Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen November 2017
geschrieben von Tradibahner 
Es klappt inzwischen aber wieder bei den F-Zügen mit den 6 Wagen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.11.2017 21:39 von Flexist.
Wenn denn die Türen wenigstens gekennzeichnet sind geht's ja. Gestern aber gleich nacheinander erlebt, dass je eine Tür im RE und im 485 nicht funktionierte, aber kein Störschild hatten.

Beste Grüße
Harald Tschirner



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.11.2017 22:32 von Harald Tschirner.
Zitat
Flexist
Es klappt inzwischen aber wieder bei den F-Zügen mit den 6 Wagen.

Klar, man kann zwei Züge mit 6 Wagen fahren und dafür einen Umlauf ausfallen lassen oder drei Kurzzüge und dafür fällt keine Fahrt aus. Ich bin vorhin auch direkt in die Lücke gefallen, aber Richtung Alex innerhalb des S-Bahnrings musste ich "nur" 6 statt 1 Minute warten. Meine drei S-Bahn-Fahrten auf der Stadtbahn liefen dagegen anstandslos (außer dass gerade ein gewisser Rollstuhlfahrer durch den Zug rollte). Da ist mir allerdings auch egal, wie verspätet oder pünktlich die Züge sind, so lange sie nach kurzer Wartezeit folgen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Harald Tschirner
Wenn denn die Türen wenigstens gekennzeichnet sind geht's ja. Gestern aber gleich nacheinander erlebt, dass je eine Tür im RE und im 485 nicht funktionierte, aber kein Störschild hatten.

Vielleicht haben freche Fahrgäste die Schilder einfach abgemacht.

So etwas habe ich bei der Stadtbahn Köln auch schon erlebt. Ich habe den Fahrer am Endstation auf die defekte Tür ohne Schild angesprochen. Er sagte mir, dass freche Leute es abgemacht haben und er deswegen keins mehr hat.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.11.2017 22:18 von Henning.
Wer mal einen quasi entkernten Bahnhof sehen will dem sei auf der U7 Lipschitzallee ans Herz gelegt. Nahezu alle Fliesen sind abgekloppt sodaß der Bahnhof fast wie bei der Eröffnung aussieht ;-)
Wie, der hatte bei Eröffnung keine Fliesen?

~ Es nützt nichts dass du schlau bist wenn du du doof bist. Hagen Rether ~
Im Rohzustand nicht :-)
Zitat
micha774
Wer mal einen quasi entkernten Bahnhof sehen will dem sei auf der U7 Lipschitzallee ans Herz gelegt. Nahezu alle Fliesen sind abgekloppt sodaß der Bahnhof fast wie bei der Eröffnung aussieht ;-)
Bei der "Eröffnung" dürfte er doch Fliesen gehabt haben. Du meinst wohl eher im "Rohbau". Dasselbe sieht man doch auf einigen Bahnhöfen der U9 wie z.B. Walther-Schreiber-Platz oder Friedrich-Wilhelm-Platz

"Zielverzeichnis Berlin 2016 - Eine Sammlung" >> Infos bei Facebook "GraphX Berlin"
Und der wurde im Rohzustand eröffnet?

~ Es nützt nichts dass du schlau bist wenn du du doof bist. Hagen Rether ~
In Hohenschönhausen soll es zw. BVG-Bus und Rettungswagen gekracht haben. Im Radio war von 4 Verletzten die Rede.
Mittlerweile 6 Verletzte wohl.

[www.morgenpost.de]
Zitat
micha774
In Hohenschönhausen soll es zw. BVG-Bus und Rettungswagen gekracht haben. Im Radio war von 4 Verletzten die Rede.

In Niederschönhausen, betraf den SEV der M1
Bus 1630 hat es getroffen. Siehe [www.berliner-kurier.de]. Da er schon etwa zehn Jahre alt ist, wird er möglicherweise nicht mehr repariert.
Rohrbruch in der Fanningerstraße.
Straßenbahngleise sind unterspült.
Frankfurter Allee überflutet.
Die BZ hat einen Beitrag dazu.
Eine Radfahrerin hatte Schuld, das ein Baby in der Straßenbahn verletzt wurde, weil diese bei Rot über die Ampelfahren musste, weil der Fahrer daraufhin eine Gefahrenbremsung hinlegen musste.

[www.bz-berlin.de]
Zitat
Sasukefan86
Eine Radfahrerin hatte Schuld, [...] weil diese bei Rot über die Ampelfahren musste, weil der Fahrer daraufhin eine Gefahrenbremsung hinlegen musste.

"Was klingelt der denn so? Ich hab's doch noch vor ihm rüber geschafft?!"
Schon paar Tage älter Vorfall in der U1:

[www.morgenpost.de]
Zitat
Stubi
Schon paar Tage älter Vorfall in der U1:

[www.morgenpost.de]

Ich dachte, die Morgenpost hätte den Sachverhalt mitllerweile richtiggestellt.

Es gibt weder einen Notrufknopf in der Bahn noch einen Knopf der Gegensprechanlage. Die Fahrgäste hatten übrigens richtig reagiert: Sie hatten per Handy die Polizei informiert. Diese hat eine Verbindung zur Leitstelle der BVG. So konnte auch schnell notwendiges Sicherheitspersonal und die Polizei herbeigerufen werden.
Es gibt keine Sprechstelle in der U-Bahn?

~ Es nützt nichts dass du schlau bist wenn du du doof bist. Hagen Rether ~
In Lichterfelde gab es einen Unfall zwischen einem Feuerwehrwagen und einem BVG-Bus.
Der Busfahrer musste laut Kurier notoperiert werden, er wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.
BZ-Berlin
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen