Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
RB26 kann nicht mehr zwischen Ostkreuz, Lichtenberg und Mahlsdorf fahren
geschrieben von phönix 
Das kann ja noch richtig lustig werden, immerhin wird man ja nicht nur das Dutzend Strecken derart gebaut haben die jetzt betroffen sind...

~~~~~~
"Hmmm...durchsichtige Cola!"
Zitat
TomSpeedy
Was ein Theater.

Meinst Du, die machen das aus Spaß?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.07.2022 11:03 von phönix.
Gefühlt jede paar Wochen ändert sich der Ersatzverkehr. Dann gibt die VBB Fahrinfo-App falsch Daten raus, bei der NEB stehts dann auch wieder anders drin.

Also auf den Strecken rb26 und 60 machts derzeit kein Spaß.
Zitat
TomSpeedy
Jetzt ist die RB60 auch von Letschin bis Werbig betroffen. Auch wegen Betonschwellen Auswechslung.

Was ein Theater.

Aha, sollen DB Netz und EBA also Deiner Meinung nach lieber gar nicht tätig werden, auf dass sich "Garmisch" noch ein paar Mal wiederhole? Dann wäre das "Theater" allerdings - zu Recht - noch zigfach größer...

Viele Grüße
Arnd
Die Schwellen, die da wohl jetzt getauscht werden, liegen (Auf der RB60) jetzt ca. 10 Jahre. Und das waren nicht mal neue, sondern Restaurierte. Warum Verbaut man nicht gleich neue, damit sowas ggf. garnicht erst passiert. Das sind so Fragen die ich mir stelle.

Man spart eben auf Kosten der Fahrgäste.

MFG
Zitat
Philipp Borchert
Das kann ja noch richtig lustig werden, immerhin wird man ja nicht nur das Dutzend Strecken derart gebaut haben die jetzt betroffen sind...

Na ja, das kommt jetzt darauf an, was genau in/an den Schwellen das Problem verursacht hat.

Läge es z. B. nur an fehlerhaften Zuschlagstoffen oder einer falschen Beton-Zusammensetzung (Mischungsverhältnis, zu schnelle/langsame Abbindung...) eines bestimmten Produktionszeitraums bei einem bestimmten Hersteller, ließe sich die Sache schon noch leicht eingrenzen. Sollte es sich aber um ein konstruktionsbedingtes Versagen der fraglichen Schwellenbauart insgesamt handeln, hätten die EIU in der Tat ein - ähm ja - klitzekleines Problem...

Viele Grüße
Arnd
Zitat
TomSpeedy
Die Schwellen, die da wohl jetzt getauscht werden, liegen (Auf der RB60) jetzt ca. 10 Jahre. Und das waren nicht mal neue, sondern Restaurierte. Warum Verbaut man nicht gleich neue, damit sowas ggf. garnicht erst passiert. Das sind so Fragen die ich mir stelle.

Man spart eben auf Kosten der Fahrgäste.

Warum sollte man zuvor in Bauzuständen (Dresdener Bahn, Ostkreuz...) temporär benötigte Schwellen nicht danach an anderer Stelle im Netz nochmals einbauen? Die Rohstoffvorkommen dieser Erde sind bekanntlich endlich und man sollte auch Primärenergieträger nicht unnötig in CO2 umwandeln...

Viele Grüße
Arnd
Bitte auch um Beachtung der DB-Pressemitteilung, bereits vom 13. Juli 2022:

[www.deutschebahn.com]#



Zitat
Artikel: Deutsche Bahn tauscht Betonschwellen im Schienennetz aus

Die Deutsche Bahn (DB) führt aktuell ein umfangreiches Inspektions- und Austauschprogramm bei Betonschwellen aus. Die Arbeiten erfolgen vorsorglich, da im Zusammenhang mit dem Unfall bei Garmisch-Partenkirchen am 3. Juni auch Schwellen eines bestimmten Bautyps von den ermittelnden Behörden geprüft werden. Auch wenn die Untersuchungen noch nicht abgeschlossen sind und die Unfallursache noch nicht feststeht, hat die DB rein vorsorglich entschieden, baugleiche Schwellen im Netz zu untersuchen.

Die Inspektionen sind bereits gestartet. Rund 200.000 Schwellen werden untersucht. Sollte die DB Auffälligkeiten finden, tauscht sie die Schwellen schnellstmöglich aus. Bis die Schwellen erneuert sind, fahren die Züge über die betroffenen Stellen mit geringerer Geschwindigkeit. In einzelnen Fällen können Streckenabschnitte auch gesperrt werden.

Die Schwellen sind durchschnittlich erst fünfzehn Jahre alt. Betroffen sind nach derzeitigen Erkenntnissen rund 0,25 Prozent aller Betonschwellen im Netz der DB. Die Inspektionen umfassen Strecken in allen Regionen bundesweit. Erste Schwellenwechsel haben bereits begonnen, einen umfassenden Plan erarbeitet die DB derzeit.

Bei den Arbeiten werden sich Einschränkungen wie Umleitungen oder Fahrzeitverlängerungen nicht immer vermeiden lassen. Dafür bittet die DB alle Reisenden um Verständnis und Entschuldigung.

Aktuelle Fahrplaninformationen sind unter bahn.de oder im DB Navigator einsehbar.
Zitat
TomSpeedy
Die Schwellen, die da wohl jetzt getauscht werden, liegen (Auf der RB60) jetzt ca. 10 Jahre. Und das waren nicht mal neue, sondern Restaurierte. Warum Verbaut man nicht gleich neue, damit sowas ggf. garnicht erst passiert. Das sind so Fragen die ich mir stelle.



MFG

Das dürfte so alt sein wie die Eisenbahn selbst, auch verschlissene Schienenprofile wurden machmal nur von links nach rechts gewechselt, dann war die Innenseite aussen. Das machte man bei Nebenbahnen und Anschlüssen gerne.
Als Beispiel fällt mir Bad Saarow-Beeskow ein, in Polen sogar auf Hauptstrecken, wer da in den 80ern mal mit 120 unterwegs war wird das nicht vergessen.
[www.berliner-zeitung.de]

"Es sieht so aus, als ob in den nächsten Tagen der reguläre Betrieb auf dem gesperrten Abschnitt der RB26 wieder aufgenommen wird“, sagte NEB-Sprecherin Katja Tenkoul am Donnerstag.
Zitat
phönix
[www.berliner-zeitung.de]

"Es sieht so aus, als ob in den nächsten Tagen der reguläre Betrieb auf dem gesperrten Abschnitt der RB26 wieder aufgenommen wird“, sagte NEB-Sprecherin Katja Tenkoul am Donnerstag.

Und die Überschrift sagt: "Ärger mit Betonschwellen: Berliner Westhafen von Zugverkehr abgehängt", soviel zur hämischen Replik die Kategorie 'Störungen' hätte irgendwas mit planmäßigen Bauarbeiten für die S21 zu tun.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
B-V 3313
Zitat
GraphXBerlin
Was ist dein Problem?

Deine mangelnden Deutschkenntnisse sind sein Problem.
Ich habe keine mangelnden Deutschkenntnisse. Wir sind hier in einem Forum. Und da schreibt man durchaus auch mal so wie man spricht (nicht immer richtig). Persönlich würde wohl kaum ein Gegenüber kritisieren ob man "die gleichen", "die selben" "die ähnlichen" sagt, es sei man ist Deutschlehrer oder Wort- und Grammatik-Fetischist. Obwohl man weiß was derjenige meint finde ich es schon kleinkariert und peinlich so etwas in eine Forum korrigieren zu müssen. Aber schön, dass jetzt drei Postings das Forum zugemüllt haben anstatt zum Thema beizutragen.
Zitat
Jay
Zitat
phönix
[www.berliner-zeitung.de]

"Es sieht so aus, als ob in den nächsten Tagen der reguläre Betrieb auf dem gesperrten Abschnitt der RB26 wieder aufgenommen wird“, sagte NEB-Sprecherin Katja Tenkoul am Donnerstag.

Und die Überschrift sagt: "Ärger mit Betonschwellen: Berliner Westhafen von Zugverkehr abgehängt", soviel zur hämischen Replik die Kategorie 'Störungen' hätte irgendwas mit planmäßigen Bauarbeiten für die S21 zu tun.

Hi,

da Du Dich offenbar auf meinen folgenden Beitrag beziehst:

Zitat
andre_de
Zitat
Jay
2. Guckt man auf strecken.info nach und spielt ein wenig mit den Einstellungen herum, nur Störungen, keine Bauarbeiten und statt dem vorausgewählten Fernverkehr auf Güterverkehr), dann findet man noch eine zweite Streckensperrung. Nämlich Moabit (BMOA) - Hamburger und Lehrter Bf (BHUL). Und das tut richtig weh, denn damit hat der Westhafen keinen Bahnanschluss.
3. Direkt daneben: Strecke 6107 zwischen Wiesendamm und Moabit eine La90 mit Befehl. Und das trifft dann alle Züge von Spandau nach Hbf (tief)
4. Zwischen Löwenberg und Neustrelitz sind ebenfalls mehrere "Gleislagefehler" aufgeführt, die zu einer La70 führen, auch hier mit Befehl.
5. Bestensee und Halbe sind zwei Langsamfahrstellen, allerdings ohne Befehl und mit Hinweis, dass die Schadensbeseitigung zum geplanten Termin nicht erfolgt ist.
6. Von Cottbus nach Peitz Ost ist das eine Gleis gesperrt, hier gibt es immerhin noch ein zweites Gleis, so dass im Gegensatz zur Ostbahn und Westhafen noch Züge fahren können.

Aktuell also 6 Stellen in der Region, die vermutlich etwas mit dem Thema Betonschwellen zu tun haben.

Das ist aber sehr spekulativ! Langsamfahrstellen gibt's auch ohne Schwellenprobleme. Am BHUL ist ein Gleis wegen Bauarbeiten S21 unterbrochen.

Viele Grüße
André

Dieser war nicht mit Häme geschrieben und ich kann darin auch nachträglich keinerlei Häme herauslesen! Du hast einen direkten Zusammenhang hergestellt zwischen auf strecken.info gefundenen Langsamfahrstellen und den Schwellenproblemen, dies fand ich (und finde ich weiterhin) spekulativ, mehr habe ich nicht gesagt. Das unterbrochene BHUL-Gleis in Höhe eines Pfeilers der S21-BHUL-Brücke - dort ist ein Gleisjoch herausgetrennt - ist dagegen keine Spekulation gewesen, sondern eine Tatsachenbeschreibung.

Vielleicht magst Du Deinen Vorwurf oben nochmal überdenken.

Viele Grüße
André
Zitat
GraphXBerlin
Zitat
B-V 3313
Zitat
GraphXBerlin
Was ist dein Problem?

Deine mangelnden Deutschkenntnisse sind sein Problem.
Ich habe keine mangelnden Deutschkenntnisse. Wir sind hier in einem Forum. Und da schreibt man durchaus auch mal so wie man spricht (nicht immer richtig). Persönlich würde wohl kaum ein Gegenüber kritisieren ob man "die gleichen", "die selben" "die ähnlichen" sagt, es sei man ist Deutschlehrer oder Wort- und Grammatik-Fetischist. Obwohl man weiß was derjenige meint finde ich es schon kleinkariert und peinlich so etwas in eine Forum korrigieren zu müssen. Aber schön, dass jetzt drei Postings das Forum zugemüllt haben anstatt zum Thema beizutragen.

"Si tacuisses...", hätte der spätrömische Philosoph Boethius dir geschrieben: "Wenn du doch nur geschwiegen hättest..." bzw. "Wenn du dich doch nur nicht nochmals zu dem eigentlich für dich peinlichen Thema geäußert hättest..." Und wenn doch: still und leise über PN! So aber bleiben viele Fragen - ob du z. B. in deinem Beitrag nicht besser das Wort "mangelnden" weggelassen hättest! Oder ob du vielleicht besser sprechen solltest, damit das auch mit dem Schreiben klappt! Oder ob die deutsche Sprache nicht viel zu schade ist, sie nur Deutschlehrern zu überlassen. Oder ob du nicht selbst mit dem obigen Beitrag zu weiterem Zumüllen beiträgst. In diesem Forum sorgen viele User für die Richtigkeit von Beiträgen - da solltest du dich auch in jedem Bereich drüber freuen... Ach ja, du solltest auch die Komma-Taste gelegentlich reparieren, sie scheint manchmal zu haken... Hinterher liest es sich vielleicht besser!

Wenn du jetzt den Ratschlag des Herrn Boethius befolgst, wäre das Thema erledigt und "RB 26 ..." wär wieder dran!

Schönen Sonntag noch

Bw Steg



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.07.2022 16:15 von Bw Steg.
Zitat
B-V 3313
Zitat
GraphXBerlin
Was ist dein Problem?

Deine mangelnden Deutschkenntnisse sind sein Problem.

Es ist aber völlig in Ordnung, in diesem Fall "dieselben Schwellen" zu schreiben, denn es kann ja nur derselbe Typ von Schwellen gemeint sein. Es ist ausgeschlossen, daß dasselbe Exemplar Schwelle gleichzeitig in Bayern und in Brandenburg liegt, weshalb die Formulierung von GraphXBerlin korrekt und unmißverständlich ist.

Mangelndes Verständnis der deutschen Sprache liegt hier eher bei "B-V 3313" vor. Oder ein schlechter Tag, der einen zu Korinthenkackerei treibt.


immer noch keine richtige sig
Zitat
Bw Steg
Zitat
Bumsi
Zitat
GraphXBerlin
Meine letzte Presseinfo dazu war, dass auf dem genannten Abschnitt dieselben Schwellen verbaut wurden wie in Bayern wo der RE entgleiste. Dies wohl der Grund der Sperrung zwecks Prüfung.

Ich hoffe es waren nur die Gleichen.

Wenn schon, dann die gleichen! Weil ja das Bezugswort "Schwellen" zu ergänzen ist...
Dennoch: 1+
Nee, ist Quatsch: keine Schulnoten - provoziert manche User bloß wieder zu blöden "Oberlehrer"-Sprüchen u. ä.
Aber ehrliche Anerkennung; die darf es auch außerhalb von Schule geben...
Dass dasselbe und das Gleiche nicht dasselbe ist, sieht man schon daran, dass dasselbe zusammen- und das Gleiche auseinander geschrieben wird.
Zitat
L.Willms
Zitat
B-V 3313
Zitat
GraphXBerlin
Was ist dein Problem?

Deine mangelnden Deutschkenntnisse sind sein Problem.

Mangelndes Verständnis der deutschen Sprache liegt hier eher bei "B-V 3313" vor. Oder ein schlechter Tag, der einen zu Korinthenkackerei treibt.

Es mag dir ja Spaß machen, "B-V 3313" eins auszuwischen, zumal er ja gelegentlich auch einen rauen Ton anschlägt. Hier aber bist du auf dem Holzweg: Er hat erst am 20.07. um 23h auf GraphX reagiert, der bis dahin immer noch nicht kapiert hatte, worum es bis dahin Bumsi, mir und anderen Usern in ihren Antworten auf GraphX überhaupt gegangen war. Im Übrigen wird niemand einen anderen der Korinthenkackerei bezichtigen, der weiß, dass Fehler menschlich sind und jedem passieren können, und der deshalb dankbar und souverän auf entsprechende Hinweise reagiert!
Zitat
L.Willms

Es ist aber völlig in Ordnung, in diesem Fall "dieselben Schwellen" zu schreiben, denn es kann ja nur derselbe Typ von Schwellen gemeint sein. Es ist ausgeschlossen, daß dasselbe Exemplar Schwelle gleichzeitig in Bayern und in Brandenburg liegt, weshalb die Formulierung von GraphXBerlin korrekt und unmißverständlich ist.

Deshalb darf man die inhaltliche Logik auch sprachlich korrekt ausdrücken: Entweder hätte GraphX dann auch von demselben Typen oder den gleichen Schwellen schreiben sollen! Es hat noch keinen geschmerzt, etwas richtig zu machen...

Aber mein Vorschlag für GraphXBerlin gilt auch für alle anderen, denn ich will ja den RB 26-Betrieb nicht weiter aufhalten: Man kann auch über PN kommunizieren...
Zitat

Ach ja, du solltest auch die Komma-Taste gelegentlich reparieren, sie scheint manchmal zu haken... Hinterher liest es sich vielleicht besser!
Die Komma-Regel vor "dass" kenne ich. Alles andere mach ich nach Gefühl und nach Leserhythmus da ich die Kommaregeln nicht intus habe. So wie vermutlich mindestens 50% der Deutschen. Schlimm? Btw: Soll man hier bei Anrede "Du" oder "Sie" wie in Briefen eigentlich klein oder groß schreiben?
Zitat
GraphXBerlin
Soll man hier bei Anrede "Du" oder "Sie" wie in Briefen eigentlich klein oder groß schreiben?

Inzwischen wieder groß, wobei die Anreden in der 3. Person Plural (Sie, Ihnen) immer groß geschrieben wurden. Ob es sich dabei um einen Brief handelt, ist dabei ziemlich einerlei, es ist einfach eine Frage des Respekts und nicht des Mediums. Um dem Angesprochenen eine gewisse Wertschätzung entgegenzubringen, finde ich, sollten Anreden stets groß geschrieben werden, was ich auch immer so gehandhabt habe, Rechtschreibregeln hin oder her.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen