Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
S-Airport
geschrieben von flor!an 
Re: S-Airport
14.04.2021 07:35
Zitat
masi1157
Zitat
flor!an
Hach da fängt man zu Träumen an. Meine Vision wäre ja die S1 (oder von mir aus auch die S11) fährt ausschließlich zum Airport....

Sie könnte sogar ausschließlich zum Aeropuerto, Lufthavn, Lotnisko, Repülötér, Lentokenttä, Aéroport, Aeroporto, Zracna luka usw. fahren.....

...oder einfach zum Flughafen. Wär mir recht. Und ja, ich weiß, dass der Flughafen offiziell "Airport" heißt.


Cheers, Matthias

Wenn man nicht mehr flügelt, dann hat man ja auch genug Platz um dort "Flughafen/Airport" zu schreiben. Am besten allerdings noch mit einem Flugzeug Piktogramm.
Am Zug weiß man scheinbar gar nicht mit dem Platz umzugehen und schreibt vorne und hinten "S1 Hamburg Airport"
Re: S-Airport
14.04.2021 08:20
Zitat
flor!an
Zitat
masi1157
Zitat
flor!an
Hach da fängt man zu Träumen an. Meine Vision wäre ja die S1 (oder von mir aus auch die S11) fährt ausschließlich zum Airport....

Sie könnte sogar ausschließlich zum Aeropuerto, Lufthavn, Lotnisko, Repülötér, Lentokenttä, Aéroport, Aeroporto, Zracna luka usw. fahren.....

...oder einfach zum Flughafen. Wär mir recht. Und ja, ich weiß, dass der Flughafen offiziell "Airport" heißt.


Cheers, Matthias

Wenn man nicht mehr flügelt, dann hat man ja auch genug Platz um dort "Flughafen/Airport" zu schreiben. Am besten allerdings noch mit einem Flugzeug Piktogramm.
Am Zug weiß man scheinbar gar nicht mit dem Platz umzugehen und schreibt vorne und hinten "S1 Hamburg Airport"

also bitte, man schafft es doch nicht mal die Türen beim 474er selbstständig öffnen zulassen. Ich befürchte solche spielerein würden die Programmierer mit ihren "flotten windows 95" Rechnern überfordern. Albern? Ja ok, vielleicht, aber vor mehreren Jahren (2008?) hing mal der ganze S-Bahn verkehr auf der 1 weil da Jemand ein Programm aus versehen am PC runtergefahren hat, was 3 Tage dauerte runter und wieder hochzufahren. Das war natürlich überhaupt nicht "plietsch".
Re: S-Airport
14.04.2021 14:32
Zitat
Kirk
also bitte, man schafft es doch nicht mal die Türen beim 474er selbstständig öffnen zulassen.

Warum sollte man sowas auch wollen? (Außer vielleicht jetzt mal gerade während der Pandemie)
NVB
Re: S-Airport
14.04.2021 14:58
Ich staune immer wieder, wie unflexibel man in Deutschland ist.

Auf der gesamten Welt und auch bei unseren europäischen Nachbarn ist es völlig normal, mit entsprechender Beschilderung und partieller Türöffnung lange Züge an zu kurzen Bahnsteigen halten zu lassen. Nur bei uns bekommt man so etwas nicht auf die Reihe. Einfach unglaublich diese Hilflosigkeit, mit leicht lösbaren Problemen umzugehen ...
Re: S-Airport
14.04.2021 16:10
Zitat
NVB
Ich staune immer wieder, wie unflexibel man in Deutschland ist.

Auf der gesamten Welt und auch bei unseren europäischen Nachbarn ist es völlig normal, mit entsprechender Beschilderung und partieller Türöffnung lange Züge an zu kurzen Bahnsteigen halten zu lassen. Nur bei uns bekommt man so etwas nicht auf die Reihe. Einfach unglaublich diese Hilflosigkeit, mit leicht lösbaren Problemen umzugehen ...

Ich staune immer wieder, welche Falschbehauptungen du aufstellst.

Auch in Deutschland gibt es Züge an zu kurzen Bahnsteigen. Ein gutes Beispiel ist die RB82 in Doppeltraktion zur Bewältigung des morgendlichen Schülerverkehrs außerhalb der Corona-Zeiten.

Ansonsten ist das EBA insgesamt zwar eher dagegen, siehe [bahnblogstelle.net] - allerdings begründet. Natürlich sind ausreichend lange Bahnsteige aus verschiedenen Gründen sinnvoller.

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
NVB
Re: S-Airport
14.04.2021 16:37
Zitat
Der Hanseat
... Ich staune immer wieder, welche Falschbehauptungen du aufstellst. ...

Dein unverschämter Ton geht mir echt auf den Zeiger!

Im Ausland ist es die Regel, dass lange Züge an zu kurzen Bahnsteigen halten. Wenn es so etwas in Ausnahmefällen auch in Deutschland geben sollte, dann habe ich noch lange keine Falschbehauptung aufgestellt! Denn es ging hier um die S-Bahn und da gibt es so etwas nicht.
Re: S-Airport
14.04.2021 16:41
Zitat
NVB
Zitat
Der Hanseat
... Ich staune immer wieder, welche Falschbehauptungen du aufstellst. ...

Dein unverschämter Ton geht mir echt auf den Zeiger!

Im Ausland ist es die Regel, dass lange Züge an zu kurzen Bahnsteigen halten. Wenn es so etwas in Ausnahmefällen auch in Deutschland geben sollte, dann habe ich noch lange keine Falschbehauptung aufgestellt! Denn es ging hier um die S-Bahn und da gibt es so etwas nicht.

Und mir geht deine Besserwisserrein auf dem S.... immer wenn es nicht nach deiner Meinung geht's ist alles falsch.

Mfg

Sascha Behn
bt
Re: S-Airport
14.04.2021 17:23
Zitat
NVB
Im Ausland ist es die Regel, dass lange Züge an zu kurzen Bahnsteigen halten. [...]

Ach ja? Dann wird es Dir ja nicht schwer fallen, konkrete Beispiele zu nennen und mit Bildern zu belegen. Ich bin gespannt ...
Re: S-Airport
14.04.2021 17:46
Zitat
NVB
Wenn es so etwas in Ausnahmefällen auch in Deutschland geben sollte, dann habe ich noch lange keine Falschbehauptung aufgestellt!


Zitat
NVB
Nur bei uns bekommt man so etwas nicht auf die Reihe.

Doch, hast du.

Thema Themenfremdheit: Ansonsten ging es in diesem Thread um die Flughafen-S-Bahn, die Zuglänge hat damit nicht wirklich zu tun.

Thema Unverschämter Ton: Dazu schrieb ich ja in einem anderen Beitrag etwas, Stichwort Glashaus. Aber wenn andere sowas ansprechen, ist das auf einmal Off Topic.

@bt Die Aussage, dass es im Ausland auch so wird, ist nicht falsch, siehe beispielsweise London. Allerdings gibt es zu lange Züge an zu kurzen Bahnsteigen in Deutschland an diversen Stellen im Regionalverkehr auch.

Auf die S-Bahn Hamburg bezogen ergibt das ganze aber nicht wirklich Sinn. Von einigen Vorkriegsbauten auf der S1 abgesehen, die die 8-Wagen-Wechselstromzüge aufnahmen, sind die Bahnsteige entweder etwa 140 oder etwa 210 m lang, die einzelnen Fahrzeuge haben eine passende Länge von 70 m. Im U-Bahnnetz ist es ähnlich.

Ein Halt mit zu langen Zügen an zu kurzen Haltestellen ist nur dann sinnvoll, wenn es nur einzelne Zwischenhalte betrifft und diese im schmalen Grad zwischen ausreichender Relevanz für einen Halt und zu geringer Relevanz für eine Bahnsteigverlängerung liegen.

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.04.2021 17:47 von Der Hanseat.
Re: S-Airport
14.04.2021 18:29
Off-topic (aber weniger off-topic als so einige andere...), aber in Großbritannien muss selected door opening auch in jedem Einzelfall genehmigt werden. Und genau wie das EBA sieht die zustzändige Stelle das nicht gern und verlangt (1) Nachweis warum Bahnsteigverlängerung nicht möglich ist (bzw. 'unreasonable') und (2) eine Konstruktion die absolut sicherstellt dass die Türen ohne Bahnsteig zu bleiben - und zwar auch bei Fehlverhalten des Zugführers / menschlichem Versagen.
Re: S-Airport
14.04.2021 20:20
Zitat
christian schmidt
Off-topic (aber weniger off-topic als so einige andere...), aber in Großbritannien muss selected door opening auch in jedem Einzelfall genehmigt werden. Und genau wie das EBA sieht die zustzändige Stelle das nicht gern und verlangt (1) Nachweis warum Bahnsteigverlängerung nicht möglich ist (bzw. 'unreasonable') und (2) eine Konstruktion die absolut sicherstellt dass die Türen ohne Bahnsteig zu bleiben - und zwar auch bei Fehlverhalten des Zugführers / menschlichem Versagen.

Danke dir für die Ergänzung!

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
NVB
Re: S-Airport
14.04.2021 20:21
Zitat
bt
... Ach ja? Dann wird es Dir ja nicht schwer fallen, konkrete Beispiele zu nennen und mit Bildern zu belegen. Ich bin gespannt ...


Fällt mir nicht schwer, zuerst der wohl der weltkürzeste Bahnsteig, wo zweistündlich 210 Meter lange InterCitys halten und dann eine S-Bahn (TramTrain) aus Frankreich mit den Hinweisschilder an den Türen außerhalb der Bahnsteige. Ansonsten gibt es auch in England und Schottland etliche Bahnsteige, wo die langen Bäderzüge an viel zu kurzen Bahnsteigen halten, manchmal sogar zweimal, einmal mit dem vorderen Zugteil und dann mit dem hinteren, Beispiel Par–Newquay, Cornwall.


bt
Re: S-Airport
14.04.2021 21:23
Zitat
NVB
Zitat
bt
... Ach ja? Dann wird es Dir ja nicht schwer fallen, konkrete Beispiele zu nennen und mit Bildern zu belegen. Ich bin gespannt ...

Fällt mir nicht schwer [...]

Was Du hier vorstellst, sind einzelne Beispiele, also doch eher Ausnahmen. Geschrieben hattest Du aber, es sei im Ausland die Regel, dass Züge an zu kurzen Bahnsteigen halten. Den Beweis dafür sehe ich noch nicht als erbracht an.
NVB
Re: S-Airport
14.04.2021 22:03
Zitat
bt
... Was Du hier vorstellst, sind einzelne Beispiele, also doch eher Ausnahmen. Geschrieben hattest Du aber, es sei im Ausland die Regel, dass Züge an zu kurzen Bahnsteigen halten. Den Beweis dafür sehe ich noch nicht als erbracht an.

Ich brauche hier keine Beweise zu erbringen und stelle auch keine 100 Bilder ein. In Australien gibt es allein in NSW schätzungsweise 50 Bahnsteige, die kürzer sind als die Regel-InterCityzüge. In Frankreich sind die meisten Bahnsteige (vermutlich über 100) der zahlreichen TramTrains auf Einfach-Traktion ausgelegt und bei Doppeltraktion in der HVZ bleiben die Türen hinten und vorne zu. Allein in Cornwall und Devon gibt es bestimmt auch 30 oder noch mehr zu kurze Bahnsteige. Im schottischen Hochland sind bis auf die drei oder vier großen Städte alle Bahnsteige zu kurz ...

Funktioniert überall wunderbar, nur nicht bei der deutschen Vollkaskomentalität.
Re: S-Airport
15.04.2021 07:44
Zitat
MisterX
Zitat
Kirk
also bitte, man schafft es doch nicht mal die Türen beim 474er selbstständig öffnen zulassen.

Warum sollte man sowas auch wollen? (Außer vielleicht jetzt mal gerade während der Pandemie)
die ja nun auch schon seit einiger Zeit läuft. An einigen Haltepunkte (außerhalb des Tunnels) hält die Bahn ja länger, hier wäre es nicht verkehrt. Im Sommer heißen sich die Züge zudem ziemlich auf, so könnte z.B. in Ohlsdorf etwas besser gelüftet werden. Seit die DT3 kaum mehr eingesetzt werden, habe ich das Gefühl das nun manche Fahrgäste mit der Türöffnung der ersten Generation des 474er überfordert sind. Schon öfters sah ich Leute die über den Knopf zart strichen. Das "juckt" den Mechanismus natürlich überhaupt nicht. Irgendwann (wenn nicht zur nächsten offenen Tür gerannt wird) wird dann verzweifelt auf den Knopf geboxt.....zzziscchhhh...aaahhh. Allen kann man es nicht recht machen, ich weiß.

zu dem Bild oben: typisch Frankreich. Das an der Tür könnte ebenso gut "Fortpflanzung nur mit eingewiesenen Schaffnerinnen" heißen, französisch klingt super aber der "doofe" Ausländer versteht nichts.
NVB
Re: S-Airport
15.04.2021 11:50
Zitat
Kirk
... Schon öfters sah ich Leute die über den Knopf zart strichen. Das "juckt" den Mechanismus natürlich überhaupt nicht. Irgendwann (wenn nicht zur nächsten offenen Tür gerannt wird) wird dann verzweifelt auf den Knopf geboxt.....zzziscchhhh...aaahhh. Allen kann man es nicht recht machen, ich weiß. ...


Die S-Bahn hat ja zwei verschiedene Taster verbaut, die "Streicheltaster" oder genauer Näherungsschalter, wo Hand-davor-halten reicht und die Drucktaster. Das blickt vielleicht nicht jeder ...



Zitat
Kirk
... zu dem Bild oben: typisch Frankreich. Das an der Tür könnte ebenso gut "Fortpflanzung nur mit eingewiesenen Schaffnerinnen" heißen, französisch klingt super aber der "doofe" Ausländer versteht nichts.

Der war gut. ;-)

Sinngemäß: "Wenn die Bahn in Doppeltraktion „zirkuliert“, ist diese Tür zwischen den Stationen Daguerre und Hauptbahnhof „zugenagelt“." (Das sind sieben oder acht Stationen.) "Vielen Dank, dass Sie sich an eine andere Tür begeben."

Diese Aufkleber gibt es überall in Frankreich, zwischen Nantes und Châteaubriant sind es auf 63 Kilometer auch etliche Stationen. Normalerweise fahren die TramTrains in Einzeltraktion, doch in den HVZ und zu besonderen Anlässen in Doppeltraktion und da reicht die Bahnsteiglänge nur an den beiden Endstationen.
Re: S-Airport
24.04.2021 14:59
Zitat
NVB
Zitat
bt
... Was Du hier vorstellst, sind einzelne Beispiele, also doch eher Ausnahmen. Geschrieben hattest Du aber, es sei im Ausland die Regel, dass Züge an zu kurzen Bahnsteigen halten. Den Beweis dafür sehe ich noch nicht als erbracht an.

Ich brauche hier keine Beweise zu erbringen
Natürlich nicht. Ist ja nur ein Onlineforum, wo man alles behaupten kann, was man möchte. Trotzdem ist es im ominösen "Ausland" nicht die Regel, dass Bahnsteige zu kurz sind, um nur die mittleren Türen zu öffnen. Das ist eben die Ausnahme. Und ja, das gilt auch, wenn es nur die HVZ irgendeiner gezielt herausgepickten Straßenbahnlinie auf dieser Welt betrifft. Selbst für die Linie wäre es, sofern die unbelegte Behauptung stimmt, eine Ausnahme.

Erinnert mich an Leute, die etwas "typisch deutsch" finden, aber es letztendlich nur typisch deutsch ist, Dinge typisch deutsch zu finden -- mangels Wissen über den Rest der Welt.

Prof. Renn von der Uni Stuttgart hat das mal schön in seinem Buch "Das Risiko-Paradox" zusammengefasst:

"Gedankenanker: Eine Information wird überbewertet oder die darin erhaltene Aussage als wichtiger oder wahrscheinlicher eingestuft, je mehr Anknüpfungspunkte an bereits im Gedächtnis verankerte Assoziationen mit dieser Information vorliegen.

Verfügbarkeit: Eine Information wird überbewertet oder die darin erhaltene Aussage als wichtiger oder wahrscheinlicher eingestuft, je eher der Inhalt dieser Information mental verfügbar ist, d.h. er bereits früher im Gedächtnis abgespeichert wurde.

Repräsentationsschluss: Informationen zu Häufigkeiten und Wahrscheinlichkeiten werden auch dann zu allgemeinen Schlussfolgerungen genutzt, a) wenn viel zu wenig Einzelfälle vorliegen, b) wenn redundante Informationen als unabhängig voneinander gewertet, c) wenn man von sich aus erwartet, dass man schnell und kompetent Schlüsse ziehen kann (ungerechtfertigte Sicherheit) und d) wenn Informationen den schon eingenommen Standpunkt verstärken (Status-quo-Erhalt).

Affekt-Heurismus: Eine Information wird überbewertet oder die darin erhaltene Aussage als wichtiger oder wahrscheinlicher eingestuft, je mehr emotionale Anknüpfungspunkte mit dieser Information verbunden sind."
Re: S-Airport
04.07.2021 15:22
Mit ist aufgefallen, dass seitdem die Sperrung der S1 auf dem Abschnitt Poppenbüttel die S1en die zum Airport fahren jetzt sowohl an den Zügen von außen und auf allen Fahrgastinformationen im Zug neben Airport (den defacto Standart in der Welt) ein Flugzeugpiktogramm angezeigt wird.

Weiß jemand seit wann dies mitgenutzt wird? Und hoffe ich bleibt es wenn der Zug wieder geteilt wird
Re: S-Airport
06.07.2021 18:11
Das ist selbst mir bisher noch nicht aufgefallen, muss ich mal drauf achten.
Re: S-Airport
06.07.2021 19:38
hier ein Schnappschuss


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen