Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Die BVG bekennt sich zum VBB
geschrieben von Bd2001 
Bach dem sich die BVG lange gesträubt hat das VBB-Logo auf ihre Fahrzeuge zu kleben hat nun ein Umdenken stattgefunden. Das VBB-Logo wird nun künftig direkt unter dem BVG-Logo angebracht. Die ersten Fahrzeuge sind unterwegs. Ich habe das Logo sowohl an Flexity wie auch an U-Bahnwagen gesehen.

Das sieht dann so aus:


Zitat
Bd2001
Bach dem sich die BVG lange gesträubt hat das VBB-Logo auf ihre Fahrzeuge zu kleben hat nun ein Umdenken stattgefunden. Das VBB-Logo wird nun künftig direkt unter dem BVG-Logo angebracht. Die ersten Fahrzeuge sind unterwegs. Ich habe das Logo sowohl an Flexity wie auch an U-Bahnwagen gesehen.

Gibt es dazu auch eine offizielle Anweisung an die Betriebshöfe oder machen das einzelne Werkstattmenschen aus eigener Initiative? Busse der BVG mit VBB-Logo habe ich jedenfalls noch nirgendwo gesehen...

Viele Grüße
Arnd
Das U-Bahn und Straßenbahn zeitgleich anfangen zu kleben ist wohl kein Zufall. Da wird es eine zentrale Weisung geben.
Die Einrichungs-GT6 sind größtenteils bereits mit dem Logo unterwegs.
Bei der U-Bahn sind ja wesentlich mehr Fahrzeuge zu kennzeichnen, die in der Regel nicht so oft in der Werkstatt verweilen, sondern fast ganztags auf den Strecken unterwegs sind. Das wird also dauern.

so long

Mario


Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
Bd2001
Bach dem sich die BVG lange gesträubt hat das VBB-Logo auf ihre Fahrzeuge zu kleben hat nun ein Umdenken stattgefunden. Das VBB-Logo wird nun künftig direkt unter dem BVG-Logo angebracht. Die ersten Fahrzeuge sind unterwegs. Ich habe das Logo sowohl an Flexity wie auch an U-Bahnwagen gesehen.

Gibt es dazu auch eine offizielle Anweisung an die Betriebshöfe oder machen das einzelne Werkstattmenschen aus eigener Initiative? Busse der BVG mit VBB-Logo habe ich jedenfalls noch nirgendwo gesehen...

Beim Bus hält man sich noch etwas mit neuen Klebern zurück. Auch das beBerlin wird bei allen Verkehrsmitteln demnächst getauscht.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen S-Bahn/BVG) 1868-2021
Das beste an dem Thread ist eigentlich der Titel! Er sagt viel über die Vergangenheit aus.

Die BVG, von der mir hier viele Schreiber erzählen dass sie angeblich sich an so viele Anweisungen von VBB und Senat halten muss und auch hält lässt sich nun nun nach 10 (oder mehr?) Jahren dazu herab diese Forderung des Coperpate Design umzusetzen.

Interessant ist für mich die Frage was genau sich jetzt oder im letzten Jahr änderte, dass die BVG das nun auf einmal tut. Die technische Aufsichtsbehörde wirds nicht auf einmal vorgeschrieben haben.

*******
Se srie dji rul äpleis onn trains!
Zitat
Logital
Interessant ist für mich die Frage was genau sich jetzt oder im letzten Jahr änderte, dass die BVG das nun auf einmal tut. Die technische Aufsichtsbehörde wirds nicht auf einmal vorgeschrieben haben.

Die BVG hat doch kürzlich 'ne neue Chefin bekommen. Da könnte es einen Zusammenhang geben.

Und dass die Logos nicht sofort nach Amtsantritt von Freu Kreienkamp geklebt wurden, lässt sich meiner Meinung nach mit einer Einarbeitungszeit (soo wichtig sind die Logos ja nun auch nicht, der stabile Betrieb ist wichtiger) und der Beschaffung der Aufkleber (sind ja nicht nur 5 Stück, die man mal eben im nächten Werbestudio drucken lässt) erklären.
Zitat
Jumbo
Die BVG hat doch kürzlich 'ne neue Chefin bekommen. Da könnte es einen Zusammenhang geben.

So ist es.

Zitat
Jumbo
Und dass die Logos nicht sofort nach Amtsantritt von Freu Kreienkamp geklebt wurden, lässt sich meiner Meinung nach mit einer Einarbeitungszeit (...).

So ist es.

Ob das jetzt sinnvoll ist, mag jeder für sich selbst entscheiden.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Mir wäre es lieber wenn der VBB sich ein ...wenig... den Sorgen und Nöten annehmen würde. BVG und S-Bahn schicken seit Jahren immer die selben Textbausteine zu selben jahrelangen Unzulänglichkeiten, die sie selber nicht ändern wollen. Vor allem das Thema Zielschilder an der Straßenbahn bei Bauarbeiten wäre mal grundsätzlich zu klären oder die Corona-Daisy Anzeigen, wo andere wichtige Infos unterschlagen werden. Oder die aktuellen Infos auf der BVG-Website, oder...
Und der VBB soll jetzt der BVG die Inhalte auf der Webseite vorschreiben? Vorstellungen haben manche Leute...

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Na die BVG ändert von sich aus doch nichts...ein einheitliches Portal wäre für mich die Lösung. Da steht was in Twitter, da nichts, vielleicht auf der VBB-Seite oder da?
Dann soll der VBB das "Komplettprogamm" übernehmen, aber die BVG kann weiterhin ihre eigene Seite haben.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Ob es ein Bekenntnis ist, sehe ich anders, wohl eher eine Anweisung.
Zitat
B-V 3313
Dann soll der VBB das "Komplettprogamm" übernehmen, aber die BVG kann weiterhin ihre eigene Seite haben.

Wenn man das will geht das bestimmt, aber das wird wohl nie was.
Zitat
Nordender
Zitat
B-V 3313
Dann soll der VBB das "Komplettprogamm" übernehmen, aber die BVG kann weiterhin ihre eigene Seite haben.

Wenn man das will geht das bestimmt, aber das wird wohl nie was.

Das ist aber Sache des VBB.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
Nordender
Na die BVG ändert von sich aus doch nichts...ein einheitliches Portal wäre für mich die Lösung. Da steht was in Twitter, da nichts, vielleicht auf der VBB-Seite oder da?

Sinnvoll wäre das sicher, keine Frage. Damit der VBB aber ähnlich dem HVV (Region Hamburg) agieren kann, müssten seine Vertragsstruktur sowie Finanzausstattung entsprechend angepasst werden. Genau hier blockieren aber Verkehrsunternehmen und (einige) kommunale Aufgabenträger leider, weil sie um ihre Unabhängigkeit und Geldzuflüsse bangen...

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Nordender
Mir wäre es lieber wenn der VBB sich ein ...wenig... den Sorgen und Nöten annehmen würde. BVG und S-Bahn schicken seit Jahren immer die selben Textbausteine zu selben jahrelangen Unzulänglichkeiten, die sie selber nicht ändern wollen. Vor allem das Thema Zielschilder an der Straßenbahn bei Bauarbeiten wäre mal grundsätzlich zu klären oder die Corona-Daisy Anzeigen, wo andere wichtige Infos unterschlagen werden. Oder die aktuellen Infos auf der BVG-Website, oder...

Eines finde ich aber positiv, nämlich die wechselseitige Stützung der "Großen Zwei" (BVG und S-Bahn) beim SEV. Die S-Bahn schickt Ersatzbusse zum U-Bhf. (!) Alt-Mariendorf, die BVG fährt wegen der Sperrung der U 6 einen dichteren Takt auf dem X 76 zum S-Bf (!) Priesterweg. Mehr Kooperation, weniger Konkurrenz - meines Erachtens eine gute, fahrgastfreundliche Idee,

Marienfelde.
Das stimmt, auch die U5 fährt seit ein paar Jahren bei Ostkreuzsperrungen u. ä. länger im 5 Minutentakt, das war vor 10 Jahren überhaupt nicht denkbar und fand immer Gründe, warum das nicht nötig ist.
Zitat
Nordender
Das stimmt, auch die U5 fährt seit ein paar Jahren bei Ostkreuzsperrungen u. ä. länger im 5 Minutentakt, das war vor 10 Jahren überhaupt nicht denkbar und fand immer Gründe, warum das nicht nötig ist.

Dafür wird ja auch extra bezahlt.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen S-Bahn/BVG) 1868-2021
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
Nordender
Das stimmt, auch die U5 fährt seit ein paar Jahren bei Ostkreuzsperrungen u. ä. länger im 5 Minutentakt, das war vor 10 Jahren überhaupt nicht denkbar und fand immer Gründe, warum das nicht nötig ist.

Dafür wird ja auch extra bezahlt.

Richtig, nur damals wollte man das nicht bestellen weil angeblich nicht notwendig oder laut BVG nicht möglich.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen