Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Wozu zweites Gleis am Schlossplatz?
geschrieben von MetroTramBerlin 
Äh, nun gut. Auf der SL 68 gibt es Verstärker im Schülerverkehr, auf der SL 61 hingegen nicht. Diese beiden Linien sind sich dahingehend sehr ähnlich, dass sie längere Strecken aufweisen, die durch unbebaute Gebiete führen und über kurz oder lang, spätestens für den Einsatz von GT, erneuert werden müssen. Insofern wird man sich dort auch am längsten Zeit lassen, um zu entscheiden, ob dieser Umbau durchgeführt wird oder nicht - demzufolge werden auf beiden Linien auch etwa gleichlang die KT fahren, es sei denn, eine der beiden wird entgegen den Bekenntnissen vor 2018 eingestellt (was ich im Falle der 61 für vertretbar halte, jedenfalls ist die Situation in Rahnsdorf erbärmlich und wenn man die Strecke sanieren will, sollte man sie auch ein kleines Stück in den Ort hinein verlängern, etwa bis auf Höhe der Abzweigung Fürstenwalder Allee/ Püttbergeweg, um sie sinnvoll betreiben zu können.).
Zitat
Ulrich Conrad
Warum will man eigfentlich die Strecke von der Hst. Pablo-Neruda-Str. zum Krankenhaus unbedingt aufgeben? Kann man die Strecke denn nicht vom Krankenhaus über Salvador-Allende-Str und Müggelschlösschenweg verlängern? Das wäre auch etwas kürzer und damit vermutlich billiger und würde zusätzlich die Gegend um den Mayschweg auch weiterhin erschließen.

Generell gab es bei den früheren Verlängerungsambitionen erheblichen Widerstand von den Bewohner*innen des Allende-Viertels. Vor allem von denen aus der Pablo-Neruda-Straße.
13 Jahre? Ist das dein Ernst?
Zitat
hansaplatz
13 Jahre? Ist das dein Ernst?

Gegen eine früheres Posting gab es erheblichen Widerstand, vor allem von den Bewohnerinnen.... *eg*
Immerhin steht im zweiten Beitrag von 2008 folgendes...

Zitat
AleGue
Ich glaube mal gelesen zu haben, dass die Linie 67 einmal vom Krankenhaus (oder Müggelschhlößchenweg) kommend über Schlossplatz und S Adlershof
nach S Schöneweide umgeleitet werden soll. Die Linie 67 tauscht dabei die Linienführung der 61, die von Rahnsdorf kommend wieder nach Schöneweide fährt.

Durch diesen Tausch sollen die Fahrgäste vom Allende-Viertel auch an die S-Bahnhöfe Spindlersfeld und Adlershof gelockt werden.
Voraussetzung dabei ist aber, dass die Strassenbahn von der WiStA über den Groß-Berliner Damm zum Sterndamm verlängert wird.

...und diese Voraussetzung wird ja nun in wenigen Monaten erfüllt - insofern: hochaktuelle Sache.

~ Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt ~
Zitat
Philipp Borchert
Immerhin steht im zweiten Beitrag von 2008 folgendes...

Zitat
AleGue
Ich glaube mal gelesen zu haben, dass die Linie 67 einmal vom Krankenhaus (oder Müggelschhlößchenweg) kommend über Schlossplatz und S Adlershof
nach S Schöneweide umgeleitet werden soll. Die Linie 67 tauscht dabei die Linienführung der 61, die von Rahnsdorf kommend wieder nach Schöneweide fährt.

Durch diesen Tausch sollen die Fahrgäste vom Allende-Viertel auch an die S-Bahnhöfe Spindlersfeld und Adlershof gelockt werden.
Voraussetzung dabei ist aber, dass die Strassenbahn von der WiStA über den Groß-Berliner Damm zum Sterndamm verlängert wird.

...und diese Voraussetzung wird ja nun in wenigen Monaten erfüllt - insofern: hochaktuelle Sache.

Diese "Umleitung" wäre dann zwar möglich, jedoch in Fahrtrichtung Schöneweide ohne zweites Gleis mit einem zu großen Fahrzeitverlust.

*******
Bitte beachten Sie die aktuelle Landesverordnung zum Infektionsschutz!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen