Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
PlusBus
geschrieben von Marc1 
PlusBus
23.12.2017 21:47
Wenn ich nichts übersehen habe, gibt es noch keinen Thread für diesen Bereich.
Deshalb eröffne ich einfach mal einen.

Erstmal einen Überblick über die Thematik und unten die Neuigkeit.

Als PlusBus werden die Linien bezeichnet, die unter der Woche im Bereich 06:00 - 19:00 maximal alle 60 Minuten verkehren, mindestens drei Mal am Wochenende fahren und eine maximale Übergangszeit von 15 Minuten zur Bahn und/oder anderen Buslinien bieten. Sie werden auffällig beworben und die Busse enthalten oft Extras wie z.B. wie W-Lan. Zudem müssen die Busse barrierefrei sein.
Weitere Infos zum Download: [images.vbb.de]


Aktuell gibt es in Brandenburg acht Unternehmen, die Linien auf PlusBus Niveau betreiben.

Im einzelnen (Der Bereich wird im Laufe der Zeit aktualisiert):

Barnimer Busgesellschaft
-> 894 Bernau - Wandlitzsee
-> 896 Bernau - Biesenthal

Behrendt
-> 554 Brandenburg a.d. Havel - Götz - Lehnin

Ost-Prignitz-Ruppiner-Personennahverkehrsgesellschaft
-> 711 Kyritz - Neustadt(Dosse) - Rheinsberg
-> 756 Neuruppin - Fehrbellin (- Linum)
-> 764 Neuruppin - Rheinsberg

Prignitzbus
-> 944 Wittenberge - Lanz - Lenzen ("Pilotprojekt")

Regiobus Potsdam-Mittelmark
-> 553 Brandenburg a.d. Havel - Nahmitz - Lehnin
-> 580 Bad-Belzig - Lehnin - Potsdam
-> 581 Bad-Belzig - Brandenburg a.d. Havel
-> 582 Bad-Belzig - Niemegk - Treuenbrietzen
-> 641 Beelitz - Glindow - Werder(Havel)
-> 643 Beelitz - Michendorf - Potsdam (zzgl. werktags der X43)
-> 645 Lehnin - Busendorf - Beelitz

Regionale Verkehrsgesellschaft Dahme-Spree
-> 472 Luckau - Lübben
-> 500 Lübben - Straupitz - Burg

Spree-Neiße-Bus
-> 800 Cottbus - Spremberg - Hoyerswerda

Verkehrsgesellschaft Teltow-Fläming
-> 714 Ludwigsfelde - Dabendorf - Zossen
-> 715 Potsdam - Ahrensdorf - Ludwigsfelde

Vor allem Regiobus PM hat mit den Linien 580 - 582 teilweise deutliche Fahrgastzuwächse erzielen können.

Die Neuigkeit beträgt bei den Linien 643 und 645, die mit dem Jahreswechsel neu hinzukommen. Die Linie 643 fährt mit einem im Vergleich zu heute ähnlichen Fahrplanangebot, wobei einige Verstärker zum 30-Minutentakt in Seddin enden. Hinzu kommt, werktags zwischen 06:00 und 18:00, alle 60 Minuten die Linie X43, die sich vor allem den Schlenker in Seddin spart.
Die Linie 645 fährt neu auch am Wochenende bis Lehnin und ersetzt die Linie 643 im Abschnitt Beelitz - Busendorf. Am Wochenende fahren beide Linien im 120 Minutentakt.
Verändern tun sich auch andere Linien in dem Bereich:
Die Linie 608 endet am Wochenende künftig in Stücken, wird aber dafür größtenteils bis Potsdam durch gebunden und enthält mehr Fahrten. So fährt werktags der letzte Bus erst gegen 22:30 nach Wildenbruch. Am Wochenende gibt es 7 anstatt bisher 4 Fahrten bis nach Stücken.
Der Ort Dobbrikow wird am Wochenende nicht mehr bedient, die Orte Rieben und Zauchwitz werden durch drei neue Rufbuspaare auf der Linie 644 aus Beelitz angebunden.
Die Linie 646 wird teilweise mit der Linie 643 gekoppelt. Auf ersterer Linie fahren neu Busse auch an Ferientagen, was zur Folge hat, das der Ort Kähnsdorf künftig während der Hvz angebunden wird.
Weiter gibt es einige Kopplungen zwischen den Linien 643 und 645 sowie 645 und 646.

Man darf gespannt sein, wie sich der Bereich PlusBus in Brandenburg entwickeln wird.
In anderen Bundesländern, wie z.B. Sachsen-Anhalt, hat man heute ein ansprechendes Netz geschaffen, was stetig erweitert wird.



10 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.04.2019 00:13 von Marc1.
Re: PlusBus
23.12.2017 21:58
Genau, ein Netz, zusammen mit den Regionalbahnen. Sowas scheint hier noch nicht geplant zu sein. Ich erwarte ja kein zusammenhängendes PlusBus-Netz, aber 'n bisschen was Landkreisübergreifendes fernab der Bahn darf da ruhig mal rumkommen wenn man langfristig überzeugen möchte.

Bislang wurden ja meist ohnehin schon gut genutzte Buslinien unter das Label genommen, größtenteils mit Angebotsausweitungen. Der richtig große Wurf ist bislang aber noch nicht dabei.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Re: PlusBus
24.12.2017 05:57
Zitat
Marc1
Als PlusBus werden die Linien bezeichnet, die unter der Woche im Bereich 06:00 - 19:00 maximal alle 60 Minuten verkehren,

Das erklärt, warum sich die Linie 950 (MOL) bislang nicht zum "PlusBus" aufschwingen konnte; die verkehrt ja häufiger.
def
Re: PlusBus
24.12.2017 07:05
Ich finde es übrigens sehr positiv, dass man einen anderen Begriff als "Metrobus" gefunden und eine Verwässerung dieses Begriffs wie bei der "S-Bahn" verhindert hat. Was inzwischen alles "S-Bahn" heißt, geht ja auf keine Kuhhaut mehr.
Joe
Re: PlusBus
24.12.2017 07:36
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
Marc1
Als PlusBus werden die Linien bezeichnet, die unter der Woche im Bereich 06:00 - 19:00 maximal alle 60 Minuten verkehren,

Das erklärt, warum sich die Linie 950 (MOL) bislang nicht zum "PlusBus" aufschwingen konnte; die verkehrt ja häufiger.

Das ist dann wohl auch der Grund die Linien 601 und 631 nicht als "PlusBus" zu kennzeichnen... ;-)
Re: PlusBus
24.12.2017 08:08
Zitat
def
Ich finde es übrigens sehr positiv, dass man einen anderen Begriff als "Metrobus" gefunden und eine Verwässerung dieses Begriffs wie bei der "S-Bahn" verhindert hat.

Mir wäre es lieber, wenn es einfach alles nur Busse wären, die auch so heißen und allesamt ein adäquates Angebot bieten würden. Dann wären immer neue Namen für alte Sachen entbehrlich. Was kommt denn als nächstes? Der MultiplikationsBus, der alle 30 Minuten fährt?

Zitat
def
Was inzwischen alles "S-Bahn" heißt, geht ja auf keine Kuhhaut mehr.

Das stimmt und ich frage mich, woher das wohl kommt. Hat man sich das möglicherweise aus der Schweiz abgeschaut, in der man nahezu das ganze Land mit der S-Bahn bereisen kann? Würde es auch noch eine Verbindung durch den Gotthard-Scheiteltunnel geben, wäre eine Fahrt vom Badischen Singen (Htw) bis nach Mailand nur mit der S-Bahn möglich.
Jay
Re: PlusBus
24.12.2017 10:26
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
Marc1
Als PlusBus werden die Linien bezeichnet, die unter der Woche im Bereich 06:00 - 19:00 maximal alle 60 Minuten verkehren,

Das erklärt, warum sich die Linie 950 (MOL) bislang nicht zum "PlusBus" aufschwingen konnte; die verkehrt ja häufiger.

Er meint natürlich "mindestens alle 60 Minuten". Häufiger geht auch. In der Tat finde ich es sehr schade, dass 950 und 951 bisher nicht aufgewertet wurden, da sie die Kriterien erfüllen. Der 950er ist dazu ja auch noch eines der seltenen Exemplare, die über eine Landkreisgrenze hinweg fahren.

Das Problem bei "einfachen" Bussen ist eben, dass das Angebot nicht ausreichend wahrgenommen wird. Das Marketinginstrument "PlusBus" ist dabei hilfreich. Das Angebot wird besser angenommen und damit lässt sich auch das bessere Angebot rechtfertigen. Eigentlich müsste das Ganze konsequent zu einem Landesnetz weiterentwickelt werden, das den Schienenverkehr sinnvoll ergänzt und vor allem auch die Tangentialverbindungen (wie der 950er) abdecken.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Re: PlusBus
24.12.2017 12:11
Ich schließe mich manchen Vorrednern an.
So wie ich das verstanden habe, dient das Label PlusBus vor allem zum besseren Marketing und dazu gibt es noch ein paar Angebotserweiterungen (z.B. der Wochenendverkehr auf den Linien 582 oder 645).
Im Land Brandenburg gibt es sehr viele Buslinien, die diese Kriterien erfüllen würden, man schaue sich allein die Buslinien um Königs-Wusterhausen an.
Bei ORP-Bus hingegen wurden (vom Stadtverkehr Neuruppin ausgenommen) die einzigen beiden Linien genommen, die am Wochenende fahren.
Der Rest fährt höchstens in der Sommersaison am Wochenende.

Ich finde es generell problematisch, dass es je nach Verkehrsunternehmen unterschiedliche Standards gibt.
Bei Prignitzbus sind beispielsweise ein Großteil der Orte am Wochenende erreichbar (wenn auch per Rufbus), während beim Verkehrsmanagement Elbe-Elster alle Linien nur unter der Woche fahren (abgesehen von der Stadtlinie in Doberlug-Kirchhain).



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.12.2017 12:14 von Marc1.
Re: PlusBus
24.12.2017 13:25
Zitat
Jay
In der Tat finde ich es sehr schade, dass 950 und 951 bisher nicht aufgewertet wurden, da sie die Kriterien erfüllen.

Nicht ganz. Von der S 5 zum 951er hat man in Fredersdorf 17 Minuten Übergang. Das sind zwei Minuten zu viel für den PlusBus.

Zitat
Jay
Eigentlich müsste das Ganze konsequent zu einem Landesnetz weiterentwickelt werden, das den Schienenverkehr sinnvoll ergänzt und vor allem auch die Tangentialverbindungen (wie der 950er) abdecken.

Zumal der 951er einst als Ersatz für die Bahnstrecke nach Rüdersdorf erfunden wurde. Damals überquerte auch er unter der Linienbezeichnung E-26 die Kreisgrenze, da Rüdersdorf zu Fürstenwalde gehörte. Außerdem war die Linie in das Tarifsystem der S-Bahn eingebunden, was zu dem Kuriosum führte, daß es stets unterschiedliche Fahrpreise gab, je nach dem, zu welchem Tarif man seine Fahrt beim Fahrer löste.
Re: PlusBus
24.12.2017 13:37
Kleine Korrektur im Bereich Barnim

Der 890 ist kein Plusbus, sondern der 894 von Bernau über Wandlitz nach Stolzenhagen.
Re: PlusBus
24.12.2017 14:09
Zitat
Alter Köpenicker
Mir wäre es lieber, wenn es einfach alles nur Busse wären, die auch so heißen und allesamt ein adäquates Angebot bieten würden. Dann wären immer neue Namen für alte Sachen entbehrlich. Was kommt denn als nächstes? Der MultiplikationsBus, der alle 30 Minuten fährt?

Warum nicht? ;-) Ich finde es zumindest sinnvoll, wenn nicht erst bei vertiefter Recherche ersichtlich ist, ob es sich um ein halbwegs regelmäßiges Angebot handelt oder nur um eine einzelne Fahrt an Schultagen. Umso besser wäre es, wenn sich dafür auch überregional ein Begriff etabliert, weshalb es löblich ist, dass man im VBB die Bezeichnung vom MDV übernommen hat.

Wie beim Metrobus könnte sich das mit der Zeit bundesweit etablieren und Versuche, Haupt- und Nebenlinien zu differenzieren ergänzen. In manchen ländlichen Teilen des HVV versucht man es z.B. in dem die Hauptlinie mit der Endziffer 0 bezeichnet und die Nebenlinien in der Umgebung mit den selben 3 führenden Ziffern aber anderen Endziffern.

Und wenn es letztlich dazu dienen kann, das Angebot besser zu vermarkten und den Politikern, die über die Finanzierung zu entscheiden haben, mehr Geld aus der Tasche lockt, sollte man es alle mal tun.

Zitat
Alter Köpenicker
Hat man sich das möglicherweise aus der Schweiz abgeschaut, in der man nahezu das ganze Land mit der S-Bahn bereisen kann? Würde es auch noch eine Verbindung durch den Gotthard-Scheiteltunnel geben, wäre eine Fahrt vom Badischen Singen (Htw) bis nach Mailand nur mit der S-Bahn möglich.

Vom Beginn der S-Bahnen außerhalb von Hamburg und Berlin an wurde das System S-Bahn "verwässert", so dass ohnehin keine trennscharfe Abgrenzung möglich ist. Den Anfang hat die S-Bahn Rhein-Ruhr gemacht, bei der ein Qualitätssprung in den 1960er-Jahren damit verknüpft wurde, das Netz als S-Bahn zu bezeichnen. Die Eröffnung des Citytunnels in Leipzig hat der gesamten Region die Umbenennung etlicher Regionalbahnstrecken in S-Bahnen beschert.

Während in den ersten Jahren davon nur eine Linie ins VBB-Gebiet hinein fuhr, die es sonst im VBB nicht gab (S4), gibt es nun die Linienbezeichnungen S2 und S8 im VBB doppelt. Sie bedienen im VBB den Abschnitt Jüterbog-Blönsdorf und dann weiter über Lutherstadt Wittenberg nach Leipzig bzw. Halle. Seit 2 Jahren gab es als Zwischenschritt schon die S1 doppelt, allerdings nur im ausbrechenden Verkehr ab Wittenberge.
Re: PlusBus
24.12.2017 20:31
Zitat
Alter Köpenicker
Mir wäre es lieber, wenn es einfach alles nur Busse wären, die auch so heißen und allesamt ein adäquates Angebot bieten würden. Dann wären immer neue Namen für alte Sachen entbehrlich. Was kommt denn als nächstes? Der MultiplikationsBus, der alle 30 Minuten fährt.

Die Semantik weiter fortführend wäre das der Malbus ;)
Re: PlusBus
24.12.2017 21:31
Zitat
def
Ich finde es übrigens sehr positiv, dass man einen anderen Begriff als "Metrobus" gefunden und eine Verwässerung dieses Begriffs wie bei der "S-Bahn" verhindert hat.

Den "Metrobus" verwässert(e) die BVG höchstselbst, da braucht sie keine Hilfe. ;-)

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Re: PlusBus
25.12.2017 21:15
Was bedeutet "verwässern" in diesem Zusammenhang?
Re: PlusBus
25.12.2017 21:26
Zitat
Henning
Was bedeutet "verwässern" in diesem Zusammenhang?

Die klaren Kriterien wie "tagsüber mindestens alle 10 Minuten" oder "der 24h-Betrieb" etc. werden bzw. wurden immer mehr verletzt.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Re: PlusBus
25.12.2017 21:34
Dass es Strecken gibt, die "MetroBus" heißen, bei denen die ursprünglich mal angedachten Kriterien nicht mehr gegeben sind. Solche Strecken gibt es seit es das MetroBus-System bei uns gibt. Und es gibt noch den M37, der sich erst seit einigen Jahren sein Angebot mit dem 137er teilt (und dadurch z.B. sonntags gar keinen 10-Minuten-Takt mehr hat). Heißt aber dennoch weiterhin MetroBus. Gleichzeitig wurden in den letzten Jahren die Angebote auf vielen Strecken verbessert - teils knapp oder ganz an den Metro-Standard - ohne dass hier die Kennzeichnung "MetroBus" verwendet wird.

Die Essenz ist: Nicht überall, wo "MetroBus" drauf steht ist auch das volle Angebot gegeben. Und: Nicht überall, wo ein ähnlich umfangreiches Programm angeboten wird, sind MetroBusse beteiligt. Das entwertet den Begriff "MetroBus".

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Re: PlusBus
25.12.2017 21:38
Zitat
B-V 3313
Die klaren Kriterien wie "tagsüber mindestens alle 10 Minuten" oder "der 24h-Betrieb" etc. werden bzw. wurden immer mehr verletzt.

Aber allzu oft ist das noch nicht vorgekommen. Mir fällt auf Anhieb nur der M37 ein, bei dem eine Reduzierung des Angebots den Kriteriumsbruch herbeigeführt hat. Alle anderen Ausnahmen sind von Anfang (der jeweiligen Linie als MetroBus) an dabei.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Re: PlusBus
25.12.2017 21:38
Zitat
Philipp Borchert
Und es gibt noch den M37, der sich erst seit einigen Jahren sein Angebot mit dem 137er teilt (und dadurch z.B. sonntags gar keinen 10-Minuten-Takt mehr hat).

Das ist seit Mai 2011 so und damit mittlerweile länger, als das Gesamtkonstrukt die Nummer M37 trug (welches im Mai 2006 einmal verändert wurde).

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Re: PlusBus
25.12.2017 21:40
Doch schon so lange. Als wär's gestern gewesen...scheiße wird man alt während des Lebens.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Re: PlusBus
25.12.2017 21:41
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
B-V 3313
Die klaren Kriterien wie "tagsüber mindestens alle 10 Minuten" oder "der 24h-Betrieb" etc. werden bzw. wurden immer mehr verletzt.

Aber allzu oft ist das noch nicht vorgekommen. Mir fällt auf Anhieb nur der M37 ein, bei dem eine Reduzierung des Angebots den Kriteriumsbruch herbeigeführt hat. Alle anderen Ausnahmen sind von Anfang (der jeweiligen Linie als MetroBus) an dabei.

Das ist aber falsch. Der M32er fuhr früher alle 10 Minuten zum Heidebergplan. Dann wurde jede zweite Fahrt nach Brunsbütteler Damm/Stadtgrenze umgelegt.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen