Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Am 9.10.2022 ist in Niedersachsen Landtagswahl - Was sagen die Parteien zum ÖPNV?
geschrieben von Jules 
Die ersten Plakate wurden am vergangenen Wochenende aufgehängt und werfen nun ihre Schatten voraus auf die Landtagswahl am 9. Oktober 2022.
Bislang aufgefallen ist mir dieses Plakat der Grünen mit einer deutlichen Aussage Pro Nahverkehr. Siehe Foto!
Kein rein auf Niedersachsen beschränktes Wahlkampfthema 9-Euro-Ticket, aber natürlich ein Thema, das auch Niedersachsen betrifft, ist der aktuelle Vorschlag der Grünen für eine Nachfolgelösung für das 9,-Euro-Ticket.:
"Grüne schlagen zwei Nachfolgetickets vor
Ein Regionalticket für 29 Euro, ein Bundesticket für 49 Euro - so sieht es ein Konzeptpapier der Grünen vor, das dem ARD-Hauptstadtstudio vorliegt."
tagesschau.de vom 5.8.2022
[www.tagesschau.de]
In der Region Hannover erhalten die Grünen dafür kräftig Beifall von SPD-Regionspräsident Steffen Krach:
"Grüne fordern 29-Euro-Ticket: Regionspräsident Steffen Krach (SPD) will mitziehen"
HAZ vom 6.8.2022
[www.haz.de]


Diese CDU-Kandidatin für den Wahlkreis 27, Hannover Mitte, hat sich mit der Haltestelle Steintor und einem Silberpfeil im Hintergrund ablichten lassen. (Bild 1) Allerdings geht der Text nicht direkt auf das Thema ÖPNV ein.
Das Bild kombiniert mit der Zeile "Die Zukunft im Blick" kann aber durchaus so verstanden werden, dass für die CDU der ÖPNV das zukunftsweisende Mobilitätssystem ist.
Das Wahlplakat-Hintergrundmotiv ist erfreulich. Die Kandidatin Frau Rieck-Vogt zeigt damit: Zu einer Stadt gehört ÖPNV.

Außerdem ist es bemerkenswert, dass die oberirdische Linienführung der Stadtbahnlinie 10/17 im Hintergrund deutlich sichtbar wird. Die schwarz gelb karierte Säule am linken Bildrand zeigt die Haltestelle Steintor.

Die CDU hatte in der Vergangenheit einmal hart die oberirdische Linienführung der Linien 10 und 17 durch die Innenstadt bekämpft.
Es sieht so aus, als habe die CDU jetzt ihren Frieden geschlossen mit dem oberirdischen barrierefreien Ausbau der Linie 10/17.

Das Großplakat steht am Aegidientorplatz (Bild 2)


Die Partei Volt macht ebenfalls Wahlwerbung mit dem Ziel Verbesserungen im Nahverkehr:


Die Partei "Die Partei" beschäftigt sich satirisch mit dem Thema ÖPNV und dem politischen Mitbewerber und knüpft dabei an das 9-Euro-Ticket an:


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen