Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Bündelungs-Trasse mit MzG
geschrieben von elixir 
Re: Wofür steht MzG?
25.05.2022 08:12
Zitat
Daniel Vielberth
also verstehe ich das richtig, ein Anschluss der vorher Glücksache war, wird zu einem festen geplanten Anschluss. OK, das ist dann zwar erfeulich, [...]

Dafür, dass Du doch so ein großer Eisenbahnfan bist, wundert mich, dass Du so klein denkst. Ein bekommener bzw. verpasster Anschluss kann auf ganz Deutschland gesehen einen großen Unterschied machen. Weil ein Anschluss in Hamburg nicht klappt, hat vielleicht ein Zug in Münschen dann enorme Verspätung.

Ich habe früher jahrelang eine Verbindung gehabt, bei der 2 Minuten Verspätung des IC für mich 60 Minuten längere Reisezeit bedeutet hat, weil der N nicht auf den IC gewartet hat. Das aufsummiert auf mehrere Male im Jahr und mehrere Jahre...da kommen etliche Stunden verlorene Lebenszeit zusammen.

Zitat

Chris hat vorhin schon das Beispiel Tschechien angeschnitten. Dort kann man wirklich Eisenbahn. [...]

Ohne nachzusehen und das mit Quellen zu beweisen bin ich sicher, dass Tschechien eine ganz andere Größenordnung ist als Deutschland. So gesehen ist es nicht verwunderlich, dass die Bahn in so vielen anderen Ländern so viel besser funktioniert. Ich glaube, hier muss man Deutschland mit anderen Ländern vergleichen.
Re: Wofür steht MzG?
25.05.2022 17:56
Zitat
Efchen
Zitat
marco2206
Zitat
Lieblingsfranke
Wofür steht MzG?

[...]

Meine Güte... Da stellte sich ein anderer die selbe Frage wie ich mir sie gestellt habe. Aber statt diese eine kleine Frage zu beantworten wird sie ignoriert und munter weiter diskutiert. Beantwortet man sie dann bekommt man eine böse PN...

Ich möchte mich dem anschließen. Ich habe den Thread von Anfang an aufmerksam gelesen, habe mich aber bei jedem Beitrag auch wieder gefragt, was MzG heißt.

Fett markiert war am Anfang nichts, wenn jemand erst mal am ersten Artikel vorbei ist, liest er den nie wieder und ein nachträgliches fett markieren hat keinen Effekt. Eine direkte Antwort auf die Frage vom Lieblingsfranken wäre hilfreicher (und freundlicher) gewesen.

Von sich auf andere schließen, den anderen dann noch absprechen, dass sie (aufmerksam) lesen (können), und zu bestimmen, wer mitlesen darf oder nicht, das ist schon stark. Aber in der Anonymität des Internets glauben halt einige immer noch, Anstand und Höflichkeit wären auslaufende Konzepte aus dem letzten Jahrtausend.

Also bitte mal einfach wieder etwas langsamer tun.



Sorry - jetzt mal bitte bei den Tatsachen bleiben!

1 . Im meinem Ausgangs-Beitrag war MzG SCHON ausgeschrieben - die Veränderung auf FETTSCHRIFT habe ich, nachdem der Erste Frager hier aufgeschlagen hat, abgeändert.

Also haben "Lieblingsfranke", "marco2206" und nun auch "Efchen" den Ur-Text am Anfang schon nicht richtig gelesen! - Sonst wäre ja keine Nachfrage nach "MzG" nötig gewesen.


2. Das Mitdiskutieren dürfen - kommt von marco2206 -

"Scheinbar sollen hier nur echte Insider Diskutieren dürfen..." -

und nicht von mir!

NB: solche Texte bringen hier nichts und verhärten nur völlig unnötig die Fronten!


3. Ich habe "marco2206" keine böse PN geschickt, sondern nur vermeiden wollen, dass er sich blosgestellt fühlt, wenn ich ihn hier im Forum geantwortet hätte, dass man halt lesen - verstehen - sollte bevor man nachfragt, obwohl es ja im Text in Klarschrift schon stand!

Das gilt auch für die beiden anderen Nachfrager.


4. Speziell an "Efchen" - auch du kannst nicht richtig lesen und vor allem verstehen - denn ICH habe das hier nirgends geschrieben - sonst würdest du keine solchen Antworten geben, die du wohl an mich richten wolltest.

"Von sich auf andere schließen, den anderen dann noch absprechen, dass sie (aufmerksam) lesen (können), und zu bestimmen, wer mitlesen darf oder nicht, das ist schon stark. Aber in der Anonymität des Internets glauben halt einige immer noch, Anstand und Höflichkeit wären auslaufende Konzepte aus dem letzten Jahrtausend."

Also nochmals nachlesen, was du wem da antworten möchtest!

Was meinst du mit Anonymität? Da gebe ich dir Recht, es würde mich auch oft interessieren, was/welche Menschen hinter - "Werbe-Bus-Sammler", "Haltestellenschildersammler", "umzubauende Straßenbahnen", "Videoaufnahmen der Seitenwände aus einer fahrenden U-Bahn, ins Netz zu stellen" und mit ähnlichen Interessen, - stehen.


Den Begriff MzG näher hier zu erklären, der wohl von der Bahn stammt, war nicht das Ansinnen meines Beitrags.

Dafür gibt's ja goggle und andere Möglichkeiten, diesen Begriff zu recherchieren.


elixir


Bitte bis zum Ende lesen und v . . . , - bevor hier etwas böses, unhöfliches, unanständiges erwiedert wird! - Danke
Re: Wofür steht MzG?
25.05.2022 18:51
Zitat
elixir

1 . Im meinem Ausgangs-Beitrag war MzG SCHON ausgeschrieben - die Veränderung auf FETTSCHRIFT habe ich, nachdem der Erste Frager hier aufgeschlagen hat, abgeändert.

Und weil da im Text steht "Maßnahme zur Geschwindigkeitserhöhung" kommt man automatisch sofort drauf das da das MzG aus der Überschrift gemeint ist?
Ich musste das, gerade ohne die Fettschrift, auch zweimal lesen um zu dem Schluss zu kommen das das wohl MzG heißen soll.

Üblicherweise lese ich da in Zeitschriften z. B. das meist so: "Maßnahme zur Geschwindigkeitserhöhung (MzG)". Dann ist das auch eindeutig und sofort klar erkennbar was man mit der Abkürzung meint.
Re: Wofür steht MzG?
27.05.2022 01:09
Hallo,

ich habe mal die Variante 4 als Druck-Tasten-Stellwerks-Ansicht erstellt.

Die Zeichnung der VAG vor ein-/zwei Jahren enthielten keine Details.

Die Überwerfung für die Fernbahn in Eltersdorf wäre für diese Lösung nicht nötig gewesen.

Ob eine Beschleunigung (Lila-Trasse) mit einer zusätzlichen Brücke über die A 73 die Kosten wert sind, kann ich mir nicht vorstellen.

Wenn berücksichtigt wird, dass man kurz nach dem Erlanger Hauptbahnhof, die einst propagierten 230 km/h, bis kurz vor die Regnitzbrücke fahren würde, ergäben sich weitere Fahrzeitgewinne.

In Fahrtrichtung Erlangen gäbe es keine Verbesserung, oder man müßte eine neue Unterführung, im flacheren Winkel, unter der A 73 hindurch bauen.

elixir


Re: Wofür steht MzG?
27.05.2022 08:35
Wenn Du meinst, dass es in einem Forum ansprechender ist, wenn in 20 Beiträgen darüber diskutiert wird, wer genau was gesagt hat und Vorwürfe und Beleidigungen hin und her geworfen werden, anstatt auf die eine kurze Frage schnell zu antworten, ...

Eine schnelle Antwort, die dann eben aus drei Worten hätte bestehen können, wäre doch viel freundlicher gewesen als ein "lmgtfy". Für alle.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen