Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
IGA 2017
geschrieben von Harald Tschirner 
Re: IGA 2017
19.05.2017 23:25
Deswegen schrieb er es ja...

Übrigens erlebt man zur positiven Überraschung doch recht oft Fahrer, die bei Hitze im Bus doch die Fenster aufschließen und direkt öffnen, vor allem in GN05.

Wobei wir jetzt hier etwas vom eigentlichen Thema abkommen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.05.2017 23:25 von VBB/HVV.
Re: IGA 2017
17.08.2017 07:46
Die Seilbahn wird nach IGA-Ende nicht in den VBB-Tarif integriert.
Klick

Meine Meinung: Dann kann man sie auch gleich abbauen und braucht sie nicht erst noch drei Jahre dem Vandalismus preisgeben.
Großartige Beförderungszahlen wird man hier nicht mehr erreichen.
def
Re: IGA 2017
17.08.2017 08:11
Zitat
kuwe73
Die Seilbahn wird nach IGA-Ende nicht in den VBB-Tarif integriert.
Klick

Meine Meinung: Dann kann man sie auch gleich abbauen und braucht sie nicht erst noch drei Jahre dem Vandalismus preisgeben.
Großartige Beförderungszahlen wird man hier nicht mehr erreichen.

Wieso nicht? (Und müssen es überhaupt "großartige" Beförderungszahlen sein, um die Kosten zu decken?) Die Gärten der Welt waren ja auch schon vor der IGA beliebtes Ausflugsziel, wieso sollten sie es hinterher nicht sein - und mit ihnen die Seilbahn?

Die Frage ist, ob sich irgendwann notwendige größere Investitionen wirtschaftlich rechtfertigen lassen. Aber die stellt sich ja bei einer neuen Bahn vorerst nicht.
Re: IGA 2017
17.08.2017 09:21
Die Seilbahn wird es für Berlin aber nicht geschenkt geben. Das wäre eine große Anfangsinvestition.

Bäderbahn
Re: IGA 2017
17.08.2017 19:33
^^

Ach, schade... Aber gut, das war abzusehen. War klar, dass da niemand Bock hat, Zuschüsse für zu zahlen.

Ich habe aber keinen Zweifel daran, dass die Seilbahn nach der IGA wird kostendeckend betrieben werden können. (Was für ein gräßlicher Satz, tschuldigung dafür). Die Besucherzahlen der GdW zeigte in den vergangenen Jahren linear nach oben und hätten auch ohne IGA dieses Jahr wahrscheinlich die Millionenmarke geknackt. Nachdem es bisher keine Schienen-Anbindung des Geländes gab, wurde jetzt der Bahnhof Kienberg als 'Gateway' zum ganzen Areal aufgebaut. Das ist zwar umwegbehaftet, aber für die meisten Besucher sehr schnell und bequem. Es ist zu erwarten, dass auch nach der IGA ein Großteil der Besucher der GdW über U5>Seilbahn anreisen. Ob der Preis für die Seilbahn nun im VBB-Ticket oder in der Eintrittskarte zu den Gärten enthalten ist, bleibt für den Benutzer doch Rillenschiene.

Die laufenden Kosten sind sehr gering und sollten sich ohne Probleme eigenwirtschaftlich reinholen lassen. Ob die Investitionskosten sich in der Nutzungszeit wieder reinholen lassen, ist ein andere Frage. 14 Mio. hat der Spaß gekostet, nach meinen Informationen müsste LEITNER über die IGA ca. 4 Mio. an Eintrittskartenerlösen erhalten. 10 to go. Sportlich.

@Bäderbahn - es stand nie zur Debatte, dass Berlin die Seibahn kaufte, oder auch nur einen Cent 'investierte'. Einzig der Betrieb hätte 'subventioniert' werden können: im Rahmen einer ganz normalen Bestellung von Verkehrsleistungen. Eigentümer der Anlage ist - und wäre immer gewesen - die Leitner AG. Die führt auch in allen Szenarien den Betrieb durch - gelbe BVG-Kabinen hätte es an diesem Seil nie gegeben.

Der Vertrag sah von Anfang an einen mindestes dreijährigen Betrieb nach der IGA vor, ob bestellt oder eigenwirtschaftlich. Danach gilt die Konzession noch weitere 12 oder 15 Jahre (unterschiedliche Quellen). In dieser Zeit kann Leitner mit der Bahn machen, was sie wollen - abbauen, verschrotten, weiterverkaufen, ... oder weiterbetreiben. Das ist dann aber eine rein unternehmerische Entscheidung bei der die öffentliche Hand nix zu melden hat.
Re: IGA 2017
17.08.2017 23:02
So wie es jetzt aussieht, wird der EIII-Zug höchstwahrscheinlich nicht mehr während der IGA eingesetzt.
Jay
Re: IGA 2017
17.08.2017 23:34
Zitat
Henning
So wie es jetzt aussieht, wird der EIII-Zug höchstwahrscheinlich nicht mehr während der IGA eingesetzt.

Die IGA geht noch knapp zwei Monate und der dichte Zugverkehr auf der U5, der derzeit den Einsatz verhindern würde, endet nächste Woche. Also einfach noch ein wenig in Geduld üben.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.08.2017 23:35 von Jay.
Re: IGA 2017
18.08.2017 00:34
Der EIII/5U-Zug wurde nach dem Besuch der Radsatzdrehbank in Britz in den letzten Tagen auf der Straße nach Friedrichsfelde überführt.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Re: IGA 2017
18.08.2017 15:26
Zitat
Harald Tschirner
Der EIII/5U-Zug wurde nach dem Besuch der Radsatzdrehbank in Britz in den letzten Tagen auf der Straße nach Friedrichsfelde überführt.

Der wird dann aber bestimmt nur zwischen Frankfurter Allee und Hönow eingesetzt.
Re: IGA 2017
22.08.2017 08:50
Zitat
kuwe73
Die Seilbahn wird nach IGA-Ende nicht in den VBB-Tarif integriert.
Klick

Zitat aus diesem Artikel der "Berliner Morgenpost" (Funke Medien) vom 18.8.17:

Zitat
dpa: "Senat: IGA-Seilbahn wird kein öffentliches Verkehrsmittel"
Die Berliner Senatsverwaltung für Umwelt sieht die Seilbahn der Internationalen Gartenausstellung (IGA) künftig nicht als öffentliches Verkehrsmittel. Seilbahnen hätten dafür kein Potenzial, heißt es in der Antwort

In dieser kategorischen Allgemeinheit ist das falsch.

Richtig ist, daß Seilbahnen kein Allheilmittel für jede Situation sind, aber vernünftig eingesetzt, können Seilbahnen sehr wohl als öffentliche Verkehrsmittel dienen. Siehe La Paz und El Alto in Bolivian und diverse Städte in Columbien. Auch eine Hängebahn wie in Wuppertal taugt nicht für jede Verkehrssituation.

Ob diese Berliner Seilbahn im Rahmen der IGA auch nach dem Ende dieser Veranstaltung Bedürfnisse des öffentlichen Personennahverkehrs erfüllen kann, wage ich nicht zu beurteilen.

Aber es gibt andere Seilbahnen, die für Gartenschauen gebaut worden sind, die auch danach noch laufen. So die beiden rheinquerenden Bahnen, einmal in Koblenz und noch viel älter in Köln, wo sie allerdings nicht in das Tarifsystem des öffentlichen Nahverkehrssystems eingebunden ist, sondern eher touristische Bedürfnisse erfüllt.

------------
Die Forumsleitung muß endlich persönliche Herabsetzungen und Pöbeleien unterbinden



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.08.2017 08:51 von L.Willms.
Re: IGA 2017
22.08.2017 10:44
Zitat
L.Willms
In dieser kategorischen Allgemeinheit ist das falsch.

Der Satz war mir auch sauer aufgestoßen.

~ Es nützt nichts dass du schlau bist wenn du doof bist. Hagen Rether ~
Re: IGA 2017
22.08.2017 11:17
Dann könnte man auch die Bahn im Britzer Garten mitaufnehmen.

Ist doch dann der Weg vom Buckower Damm zur Mohriner Allee kürzer. :-)

Weiß man den wenigstens wie hoch der Fahrpreis sein wird für die Seilbahn? Wenn wie in Köln wäre das abschreckend.
Re: Schwebende Bahnen
22.08.2017 12:18
Zitat
schallundrausch
Zitat
Harald Tschirner
Etwas OT und lange her: ein Video von einer ungewöhnlichen Gartenschaubahn-Variante 1975 in Mannheim [m.youtube.com]

Gucke da, der "Aerobus" von Gerhard Müller. "Its time has come" sagt der Käufer des Patents vor ca. einem Vierteljahrhundert. Es hat aber nach der Buga 1975 in Mannheim nie wieder so eine Installation gegeben.

Zitat
schallundrausch
Ok, dann hab ich aber auch noch eine "Seilbahn im weitesten Sinne..."

Kabinenbahn, fährt auf Stahlschienen, (kuppelbar) angetrieben durch ein Zugseil, durch Kettenförderer im Stationsumlauf und durch Linearmotoren [sic!] zum Beschleunigen/Verzögern in/aus den Stationen. Sowas Verrücktes können auch nur Japaner imaginieren.
Youtu.be

Keine Seilbahn, sondern wie der "Aerobus" eine Hängebahn, deren Trage- und Führungswerk eine auf dem Kopf stehende T-Schiene ist, die von den Rädern umklammert wird. Der Aerobus ist davon eine Spezialform, indem das Tragwerk auf geraden Strecken eine Hängebrücke ist... Weiter verbreitet ist das System "SAFEGE", wo ein Paar von Innenlaufrollen innerhalb eines kastenförmigen, unten offenen Trägers läuft (z.B. "H-Bahn" in Dortmund und "Skytrain" am Flughafen Düsseldorf). Beides kann man bei Gardinenschienen bewundern... Siehe de.Wikipedia.org über "Hängebahn"

------------
Die Forumsleitung muß endlich persönliche Herabsetzungen und Pöbeleien unterbinden



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.08.2017 12:22 von L.Willms.
Re: IGA 2017
22.08.2017 12:59
Zitat
L.Willms
Zitat
dpa: "Senat: IGA-Seilbahn wird kein öffentliches Verkehrsmittel"
Die Berliner Senatsverwaltung für Umwelt sieht die Seilbahn der Internationalen Gartenausstellung (IGA) künftig nicht als öffentliches Verkehrsmittel. Seilbahnen hätten dafür kein Potenzial, heißt es in der Antwort

In dieser kategorischen Allgemeinheit ist das falsch.

Da der Berliner Senat für das Land Berlin spricht, ist das durchaus nicht verkehrt.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Re: Schwebende Bahnen
22.08.2017 14:50
Zitat
L.Willms
Zitat
schallundrausch
Zitat
Harald Tschirner
Etwas OT und lange her: ein Video von einer ungewöhnlichen Gartenschaubahn-Variante 1975 in Mannheim [m.youtube.com]

Gucke da, der "Aerobus" von Gerhard Müller.
Zitat
schallundrausch
Ok, dann hab ich aber auch noch eine "Seilbahn im weitesten Sinne..."

Keine Seilbahn, sondern wie der "Aerobus" eine Hängebahn, deren Trage- und Führungswerk eine auf dem Kopf stehende T-Schiene ist, die von den Rädern umklammert wird. Der Aerobus ist davon eine Spezialform, indem das Tragwerk auf geraden Strecken eine Hängebrücke ist..

Und der "Aerobus" nach System Müller ist auch keine Seilbahn. Das Fahrzeug hängt ja nicht an einem Seil, sondern fährt mit Rädern auf der T-Schiene. Diese Schiene ist das Trag- und Spurführungswerk. Sie ist eine Hängebrücke. Die Golden Gate Bridge in San Francisco ist auch keine Seilbahn, nur weil die Fahrbahn an Seilen hängt, genausowenig wie es die Niagara Falls Suspension Bridge war:


Bei einer Seilbahn hängt das Fahrzeug an einem zwischen zwei festen Punkten gespannten flexiblen Seil, und das Fahrzeug teilt durch sein Gewicht das Seil in zwei Abschnitte jeweils vom Fahrzeug zu dem nächsten festen Punkt. An einer Seilbahn kann ein Fahrzeug vernünftigerweise nur an einem Punkt des Seiles hängen, sonst müßte das Seil nur waagerecht verlaufen.

Bei einer Hängebrücke ist eine mehr oder minder feste Fahrbahn, die von zahlreichen senkrecht hängenden Seilen getragen wird, die an einem zwischen zwei festen Punkten durchhängendem Seil befestigt sind.

Ich hoffe, meine Worte waren nicht zu unverständlich...

------------
Die Forumsleitung muß endlich persönliche Herabsetzungen und Pöbeleien unterbinden
Re: Schwebende Bahnen
22.08.2017 17:25
Und das hat mit der IGA 2017 was zu tun?

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
So...jetzt haben wir noch 'ne gute Woche IGA. Bislang gibt es noch keine Informationen darüber, wie es konkret weiter geht. Wie wird vor Allem der Betrieb der Seilbahn weiter gehen? Täglich, nur am Wochenende oder nur an ganz ausgewählten Tagen? Und zu jeder Jahreszeit oder im Saisonbetrieb? Und: Was wird's kosten?

~ Es nützt nichts dass du schlau bist wenn du doof bist. Hagen Rether ~
Zitat aus [www.rbb24.de]

40 Hektar Park bleiben von über hundert Hektar IGA-Gelände, die Seilbahn, der Wolkenhain - all das ist neu und bleibt für alle.

Bäderbahn
Re: Schwebende Bahnen
08.10.2017 08:21
Heute und nächsten Sonntag, den letzten Tag kommt man mal fürn Zehner aufs Gelände.
Re: Schwebende Bahnen
08.10.2017 08:31
Oh, super, danke für die Info!

*******
Logital bei Twitter.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen