Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
RAL Farbtöne Berliner S-Bahn
geschrieben von S-Bahnberlin28 
Zitat
Wutzkman
Zitat
Philipp Borchert
Ohne jetzt zu tief in die Materie einzudringen stelle ich doch erneut fest, dass in zehn Beiträgen lediglich ein Mal das Wort "gelb" auftaucht.

Ich habe es ohnehin nie so gesehen - aber wer ist eigentlich auf die Idee gekommen, alles "gelb" zu nennen, dass oft nicht mehr ist als dreckiges weiß? Unsere S-Bahn seien rot-gelbe Züge.

Aufgepasst: Der Fragesteller fragt nach der Lackierung zu Reichsbahnzeiten, der zweiten Variante der Hauptstadtlackierung:


Quelle:[i.pinimg.com]

Diese sehr kurze Zeitspanne kann man jedoch in der gesamten Historie der Berliner S-Bahn fast vernachlässigen. Insgesamt waren die Züge doch hauptsächlich rot-gelb.

Von welchem Jahr ist dieses Foto?
Zitat
Micha
Ich finde diesen Signal-Artikel "Neue Farbgebung bei der Berliner S-Bahn" ganz hilfreich.

Dreht sich vor allem um die Hauptstadtlackierung ( elfenbeinbeige/bordeauxrot). Aber auch die zwischenzeitliche Rückkehr zum klassischen rehbraun/bordeauxrot wird erwähnt. Die heutige hellere Farbgebung (ab 1992) wird in diesem Artikel mit ockergelb (RAL 1024) und rubinrot (3003) benannt. Am Ende des Artikels findet man eine sehr schöne Grafik mit 15 verschiedenen Farbgebungen der Berliner S-Bahn.


Gruß
Micha
Ja, aber uch da nervt mich die Bezeichnung "gelb" anstatt passender "sandgelb" oder "beige". Was bitte soll "rehbraun" sein? Das habe ich bzgl. der Lackierung der S-Bahn ja noch nirgendwo gehört / gelesen.
Mit sandgelb oder sandbeige wird eigentlich die Farbgebung der Busse der (West-) BVG vor Einführung des heutigen Sonnengelbs bezeichnet.

Gruß
Micha

Zitat
GraphXBerlin
Ja, aber uch da nervt mich die Bezeichnung "gelb" anstatt passender "sandgelb" oder "beige".

Dich nervt gelb als Bezeichnung für die Farbe senfgelb mehr als beige?!?


Zitat
GraphXBerlin
Was bitte soll "rehbraun" sein? Das habe ich bzgl. der Lackierung der S-Bahn ja noch nirgendwo gehört / gelesen.

Tja...
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
Wutzkman
Du etwa nicht?

Ja, jedenfalls nicht aus Überzeugung. Und schon gar nicht bei meinem zweiten Beispiel, den alten Doppeldeckern. Aber ganz ehrlich: Dann sind die Wagen der Woltersdorfer Straßenbahn auch gelb. Im richtigen Licht glänzen sie ähnlich wie die 481 auf dem ersten Foto über mir. Na, und bei dem 485er wurde doch stark nachgeregelt...


(Auf der Kupplung klebt zum Vergleich ein auch für mich gelber Aufkleber)

Ja, es stimmt. Deine Straßenbahnen würde ich auf dem Bild auch als beige bezeichnen. (@GraphX: Damit du keine Bauchschmerzen bekommst: Die Straßenbahnen sind bestimmt isabellfarben ;) )

Vermutlich macht es der Kontrast. Wenn ich das rot der 481 oben geistig mit dem Blau der Straßenbahn ersetze, würde ich das gelb vermutlich auch als beige bezeichnen.
Zitat
Wutzkman
Vermutlich macht es der Kontrast. Wenn ich das rot der 481 oben geistig mit dem Blau der Straßenbahn ersetze, würde ich das gelb vermutlich auch als beige bezeichnen.

Sowas ist mir auch in den Sinn gekommen. Das ocker der S-Bahn wird in Kombination mit dem rot zu dem gelb, das einige auf den Zügen sehen.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Sagt mal Leute, seid ihr alle zu geizig euch entsprechende Literatur ins Regal zu stellen oder wenigstens den Farbangaben auf entsprechenden Webseiten zu vertrauen, statt auf farbigen Holzwegen auf und ab zu rennen?

Der bekannte Buchautor und Kenner der Berliner S-Bahn Mathias Hiller schreibt in seinem Buch zur BR 477:

DRG:

Fensterbereich 3. Klasse: RAL 8000 grünbraun
Fensterbereich 2. Klasse: RAL 6004 blaugrün
Wandbereich unter den Fenstern: RAL 3005 weinrot
Zierstreifen und Untergestell: RAL 9005 schwarz
Dach: RAL 9006 weißaluminium

DR der DDR:

Fensterbereich: TGL 0247 rehbraun - entspricht etwa RAL 1002 sandgelb 8000 grünbraun
Wandbereich unter den Fenstern: TGL 0775 bordeauxrot - entspricht etwa RAL 3004 purpurrot
Zierstreifen und Untergestell: TGL 0002 - entspricht etwa RAL 9011 graphitschwarz
Dach: TGL 1808 hellgrau - entspricht etwa RAL 7004 signalgrau

DR Hauptstadtlack:

Fensterbereich: TGL 0210 hellelfenbein - entspricht etwa RAL 1015
Wandbereich unter den Fenstern: TGL 0775 bordeauxrot mit schwarz TGL 0002 abgedunkelt - entspricht etwa RAL 3005 weinrot
Zierstreifen und Untergestell: TGL 0002 - entspricht etwa RAL 9011 graphitschwarz
Dach: TGL 0210 hellelfenbein - entspricht etwa RAL 1015 hellelfenbein

DR Nachwende:

bis ca 1991/92 den DRG Farben entsprechend:

Fensterbereich: RAL 8000 grünbraun
Wandbereich unter den Fenstern: RAL 3005 weinrot
Zierstreifen und Untergestell: RAL 9005 schwarz
Dach: 7004 signalgrau

ab ca 1992 wurden hellere Farben verwendet:

Fensterbereich: RAL 1024 ockergelb
Wandbereich unter den Fenstern: RAL 3003 rubinrot
Zierstreifen und Untergestell: RAL 9005 schwarz
Dach: RAL 7004 signalgrau

Alle RAL Entsprechungen nach bestem Wissen und Gewissen und ohne Gewähr :-)



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.11.2018 23:26 von Havelländer.
Zitat
Wutzkman
Zitat
GraphXBerlin
Ja, aber uch da nervt mich die Bezeichnung "gelb" anstatt passender "sandgelb" oder "beige".

Dich nervt gelb als Bezeichnung für die Farbe senfgelb mehr als beige?!?


Zitat
GraphXBerlin
Was bitte soll "rehbraun" sein? Das habe ich bzgl. der Lackierung der S-Bahn ja noch nirgendwo gehört / gelesen.

Tja...

Ja, da "gelb" nunmal wie das der Post ist und optisch nichts mit sandgelb, ocker oder beige zu tun hat. Auch wenn man zu Zeiten der sandgelben BVG-Doppeldecker von den "großen Gelben" sprach. Bei der S-Bahn ist es schlicht unpassend und verwirrend vereinfacht bezeichnet.

"Rehbraun"... nun, ich weiß nicht was man bei der S-Bahnlackierung damit meint. Wenn ich mir bei Google Bilder von einem Reh ansehe geht alles in Richtung braun bis rotbraun.

Aber nun gut. Wenn es mal eine offizielle Lackbezeichnung war dann ist es so. Ich finde es dennoch etwas kurios und falsch.
Ist meine persönliche Meinung ;-)
@Havelländer:

Mathias Hiller ist auch der Autor des von mir weiter oben verlinkten Artikelsaus dem Jahre 2016. Dort schreibt er u.a.:

Zitat
Mathias Hiller
Zuerst wurde im November 1990 der Viertelzug 277 315/316 wieder in rehbraun/bordeauxrot lackiert.

Deine Zuordnung des TGL 0247 Rehbraun zu RAL 1002 Sandgelb stimmt ganz sicher nicht:




GraphXBerlin: Es gibt vermutlich sehr viele Gelbtöne und noch viel mehr Bezeichnungen dafür.

Gruß
Micha




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.11.2018 23:08 von Micha.
Danke Micha, habe es geändert.
Hallo,

erstmal vielen Dank für die lebhafte Diskussion und Tipps hier.....

meine Infos über die Farben hatte ich hierher:
[www.bahnstatistik.de]


Zitat
Triebfahrzeugführer
Zitat
S-Bahnberlin28

TGL-Nummern:

TGL 0310 Elfenbeinbeige
1994-1990 S-Bahn Ost Hauptstadtlackierung

TGL-0247 Rehbraun
1994-1990 S-Bahn Ost Hauptstadtlackierung

Gruß S-BahnBerlin28

TGL 0310 ist falsch, es ist 0210! (hellelfenbein) und wurde der RAL Farbe 1015 zugeordnet. Das sagt mir eine Liste aus dem RAW Brandenburg Kirchmöser, welches für die Instandsetzung von Gleisbaumaschienen zuständig war.

TGL-0247 ist zwar Rehbraun, kann aber nicht die Hauptstadtlackierung der S-Bahn gewesen sein.
Sie war bei Reisezugwagen der Farbton für Dächer.

Der Farbton für Hauptstadtfarbe bei der S-Bahn (DR) war TGL 0775 Bordeaux. Sie entspricht RAL 3004 Purpurrot.

Grüße vom Tf


Ich muss sagen das mir diese Farbkombination bisher am besten erscheint:
RAL 3004 Purpurrot.
RAL 1015 zugeordnet

Vielen Dank erstmal für den Tip!

Gruß S-BahnBerlin28
Zitat
Havelländer
Sagt mal Leute, seid ihr alle zu geizig euch entsprechende Literatur ins Regal zu stellen oder wenigstens den Farbangaben auf entsprechenden Webseiten zu vertrauen, statt auf farbigen Holzwegen auf und ab zu rennen?

Der bekannte Buchautor und Kenner der Berliner S-Bahn Mathias Hiller schreibt in seinem Buch zur BR 477:

DRG:

Fensterbereich 3. Klasse: RAL 8000 grünbraun
Fensterbereich 2. Klasse: RAL 6004 blaugrün
Wandbereich unter den Fenstern: RAL 3005 weinrot
Zierstreifen und Untergestell: RAL 9005 schwarz
Dach: RAL 9006 weißaluminium

DR der DDR:

Fensterbereich: TGL 0247 rehbraun - entspricht etwa RAL 1002 sandgelb 8000 grünbraun
Wandbereich unter den Fenstern: TGL 0775 bordeauxrot - entspricht etwa RAL 3004 purpurrot
Zierstreifen und Untergestell: TGL 0002 - entspricht etwa RAL 9011 graphitschwarz
Dach: TGL 1808 hellgrau - entspricht etwa RAL 7004 signalgrau

DR Hauptstadtlack:

Fensterbereich: TGL 0210 hellelfenbein - entspricht etwa RAL 1015
Wandbereich unter den Fenstern: TGL 0775 bordeauxrot mit schwarz TGL 0002 abgedunkelt - entspricht etwa RAL 3005 weinrot
Zierstreifen und Untergestell: TGL 0002 - entspricht etwa RAL 9011 graphitschwarz
Dach: TGL 0210 hellelfenbein - entspricht etwa RAL 1015 hellelfenbein

DR Nachwende:

bis ca 1991/92 den DRG Farben entsprechend:

Fensterbereich: RAL 8000 grünbraun
Wandbereich unter den Fenstern: RAL 3005 weinrot
Zierstreifen und Untergestell: RAL 9005 schwarz
Dach: 7004 signalgrau

ab ca 1992 wurden hellere Farben verwendet:

Fensterbereich: RAL 1024 ockergelb
Wandbereich unter den Fenstern: RAL 3003 rubinrot
Zierstreifen und Untergestell: RAL 9005 schwarz
Dach: RAL 7004 signalgrau

Alle RAL Entsprechungen nach bestem Wissen und Gewissen und ohne Gewähr :-)


Vielen Dank...auch die RAL 3005 weinrot werde ich auf jedenfall testen.

Vielleicht hat jemand auch noch ein Tipp bezüglich der S-Bahn Baureihe 480 Prototyp in der Kristallblauen-Lackierung.

Viel Grüße

S-BahnBerlin28
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen