Wenn man dem Lebenslauf [www.berlin.de] der neuen Staatssekretärin für Mobilität glauben darf, scheint Frau Jarasch anders als Frau Günther bei der Personalauswahl doch mehr auf beruflichen Fachbezug zu setzen - Frau Dr. Niedbal war bisher in leitender Funktion bei DB Station&Service tätig...

Interessant wäre nun, ob Antworten der DB auf Senats- und Abgeordnetenhausanfragen, die ja über ihren Schreibtisch laufen, künftig etwas fundierter und gegaltvoller ausfallen als bisher. Gegenüber einer ehemaligen Kollegin könnte da durchaus anders aufgetreten werden. Für Verhandlungen mit der DB (S-Bahn-Übernahme oder Bahnhofsbestellungen) dürften ihre Kenntnisse aus dem "Innenleben" des Verhandlungspartners indes auch kein Nachteil sein.

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger
Interessant wäre nun, ob Antworten der DB auf Senats- und Abgeordnetenhausanfragen, die ja über ihren Schreibtisch laufen, künftig etwas fundierter und gegaltvoller ausfallen als bisher. Gegenüber einer ehemaligen Kollegin könnte da durchaus anders aufgetreten werden.

Auch das Gegenteil könnte der Fall sein: Man hält sich geschlossen um seiner Verstimmung Ausdruck zu verleihen, weil die Frau das Lager wechselte.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Da wird nichts schneller laufen, der oder andere ist froh das Frau Dr. Niedbal die DB Station&Service AG verlassen hat.
DB StuS ist aber auch der Geschäftsteil der DB, der eigentlich gar nichts mit Bahnbetrieb zu tun hat. Der Innovationsteil, für den Frau Niedbal zuständig war, hat sich doch auch eher mit straßengebundener Elektromobiltät beschäftigt, weniger mit der Weiterentwicklung des ÖV. Abfällig gesehen hat Frau Niedbal sich also mit ÖPNV-fernem Gedöns beschäftigt. Ich kann da jedenfalls keine grundsätzliche Kompetenzverschiebung in Richtung ÖPNV erkennen.

Allerdings sollte man Frau Niedbal auch eine Chance geben. Auch als Staatssekretärin geht es ja sowieso eher um Menschenführung, weniger um Fachkompetenz. Da erfährt man aber ihre Qualitäten nicht über Presseveröffentlichungen.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Nicht das Frau Nikutta bald in die Politik geht...
Zitat
micha774
Nicht das Frau Nikutta bald in die Politik geht...

Kürzlich wurde sie irgendwo für den DB Vorstandsvorsitz gehandelt. Aber Gerüchte...

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
micha774
Nicht das Frau Nikutta bald in die Politik geht...

Von der hört man eher, sie solle Herrn Lutz beerben...

Viele Grüße
Arnd
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen