheint jetzt wieder halbwegs zu laufen, gegen 19 Uhr karte die 5 an der Hoheluftbrücke.

Stand um halb 6 an der Bushaltestelle Grindelhof und es kamen 5 Busse zeitgleich... müssten, wenn ich mich richtig erinnere, 4 5er und ein 4er gewesen sein.
Zitat
flor!an
Zitat
PAD
Ach der Weihnachtsmarkt ist geöffnet? Das ist ja wirklich Unsinn.

Ich vermute (und ich meine es auch gelesen zu haben) das man anfänglich nur den U-Bahn Ausgang direkt am Rathaus schließen wollte.
Und das wiederum ist glaub ich aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt (also nicht OSZE Sicherheit sondern einfach Fluchtwege mäßig ein Ausgang pro Bahnsteig suboptimal ist/nicht genügt).

Demnach dürften ja U-Stationen wie Mönckebergstraße oder Sternschanze gar nie in Betrieb genommen worden sein. Wird wohl doch ein aktueller OSZE-Sperrzonen-Sicherheitsfaktor sein.

----

Vor dem Bahnhof Ahrensburg parken seit heute morgen 3 Mannschaftswagen der Bundespolizei - wohl für den (eher unwahrscheinlichen) Fall, wenn bekannt wird, dass Störer/Randalierer per Bahn in Richtung Hamburg anreisen... Jedenfalls darf sich die Bäckerfiliale im Bahnhof durch die Präsenz über erhöhte Umsätze freuen.
U Messehallen scheint noch komplett zugänglich. Es steht nur ein Mitarbeiter der Hochbahn-Wache auf dem Podest in Bahnsteigmitte.
Zitat
Railjet
Zitat
flor!an
Zitat
PAD
Ach der Weihnachtsmarkt ist geöffnet? Das ist ja wirklich Unsinn.

Ich vermute (und ich meine es auch gelesen zu haben) das man anfänglich nur den U-Bahn Ausgang direkt am Rathaus schließen wollte.
Und das wiederum ist glaub ich aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt (also nicht OSZE Sicherheit sondern einfach Fluchtwege mäßig ein Ausgang pro Bahnsteig suboptimal ist/nicht genügt).

Demnach dürften ja U-Stationen wie Mönckebergstraße oder Sternschanze gar nie in Betrieb genommen worden sein. Wird wohl doch ein aktueller OSZE-Sperrzonen-Sicherheitsfaktor sein.

Doch, denn zumindest U-Sterschanze verfügt über einen Rettungsweg "über die Gleise" am Nördlichen Ende des Bahnsteigs. Siehe das "Notausgangsschild" auf dem Stationsschild. An der Mönckebergstraße bin ich ich mir jedoch nicht sicher.

Aber natürlich kann es auch sein, dass jemand nach dem Motto "Safty First" gedacht/geplant hat ;)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.12.2016 07:46 von flor!an.
Zitat

Dieser wird dann jeweils bei der Durchfahrt auf alle möglichen Daten gescannt. Daher kann es bei der S-Bahn zu Verzögerungen kommen, aber die Bahnen werden erstmal fahren.

Ah, wo genau steht denn die Technik dafür?

Mittlerweile wurde die S2 eingestellt, die S11 wird durch den Tunnel umgeleitet wegen polizeilich angeordneter Einschränkung Verbindungsbahn.
Ich habs mir noch am Dammtor angeschaut:

Die Züge Richtung Sternschanze ließen tatsächlich immer gehörigen Abstand bei der Ausfahrt.
Richtung Hauptbahnhof hielten die Züge ganz vorn, was den Betrieb durch Völkerwanderungen insbesondere bei den Kurzzügen zusätzlich unnötig einschränkte. Es gab Durchsagen zur "Langzugtafel" - aber wer bitte weiß, was damit gemeint ist?
DB Sicherheit fuhr in jedem? Zug nur Sternschanze - Dammtor im ersten Wagen zu zweit mit und stieg dann wieder aus.
Der Busverkehr ist gestern Abend wieder weitgehend lahmgelegt worden. Der 5 begann stadtauswärts diesmal auch an der Hohenluftbrücke und nicht schon am Bezirksamt, weil die Busspur zwischen den beiden Haltestellen als Parkplatz für die Überlieger benutzt wurde. Da standen gut 15 Busse und haben auf ihren Wiedereinsatz gewartet.
Hier mal etwas schlechte Handybilder - aber besser sowas als gar nicht - zur Doku des OSZE-Chaos:
Rückstau an der Gärtnerstraße aufgrund von Korridorfahrt:

Grindelalle zwischen U-Hoheluftbrücke und Bezirksamt Eimsbüttel als Riesenparkplatz - oder auch "Weihnachtliche Lichterkette"




Saludos,
Felipe
Zitat
Herbert
Mittlerweile wurde die S2 eingestellt, die S11 wird durch den Tunnel umgeleitet wegen polizeilich angeordneter Einschränkung Verbindungsbahn.

Warum muss die S2 ausfallen, wenn die S1 alle 5 Minuten fährt? Ging früher schon mal beides.

Schon ganz schön frech, dass die Polizei bestimmt, wann wo welche Züge fahren. Immerhin zahlen die Fahrgäste den vollen Preis, bekommen aber weniger Zugfahrten. Und das nur wegen der (vermeintlichen) Sicherheit von son paar Hansels.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen