Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Dresden-Prag Vereinbarung über Basistunnel unterzeichnet
geschrieben von L.Willms 
Der Erzgebirge-Basistunnel soll kommen: am 2. März 2020 unterzeichneten in Dresden Vertreter der deutschen Bundesregierung, der tschechischen Regierung, von Bundesland Sachsen, Deutsche Bahn AG und der tschechischen Netzgesellschaft Správa Železnic eine Vereinbarung über eine Neubaustrecke Dresden–Prag im Abschnitt Dresden–Ústí nad Labem, genauer eine neue Strecke von Heidenau nach Ústí nad Labem mit einem Basistunnel von 25 bis 26 km Länge, mit anvisierten höheren Geschwindigkeiten bis 200 km/h im Personen- und 120 km/h im Schienengüterverkehr.

Meldung der DB AG hierzu: [www.deutschebahn.com]
Presse "Sächsische Zeitung": [www.saechsische.de]
Das hier dürfte die entsprechende Meldung der Správa Železnic sein:
[www.szdc.cz]

Projektseite der DB AG: [neubaustrecke-dresden-prag.de]
auch [bauprojekte.deutschebahn.com]
(für mobile Geräte [bauprojekte.deutschebahn.com] )


heute mal keine sig
Die Planung auf der tschechischen Seite wird hier dargestellt:
[www.szdc.cz]

Leider nur tschechisch, was ich leider nicht verstehe.


heute mal keine sig
Zitat
L.Willms
Die Planung auf der tschechischen Seite wird hier dargestellt:
[www.szdc.cz]

Leider nur tschechisch, was ich leider nicht verstehe.
Danke für den Link. Man braucht nicht tschechisch zu verstehen, die Karte veranschaulicht alles sehr gut.

Man darf sich also in Zukunft auf wesentlich kürzere Fahrzeiten von der Grenze bis Prag freuen - während Deutschland wie auch anderswo bei grenüberschreitenden Verbindungen viele Jahre im Rückstand bleiben wird.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen