Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Historische Strassenbahnlinien 11, 13 und 15
geschrieben von Marktkauf 
Nachdem wir Anfang 2023 die beiden neuen Strassenbahnhlinien 10 und 11 im Netz haben, werden wir ein Problem mit den Glühweinfahrten der Linie 11 ab Dezember 2023 bekommen.
Neue Liniennummer?
Hallo allseits,

da die Nummern eh nur sehr lose was mit den historischen Linienwegen zu tun haben, könnte das Sonderfahrtenprogramm genausogut als S Linie abgewickelt werden.

Die 11er war eigentlich immer auf der Fürther Straße zuhause, was man mir ihr auf dem Burgberg wollte erschließt sich mir schon seit bestehen der Linie nicht. Da wäre man mit 14er oder gar der ganz kurzlebigen 19er wohl näher dran gewesen.

Die 13 war m.W nie so wirklich auf dem Burgberg heimisch, wenn ich die 13 mit was Verbinden würde, dann entweder mit der Schweinauer Strecke, dem Nordostbahnhof und dem Abschnitt über Opernhaus oder eben die Bayernstraße, also die einzige Schnittmenge dürfte der Abschnitt Rennweg - HBF sein. hier könnte eine beliebige andere Nummer zum Einsatz kommen.

Bei der 15er als mit der Burgring 5er durchgebundener Linie war das zwar etwas anders, hier böte sich notfallls aber noch die 25er an.

Genauso könnten aber auch 1,2,3 genutzt werden. Das eine historische Straßenbahn mit Liniensignal 3 wohl kaum die U-Bahn zum Nordwestring meinen kann, sollte den meisten Fahrgästen einleuchten.

Da für Straßenbahnen prinzipiell die Nummern 1-51 sowie mindestens die Buchstaben D, G, M und S zu Verfügung stehen, wird sich doch was finden lassen?
Offen wären auf jeden Fall längerfristig 16, 17*, 18, 19, 22*, 23, 24, 25, 26, 27*, 28*, 29*, 41, 42*, 48*, wobei mit * gekennzeichneten Nummern nie als Straßenbahnnummern in Verwendung gewesen sein dürften, wobei bei der 17 bin ich mir net ganz sicher.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Da kommt die Zukunft - rette sich, wer kann...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.08.2022 17:29 von Daniel Vielberth.
Die Liniennummern 1, 2 und 3 wird man bei der Strassenbahn nicht mehr offiziell sehen. Die VAG will da eine klare Trennung.

Am 24. Dezember ist der Heilige Abend.
Ich würde von 11 auf 24 umstellen.
Linie 24 hat doch was...
Würde auch passen, die fuhr doch auch zur Gärtnerstraße ergo heutige Bucher Str./ Nordring wenn mich net alles täuscht.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Da kommt die Zukunft - rette sich, wer kann...
Zitat
Daniel Vielberth
Würde auch passen, die fuhr doch auch zur Gärtnerstraße ergo heutige Bucher Str./ Nordring wenn mich net alles täuscht.

Also an eine 17 + 19 kann ich mich nicht erinnern!

24er wann fuhr die den Burgberg hoch!

13er über den Burgberg?

14er nie über den Burgberg!

5er als Burgringlinie muß wohl vor dem Krieg gewesen sein?

51 --> 41 --> 31 wurden umbenamst, damit für die aufkommenden Buslinien unter dem 60er, Nummern frei wurden.

Meine Erinnerungen gehen bis ins Jahr 1953 zurück, als man noch 6 Kinderfahrscheine für 0,90 Pfennige am Sonntag verfahren konnte - und da blieben noch 10 Pfennige für eine Kugel Eis, an der Ecke Orffstraße/Schwabacher Straße oder am Volksbad, übrig.
an Elixir

> 13er über den Burgberg?

Eben deswegen ist es nicht schade, wenn dieses Liniensignal der Montagsfahrten wieder entfällt

> 14er nie über den Burgberg!

Ja aber die Wechselline 4|14 hat an der Platneranlage die nummer gewechselt, und damit sind die Seitenlaufschilder mit 14 drauf zumindest über den Berg gekommen

> 24er wann fuhr die den Burgberg hoch!

Muss ich rauskramen (hoffentlich finde ich das wieder)

> Also an eine 17 + 19 kann ich mich nicht erinnern!

Das hätte mich auch gewundert, denn m. W. war das irgendwann vorm ersten Weltkrieg und wirklich kurzlebig, aber ich muss selber nochmal die Chronik finden, leider weiß ich nimmer, wo ich die hin hab.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Da kommt die Zukunft - rette sich, wer kann...
Die Glühweinfahrten mit 24 auszuschildern hat den 24. Dezember als Grunlage.

So meine Idee...
G für Glühweinfahrten?


Was war das G bisher?

D?

M = Messe

S = Sonderfahrt


Zur Wechsellinie 14/4 ich kennte nur die die alte 4er die sich an der Kreuzung Landgrabenstraße mit sich selbst kreuzte.

Was bei neuen oder fremden Bürgen zu großen Fragezeichen führte, weil an allen 4 Haltestellen eine Linie 4 fuhr.

Vor der U-Bahn wurden die Linien sehr wenig verändert, bei der 4/4 aber war es sehr sinnvoll.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.08.2022 23:52 von elixir.
G war eine Gepäckline, D war "Durchgangslinie, eine Art Vorläufer der roten 31, beide hatten mit dem Wegfall der Ludwigsbahn zu tun

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Da kommt die Zukunft - rette sich, wer kann...
Nachtrag

Ich finde die Linienchronik noch nicht, aber die 14 würde zummindest in der 1939er Version mit dem Verlauf Willstraße - Maxfeld - Opernhaus - Christuskirche - Südfriedhof zur Ringlinie passen, weil die hab ich im Bild belegt.

Aus 1936 habe ich soeben einen Linie 29 in Gibitzenhof gefunden, Laufweg nicht lesbar, gab s also auch, bedeutet, dann muss die 19 auch belegt gewesen sein.

17er wurde gerne bei historischen Fahrten gen Mögeldorf verwendet, ich habe allerdings ein historisches Bild gefunden, 1936 HBF Richtung Opernhaus mit Ziel Westfriedhof gefunden.


Im Moment gehe ich die Straßabohefte durch, weil in einem war - denke ich - die Chronik drin (oder es wars irgendwo im Netz???)

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Da kommt die Zukunft - rette sich, wer kann...
Hallo,

die 14er fuhr Schweinau - Rochusfriedhof - Willstraße - Brückenstraße - Fr.-Ebert Platz - Maxfeld - Hbf - Südfriedhof.
an dirk1970

Auch einer der Verläufe. Ich suche grad, wo ich das gesehen hatte, es gab da eine geniale Zusammenstellung, da konnte man wahlweise nach Strecken suchen, und hat dann eben Nachschauen können, welche Linien wurden im Laufe der Zeit über die jeweilige Strecke gefahren, und drunter als zweite Listen nach Liniensignal, sodass man nachschauen konnte, welches Liniensignal wieviele und welche verschiedenen Streckenverläufe hatte. Das war erheblich viel aber absolut genial, ich hoffe, ich finde ich wieder, wo das war.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Da kommt die Zukunft - rette sich, wer kann...
Hallo Daniel,

So eine Zusammenstellung wäre eine schöne Sache, Klaus Schöner zum Beispiel hatte eine tolle Linienchronik, aber leider ist er wohl nicht mehr aktiv, sehr schade.

Gruß



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.08.2022 10:58 von dirk1970.
Nachtrag, die Chronik für die Buchstabenlinien habe ich soeben gefunden in die Straßeboh 1/2008, Seite 50 bis 56

Schnellzusammenfassung:

1913 Einsatzlinien mit B, M, P und T

1922 D für Durchgangslinie, 1927 zur langsamen Gepäcklinie G

Ebenfalls 20er Jahre: Linien mit nach oder vorangestellten E (1E, 3E, E4, ..)

Reichsparteitage Linien M, N und S, sowie "wilde" Linien A, B, C, D, E

Ab 1953 Messelinie M

Ab 1955 T für Tiergarten wieder da (diesmal für den am Schmausenbuck)

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Da kommt die Zukunft - rette sich, wer kann...
an dirk1970

Ich überlege auch schon dauernd, ob es Klaus Schöners Chronik war. Die Straßabohhefte habe ich jetzt alle durchgekuckt, da wars nicht, und "Binderbibel" wars auch nicht. Allerdings meine ich mich bei den Strecken an Grafiken ähnlich den Streckendarstellungen der wikipedia zu erinnern, könnte also auch eine Benutzerseite in der wikipedia gewesen sein, die man mal wieder bloß deshalb nicht als offiziellen Artikel nimmt, weil es für Ereignisse um 1900 keinen Weblink als Quelle gibt...

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Da kommt die Zukunft - rette sich, wer kann...
Aber um nochmal aufs Hauptthema zu kommen, ich würde aus

11 Glühweihnfahrt
13 Montagsrundkurs
und
15 Burgring

wenn die Nummer 11-15 wieder benutzt werden

23 Montagskurs
24 Glühweinfahrt
25 Burgring

machen, wenn ich die Wahl hätte.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Da kommt die Zukunft - rette sich, wer kann...
@Daniel, ja das war die Homepage von Herrn Schöner leider ist sie auch nicht mehr [web.archive.org] <- Habe schon versucht über die Webchronik rein zu gehen aber da bekommt man leider auch fast nix mehr angezeigt was brauchbar wäre...

Ich weiß nicht ob Herr Schöner noch mitliest oder ob er überhaupt noch unter den lebenden weilt, aber vllt könnte er selbst ja einmal seine Chronik noch einmal irgendwo ins Netz stellen, interessant war diese allemal...

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.08.2022 13:36 von Christian0911.
Zitat
Daniel Vielberth
Aber um nochmal aufs Hauptthema zu kommen, ich würde aus

11 Glühweihnfahrt
13 Montagsrundkurs
und
15 Burgring

wenn die Nummer 11-15 wieder benutzt werden

23 Montagskurs
24 Glühweinfahrt
25 Burgring

machen, wenn ich die Wahl hätte.

Die VAG plant selber mittelfristig mit 9 Liniennummern. Das sind die Linien 4 bis 12. Unkeklärt sind dabei aber alle Fahrten nach Erlangen und Herzogenaurach.
So gesehen betrifft es nicht die Liniennummern 13 und 15.
Der Burgring hatte früher die Nummern 5 und 15.
Deshalb sollte die 15 schon etwas heilig sein.
Die 13 kann bleiben. Eine Änderung ist unnötig.
Nur die Glühwein Fahrten der Linie 11 haben 2023 ein Problem mit der regulären Linie 11.
Deshalb mein Vorschlag.
Glühwein Fahrten als Linie 24 in Anlehnung an den 24. Dezember (Heiliger Abend).
Moment, Moment, ich bin mir zur 96% sicher, das die 10 und 11 erst der Anfang waren, und noch zwei Linien kommen sollen, bitte nicht unnötig klein denken, sonst stehen wir 2 Jahre später wieder vor dem selben Problem.

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Da kommt die Zukunft - rette sich, wer kann...
Zitat
Daniel Vielberth
Moment, Moment, ich bin mir zur 96% sicher, das die 10 und 11 erst der Anfang waren, und noch zwei Linien kommen sollen, bitte nicht unnötig klein denken, sonst stehen wir 2 Jahre später wieder vor dem selben Problem.

Die beiden weiteren Linien sind die 9 und die 12, die Marktkauf schon berücksichtigt hatte. Von daher alles gut :)
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen