Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Traditionsfahrt 2017 (24.Juni)
geschrieben von micha774 
Es gibt erste Infos zur Tradifahrt 2017.

Diesmal wird die Linie 181 (inkl. Dardanellenweg) bedient.

Facebook:
[m.facebook.com]

Oder [www.traditionsbus.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.02.2017 19:11 von micha774.
Oder andersrum die Linie 81 und 93 dem heutigen Verlauf des 181er ;-)

"Zielanzeigenverzeichnis Berlin 2018-Eine Sammlung" Die Preview jetzt erhältlich unter www.graphxberlin.de/Downloads
Da bin ich mal gespannt. Welche Route wird denn in Lankwitz bedient? Die alte über Alt-Lankwitz (passen da überhaupt noch DD durch?) oder die neue über Paul-Schneider-Str.? Und wird am Nordende wie in alten Zeiten über Bundesallee bis Friedrich-Wilhelm-Platz gefahren?
Wo passen denn Alt-Lankwitz keine DD durch? Und was ist "Nordende"? Bei Tradifahrten wurde nach meinen Erinnerungen stets das historische Ziel angefahren. Warum auch sollte es der W.-S.-Platz sein?

"Zielanzeigenverzeichnis Berlin 2018-Eine Sammlung" Die Preview jetzt erhältlich unter www.graphxberlin.de/Downloads



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.02.2017 21:53 von GraphXBerlin.
Das mit Alt-Lankwitz war eine Frage - schließlich fährt da jetzt schon ein paar Jährchen der 187er mit Eindeckern durch und es könnte ja sein, dass es im Wohngebiet Kurven gibt, wo man durch eine veränderte Parkregelung nicht mehr mit Doppeldeckern durchkommt. Jedenfalls hätte ein höflicher Mensch meine Frage mit einem Ja, einem Nein oder einem Ich weiß es nicht beantworten können. Ebenso war das mit dem Endpunkt Friedrich-Wilhelm-Platz eine schlichte Frage.

Und ja, es gab schon Traditionsfahrten, wo nur auf Teilstrecken gefahren wurde (19er zum Mauerfall), wo auf der neuen Linienführung gefahren wurde (1er über Altensteinstr. statt Clayallee), und wo nicht klar war ob es ein Teilstück oder die historische Endstelle zu einem anderen Zeitpunkt als mir in Erinnerung war (alle 9er zum Zoo, keiner bis Budapester Str.).
Der 187 wurde schon oftmals mit DL bedient. Friedrich-Wilhelm-Platz hat genügend Platz um den historischen Wagen Pause zu gewähren.
Meine vorherige Antwort war gar nicht unhöflich aber ein weiterer Beweis, dass hier Smileys fehlen um nicht ständig mißverstanden zu werden.

"Zielanzeigenverzeichnis Berlin 2018-Eine Sammlung" Die Preview jetzt erhältlich unter www.graphxberlin.de/Downloads
Smileys kann man sich aus dem Netz suchen und als Bild einbinden. Oder so wie einstmals klassisch aus Zeichen basteln.



:)

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.02.2017 23:11 von Philipp Borchert.

Zitat
GraphXBerlin
Bei Tradifahrten wurde nach meinen Erinnerungen stets das historische Ziel angefahren. Warum auch sollte es der W.-S.-Platz sein?

Nö. Es wird oft angepasst. Auch bei der Streckenführung.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Und selbst der 93er hatte in seiner Zeit des meist gültigen Stundentaktes mehrere Endhaltestellen mit Alt-Mariendorf/Reißeckstr., Forddamm, Mohriner Allee/Walnußweg, Britz-Süd Gutschmidtstr. (heutige Wendeschleife M46 in entgegengesetzter Richtung) und Parchimer Allee (heutige Kielingerstr.).

Dann fuhr er mal umleitungsbedingt von Parchimer Allee geradlinig über Fulhamer Allee und Britzer Damm zur Mohriner Allee. In Erinnerung habe ich dort nur E2H-und DB EK-Wagen, nie Doppeldecker.
Es existieren aber auch Bilder mit Bussen die analog auf den Kladower Linien fuhren, da hab ich jetzt die Bezeichnung nicht zur Hand.

Selbst der 181er endete in Britz mal am Krankenhaus Neukölln statt der Kielingerstraße und der 81er sogar am Buschkrug.

Das wird interessant mit den versch. Zielen am 24.6.17.
In einem Monat, am Samstag, dem 24. Juni 2017, ist es soweit. Hier eine Karte zum Fahrtverlauf der diesjährigen Traditionsfahrt der ATB :



Gruß
Micha


Wie man der aktuellen Ausgabe der Verkehrsblätter entnehmen kann, wird die Strecke des alten 93ers nicht bedient werden, sondern weitestgehend die Strecke Fr.-Wilhelm-Platz <-> Dardanellenweg.

Drei Wagen kommen früh vom Bf.Zoo und fahren abends dort auch wieder zurück.

Zusätzlich fahren auch E-Wagen bis/ ab Alt-Lankwitz.
Auf dem obigen Plan kann man nicht erkennen, welche genaue Strecke die Traditionsfahrt bedient.
Zitat
Henning
Auf dem obigen Plan kann man nicht erkennen, welche genaue Strecke die Traditionsfahrt bedient.

Da ist der 181 eingezeichnet, der fast genauso fährt. Da musst du nur mal den BVG-Stadtplan nutzen.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1894-2018
Noch mal als Erinnerung für heute, denn es wurde lange nichts mehr über die Traditionsfahrt hier im Forum geschrieben.
Hätte es auch fast vergessen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.06.2017 10:22 von F123.
Was leider wieder auffällt ist der Egoismus vieler "Fans" ihre Bilder machen zu müssen und man sich tlw.so hinstellt das man den Straßenverkehr behindert sei es z.b. am Walther-Schreiber-Platz auf dem Grünstreifen oder am S Feuerbachstr.zwischen parkenden Autos. Nix gegen ein Hobby aber manche übertreiben es.
Kann ich bestätigen. Am U-Alt-Mariendorf stellte sich ein "Fan" zwischen zwei wartendene Autos auf der rot zeigenden Linksabbieger-Spur. Als es Grün wurde musste der Wagen zwei Sekunden warten bis der "Fan" bemerkte, dass die Autos davor losfuhren.

Im Genre "Bus" habe ich nun ironisch feststellen können, dass dort keine "Stoffbeutel-Träger" unterwegs sind sondern "DB-Rucksack-Träger" mit Kamera. Das sind dann für mich dann eigentlich auch keine "Fans" mehr sondern nervige egoistische Freaks. Einer hat es sogar geschafft mich mit seinem Neon-Orangenen Rucksack anzurempeln weil er hastig rückwärts lief um zu fotografieren. Man bedenke, ich stand wie ein gewöhnlicher Fahrgast unauffällig fernab der Haltestelle. Eine Entschuldigung gab es auch nicht.
Da lob ich mir die älteren Semester die alleine an unscheinbaren Ecken in Ruhe ihre Bilder machen und niemanden stören.

Ich habe die Tradifahrt nicht aktiv mitgemacht sondern nur etwas beobachtet und bin am Ende gemütlich mit einem DE bis fast vor meine Haustür in der Halskestr. gefahren.
Noch während meines Einkaufs am Steglitzer Damm freute ich mich über die Vorbeifahrt der historischen Wagen.
War auf jeden Fall ein kleines Highlight die Busse in meinem "Kiez" zu sehen. Hierfür ein Danke an die Organisatoren der FATB / ATB :-)

"Zielanzeigenverzeichnis Berlin 2018-Eine Sammlung" Die Preview jetzt erhältlich unter www.graphxberlin.de/Downloads
Tja, die heutige Traditionsfahrt war für einige Leute offensichtlich zu erfolgreich. ^^

Zitat eines sichtbar genervten Typen mit dicker Kamera um den Hals und Smartphone in der Hand, als an der Extra-Endstation Dardanellenweg noch ca. 20 Leute aus einem DE ausgestiegen sind: "Ich kann schon wieder keine Fotos machen, hier laufen dauernd Leute durchs Bild..."
Wäre mal ein Anfang wenn diese "Freaks" die Seiten wechseln und als Aufpasser in den Bussen fungieren würden. Dann sind sie weg von der Strasse :-)
Die ATB-Traditionsfahrt führte heute entlang der Route Steglitz - Britz, im Zuge des heutigen 181er. Dabei wurde - verteilt auf die verschiedenen Wagen und Kurse - der gesamte heutige 181er bedient und zusätzlich die Schleife Dardanellenweg und die kurze Strecke zum Friedrich-Wilhelm-Platz. Zum Einsatz kamen...

...der Eindecker 415, Baujahr 1964, hier aufgenommen vor dem markanten Hochhaus an der Gutschmidtstraße:


...Doppeldecker 2100, Baujahr 1969, aufgenommen entlang des Kamenzer Damms. Nur wenige Meter vorher und er wäre nicht auf dem originalen Linienweg aufgenommen.


...BCT-Doppeldecker 3576, Baujahr soll ergänzen wer's weiß. Unterwegs auf einem Plankurs des 181er befindet sich der Wagen auf der Fahrt nach Steglitz auf der Gutschmidtstraße. Auch hier war mir wichtig, die zeitgenössische Wohnbebauung als Motiv zu nutzen.


...Doppeldecker 1794, Baujahr 1966. Das Fahrzeug entstammt also einer Zeit, in der auch ALDI als Discounter seinen Siegeszug antrat. Hier aufgenommen auf dem Kamenzer Damm.


...Doppeldecker 2437, fast noch jung aus dem Jahr 1973. Dieser durchquert gerade die große Schleife im Wohngebiet Mariendorf-Ost.


...Doppeldecker 3045, Baujahr 1995. Noch immer mit der Präsentationsbeklebung für den Testeinsatz in Frankfurt (Main) repräsentiert er die gelbe Ära der BVG. Dennoch vermochten einige Fahrgäste den Wagen vom sonst eingesetzten Material zu unterscheiden. Unterwegs auf der Bismarckstraße (als 181er-Plankurs).


...Doppeldecker 2626, Baujahr 1975. Das Fahrzeug steht an der Endhaltestelle Friedrich-Wilhelm-Platz.


...Standard-Eindecker 1957, Baujahr 1971. Etwas unscharf zeigt sich der Wagen auf der Kreuzung Friedrich-Wilhelm-Platz.


...und Doppeldecker 3413, Vertreter der letzten SD200-Serie, Baujahr 1985 mit Annax-Anzeige. Aus dem fahrenden Bus heraus auf dem Steglitzer Damm aufgenommen.


Viele Wagen wechselten von Zeit zur Zeit ihre Wege, sodass die meisten sich an allen Teilen der heute befahrenen Strecke wiederfanden. Unterwegs war zudem ein SD202 als Werkstattfahrzeug. Chaos unter den Freaks konnte ich hingegen nicht ausmachen. Angesichts dessen, was der MIV so anrichtet jeden Tag in der Stadt halte ich es auch für verschmerzbar, wenn mal ein Fahrzeuglenker zwei Sekunden später von der Ampel wegkommt.

Wieder 'n gelungenes Happening - vielen Dank allen Organisatoren und Grüße an alle, die ich persönlich gesehen habe.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Einen vergessen...zwar erwähnt, aber auf diesem Bild nochmal sehr schön...der DN95 mit der Nummer 3045.



Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen