Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Flexity Reparatur in der Nalepastraße
geschrieben von alf1136 
Ich möchte jetzt einmal ein neues Thema eröffnen, das hier bestimmt etwas länger für das Forum interessant sein wird.
Da Bombardier an den Flexity´s eine fehlerhafte Verklebung an den Dachaufbauten der Fahrzeuge vorgenommen hat, müssen an über 100 Fahrzeugen diese instandgesetzt werden. Dadurch ist es notwendig einen Dacharbeitsstand in der Halle des Betriebshof Nalapastraße aufzubauen und die Fahrzeuge über nicht freigegebene Strecken für die Flexity´s zu überführen.
Ich will jetzt alle bisherigen Beiträge zu diesem Thema ersteinmal zusammenführen.
Sicher, dass das nicht zwei verschiedene Themen sind? Oder fehlt da nur der Zusammenhang?

Nur weil Bombardier anscheinend Mist gebaut hat, muss man doch nicht zwingend in der Nalepastraße was bauen.

Edit: Fehlenden Zusammenhang im Nachbarstrang zufällig gefunden...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.11.2019 18:33 von Wutzkman.
Mir stellt sich bei dem Thema die Frage, ob es nicht eleganter wäre, wenn man die Sachen einfach auf dem Dach festgeschraubt hätte?


Es fährt keinmal am Tag ein Bus und das in beide Richtungen.
Zitat
Wutzkman
Sicher, dass das nicht zwei verschiedene Themen sind? Oder fehlt da nur der Zusammenhang?

Nur weil Bombardier anscheinend Mist gebaut hat, muss man doch nicht zwingend in der Nalepastraße was bauen.

Edit: Fehlenden Zusammenhang im Nachbarstrang zufällig gefunden...

Doch , muss man...wo anders ist kein Platz mehr für Extraarbeiten...es sei denn man baut ein Zelt...

T6JP
Zitat
T6Jagdpilot
...

Der 9015 war schon mal da, im BT SW (Nalepastr.). Zum Testen.



GLG.................Tramy1



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.11.2019 10:22 von Tramy1.
Zitat
Tramy1
Zitat
T6Jagdpilot
...

Der 9015 war schon mal da, im BT SW (Nalepastr.). Zum Testen.


Schau mal, wenn Du das Bild direkt einbindest:
> Rechtsklick auf das Bild bei Deinem Picturehoster
> "Bild öffnen in neuem Tab/Fenster"
> Bild-URL kopieren
> alternativ: aus der von Dir verlinkten URL "bild-" und ".html" entfernen
> diesen Link mit den img-Tabs einfügen

Dann sieht das so aus, und es wird für alle viel leichter nutzbar und angenehmer zum anschauen:


Nur so'n kleiner Tipp ;)

Grüße,

Arian
Ich hab mal den Beitrag von Alf hier rüber gezogen.

Zitat
alf1136
Zitat
der weiße bim
Zitat
Micha
Habe deshalb die Forumssuche bemüht und diese Beitragsfolge gefunden. Deren Datum (09.09.2019) passt ganz gut zum Aufnahmedatum der Bilder. Also sind es Bilder von der Abnahmefahrt für die neue Brückenhälfte in Friedrichsfelde, die 9115 am 08.09.2019 durchgeführt hatte. Da finde ich durchaus, dass die Bilder des Zeigens Wert sind.

Ja, außer der Abnahme des ersten neuen Brückengleises wurde die Überführung von Flexity zum Betriebshof Schöneweide, Nalepastraße praktisch ausprobiert. Das Ergebnis mündete in die betriebliche Zulassung von nächtlichen Überführungsfahrten, konkret mit einer am 4.11.19 herausgegebenen und somit bereits gültigen Dienstanordnung. Darin sind die Abläufe, Fahrtrouten, Begegnungsverbote, Begegnungserlaubnis, Rangieranweisungen genau beschrieben. Außer der Strecke über Tierpark im Verlauf der Linie M17 ist für die Fahrten auch die Route über Frankfurter Tor - Ostkreuz - Ehrlichstraße zulässig (nach Ende der aktuellen Bauarbeiten).

Auf dem Betriebshof Nalepastraße sollen Garantiereparaturen an über 100 Flexi´s vorgenommen werden. Da auf den anderen Betriebshöfen nicht genug Dacharbeitsstände zur Verfügung stehen wird für diese Rollkur dort ein Arbeitsstand errichtet. Diese umfangreichen Instandsetzungsarbeiten an den Verklebungen der Dachaufbauten benötigen ca. 1 Woche pro Fahrzeug. Das ist woanders nicht machbar, die Arbeitsstände so lang zu blockieren. Da die Halle in Schöneweide nur teilweise zur Abstellung und als Lagerfläche genutzt wird, wird dort das Gleis 7 mit einem Dacharbeitsstand ausgerüstet um die Arbeiten von Bombardier da ausführen zu lassen.
Es wird also einen regen Nachtverkehr auf dieser Strecke zum Betriebshof Schöneweide geben, wenn die Halle hergerichtet wurde.
Jetzt ist ersteinmal eine DANO da um die Fahrzeuge dorthin zu bekommen. Über die restliche Verfahrensweise wird noch gegrübelt.

mfg alf1136.

@ Alf
Über 100 Flexity, jeder Zug eine Woche in Nalepastraße - das waren die Kerndaten die ich aus dem Beitrag gezogen habe.

Wenn ich jetzt ohne weitere Rahmenbedingungen die Daten zusammenführe hieße das, dass die damit rund 100 Wochen, also knapp zwei Jahre beschäftigt sind.
Richtig? oder kommt da noch was, was die Sache beschleunigt?
Schneller wird es wohl nicht gehen. Die alten Verklebungen müssen ja ersteinmal entfernt werden und der Untergrund für den neuen Kleber vorbereitet werden.Zu guter letzt muss der neue Kleber auch noch aushärten. Es sind ja an den langen Flexity´s einige Dachaufbauten drauf. Das benötigt einige Zeit um die Fehler abzuarbeiten. 1 Woche pro Fahrzeug ist dabei schon optimistisch.
Werksferien von Bombardier und andere Verzögerungen werden sicherlich dazu kommen. Also sind 2 Jahre ein realistischer Zeitraum.
Ich will nur die Bauarbeiten in Karlshorst anmerken,wo es garantiert Verzögerungen geben wird.

mfg alf1136.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.11.2019 03:04 von alf1136.
Zitat
alf1136
Schneller wird es wohl nicht gehen. Die alten Verklebungen müssen ja ersteinmal entfernt werden und der Untergrund für den neuen Kleber vorbereitet werden.Zu guter letzt muss der neue Kleber auch noch aushärten. Es sind ja an den langen Flexity´s einige Dachaufbauten drauf. Das benötigt einige Zeit um die Fehler abzuarbeiten. 1 Woche pro Fahrzeug ist dabei schon optimistisch.
Werksferien von Bombardier und andere Verzögerungen werden sicherlich dazu kommen. Also sind 2 Jahre ein realistischer Zeitraum.
Ich will nur die Bauarbeiten in Karlshorst anmerken,wo es garantiert Verzögerungen geben wird.

mfg alf1136.

In Anbetracht der aktuell luxuriösen Ausstattung mit Straßenbahnfahrzeugen und der in denn nächsten zwei Jahren nicht zu erwartenden Eröffnung irgendwelcher Neubaustrecken macht mir DIESE Tatsache ausnahmsweise mal keine Kopfschmerzen. Wenn die Stadt etwas gerade wirklich im ausreichenden Umfang besitzt, dann sind das Straßenbahnwagen.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen