Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktuelle Fotos Berlin+Brandenburg I.Quartal 2018
geschrieben von Joe 
Der HP Zehlendorf Süd wurde von der DR 1972 in der Hoffnung errichtet, den Fahrgastschwund ( durch S-Bahnboykott) etwas zu kompensieren, sie erfüllte sich nicht.
Ausserdem gab es Ärger mit den Alliierten bei der Ausführung des Vorhabens, so das Senatsstellen die Planung übernahmen und die DR dann erst bauen konnte.

T6JP


Blick auf den ehem BÜ Clauertstr, links im Gebäude brummen keine Bienen, sondern die Insassen der JVA Düppel.
Der einfach gehaltene Zugang zu Bahnsteig dient heute auch als illegale Müllablage.
Im weiteren Verlauf der Blick Ri Süden, gleich vorn unter den Gleisen befindet sich ein Wasserdurchlaß noch aus Feldsteinen, ob der von der Dampfbetriebenen Stammbahn überblieb??

T6JP


nur noch ein paar Meter und die Bahnsteigkannte vom Endpunkt der elektrifizierten Strecke kommt in Sicht.
Die Bahnsteiglängen bedingen den maximalen Einsatz von Halbzügen, oft fuhr jedoch nur ein Viertelzug.

Interessant ist die Konstruktion der Kraftverzehrung für evtl. den Bock küssenden Wagen.
Auch hier wurde schonmal gesägt, obwohl seit dem Reichsbahnerstreik von 1980 kein S-Bahnzug mehr fuhr.
Gelegenlich hat es noch Nostalgiefahrten der damals in Tegel,heute in Basdorf ansässigen Dampflokfreunde gegeben

T6JP


Damit haben wir das Ende des in Westberlin befahrenen Abschnitts erreicht, im Rücken des Fotografen beginnt die Ortschaft Kleinmachnow, damals zur DDR gehörend.
Nur dieser vorgestellte Teil wurde von 1948 bis 1980 elektrisch befahren.
Darüber hinaus kamen von Wannsee über Zehlendorf bis zum Potsdamer Bahnhof (Berlin) die berühmten Bankierzüge der S-Bahn.

Eine Fortsetzung des seit 1945 brachliegenden Teils gibts demnächst

T6JP


Zitat

Obwohl ich der Verschandelung von Gebäuden und Anlagen mittels Sprühdose höchst ablehnend gegenüberstehe,
fand ich die Abbildung des Stadtbahners am ehem. Überwerfungsbauwerk der einst von Wannsee kommenden Fernbahn ansprechend.
Zumindest muß hier ein "Kenner" am zugange gewesen sein. Der Stadtbahner ist möglichst detailgetreu wiedergegeben. Und kein krimineller Sprayer wüsste, dass das Zielschild/Rollbandziel u.a. auch für diesen Abschnitt mit gelben Hintergrund war (zu Zeiten der farbigen Ziele) ;-)

P.S.: Schöne aktuelle Fotos :-)

"Zielverzeichnis Berlin 2018 - Eine Sammlung" Die Preview jetzt erhältlich unter www.graphxberlin.de/Downloads/



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.03.2018 21:32 von GraphXBerlin.
Zitat
GraphXBerlin
Zitat

Obwohl ich der Verschandelung von Gebäuden und Anlagen mittels Sprühdose höchst ablehnend gegenüberstehe,
fand ich die Abbildung des Stadtbahners am ehem. Überwerfungsbauwerk der einst von Wannsee kommenden Fernbahn ansprechend.
Zumindest muß hier ein "Kenner" am zugange gewesen sein. Der Stadtbahner ist möglichst detailgetreu wiedergegeben. Und kein krimineller Sprayer wüsste, dass das Zielschild/Rollbandziel u.a. auch für diesen Abschnitt mit gelben Hintergrund war (zu Zeiten der farbigen Ziele) ;-)

P.S.: Schöne aktuelle Fotos :-)

Und sogar die Zuggruppe stimmt bei dem Bild. Hab mich damals schon gewundert wer das mal gemalt hat.Derjenige hatte Ahnung oder vielleicht eine Postkarte die er als Vorlage genommen hat.
Vielen Dank und wunderschön. Wie schon oft erzählt, meine erste Alleinfahrt mit der S-Bahn als Kind. Als ich dann im hohen Mannesalter wieder über die Schwellen ging, erzählten sie noch davon, von den guten altern Zeiten. Damals, als ich also klein war, musste ich in Zehlendorf umsteigen, denn die Düppelbahn pendelte. Gab es eigentlich auch mal eine durchgehende in die Stadt weiterführende Zuggruppe? Die Stromschienen wurden ja erst nach dem Krieg angeschraubt. Ich erinnere mich aber nicht mehr genau, ob man in Zehlendorf den Bahnsteig wechseln musste, oder es bahnsteiggleich, sozusagen barrierefrei weiterging. Mein Weg führte mich aber nach Klein-Machnow, wo ich mit wenigen Fußschritten über die Sektoren- und Landesgrenze mein Ziel erreichte und wo ich sogar einige Zeit gewohnt hatte, als ich noch kleiner war. Eingestiegen war ich Wollankstraße und das war doch schon eine ganz schöne Reise, für vielleicht 9 oder 10 Jahre.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Das war immer die Zuggruppe 5 mit nur einem Umlauf.

Bäderbahn
Auch von mir vielen Dank für die schönen Bilder von Friedhofsbahn und Stammbahn. Und freue mich schon auf Fortsetzungen. An der Stammbahn bin ich im März 2004 lang gelaufen und habe dort meine letzten Analogbilder geknipst. Die beiden mitgenommenen Filme reichten trotz meiner damals noch üblichen sehr enthaltsamen Nutzung des Auslöseknopfes leider nur von Zehlendorf bis zur alten Autobahnbrücke ...


Gestern hatte ich das schöne Wetter für eine etwas urbaneren Spaziergang durch den Kreuzberger Norden genutzt:



3426 als M29 Hermannplatz



Zweimal 140 an einer Haltestelle: 8323 und 8307 Urbanstraße Ecke Baerwaldstraße



Die Haltestelle der Strausberger Eisenbahn Baerwaldstraße



2261 als 248 Zossener Straße



Einhorn 3250 als M29 Alexandrinenstraße


3490 als M29 Waldeckpark


Gruß
Micha


Zitat
Micha

3490 als M29 Waldeckpark

Die Kontrolleure haben Warnwesten an, damit man sie schon in 100 Meter Entfernung sieht? Oder steigen alle ein und jeder wird kontrolliert?
. / .



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.03.2018 17:00 von krickstadt.
Zitat
krickstadt
Als ich dort entlang gelaufen bin sah es dort schon genauso aus, wie es oben dargestellt ist:

Das habe ich mir beim Betrachten der Bilder auch gedacht. Meine Exkursion dorthin ist nun fast auf den Tag genau sechs Jahre her. Nachdem sich nach Außerbetriebnahme der Strecke die Natur schnell ihr Reich zurückerobert hat, scheint dort nun die Zeit stillzustehen.
Zitat
F123

Die Kontrolleure haben Warnwesten an, damit man sie schon in 100 Meter Entfernung sieht? Oder steigen alle ein und jeder wird kontrolliert?

Dass sieht mir nach einer der im häufigeren Vollkontrollen aus. Also sämtliche Fahrgäste inklusive Aussteiger werden an der Haltestelle kontrolliert.

Problem ist halt, dass es um die zwei Minuten Zeit kostet.
Ein Handyschnappschuss von heute - S42/12 am Hohenzollerndamm


Zitat
Der Fonz
Ein Handyschnappschuss von heute - S42/12 am Hohenzollerndamm

Bei dem Anblick fällt mir ein... sollte nicht dieses Jahr die Elektrifizierung des (Fernbahn-)Südrings stattfinden? Weiß jemand, wann genau das passieren soll bzw. ob sich das verschoben hat?

-------------------
MfG, S5M
Zitat
F123
Zitat
Micha

3490 als M29 Waldeckpark

Die Kontrolleure haben Warnwesten an, damit man sie schon in 100 Meter Entfernung sieht? Oder steigen alle ein und jeder wird kontrolliert?

Waren sicher Journalisten vom nahen Springerverlag auf der Suche nach einer Schlagzeile für die Stammtischleser der BZ. :-)
Aus 3 mach 1 und doch wieder 2 - Die Schleife am Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark :)

Foto von gestern.





1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.03.2018 15:21 von TomB.
Oh interessant, wusste ich gar nicht, dass man da wieder ein Gleis aufbaut, vielen Dank!

Wo lag denn da das dritte Gleis bisher? Ganz rechts im Bild, oder? Reicht der Platz dafür noch oder wäre die Schleife mit alter Gleislage nicht flexity-tauglich gewesen?
Zitat
Arec
Oh interessant, wusste ich gar nicht, dass man da wieder ein Gleis aufbaut, vielen Dank!

Wo lag denn da das dritte Gleis bisher? Ganz rechts im Bild, oder? Reicht der Platz dafür noch oder wäre die Schleife mit alter Gleislage nicht flexity-tauglich gewesen?

Das dritte Gleis müsste ganz links gewesen sein, da wo die Baggerschaufeln liegen. Die weißen würfelförmigen Container dürften auf dem Bahnsteig des dritten Gleises stehen und ins Profil jenes Gleises ragen.
Eventuell ist der Absatz hinter dem Oberleitungsmast am linken Bildrand die rechte Schiene des gesuchten Gleises.
Zitat
Jumbo
Zitat
Arec
Oh interessant, wusste ich gar nicht, dass man da wieder ein Gleis aufbaut, vielen Dank!

Wo lag denn da das dritte Gleis bisher? Ganz rechts im Bild, oder? Reicht der Platz dafür noch oder wäre die Schleife mit alter Gleislage nicht flexity-tauglich gewesen?

Das dritte Gleis müsste ganz links gewesen sein, da wo die Baggerschaufeln liegen. Die weißen würfelförmigen Container dürften auf dem Bahnsteig des dritten Gleises stehen und ins Profil jenes Gleises ragen.
Eventuell ist der Absatz hinter dem Oberleitungsmast am linken Bildrand die rechte Schiene des gesuchten Gleises.

Das dritte Gleis liegt samt Bahnsteig unter den weißen Containern. Gleis und Bahnsteig liegen genau zwischen den beiden Gitterreihen. Die 3 Bahnsteige sind da alle recht schmal. Im übrigen wurde keines der 3 Gleise entfernt, lediglich die Weichen wurden entfernt.

Ja, der Absatz ist der rechte Schienenstrang des 3. Gleises.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.03.2018 18:53 von tramfahrer.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen