Hallo,

weiß hier evtl. jemand aus dem Raum Erlangen, wie es um den zweiten Zugang zum Mittelbahnsteig in Eltersdorf steht?

Gibt es dazu irgendwo etwas zu lesen oder gar Pläne?

Wer finanziert die beiden Weichen in Eltersdorf?

Bei den vom Land Bayern bezahlten 7 Weichen, für die Interimslösung im Fürther Bogen, sind die Eltersdorfer ja nicht wohl nicht enthalten.

Gruß elixir
Nach Kenntnis der Erlanger Verwaltung sollen die Weichen und der Südzugang nach Auskunft der DB bis Ende 2022 in Betrieb gehen. Weiteres ist öffentlich nicht bekannt.


Aus der Niederschrift der 1. Sitzung 2020 des Ortsbeirates Eltersdorf vom 11. Februar 2020,
unter TOP 1: Rückblick auf die Wahlperiode 2014 bis 2020:

>> Deutsche Bahn: der Südaufgang am Bahnhof Eltersdorf fehlt immer noch. Trotz genehmigtem Planfeststellungsverfahren. Auch die Weichensituation der Gleise 2 und 3 ist noch nicht abgeschlossen. Hier gab es zahlreiche Termine mit Minister Joachim Herrmann. Dies hat dazu geführt, dass am 19. Dezember 2019 endlich ein Vertrag mit der Deutschen Bahn geschlossen werden konnte. Hier wurde vertraglich festgehalten, dass der Südaufgang und die ordnungsgemäße Nutzung der Gleise 2 und 3 spätestens Ende 2022 kommen wird. Dies ist vom künftigen Ortsbeirat mit Nachdruck zu verfolgen und zu prüfen. <<

Auf der 2. Sitzung im Oktober hat das erneut auf der Tagesordnung gestanden. Die Niederschrift liegt noch nicht vor.


Aus der Beschlussvorlage zum Sachstandsbericht der Verwaltung zu einer Anfrage der CSU-Fraktion zum Thema "Sachstandsbericht/Fragen zur Verkehrssituation in Eltersdorf" in der Sitzung des Bauausschusses am 15.09.2020:

>> Forderung nach einem barrierefreien Zugang zum Behelfsbahnsteig Eltersdorf der S-Bahn in Fahrtrichtung Erlangen
Nach einer erneuten Anfrage bei der DB Netz AG hat diese mitgeteilt, dass der Verschwenk zum Mittelbahnsteig und somit die barrierefreie Nutzung derzeit für Ende 2022 eingeplant sind.<<


Aufgrund der besonders unbefriedigenden Situation am hölzernen Behelfsbahnsteig in Fahrtrichtung Nord hat die CSU-Fraktion am 19. Oktober einen Antrag gestellt, um wenigstens an dieser Stelle Maßnahmen bis Ende 2021 zu erreichen. Ein Vertreter der DB solle zu einer Ausschusssitzung eingeladen werden und dort berichten. [Ist das jetzt Realsatire?]
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen