Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neue bayernweite Liniennummern im Regionalverkehr
geschrieben von nvf 
Zum Fahrplanwechsel führ die BEG bayernweit ein Liniennummernsystem ein.
Näheres siehe hier:

[www.nahverkehr-franken.de]

oder hier:

[beg.bahnland-bayern.de]

Gruß,
Wolfgang
[www.nahverkehr-franken.de]
Hallo zusammen,

Nürnberg-Erlangen kann dann z.b. mit RE 14, 19, 20, 42, 49 und mit der S1 im Nahverkehr erreichen.
Befahren werden dabei die Strecken KBS820 und/oder 890.1.

Ganze sechs willkürliche Liniennummern soll man sich jetzt merken?
Unter einheitlich, leicht und verständlichen System verstehe ich etwas anders.
Nürnberg-Erlangen ist für mich ganz einfach R2 bzw S1. (nach VGN)

Was meint ihr darüber?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.10.2020 22:11 von Mezzo.
Habe gerade das erste mal davon gelesen und bin ziemlich begeister!
Nachdem ich lange in der nähe von Berlin gelebt habe, hab ich mir genau diese Änderungen gewünscht, da ich im vbb gemerkt habe wieviel übersichtlicher so ein einheitliches System ist.
Jetzt fehlt nurnoch ein S-Bahn-System nach Berliner Vorbild in Nürnberg;)
Hallo allseits,

an paar Stellen finde ichs OK, an anderen nicht. Aber, ich wäre bereit, dem Ding ne Chance zu geben. Aber dann erwarte ich, das jedes EVU, EIU, und des anderer Verkehrsunternehmen mit Umsteigehinweisen gezwungen (!) wird, diese Nummern sichtbar zu tragen, um zwar überall: Im gedruckten Fahrplan, auf dem Bahnsteig-ZZA, im elektronischen Zugzielanzeiger, in sämtlichen Durchsagen auch handmoderierten (!), und die Verbünde gezwungen werden, in den eigenen Netzplänen die bayernweiten Nummern zu verwenden, und das nicht ein oder zwei Jahre sondern von nun an bis in alle Ewigkeit, oder bis eben kein Eisenbahnverkehr mehr existiert. Dann kann das erfolgreich werden. Ansonsten wirds wieder ne verkopfte Totgeburt, ähnlich den Nummernwirrwarr seit der 2010 Verbunderweiterung.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Einfach nur, weil man kann: Neue U21 Gebersdorf - Wolfsfelden
Zitat
Daniel Vielberth
Hallo allseits,

an paar Stellen finde ichs OK, an anderen nicht. Aber, ich wäre bereit, dem Ding ne Chance zu geben. Aber dann erwarte ich, das jedes EVU, EIU, und des anderer Verkehrsunternehmen mit Umsteigehinweisen gezwungen (!) wird, diese Nummern sichtbar zu tragen, um zwar überall: Im gedruckten Fahrplan, auf dem Bahnsteig-ZZA, im elektronischen Zugzielanzeiger, in sämtlichen Durchsagen auch handmoderierten (!), und die Verbünde gezwungen werden, in den eigenen Netzplänen die bayernweiten Nummern zu verwenden, und das nicht ein oder zwei Jahre sondern von nun an bis in alle Ewigkeit, oder bis eben kein Eisenbahnverkehr mehr existiert. Dann kann das erfolgreich werden. Ansonsten wirds wieder ne verkopfte Totgeburt, ähnlich den Nummernwirrwarr seit der 2010 Verbunderweiterung.

Das kommt jetzt darauf an, wie gut die BEG gegenüber den EVUs dies durchsetzen kann.
Wenn man so an die bisherigen Nummern des VGN denkt und sieht, wie welchen "immensen" Anklang die gefunden haben - außer bei VGN selbst, sonst nirgendwo - wird man sehen...
Dennoch denke ich dass hier ein Verbundübergreifendes System über die Verbundgrenzen hinweg wesentlich mehr Akzeptanz finden wir, da die Denke nicht in Solnhofen oder Oberhaid endet, sondern die betriebliche Gesamtstrecke oder das Fahrtziel (hier: bis Ingolstadt/München bzw. Würzburg) betrachtet wird.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.10.2020 08:27 von subwayschorsch.
Das jetzt auch in Bayern als letztem Bundesland die Liniennummern eingeführt werden, war überfällig. Ich hoffe nur, dass jetzt endlich auch diese unsäglichen VGN Nummern verschwinden.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.10.2020 08:52 von dirk1970.
Zitat
dirk1970
Das jetzt auch in Bayern als letztem Bundesland die Liniennummern eingeführt werden, war überfällig. Ich hoffe nur, dass jetzt endlich auch diese unsäglichen VGN Nummern verschwinden.

Die VGN Nummern gehen in dem Schema über es gibt allerdings Ausnahmen(!), dann halt R21 = RB21, die R71 wird hingegen zur RB91, die anderen Linien sieht man ja auf dem Plan ;)

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.10.2020 12:28 von Christian0911.
@Christian:

Ich traue dem VGN zu, dass er auf "seinem" Netzplan weiterhin die komischen R-Nummern beibehält, ich hoffe inständig, dass ich mich irre ;)
Zitat
dirk1970
@Christian:

Ich traue dem VGN zu, dass er auf "seinem" Netzplan weiterhin die komischen R-Nummern beibehält, ich hoffe inständig, dass ich mich irre ;)

Wir werden sehen wenn die neuen Publikationen zum Fahrplanwechsel erscheinen ob dies so sein wird.

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Nachdem man sich nicht die Mühe gemacht hat, zur Großreuth Eröffnung neue Pläne mit Großreuth drauf zu drucken, scheint man wohl sämtliche Pläne grad in der Kur zu haben, um sämtliche Liniennummern zu ändern, das spräche dafür, das man zum Dez sich auch seitens der Verbünde und städtischen VU ans neue Schema halten will, und deswegen für die Übergangszeit auf die Kombi U3 Großreuth, mit alten R-Nummern verzichten will.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Einfach nur, weil man kann: Neue U21 Gebersdorf - Wolfsfelden
Zitat
Daniel Vielberth
Nachdem man sich nicht die Mühe gemacht hat, zur Großreuth Eröffnung neue Pläne mit Großreuth drauf zu drucken, scheint man wohl sämtliche Pläne grad in der Kur zu haben, um sämtliche Liniennummern zu ändern, das spräche dafür, das man zum Dez sich auch seitens der Verbünde und städtischen VU ans neue Schema halten will, und deswegen für die Übergangszeit auf die Kombi U3 Großreuth, mit alten R-Nummern verzichten will.

Also ob die auch wer gedruckt hat, weiß ich nicht, aber zumindest digital existieren diese. Großreuth ist dort überall (als fertig gebaut) enthalten. Die Theorie kann man dahingehend daher wohl eher verwerfen. Aber gut möglich, dass man sich das Ändern an den Stationen/Fahrzeugen der Pläne tatsächlich wegen der anstehenden Änderung spart.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.10.2020 23:50 von U-Bahn-User.
Lustig, stand 22:40 waren noch die Unkorrigierten drin, um zwar bei allem Plänen, außer dem einen Geographisch korrekten, vgl siehe Screenshot unten

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Einfach nur, weil man kann: Neue U21 Gebersdorf - Wolfsfelden



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.10.2020 00:55 von Daniel Vielberth.


Zitat
Daniel Vielberth
Lustig, stand 22:40 waren noch die Unkorrigierten drin, um zwar bei allem Plänen, außer dem einen Geographisch korrekten, vgl siehe Screenshot unten
Dein Screenshot ist von der VGN-Seite. Dort sind auch nach wie vor die alten Pläne zu finden. Die neuen sind nur bei der VAG zu finden, siehe mein Link im vorherigen Beitrag.
Zitat
Daniel Vielberth
Nachdem man sich nicht die Mühe gemacht hat, zur Großreuth Eröffnung neue Pläne mit Großreuth drauf zu drucken, scheint man wohl sämtliche Pläne grad in der Kur zu haben, um sämtliche Liniennummern zu ändern, das spräche dafür, das man zum Dez sich auch seitens der Verbünde und städtischen VU ans neue Schema halten will, und deswegen für die Übergangszeit auf die Kombi U3 Großreuth, mit alten R-Nummern verzichten will.

Früher hat man solch kleine Änderungen auf den Plänen in den Fahrzeugen doch einfach mit einem kleinen Aufkleber korrigiert der in dem Bereich aufgeklebt wurde. Sollte doch hier auch kein Problem sein.
an U-Bahn-User

> Dein Screenshot ist von der VGN-Seite. Dort sind auch nach wie vor die alten Pläne zu finden.
Logisch, wir sprachen ja auch darüber was der Verbund tut oder tun sollte.

> Die neuen sind nur bei der VAG zu finden, siehe mein Link im vorherigen Beitrag

Naja auch net überall, siehe [infoportal.vag.de]
Zumindest als ichs probiert hatte, verschwanden die Züge in GA, und wenn man auf eine südwärts fahrende U3 mit der Maus ging erschienen auch keine Fahrplandaten. Aber OK, die VAG gibt tatsächlich nochmal Pläne für die Übergangszeit bis Dez heraus, entscheidend ist aber, was der VGN tun wird.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Einfach nur, weil man kann: Neue U21 Gebersdorf - Wolfsfelden
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen