Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Flexity F8Z Serienlieferung (III)
geschrieben von S4289 
Zitat
Jay
Zitat
tram-kenner
Sollten die F6 nicht auf die M1 da wegen zu kurzer Haltestelle am U-Eberswalder Richtung Pankow ?

Da ist nichts zu kurz. 40 Meter passen. Die M1 soll zum Fahrplanwechsel auf F8Z umgestellt und im Takt auf 7,5 bzw. 15 verdichtet werden, was die Kapazität in etwa verdoppelt.

Ich werde da immer noch nicht schlau draus. Versteht mich nicht falsch, ich bin ja selber Nutznießer der Maßnahme. Aber warum gönnt man der M1 mal knapp 100% mehr und lässt auf den ebenso überlasteten Linien M2 und M10 weiter F6 rumkurven? Warum schaut man sich nicht erst einmal an, wie das mit 7,5-Min-Takt und 30-m-Zügen aussieht? Warum gleich das ganz große Paket?

Mario, kannst Du näher beschreiben wann und wie die geltende Einsatzbeschränkung für F8 in der Kastanienallee aufgehoben werden wird? Irgendwo in einem anderen Thread wurde neulich kolportiert, diese gelte für die 12, aber nicht für die M1? Wie ist so etwas möglich?
Die Beschränkung für Flexity allgemein gilt auf dem Ast für die 12 nördlich vom U Eberswalder Str. Bis Wisbyer Straße (Wegen Abstand Haltestellenbord und Wagenkasten). Bei einer Störung auf der M1 in der Schönhauser Allee zwischen Eberswalder Str. und Bornholmer Str. ist aber genau diese Strecke die Umleitungsstrecke für die Züge der von Süden kommenden M1, andernfalls wäre bereits am Hackeschen Markt Schluß für die M1 mangels anderer Abzweige.
Die Pappelallee wird auch für reichlich Ein- und Aussetzer der M 1 benötigt.
Zitat
tramfahrer
Die Beschränkung für Flexity allgemein gilt auf dem Ast für die 12 nördlich vom U Eberswalder Str. Bis Wisbyer Straße (Wegen Abstand Haltestellenbord und Wagenkasten).

Betrifft also den gesamten Straßenzug Pappelallee/Stahlheimer Str. - der in den letzten Jahren komplett "neu gemacht" wurde, inkusive verlegter neu angelegter barrierefreier Haltestellen. Die sind neu, aber wirklich alle oder zum Teil nicht Flex-tauglich?
Zitat
tramfahrer
Die Beschränkung für Flexity allgemein gilt auf dem Ast für die 12 nördlich vom U Eberswalder Str. Bis Wisbyer Straße (Wegen Abstand Haltestellenbord und Wagenkasten). Bei einer Störung auf der M1 in der Schönhauser Allee zwischen Eberswalder Str. und Bornholmer Str. ist aber genau diese Strecke die Umleitungsstrecke für die Züge der von Süden kommenden M1, andernfalls wäre bereits am Hackeschen Markt Schluß für die M1 mangels anderer Abzweige.

Nur waren in der Pappelallee schon desöfteren Flexitybahnen im regulären Fahrgastbetrieb im Einsatz. Und zwar bei baubedingten Linienkopplungen M2/12. Mir ist bisher nichts von Schäden an Fahrzeugen, Fahrgästen und Haltestellen zu Ohren gekommen...

Ingolf
Das war aber m.W. alles vor dem Umbau der Haltestelle U Eberswalder Str./Pappelallee und dem Anstoß eines Flexitys gegen den neuen Haltestellenbord.
Gestern wurden mit F8Z Sonderfahrten auf der M1 getätigt und an Engstellen geschaut ob es passt. Mal sehen.
Zitat
tramfahrer
Das war aber m.W. alles vor dem Umbau der Haltestelle U Eberswalder Str./Pappelallee und dem Anstoß eines Flexitys gegen den neuen Haltestellenbord.

Oh, interessant, erzähl mehr! Wann und wie ist das genau passiert?

Wir reden doch hier über das neue Haltestellenpaar, das dieser Tage gerade fertiggebaut wird? Diese Haltestelle hatte ja schon seit einigen Jahren Haltestellenkaps, diese wurden im Rahmen der Umgestaltung der Pappelallee nochmal auf den aktuellen Standard (mit Kasseler Kombibord) umgebaut. Kann es sein, dass es sich um eine bauzeitliche Einschränkung handelte?

Das ergibt für mich alles keine Sinn. Wir hatten doch vor wenigen Wochen darüber diskutiert, dass der Flexity auf Höhe der Bahnsteigborde genau die 2,30 m Breite der GT hat und erst auf Hüfthöhe sich zu den vollen 2,40 m aufweitet. Wie konnte es dann zu einer Bahnsteiganfahrt kommen?
Ja...genau dieses neuen Kap stadtauswärts von vor ein paar Jahren, ragte zu weit ins Profil...rums ist eine Fahrschule mit Flex gegen gedonnert. Daher auch der erneute Umbau.
Der GT müsste ein paar wenige Zentimeter höher sein als der Flex. Zumindest ist da immer eine minimale "Stufe". Da waren die 2,30 wohl knapp über dem Bord...beim Flex halt nicht :)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.10.2017 22:35 von tramfahrer.
Zitat
der weiße bim
Zitat
tramfahrer
Das ist kein Trend, sondern operativ und hält längstens bis zum Fahrplanwechsel. Dann werden die Wagen auf der M1 gebraucht.

Damit dürfte es auf den Linien M2 und M10 noch länger bei F6Z bleiben.

Nicht notwendigerweise, oder? Ich meine mal gelesen zu haben(vielleicht war s auch nur n Gerücht?), das man einfach die GTUs von der M1 mit entspr. vielen F8Z/E von der M4 tauscht, wo die GTUs dann als Doppeltraktionen fahren....stimmt das?
Zitat
BobV
Ich meine mal gelesen zu haben(vielleicht war s auch nur n Gerücht?), das man einfach die GTUs von der M1 mit entspr. vielen F8Z/E von der M4 tauscht, wo die GTUs dann als Doppeltraktionen fahren....stimmt das?

So einfach ist das nicht. Drei bis vier Doppel-GT sind ja bereits im Tagesverkehr unterwegs, entsprechend abgelöste F8Z auf M2 und M10. Die M1 braucht aber mindestens 16 F8, die M2 12 und die M10 19 Stück. Pro Jahr werden etwa 25 Neuwagen geliefert. Jeder kann sich leicht ausrechnen, wie lange es dauern wird.

so long

Mario
Das stimmt schon aber es sind bereits 76 F8Z und 40 F8E da. Das entspricht 116 F8er. Da dürfte sowas doch machbar sein.
Zitat
benny96
Das stimmt schon aber es sind bereits 76 F8Z und 40 F8E da. Das entspricht 116 F8er.

Bis auf etwa 20% Werkstatt-Reserve stehen die ja nicht rum, sondern sind flächendeckend auf den Linien M4, M5, M6, M8, M13 und 50 im Einsatz.

so long

Mario
Wagen 9076 ist dann übrigens der 150. Flexity, der in Kürze feierlich und mit einer besonderen Beklebung übergeben werden soll...
Planmäßig wird es ab Fahrplanwechsel auf der M10 ganze 0 (in Worten: NULL) F8Z geben.
Zitat
tramfahrer
Planmäßig wird es ab Fahrplanwechsel auf der M10 ganze 0 (in Worten: NULL) F8Z geben.

Und was wäre da der Gedanke dahinter? Abwarten bis genügend Neufahrzeuge zur Verfügung stehen und komplett umstellen, anstatt Schrittweise?


Wohin gehen dann eigentlich die F6? Es scheint ja so als wären auf immer mehr Linien gleich F8 gefragt. Wenn die M1 jetzt auch noch komplett umgestellt wird, werden die F8 ja fast totale Mehrheit der Umläufe stellen. Abwechslung bieten dann vor Allem die M2/M10 und die GT-Traktionen auf der M4.
Ohne jetzt zu wissen, ob's schon irgendwo besprochen wurde - gäbe es denn eigentlich die Option auf die Verlängerung der F6Z zu F8Z? Offenbar können wir ja langfristig mit den Kurzen gar nichts mehr anfangen...

~ Es nützt nichts dass du schlau bist wenn du du doof bist. Hagen Rether ~
War nicht sogar schon mal die Rede von F10Z ?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.10.2017 19:32 von Paul1405.
Zitat
Philipp Borchert
Ohne jetzt zu wissen, ob's schon irgendwo besprochen wurde - gäbe es denn eigentlich die Option auf die Verlängerung der F6Z zu F8Z? Offenbar können wir ja langfristig mit den Kurzen gar nichts mehr anfangen...

Warum nicht? Im Köpenicker Netz werden die Kurzen noch jahrelang gute Dienste leisten, wenn der letzte GT in den Museumsbestand aufgenommen wurde.

Die Verlängerung von F6 zu F8 wurde beim Prototyptriebwagen 3001 praktisch erprobt. In der Summe kostete der F6E plus Verlängerung ganz erheblich mehr als ein fabrikneuer F8E. Deshalb wurden alle noch ausstehenden F6 gleich als F8 gefertigt.

Die Nachfolgegeneration der Flexity wird es dann wieder in der 30-Meterausführung, jedoch traktionsfähig geben. Damit ließen sich in der Hauptverkehrszeit 60-Meterzüge bilden, die die Haltestellenlänge von 62 Metern besser als die geplanten einteiligen 50- oder 55-Meterwagen ausnutzen. Für letztere müsste ohnehin noch ein neuer Betriebshof gebaut oder ein bestehender grundlegend erneuert werden.

so long

Mario
Zitat
Philipp Borchert
Ohne jetzt zu wissen, ob's schon irgendwo besprochen wurde - gäbe es denn eigentlich die Option auf die Verlängerung der F6Z zu F8Z? Offenbar können wir ja langfristig mit den Kurzen gar nichts mehr anfangen...

12, 16, 18, je nachdem wie schnell man vorankommt auf weiteren Strecken eben auch noch 21 und Köpenicker Linien.

Sobald die Strecke(n) tauglich sind, M17 mit F8 und 27 mit F6Z. Dann reichen auch GT6 auf der 37.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen