Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
[N] Schlecht zu erreichende Straßenbahn-Haltestellen
geschrieben von ManU! 
Aufgrund der aktuellen Diskussion der geplanten neuen Linien 10 und 11 und der damit einhergehenden "Lösung" des Anfahrens bzw. Nicht-Anfahrens der Haltestelle "Landgrabenstr." mit dem neuen Halt "Melanchthonplatz", sind mir weitere ungünstige Haltestellen eingefallen, die ebenfalls einer Lösung bedürften.

Friedrich-Ebert-Platz
Stadtauswärts kann eine in die Pirckheimerstr. abbiegende Straßenbahn nicht die Haltestelle anfahren. Will man hier auch keine weitere Haltestelle analog "Melanchthonplatz" realisieren, bliebe nur die Schleife über Archivstr. und Pilotystr. Hier wird jedoch wohl nichts weiter geschehen, so lange die Pirckheimerstr. nicht einen Regelbetrieb erhält. Dieser wäre auch wohl nur über den Rathenauplatz kommend und dorthin führend vorgesehen, sodass das Abbiegen vom Plärrer kommend Richtung Norden dann in die Pirckheimerstr. nur eine Ausnahme wäre. Dennoch fände ich die Schleife über Archivstr./Pilotystr. sinnvoll.

Christuskirche
Hier gleiches Problem wie eben bei einer stadtauswärtigen Fahrt. Hier wäre sogar die aktuell vorhandene Schleife Christuskirche nutzbar, um die Straßenbahn an der üblichen Haltestelle halten zu lassen. Unrealistisch wegen Fahrtzeitverlängerung?!? Was wäre die Alternative ohne eine weitere Haltestell in unmittelbarer Nähe?

Gibt es noch mehr solche Fälle im Netz? Was meint ihr so? Wegen Barrierefreiheit und solchen Dingen sollten auch für öfters vorkommende "Ausnahmen" Lösungen (zumind. im Rahmen von Ertüchtigungen und Gleisbau) gefunden werden.
an ManU!

Bei Friedrich-Ebertplatz böte sich ggf wieder die Einrichtung der HST Jagdstraße direkt an der Kreuzung an

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Da kommt die Zukunft - rette sich, wer kann...
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen