Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen Mai 2022
geschrieben von B-V 3313 
Sind mal wieder spanndende Züge in Wustermark zu sehen:

u.a.
2 der neuen Züge für den RE1 ab Dezember

3 Doppelstock-IC-Kombinationen

1x klassisch lokbespannt mit 5 Dostos

1x eine 4-wagiger ex-Westbahn-Zug

1x eine 5 teilige Einheit, die dem Westbahnzug sehr ähnlich sieht, aber doppelflüglige Türen mit dicken, schwarzen, auffälligen Rand besitzt
Zitat
Flexist
Heute sind wieder eine Menge Kurzzüge auf der U5 unterwegs.

Es sind fünf Stück (von 20). Die Zugreihenfolge ändert sich durch die Zwischenkehre in Kaulsdorf-Nord ständig.
Dabei ist gestern der fünfte von Stadler reparierte IK17 wieder im Einsatz. Seit einigen Wochen sind aber auch zwei IK20 wegen Garantiearbeiten des Herstellers Stadler Pankow nicht in Betrieb. Ein wenig besser wird die Situation erst ab 30. Mai, wenn durch Bauarbeiten zwischen Hönow und Kaulsdorf nur ein Gleis befahrbar ist. Durch die Eintaktung des Pendelzuges in Kaulsdorf-Nord ist nur ein glatter Fünfminutentakt auf der Reststrecke Kaulsdorf - Hauptbahnhof drin. Das geht dann mit 16 Zügen plus zwei Pendelzügen in Hellersdorf.

so long

Mario
Zitat
PassusDuriusculus
Sind mal wieder spanndende Züge in Wustermark zu sehen:

u.a.
2 der neuen Züge für den RE1 ab Dezember

3 Doppelstock-IC-Kombinationen

1x klassisch lokbespannt mit 5 Dostos

1x eine 4-wagiger ex-Westbahn-Zug

1x eine 5 teilige Einheit, die dem Westbahnzug sehr ähnlich sieht, aber doppelflüglige Türen mit dicken, schwarzen, auffälligen Rand besitzt
Hallo, die ex. Westbahnkiss gibt es als 4-Teiler mit einflügliger Tür oder als 6-Teiler mit zwei flügriger Tür. Von den 6 Teilern haben möglicher Weise auch welche einflüglige Türen.
Erledigt.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.05.2022 15:19 von Flexist.
"Neuer" Zugang am U-Bhf Jannowitzbrücke (U8):
Gestern wurde am nordwestlichen Bahnhofsende der Zugang zur Südseite der Alexanderstraße eröffnet. Der vorherige Eingang lag auf dem Grundstück eines Bauherrn, in dessen Baupläne der in der Nachwendezeit wieder hergestellte Zugang nicht passte. Er wurde im Zuge des privaten Neubaus abgerissen.
Die neu errichtete Ausgangstreppe liegt nun näher am Bahnsteig auf öffentlichem Straßenland.
Der Fertigstellungstermin des grundlegenden Umbaus im Südzugang mit Übergang zur Stadtbahn wurde dagegen weiter verschoben, neuer Termin ist Ende September.

so long

Mario
Wie sah denn der ursprüngliche Zugang (Vorkrieg) aus. Innerhalb eines Gebäudes?

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
Heidekraut
Wie sah denn der ursprüngliche Zugang (Vorkrieg) aus. Innerhalb eines Gebäudes?

Der heutige Ausgang Schicklerstraße war ursprünglich nur baulich vorbereitet, konnte aber nicht ausgeführt werden. Die Vorkriegsbebauung an der recht engen Alexanderstraße musste mit massiven Abfangungen gesichert werden, so dass man dort keinen Ausgang integrieren konnte. Stattdessen ging der Ausgangstunnel oberhalb der zur Dircksenstraße abbiegenden Strecke bis hinter die Kreuzung Alexanderstraße / Schickler-/Blumenstraße. Im Eckhaus Alexander-/Blumenstraße, das nicht unterfangen werden musste entstanden zwei Treppen, eine zur Alexanderstraße, die andere zur Blumenstraße. Alle Gebäude auf dieser Seite des Bahnhofs wurden im Krieg zerstört.
In der Nachkriegszeit ließ die BVG-Ost ab 1960 an der dann wesentlich verbreiterten und mit eigenem Straßenbahngleiskörper ausgebauten Alexanderstraße neue Ausgangsbauwerke errichten, die aber nur kurz als Bahnhofszugang nutzbar waren. Nach dem Mauerbau und der damit verbundenen Bahnhofsschließung dienten die nördlichen Ausgänge noch bis Mitte der 1970er Jahre als Fußgängertunnel und sofort nach der Wiedereröffnung des Bahnhofs Jannowitzbrücke am 11. November 1989 als Grenzübergangsstelle zur Einreise nach Ostberlin.

so long

Mario
Danke, sehr interessant. Ich erinnere mich nur noch dunkel an die Situation.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat

"der weiße bim" am 13.5.2022 um 20.10 Uhr:

[...] Stattdessen ging der Ausgangstunnel oberhalb der zur Dircksenstraße abbiegenden Strecke bis hinter die Kreuzung Alexanderstraße / Schickler- / Blumenstraße. Im Eckhaus Alexander- / Blumenstraße, das nicht unterfangen werden musste, entstanden zwei Treppen, eine zur Alexanderstraße, die andere zur Blumenstraße. [...]

Heute vor knapp dreieinhalb Jahren habe ich 'mal eine Zeichnung aus dem Bousset von Seite 109 gepostet, die das von Dir beschriebene zeigt:



Viele Grüße, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Gestern Abend gab es einen Zusammenstoß zwischen PKW und BVG Bus auf der Leonorenstraße in Lankwitz, offenbar wollte die Autofahrerin nach rechts über die Busspur abbiegen und übersah dabei den Bus. Der Busfahrer und ein Fahrgast erlitten einen Schock, zwei 13-Jährige Mädchen stürzten und mussten mit Schulter- und Kopfverletzungen stationär aufgenommen werden.

Meldung Berliner Zeitung
def
Re: Kurzmeldungen Mai 2022
14.05.2022 10:43
Die Autofahrerin hat den Bus nicht übersehen, sie ist ohne auf den Verkehr zu achten auf die Busspur gefahren.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.05.2022 10:43 von def.
Re: Kurzmeldungen Mai 2022
14.05.2022 11:41
Zitat
def
Die Autofahrerin hat den Bus nicht übersehen, sie ist ohne auf den Verkehr zu achten auf die Busspur gefahren.

Diese Aussage impliziert Fahrlässigkeit, welche ohne entsprechende Beweise aus der Ferne nicht deduzierbar ist. Eine solche Unterstellung sagt mehr über das Empfinden der verfassenden Person als über den realen Hergang aus.

Zitat
https://www.duden.de/rechtschreibung/uebersehen_erkennen_ignorieren_entgehen

Versehentlich nicht sehen

BEISPIELE

- einen Fehler, einen Hinweis, ein Stoppschild übersehen
- der Defekt war bei der Inspektion übersehen worden

Die Schuldfrage will ich hiermit nicht anzweifeln. Ich fordere jedoch eine differenziertere Auseinandersetzung. Im Ergebnis ist es nämlich nicht relevant, ob eine Person einmalig etwas aus Versehen oder mit Absicht gemacht hat. Um solche Unfälle zukünftig zu vermeiden, müsste man den Hergang nach allen Fehlerquellen abtasten und eine Lösung entwickeln. Dazu ließe sich als Übung wunderbar das Ishikawa-Diagramm nutzen. Das Ergebnis könnte ein Entzug des Führerscheins für die Autofahrerin und damit eine zusätzliche Kundin im Bus, die Verlegung der Busspur nach links, die Abschaffung von Autos, die Verringerung der Bremskraft von Bussen, höhere vorgeschriebene Sicherheitsstandards bei Straßenfahrzeugen durch Assistenzsysteme oder eine Abwägung, dass es sich um einen unbedeutenden Einzelfall handelt, sein.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.05.2022 11:43 von samm.
Jay
Re: Kurzmeldungen Mai 2022
14.05.2022 11:50
Zitat
samm
Zitat
def
Die Autofahrerin hat den Bus nicht übersehen, sie ist ohne auf den Verkehr zu achten auf die Busspur gefahren.

Diese Aussage impliziert Fahrlässigkeit, welche ohne entsprechende Beweise aus der Ferne nicht deduzierbar ist. Eine solche Unterstellung sagt mehr über das Empfinden der verfassenden Person als über den realen Hergang aus.

Zitat
https://www.duden.de/rechtschreibung/uebersehen_erkennen_ignorieren_entgehen

Versehentlich nicht sehen

BEISPIELE

- einen Fehler, einen Hinweis, ein Stoppschild übersehen
- der Defekt war bei der Inspektion übersehen worden

Die Schuldfrage will ich hiermit nicht anzweifeln. Ich fordere jedoch eine differenziertere Auseinandersetzung. Im Ergebnis ist es nämlich nicht relevant, ob eine Person einmalig etwas aus Versehen oder mit Absicht gemacht hat. Um solche Unfälle zukünftig zu vermeiden, müsste man den Hergang nach allen Fehlerquellen abtasten und eine Lösung entwickeln. Dazu ließe sich als Übung wunderbar das Ishikawa-Diagramm nutzen. Das Ergebnis könnte ein Entzug des Führerscheins für die Autofahrerin und damit eine zusätzliche Kundin im Bus, die Verlegung der Busspur nach links, die Abschaffung von Autos, die Verringerung der Bremskraft von Bussen, höhere vorgeschriebene Sicherheitsstandards bei Straßenfahrzeugen durch Assistenzsysteme oder eine Abwägung, dass es sich um einen unbedeutenden Einzelfall handelt, sein.

Der Beitrag von def war eine Persiflage auf die üblichen Formulierungen der Polizeimeldungen. Während Autofahrenden üblicherweise ein Versehen mit der Forumlierung "hat übersehen" zugestanden wird, heißt es bei angefahrenen Fußgängern meist "betrat die Fahrbahn ohne auf den Verkehr zu achten" - also eine grobe Fahrlässigkeit und damit unterschiedliche Maßstäbe.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Re: Kurzmeldungen Mai 2022
14.05.2022 13:07
@Jay: Vielen Dank für die Erklärung. Dann gilt mein Beitrag natürlich den undifferenzierten Polizeimeldungen und nicht def.
Jay
Re: Kurzmeldungen Mai 2022
14.05.2022 14:30
Zitat
samm
@Jay: Vielen Dank für die Erklärung. Dann gilt mein Beitrag natürlich den undifferenzierten Polizeimeldungen und nicht def.

Da sind wir dann einer Meinung. Und das Traurige ist, dass das von dpa & co direkt übernommen wird und dann auch so durch sämtliche Medien gestreut wird. Die Kritik daran verfolge ich inzwischen schon mehrere Jahre, u.a. im Onlinebereich des Tagesspiegels. Wirklich geändert hat sich da bisher nichts. Fälle, in denen von diesen 'Standardfloskeln' abgewichen wird, sind die Ausnahme.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Moin,

auf der S1 Süd ist der Zugverkehr zwischen Botanischer Garten und Zehlendorf unterbrochen.
Ich bin da vorhin rein geraten und erst sollten die Züge alle 20 Minuten durchfahren. Aber als ich in Botanischer Garten ankam, hieß es auf einmal nur per App(!), dass jetzt komplett unterbrochen ist. Selbst "mein" Lokführer war überrascht, der Fahrdienstleiter sagte ihm, er endet. Anruf bei der Betriebsleitung: nein du fährst durch.
Ende vom Lied: Er fuhr zurück nach Oranienburg und ich bin dann bis Lichterfelde West gelaufen, Erledigung gemacht und dann mit dem M48 bis Zehlendorf.

Mittlerweile bin ich zu Hause und der Baum scheint komplizierter zu sein, denn mittlerweile gibt es sogar SEV. Bin auf morgen gespannt grins, dann muss ich früh wieder dorthin ;-)

Allseits gute Fahrt!

Felix
Zitat
der weiße bim
Zitat
Flexist
Heute sind wieder eine Menge Kurzzüge auf der U5 unterwegs.

Es sind fünf Stück (von 20). Die Zugreihenfolge ändert sich durch die Zwischenkehre in Kaulsdorf-Nord ständig.
Dabei ist gestern der fünfte von Stadler reparierte IK17 wieder im Einsatz. Seit einigen Wochen sind aber auch zwei IK20 wegen Garantiearbeiten des Herstellers Stadler Pankow nicht in Betrieb. Ein wenig besser wird die Situation erst ab 30. Mai, wenn durch Bauarbeiten zwischen Hönow und Kaulsdorf nur ein Gleis befahrbar ist. Durch die Eintaktung des Pendelzuges in Kaulsdorf-Nord ist nur ein glatter Fünfminutentakt auf der Reststrecke Kaulsdorf - Hauptbahnhof drin. Das geht dann mit 16 Zügen plus zwei Pendelzügen in Hellersdorf.

Also wenn nur 3 Iks aus dem Rennen wären, dann würden wir das als Fahrgäste vermutlich gar nicht mitbekommen. Seit Wochenbeginn erblicke ich überhaupt keinen 6-Wagenzug von den F-Zügen mehr. Da ist doch schon wieder was faul.
Zitat
BVG Pressemitteilung
Berlin, 17. Mai 2022



Krönchen richten



In Köpenick ragen einige Baumkronen in die Oberleitungen der Straßenbahnen hinein. Um den Straßenbahnbetrieb der BVG weiterhin gewährleisten zu können, werden die Baumkronen im Auftrag des Straßen- und Grünflächenamts Treptow-Köpenick zurückgeschnitten. Am Samstag, den 21. Mai 2022 sind die Linien 60, 61, 62 und 68 daher nicht wie gewohnt im Einsatz.



Los geht’s am Morgen in der Mahlsdorfer Straße auf dem Abschnitt zwischen Unter den Birken und der Straße im Walde. Von zirka 4:00 Uhr bis zirka 9:00 Uhr fährt die Linie 62 zwischen den Haltestellen Wendenschloß und Hirtestraße. Ersatzweise sind barrierefreie Busse zwischen den S-Bahnhöfen Köpenick und Mahlsdorf im Einsatz. Um die Linienkürzung so effektiv wie möglich zu nutzen, wird auf dem Hultschiner Damm Höhe Rosa-Valetti-Straße die Fahrleitungsanlage überprüft und zirka 100 Meter Fahrleitung ausgetauscht.



Danach geht es einem Baum in der Seelenbinderstraße ans Krönchen. Zwischen zirka 10:30 Uhr und zirka 12:30 Uhr fährt die Linie 60 zwischen den Haltestellen Mahlsdorf Süd und Haeckelstraße. Die Linie 61 ist zwischen Mahlsdorf Süd und S-Bahnhof Adlershof im Einsatz. Des Weiteren sind beide Linien zwischen Altes Wasserwerk und Rahnsdorf Waldschänke über die Bölschestraße unterwegs. Barrierefreie Busse fahren ersatzweise zwischen Bahnhofstraße/Seelenbinderstraße und Bölschestraße.



Last but not least, werden auch in der Regattastraße Bäume zwischen Am Ruderverein und Wassersportallee zurückgeschnitten. Zwischen zirka 14:00 Uhr und zirka 20:00 Uhr ist die Linie 68 zwischen S-Bahnhof Grünau und Alt-Schmöckwitz unterwegs. Zwischen den S-Bahnhöfen Köpenick und Grünau ist ein Ersatzverkehr mit barrierefreien Bussen eingerichtet.


Beste Grüße
Harald Tschirner
Polizeieinsatz am Humboldthain.

von Süden kommend endet die S25 in Priesterweg/Südkreuz/Potsdamer Platz
alle anderen Linien fahren i.d.R. bis Nordbahnhof

von Norden kommend erreicht die S1 Wollankstr. (nur im 20-Minuten-Takt) die S2 mal Bormholmer Str. mal Gesundbrunnen (im 10-Minuten-Takt) und die S25 Schönholz.


S85 endet laut S-Bahn-App vereinzelt bereits Greifswalder.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.05.2022 21:19 von PassusDuriusculus.
Zitat
Harald Tschirner
Zitat
BVG Pressemitteilung
Berlin, 17. Mai 2022



Krönchen richten



In Köpenick ragen einige Baumkronen in die Oberleitungen der Straßenbahnen hinein. Um den Straßenbahnbetrieb der BVG weiterhin gewährleisten zu können, werden die Baumkronen im Auftrag des Straßen- und Grünflächenamts Treptow-Köpenick zurückgeschnitten. Am Samstag, den 21. Mai 2022 sind die Linien 60, 61, 62 und 68 daher nicht wie gewohnt im Einsatz.



Los geht’s am Morgen in der Mahlsdorfer Straße auf dem Abschnitt zwischen Unter den Birken und der Straße im Walde. Von zirka 4:00 Uhr bis zirka 9:00 Uhr fährt die Linie 62 zwischen den Haltestellen Wendenschloß und Hirtestraße. Ersatzweise sind barrierefreie Busse zwischen den S-Bahnhöfen Köpenick und Mahlsdorf im Einsatz. Um die Linienkürzung so effektiv wie möglich zu nutzen, wird auf dem Hultschiner Damm Höhe Rosa-Valetti-Straße die Fahrleitungsanlage überprüft und zirka 100 Meter Fahrleitung ausgetauscht.



Danach geht es einem Baum in der Seelenbinderstraße ans Krönchen. Zwischen zirka 10:30 Uhr und zirka 12:30 Uhr fährt die Linie 60 zwischen den Haltestellen Mahlsdorf Süd und Haeckelstraße. Die Linie 61 ist zwischen Mahlsdorf Süd und S-Bahnhof Adlershof im Einsatz. Des Weiteren sind beide Linien zwischen Altes Wasserwerk und Rahnsdorf Waldschänke über die Bölschestraße unterwegs. Barrierefreie Busse fahren ersatzweise zwischen Bahnhofstraße/Seelenbinderstraße und Bölschestraße.



Last but not least, werden auch in der Regattastraße Bäume zwischen Am Ruderverein und Wassersportallee zurückgeschnitten. Zwischen zirka 14:00 Uhr und zirka 20:00 Uhr ist die Linie 68 zwischen S-Bahnhof Grünau und Alt-Schmöckwitz unterwegs. Zwischen den S-Bahnhöfen Köpenick und Grünau ist ein Ersatzverkehr mit barrierefreien Bussen eingerichtet.


Kommt es häufig vor, dass Baumkronen in die Oberleitungen der Straßenbahnen hineinragen?

Wenn ja, könnte man nicht dafür sorgen, dass diese Bäume so gepflanzt werden, dass sie keine Konflikte mit den Oberleitungen haben?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.05.2022 23:45 von Henning.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen