Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Minderleistungen bei der S-Bahn ab Juni 2017
geschrieben von Arec 
Zitat
TobiBER
Heute ist wieder Stimmung in der Bude....

Zitat

wegen einer Weichenstörung im Bereich Schönholz kann der 10-Minuten-Takt der Linie S1 nur zwischen Wannsee - Gesundbrunnen angeboten werden.

Wegen Signal- und Weichenstörungen (nach Kabeldiebstahl) im Bereich Pankow verkehrt die Linie S2 zwischen Blankenfelde - Pankow, sowie Blankenburg - Bernau.
Zwischen Pankow - Blankenburg verkehrt ein Pendelzug im 20-Minuten-Takt.
Abfahrzeiten in Pankow: 11; 31; 51
Abfahrzeiten in Blankenburg: 01; 21; 41
Der 10-Minuten-Takt der Linie S2 kann nur zwischen Lichtenrade - Nordbahnhof angeboten werden.

Die Linie S8 verkehrt nicht zwischen Landsberger Allee - Blankenburg.
Die Züge nach Birkenwerder verkehren ab Blankenburg: 09; 29; 49.

Die Linie S9 verkehrt nicht zwischen Landsberger Allee - Pankow.

Wegen einer Weichenstörung in Treptower Park kommt es auf den Linien S8 und S9 zu Verspätungen.

Nach einer Weichenstörung in Tempelhof kommt es auf den Linien S41 und S46 noch zu Verspätungen.

Heute läuft der S-Bahnverkehr wieder wie erwartet. :)
Gestern Abend gegen 18:30 Uhr gab es im Bereich Pankow eine Signalstörung, S2 und S25 verkehrten dort nicht. Ich bin mit einer S2 von Buch kommend in Blankenburg gestrandet, dort wurden die Fahrgäste sich selbst überlassen.

Ich hoffe, dass man im neuen Verkehrsvertrag mal empfindliche Strafen für mangelhafte Leistungen aufgenommen hat. Entweder fehlen Triebfahrzeugführer, es sind nicht genug Wagen einsatzbereit oder es gibt Probleme mit der Infrastruktur. Es vergeht kaum ein Tag, an dem die S-Bahn oder ihr Mutterkonzern aufgrund von mangelhafter Organisation Schuld an diversen Zugausfällen sind. Seit der großen Krise 2008 sehe ich keine wesentlichen Verbesserungen.
Wobei ich mich frage, warum bei

"wegen einer Weichenstörung (nach Kabeldiebstahl) im Bereich Schönholz verkehrt die Linie S1 nur im 20-Minuten-Takt."

die S1 nur alle 20 Minuten fährt. Da setzt doch nichts in Schönholz aus?!

Die Störung soll noch bis morgen andauern.
Zitat
Tradibahner
Die Weichen vertragen weder Kälte noch Hitze, die Infrastruktur ist total vernachlässigt worden. Aber, an diesen Störungen sind ja auch, nach Meinung einiger S-Bahner hier, die Fahrgäste schuld, den ansonsten kommt man ja nicht auf eine Störungsquote von über 80%, an denen die Fahrgäste eine Mitschuld an den Störungen haben.


Wo findest du eigentlich immer die ganzen Komma`s ?
Zitat
jan1144
Wo findest du eigentlich immer die ganzen Komma`s ?

Wer sowohl typografisch als auch orthografisch falsche Apostrophe nutzt, sollte vielleicht die Füße stillhalten.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.06.2017 23:50 von nicolaas.
Die Woche fängt ja gut an:

Abweichungen im Betriebsablauf

(Aktualisiert am 12.06. um 04:04 Uhr, weiterhin gültig)
Sehr geehrte Fahrgäste,

wegen einer Weichenstörung im Bereich Wollankstraße - Schönholz kann es auf den Linien S1 und S25 zu Verspätungen kommen.
Der 10-Minuten-Takt auf der Linie S1 kann nur zwischen Wannsee - Gesundbrunnen angeboten werden.
Die Linie S85 verkehrt zwischen Grünau - Nordbahnhof.

Wir bitten um Entschuldigung.

[twitter.com]

[twitter.com]

MfG Holger



[tradibahner.de]


S42 ist auch schon aus dem Takt und schleppt bis zu plus 8 mit sich rum.
Ob es wirklich nur Infrastruktur-Störungen sind? Oder auch wirklicher Mangel an Fahrzeugen und Fahrpersonal den man so verschleiert?

Zitat
S-Bahn Berlin GmbH
S-Bahn Berlin Deutsche Bahn
Abweichungen im Betriebsablauf

(Aktualisiert am 12.06. um 07:10 Uhr, weiterhin gültig)
Sehr geehrte Fahrgäste,

wegen einer Weichenstörung im Bereich Wollankstraße - Schönholz kann es auf den Linien S1 und S25 zu Verspätungen kommen.
Der 10-Minuten-Takt auf der Linie S1 kann nur zwischen Wannsee - Gesundbrunnen angeboten werden.

Wegen mehrerer Signalstörungen zwischen Landsberger Allee und Schönhauser Allee kommt es auf den Linien S41, S42, S8, S85 und S9 zu Verspätungen und Ausfällen.

* Linie S9 verkehrt abweichend zwischen Treptower Park und Flughafen Schönefeld.
* Linie S85 verkehrt nicht.

Wir bitten um Entschuldigung.

[twitter.com]

[twitter.com]

[twitter.com]

MfG Holger



[tradibahner.de]


S42 aktuell mit bis zu +14 und 2 Ausfällen.
Zitat
nicolaas
Zitat
jan1144
Wo findest du eigentlich immer die ganzen Komma`s ?

Wer sowohl typografisch als auch orthografisch falsche Apostrophe nutzt, sollte vielleicht die Füße stillhalten.

Dito!



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.06.2017 09:41 von jan1144.
Zitat
Tradibahner
Ob es wirklich nur Infrastruktur-Störungen sind? Oder auch wirklicher Mangel an Fahrzeugen und Fahrpersonal den man so verschleiert?

Ich glaube das Problem ist das schlechte Baumanagement der S-Bahn. Ich weiß noch als sobald am Wochenende auf der S3 an der Strecke und den Signalen gebaut wurde und die Fahrgäste beim dritten Mal wussten, dass Montag früh nach dem Abschluss der Arbeiten nichts funktionieren wird und so kam es dann auch. Dauerte meist bis Dienstag Nachmittag, das wird beim Ring derselbe Fall sein.
Fahrzeugstörung S2: [twitter.com]

MfG Holger



[tradibahner.de]


Zitat
jan1144
Zitat
Tradibahner
Die Weichen vertragen weder Kälte noch Hitze, die Infrastruktur ist total vernachlässigt worden. Aber, an diesen Störungen sind ja auch, nach Meinung einiger S-Bahner hier, die Fahrgäste schuld, den ansonsten kommt man ja nicht auf eine Störungsquote von über 80%, an denen die Fahrgäste eine Mitschuld an den Störungen haben.


Wo findest du eigentlich immer die ganzen Komma`s ?

Wahrscheinlich im Duden. Oder störst du dich an dem einem Komma zu viel? Sicher hat er es in waiser Voraussicht benutzt, um den geneigten Leser vor Komma`s zu schützen, hat jedoch nicht mit deiner Hartnäckigkeit gerechnet.
Hoi, ich will ja gar nicht bestreiten, dass sicherlich einige Ausfälle auch hausgemacht sind, Fahrermangel, Fahrzeugmangel, sicherlich auch Personalmangel bei der Wartung der Infrastruktur...

Aber ich muss leider auch subjektiv feststellen, dass die Notarzteinsätze, die Polizeieinsätze und v.a. gerade dieses Wochenende Kabeldiebstähle wieder hochkonjunktur haben...

Was soll man denn da noch machen?
Die gesetzlichen Regelungen lassen heutzutage ein "hauptsache es fährt irgendwie" einfach nicht mehr zu - zu Recht! Sicherheit geht nun einmal vor.

So sehr es Probleme gibt, so sehr jammern wir hier in Berlin aber auch sehr hohem Niveau. Das heißt nicht, dass es nicht noch besser gehen kann. Aber mit einem permanentem Bashing erreiche ich nur eins: Die Motivation der Mitarbeiter sinkt. Und es gibt immernoch den Unterschied zwischen einem gewissenhaften aber demotiviertem Mitarbeiter und einem gewissenhaften, motiviertem Mitarbeiter.

Des Weiteren denke ich - bei aller Aufmerksamkeit, die die vielen Ausfälle, verdienen - dieses Forum an sich auch nicht ganz der richtige Ansprechpartner ist.


MfG
Ro



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.06.2017 14:25 von RobertM.
Immerhin können wir uns nun mit einer Metropole vergleichen. New York hat massive Probleme mit seiner Subway wegen *tralalala* eingeschränkter Wartung. Dort sind es allerdings die politischen Bahn-Oberen, die für das Chaos verantwortlich sind, weil der Herr Gouverneur den Herrn Bürgermeister nicht mag und ihm mal so richtig eins reinwürgen wollte.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Nachdem die Polizei gegen 16 Uhr bei den Metallkisten in der M10 Entwarnung gab, es wurde auch der S+Regionalverkehr eingestellt, bin ich neugierig, wie lange die S-Bahn benötigt, den Verkehr wieder hochzufahren. Man zieht ja gerne solche Sperrungen unnütz in die Länge.

MfG Holger



[tradibahner.de]


Zitat
Tradibahner
Nachdem die Polizei gegen 16 Uhr bei den Metallkisten in der M10 Entwarnung gab, es wurde auch der S+Regionalverkehr eingestellt, bin ich neugierig, wie lange die S-Bahn benötigt, den Verkehr wieder hochzufahren. Man zieht ja gerne solche Sperrungen unnütz in die Länge.

Vor allem, da der fragliche Straßenbahnwagen mit den unklaren Gegenständen vom S-Bahnhof einen halben Kilometer entfernt stand.
Hier noch mal der betroffene Wagen der M10 (leider mit Mast vor der Bahn, da ich das Bild aus dem fahrenden Zug aufgenommen habe):

so long

Mario


Zitat
der weiße bim
Zitat
Tradibahner
Nachdem die Polizei gegen 16 Uhr bei den Metallkisten in der M10 Entwarnung gab, es wurde auch der S+Regionalverkehr eingestellt, bin ich neugierig, wie lange die S-Bahn benötigt, den Verkehr wieder hochzufahren. Man zieht ja gerne solche Sperrungen unnütz in die Länge.

Vor allem, da der fragliche Straßenbahnwagen mit den unklaren Gegenständen vom S-Bahnhof einen halben Kilometer entfernt stand.

Diese Frage hatte ich mir auch gestellt, aber, nachdem ich den Twitterbeitrag der Polizei Berlin [twitter.com] gelesen hatte, hielt ich mich zur Sperrung lieber zurück, aber aus dem Tweet geht nicht klar hervor, ob es wirklich eine Anweisung der Polizei Berlin war, aber, ich gehe mal davon aus.
Wegen der Tatortarbeit entfällt weiterhin der Verkehrshalt Warschauer Str. bei der S-Bahn.

MfG Holger



[tradibahner.de]


Zitat
RobertM
Hoi, ich will ja gar nicht bestreiten, dass sicherlich einige Ausfälle auch hausgemacht sind, Fahrermangel, Fahrzeugmangel, sicherlich auch Personalmangel bei der Wartung der Infrastruktur...

Aber ich muss leider auch subjektiv feststellen, dass die Notarzteinsätze, die Polizeieinsätze und v.a. gerade dieses Wochenende Kabeldiebstähle wieder hochkonjunktur haben...

Was soll man denn da noch machen?
Die gesetzlichen Regelungen lassen heutzutage ein "hauptsache es fährt irgendwie" einfach nicht mehr zu - zu Recht! Sicherheit geht nun einmal vor.

Was hat sich denn an den gesetzlichen Regelungen geändert?

Zitat

Des Weiteren denke ich - bei aller Aufmerksamkeit, die die vielen Ausfälle, verdienen - dieses Forum an sich auch nicht ganz der richtige Ansprechpartner ist.

Da hier immerhin regelmäßig über die Zuverlässigkeit der S-Bahn diskutiert wird, ist er zum einen aufgrund der besseren Strukturiertheit und Auffindbarkeit im Forum sinnvoll, das in einem Themenstrang zu bündeln. Zum anderen gibt es so objektive und nachvollziehbare Belege für Diskussionen und nicht nur Behauptungen einzelner, womit eine sachlichere Diskussion möglich ist.

Ich denke, deswegen hat der Themenstrang schon seine Berechtigung, vor allem, da die S-Bahn keine recherchierbaren Daten zu Störungen, Ausfällen und Leistungseinschränkungen veröffentlicht.
Sowohl in München als auch in Hamburg sind mir so häufig auftretende Ausfälle bei der S-Bahn nicht bekannt.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen