Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kleines Sonntagsrätsel
geschrieben von marco2206 
Hallo

Da habe ich etwas entdeckt, das sich doch gut als Rätsel eignet. Es handelt sich praktisch um einen Mini lost place.

Weiß jemand für was es benutzt wurde?
Wozu das gehört hat?
Und wohl ganz schwer bis unlösbar, da nur Detailaufnahmen, ich gebe es zu, wo das ganze ist?

Viel Spaß beim raten!

Bauarbeiten S-Bahn Nürnberg


Ich würde ganz grob mal auf Südbahnhof Nürnberg tippen... eventuell ein Schlüsselkasten für Weichenschlösser oder ein alter Fernsprecher?

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Sieht aus wie eine ziemlich improvisierte Anschlußstelle (Dreh-)Strom / Wasser für irgendwas Wassertechnisches (Schacht auf Bild 1) - zeitweilige Pumpenanlage Grundwasser ? Abwasser ? - auf einem weiten freien Bahnareal. Bauwerke im Hintergrund auf Bild 3 könnten Hinweise liefern (langgestrecktes Bauwerk halblinks sowie Hochhaus - womöglich wieder im selben Bereich wie Bild 2 des letzten Bilderrätsels [www.bahninfo-forum.de] ...). Auch die - ziemlich frisch wirkende - Fassadenfarbe der Mauer auf Bild 1 ist markant.
Der "Installationskasten" (Bild 2) scheint aus ausgemusterten Beschriftungstafeln (Bahnhofsbezeichnung ? "-rte-" + "-np" ?) zu bestehen.

Ich bin sicher, dort schon 'mal durchgefahren zu sein, kann das aber nicht so sicher zuordnen, wie ein Tf, der da wohl häufiger durchkommt.
Meine Auslandsfahrten werden sich aufgrund allgemeiner Kopflosigkeit in unabsehbare Zukunft schieben ... werde aber dann 'mal darauf achten.

MfG,
sb
Zitat
Christian0911
Ich würde ganz grob mal auf Südbahnhof Nürnberg tippen... eventuell ein Schlüsselkasten für Weichenschlösser oder ein alter Fernsprecher?

Nein. Mit dem Bahnbetrieb an sich hat es nichts zu tun.

Bauarbeiten S-Bahn Nürnberg
Zitat
StribelB
Sieht aus wie eine ziemlich improvisierte Anschlußstelle (Dreh-)Strom / Wasser für irgendwas Wassertechnisches (Schacht auf Bild 1) - zeitweilige Pumpenanlage Grundwasser ? Abwasser ? - auf einem weiten freien Bahnareal. Bauwerke im Hintergrund auf Bild 3 könnten Hinweise liefern (langgestrecktes Bauwerk halblinks sowie Hochhaus - womöglich wieder im selben Bereich wie Bild 2 des letzten Bilderrätsels [www.bahninfo-forum.de] ...). Auch die - ziemlich frisch wirkende - Fassadenfarbe der Mauer auf Bild 1 ist markant.
Der "Installationskasten" (Bild 2) scheint aus ausgemusterten Beschriftungstafeln (Bahnhofsbezeichnung ? "-rte-" + "-np" ?) zu bestehen.

Ich bin sicher, dort schon 'mal durchgefahren zu sein, kann das aber nicht so sicher zuordnen, wie ein Tf, der da wohl häufiger durchkommt.
Meine Auslandsfahrten werden sich aufgrund allgemeiner Kopflosigkeit in unabsehbare Zukunft schieben ... werde aber dann 'mal darauf achten.

MfG,
sb

Improvisierte Anschlussstelle, ja. Aber nicht für etwas Wassertechnisches.
Vom Ort her: Es ist woanders. Und außerhalb Nürnbergs.

Bauarbeiten S-Bahn Nürnberg
Wenn hier keine Wassertechnik im Spiel ist, scheint die Wasserfüllung im - ich denke 'mal: früheren Entladeschacht auf Bild 1 Zufall zu sein. Der Zusammenhang zwischen den dort sichtbaren leicht ankorrodierten, beim Zurückbauen wohl übersehenen Schienen mit der doch ziemlich ländlich wirkenden Hintergrundsituation und den folgenden Bildern ist mir allerdings schleierhaft. Angesichts der Fahrstrommasten im weiteren Hintergrund auf Bild 2 scheint es ja doch kein allzu unbeachtliches Areal zu sein.
Womöglich Fläche für zeitweilige Landfahreraufenthalte (Zirkus)?
Die Installation selbst besteht aus besagtem Stromanschluß (Drehstromsteckdose mit integrierter IP100 links und dem Innenleben einer Standarddose in der rechten Hälfte des Zweifachkastens) sowie einem Fernmeldeanschluß mir unbekannter Art - womöglich Schaltrelais - in der Mitte; die Anschlußadern sehen aus wie die der früher häufigen Telefonkabel mit 4 Cu-Doppeladern, vier grünen und vier roten.
Aus den möglichen Buchstabenkombinationen konnte ich bislang auch keine schlüssige Bezeichnung zusammenwürfeln (s.o.); "-rte-" könnte auch "-rle-" bzw. "-kte-" sein ...

Irgendwie alles sehr, sehr rätselhaft ...

Übrigens: Ist Fürth schon außerhalb N ?? Und N-Stein ? In AN meine ich, sowas nicht mehr zu finden ... andere Strecken befahre ich z.Z. selten.

Hm.
sb
Hallo zusammen

Ich denke das es im ehemaligen Bw Bamberg Sein

LG michel
Zitat
michel1979
Hallo zusammen

Ich denke das es im ehemaligen Bw Bamberg Sein

LG michel

Nein, Bamberg ist es nicht.

Bauarbeiten S-Bahn Nürnberg
Zitat
StribelB
Wenn hier keine Wassertechnik im Spiel ist, scheint die Wasserfüllung im - ich denke 'mal: früheren Entladeschacht auf Bild 1 Zufall zu sein.
Übrigens: Ist Fürth schon außerhalb N ?? Und N-Stein ? In AN meine ich, sowas nicht mehr zu finden ... andere Strecken befahre ich z.Z. selten.

Stichwort "Entladeschacht" ist schonmal gut. Nicht um zu viele Ecken denken.

Und zur lage: Es es außerhalb des direkten Ballungsraum Nürnberg-Fürth-Erlangen.

Bauarbeiten S-Bahn Nürnberg
Zuletzt kam ich auf die Idee mit Treuchtlingen. Allerdings ist meine Maps-Drohne zu hochfliegend und tiefauflösend, um dies dort (aus Westen auf das Bahnareal blickend) identifizieren zu können ... und im Sektor "R7/R8/R1" bin ich zu selten unterwegs. Höchstens den Bereich NM müßte ich 'mal wieder aktualisieren ...

Langweiliges Wochenende!
sb
Zum Thema "Entladeschacht": War das gedacht um ein mobiles Förderband bequem unter die Auslaufschurre eines Fc-Wagens schieben zu können? Da würde dann auch der Stromanschluss für den Förderbandantrieb dazu passen.

Also evtl ein Standort, an dem Kohlenhändler, landw. Lagerhäuser oder dergleichen öfter auf Lkw umgeladen haben.
Guten Morgen

Die Idee Treuchtlingen hatte ich auch schon kann mich aber nicht entsinnen da auf dem ehemaligen Bw Bereich noch Gleise gesehen zu haben ich glaube wir denken was das angeht zu Lokal

LG michel
Zitat
hub17
Zum Thema "Entladeschacht": War das gedacht um ein mobiles Förderband bequem unter die Auslaufschurre eines Fc-Wagens schieben zu können? Da würde dann auch der Stromanschluss für den Förderbandantrieb dazu passen.

Also evtl ein Standort, an dem Kohlenhändler, landw. Lagerhäuser oder dergleichen öfter auf Lkw umgeladen haben.

Bingo! Genau das dürfte der Zweck der Einrichtung gewesen sein. Das Baywa Lagerhaus an dieser Stelle ist weitgehend verschwunden. Geblieben ist ein Standort von Baywa Technik.

Der zuletzt vermutete Ort war auch schon relativ nahe dran.

Bauarbeiten S-Bahn Nürnberg
Zitat
marco2206
Zitat
hub17
Zum Thema "Entladeschacht": War das gedacht um ein mobiles Förderband bequem unter die Auslaufschurre eines Fc-Wagens schieben zu können? Da würde dann auch der Stromanschluss für den Förderbandantrieb dazu passen.

Also evtl ein Standort, an dem Kohlenhändler, landw. Lagerhäuser oder dergleichen öfter auf Lkw umgeladen haben.

Bingo! Genau das dürfte der Zweck der Einrichtung gewesen sein. Das Baywa Lagerhaus an dieser Stelle ist weitgehend verschwunden. Geblieben ist ein Standort von Baywa Technik.

Der zuletzt vermutete Ort war auch schon relativ nahe dran.

Also meine Vermutung zur Einrichtung passt und die letzte Ortsvermutung ist nahe dran.

Weißenburg?
Zitat
hub17
Zitat
marco2206
Zitat
hub17
Zum Thema "Entladeschacht": War das gedacht um ein mobiles Förderband bequem unter die Auslaufschurre eines Fc-Wagens schieben zu können? Da würde dann auch der Stromanschluss für den Förderbandantrieb dazu passen.

Also evtl ein Standort, an dem Kohlenhändler, landw. Lagerhäuser oder dergleichen öfter auf Lkw umgeladen haben.

Bingo! Genau das dürfte der Zweck der Einrichtung gewesen sein. Das Baywa Lagerhaus an dieser Stelle ist weitgehend verschwunden. Geblieben ist ein Standort von Baywa Technik.

Der zuletzt vermutete Ort war auch schon relativ nahe dran.

Also meine Vermutung zur Einrichtung passt und die letzte Ortsvermutung ist nahe dran.

Weißenburg?

Nein, Weißenburg ist es nicht.

Bauarbeiten S-Bahn Nürnberg
Stochern im Finstern ...

Bleibt ja bloß Gunzenhausen [www.google.com] ("Lost place" ist hier die absolut treffende Bezeichnung!)

Die Tangente AN-Treuchtlingen befahre ich leider sehr selten - wenn es fahrzeittechnisch möglich ist, aus Südbayern kommend mit der letzten Bahn bis SHA(-Hessental) durchzukommen. Wird hoffentlich bald 'mal wieder der Fall sein, damit ich auch den "Museumsbahnbetrieb" RE90 live - und dann hoffentlich auch letztmalig! - mitbekommen kann.

Stürmischen Sonntag!
sb
Gunzenhausen wäre dann auch meine nächste Vermutung gewesen. Genauer überlegt könnte es sogar besser passen weil in Weißenburg für die Größe der verwilderten Fläche auf dem Bild eher nicht genug Platz ist.
Guten Morgen

Es könnte Windsfeld-dittenheim sein auf Gleis 1 im Hg die ol Masten gehören zum ehemaligen Bundeswehr verladegleis die ja immer noch drinnen liegen nur die Sog Panzerwelse würde ausgebaut deswegen kommt Eur auch so bekannt vor

LG michel
Doppelpost
22.03.2020 06:18
Nix



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.03.2020 06:21 von michel1979.
Zitat
hub17
Gunzenhausen wäre dann auch meine nächste Vermutung gewesen. Genauer überlegt könnte es sogar besser passen weil in Weißenburg für die Größe der verwilderten Fläche auf dem Bild eher nicht genug Platz ist.

Gunzenhausen ist korrekt!

In Gunzenhausen habe ich die ehemals umfangreichen Gleisanlagen leider nur noch wenig in Erinnerung. Hat da vielleicht jemand auch Historische Fotos dazu?

Zum Rätsel: Das ganze fiel mir beim schlendern über das Gelände wärend einer Pause auf. Ich wusste gleich worum es sich handeln musste, da ich ähnliches auch von der Entladung von LKW's kannte. Das habe ich in meiner Kindheit oft gesehen wenn ich mit meinem Vater unterwegs war.

Ob man nach den aktuellen Ereignissen vielleicht doch in Sachen Verkehr sich auch mal wieder auf die Eisenbahn rückbesinnt? Immerhin, wenn man möchte, dann könnte die Eisenbahn heute in vielen Dingen ganz anders funktionieren als früher. Dank zweikraftloks mit Last Mile Funktion braucht man z.b. keine extra Diesellok zur Anschlussbedienung. Dank moderner Umschlagtechniken kann man wesentlich leichter von der Schiene auf die Straße umschlagen als früher. Allerdings fürchte ich, das es nach der derzeitigen Krise, mit der Verkehrspolitik ganz schnell wieder so weitergeht wie bisher.

Bauarbeiten S-Bahn Nürnberg
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen