Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Corona: Einschränkungen bei der BVG (Bus)
geschrieben von FlO530 
Moin,

da das Thema - meiner Einschätzung nach - uns auch diesen Herbst wieder länger begleiten könnte, halte ich den Kurzmeldungsthread dafür eher ungeeignet... ;-)

Die BVG wird ab dem Mo, 22.08. wieder das Angebot im Busbereich reduzieren. Dies war bereits vor einer Woche so bekanntgegeben worden: [unternehmen.bvg.de]

Die offizielle Liste der Änderungen ist noch nicht verfügbar, allerdings sind die Anpassungen bereits in der Fahrplanauskunft eingearbeitet. So kann jeder schon für seine Heimatlinie recherchieren und wir das hier ggf. zusammentragen ;-)
Auf dem M44er kommt die wohl kürzeste Linienfahrt der Stadt wieder: Mo-Fr zwischen 9 und 13 Uhr wird nur zwischen Britzer Damm/Gradestr. und Hermannstraße alle 5 min gefahren, der Rest wird dann alle 10 min bedient. Samstags entfällt der 5-min-Takt.

Gruß Flo
Auch der X7 fährt dann wieder nur im 20er Takt. Und durch die Anpassung des Taktes bekommt auch der X71 wieder einen neuen Fahrplan... Und wer weiß, ob da dann auch wieder ein Wagen eingespart wird und die Pünktlichkeit in den Keller rauscht...
Zitat
FlO530
Moin,

da das Thema - meiner Einschätzung nach - uns auch diesen Herbst wieder länger begleiten könnte, halte ich den Kurzmeldungsthread dafür eher ungeeignet... ;-)

Die BVG wird ab dem Mo, 22.08. wieder das Angebot im Busbereich reduzieren. Dies war bereits vor einer Woche so bekanntgegeben worden: [unternehmen.bvg.de]

Die offizielle Liste der Änderungen ist noch nicht verfügbar, allerdings sind die Anpassungen bereits in der Fahrplanauskunft eingearbeitet. So kann jeder schon für seine Heimatlinie recherchieren und wir das hier ggf. zusammentragen ;-)
Auf dem M44er kommt die wohl kürzeste Linienfahrt der Stadt wieder: Mo-Fr zwischen 9 und 13 Uhr wird nur zwischen Britzer Damm/Gradestr. und Hermannstraße alle 5 min gefahren, der Rest wird dann alle 10 min bedient. Samstags entfällt der 5-min-Takt.

Gruß Flo

Man kann generell davon ausgehen, das zuerst Linien die alle 5min fahren, gekürzt werden im Takt.

Die Ersparnis beim M44E ist ja „enorm“,
Mo-Fr 3 Dienste/Wagen
Samstag 6,“.

Geht man auch an den Sonntag ran beim sparen, könnte man was rausholen ähnlich wie Mo-Fr beim M44.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.08.2022 17:37 von micha774.
Was hat dies jedoch mit Corona zu tun? Versteckt man mit der Begründung nicht eher die Unfähigkeit des Managements für ausreichend Personal zu sorgen.
Ginge es um Coronaschutzmaßnahmen müsste man auf den nachfragestärksten Linien das Angebot erhöhen.

Wie seit Jahren zeitlich hier eigentlich, wie in vielen anderen Bereichen auch, die Unfähigkeit der oberen Führungsebenen. Die kassieren dicke Gehälter und ggf. Boni und bleiben uns die Leistung schuldig.
Zitat
Alba Coach
Was hat dies jedoch mit Corona zu tun?

Krankes Personal kann nicht fahren - eigentlich logisch, oder?

Zitat
Alba Coach
Versteckt man mit der Begründung nicht eher die Unfähigkeit des Managements für ausreichend Personal zu sorgen.

Nö.

Zitat
Alba Coach
Ginge es um Coronaschutzmaßnahmen müsste man auf den nachfragestärksten Linien das Angebot erhöhen.

Ach was!

Zitat
Alba Coach
Wie seit Jahren zeitlich hier eigentlich, wie in vielen anderen Bereichen auch, die Unfähigkeit der oberen Führungsebenen.
Die kassieren dicke Gehälter und ggf. Boni und bleiben uns die Leistung schuldig.

Genau, alle doof und nur du kannst es besser.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.08.2022 18:27 von B-V 3313.
Zitat
micha774

Geht man auch an den Sonntag ran beim sparen, könnte man was rausholen ähnlich wie Mo-Fr beim M44.

Wo willste denn am Sonntag groß sparen?
Zitat
FlO530
Moin,

da das Thema - meiner Einschätzung nach - uns auch diesen Herbst wieder länger begleiten könnte, halte ich den Kurzmeldungsthread dafür eher ungeeignet... ;-)

Die BVG wird ab dem Mo, 22.08. wieder das Angebot im Busbereich reduzieren. Dies war bereits vor einer Woche so bekanntgegeben worden: [unternehmen.bvg.de]

Die offizielle Liste der Änderungen ist noch nicht verfügbar, allerdings sind die Anpassungen bereits in der Fahrplanauskunft eingearbeitet. So kann jeder schon für seine Heimatlinie recherchieren und wir das hier ggf. zusammentragen ;-)
Auf dem M44er kommt die wohl kürzeste Linienfahrt der Stadt wieder: Mo-Fr zwischen 9 und 13 Uhr wird nur zwischen Britzer Damm/Gradestr. und Hermannstraße alle 5 min gefahren, der Rest wird dann alle 10 min bedient. Samstags entfällt der 5-min-Takt.

Gruß Flo

Bin überrascht dass der X83 weiterhin alle 5 Minuten fährt, der wurde letztes mal soweit ich weiß mit als erstes eingekürzt.
Zitat
Alba Coach
Was hat dies jedoch mit Corona zu tun? Versteckt man mit der Begründung nicht eher die Unfähigkeit des Managements für ausreichend Personal zu sorgen.
Ginge es um Coronaschutzmaßnahmen müsste man auf den nachfragestärksten Linien das Angebot erhöhen.

Wie seit Jahren zeitlich hier eigentlich, wie in vielen anderen Bereichen auch, die Unfähigkeit der oberen Führungsebenen.
Die kassieren dicke Gehälter und ggf. Boni und bleiben uns die Leistung schuldig.

Mal ein Hinweis für den Nahverkehrstheoretiker:
Das Thema Personalausfälle wegen Corona ist Bundesweit so gravierend.
Z.B. bei der Bimmel in Köln fielen heute 70 Teildienste aus.
In Bonn wurden heute selbst Kurse der "heiligen Kuh", sprich SL 66 in die Ecke gestellt.

Und jetzt überdenkste Dein herausgeplatztes Geschwafel nochmal.

T6JP
Zitat
Joe
Zitat
micha774

Geht man auch an den Sonntag ran beim sparen, könnte man was rausholen ähnlich wie Mo-Fr beim M44.

Wo willste denn am Sonntag groß sparen?

Zehnertakt ab 10 Uhr auf einigen Linien könnte später erfolgen.
Zitat
micha774
Zitat
Joe
Zitat
micha774

Geht man auch an den Sonntag ran beim sparen, könnte man was rausholen ähnlich wie Mo-Fr beim M44.

Wo willste denn am Sonntag groß sparen?

Zehnertakt ab 10 Uhr auf einigen Linien könnte später erfolgen.

Das lass mal schön bleiben, bedingt durch die Hitze ist da allerhand auf den Beinen, schnell ans Wasser, in den Garten...
Zitat
T6Jagdpilot

Mal ein Hinweis für den Nahverkehrstheoretiker:
Das Thema Personalausfälle wegen Corona ist Bundesweit so gravierend.
Z.B. bei der Bimmel in Köln fielen heute 70 Teildienste aus.
In Bonn wurden heute selbst Kurse der "heiligen Kuh", sprich SL 66 in die Ecke gestellt.

Und jetzt überdenkste Dein herausgeplatztes Geschwafel nochmal.

Immer schön in Schutz nehmen die Nieten in den Chefsesseln. Kommt jetzt auch echt alles überraschend. Hat ja Anfang des Jahres auch noch keiner absehen können. Es gibt auch ohne Corona ein Personalproblem beim fahrenden Personal oder wie sind die fast monatlichen Werbeaktionen auf Daisy zu verstehen? Man hat halt einfach jahrelang gespart und zahlt jetzt die Quittung. Man muss halt auch mal dem Senat kontra geben, wenn der irgendeinen Blödsinn fordert und nicht machen was gefordert wird, sei es auch noch zum Schaden der BVG, nur damit man seine Ruhe hat.

Meinetwegen kann man den M44 gleich ganz einstellen, dann hat man Baufreiheit für die Verlängerung der U8 nach Großziethen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.08.2022 07:56 von Alba Coach.
Die BVG sucht allerdings offenbar gar kein Fahrpersonal. Sie sucht Bewerbungsspezialisten.

~~~~~~
"Hmmm...Das Heimatland der Schokolade..."
…und Fremdsprachenerprobt :-)
Ich vermute die Kollegen, die die ganzen Ferien durchgearbeitet haben sind einfach platt. Geht mir in einer anderen Branche genauso. Da gehen welche auf ihre längst erwachsenen Kinder oder für die Enkel in Urlaub in den Ferien und kriegen ihn auch. Mehr Wochenend und Spätdienste, Unterbesetzung, jedes Jahr dasselbe und immer die selben Deppen die alles anfangen sollen. Urlaub für Eltern in den Ferien mit schulpflichtigen Kindern, so war es eigentlich mal.
Auffällig ist es trotzdem das die Krankschreibungen in den Ferien hochschnellen.

Unsere Partnerfiliale außerhalb Berlins hat aktuell einen Krankenstand von 50% und bei mir sind es auch immer die gleichen die zum Arzt gehen, sich dann aber unterfordert fühlen und fragen ob sie einen Zweitjob annehmen können. Jugend von heute halt…
Beim M36 habe ich statt des 5-Min-Taktes einen 6er gesehen. Interessant, weil im Gefüge die Linie 136 unverändert fährt.
Also gibt es teilweise auch Fahrten zwischen beiden Linien in einem Minuten-Abstand.
Regulär wären es immerhin 2-3 Minuten...


Meine Vorstellung von Änderungen:
M45 auf einen 8-Min-Takt
M36 und X33 auf einen 10-Min-Takt ggf. mit 1-2 aP-Wagen in der HVZ
136 keine 5-Min-Verstärker Rathaus Spandau-Werderstr. (Fahrten enden/beginnen als 135 am Rathaus, keine Kopplung)
X49 maximal Spektefeld-Wilmersdorfer alle 20 Minuten
237 10-Min-Takt nur bis Heidebergplan
Zitat
Alba Coach
Immer schön in Schutz nehmen die Nieten in den Chefsesseln.

Gewiss nicht, aber pöbeln wie am Stammtisch hilft auch nicht.

Zitat
Alba Coach
Kommt jetzt auch echt alles überraschend. Hat ja Anfang des Jahres auch noch keiner absehen können. Es gibt auch ohne Corona ein Personalproblem beim fahrenden Personal oder wie sind die fast monatlichen Werbeaktionen auf Daisy zu verstehen? Man hat halt einfach jahrelang gespart und zahlt jetzt die Quittung.

Die Probleme liegen schon ein bisschen anders. Schichtdienst und sich die Hände schmutzig machen/körperlich arbeiten ist in Zeiten der Digitalisierung nicht mehr in. Die monotone Arbeit eines Zugfahrers ist halt nicht jedermanns Sache.

Zitat
Alba Coach
Man muss halt auch mal dem Senat kontra geben, wenn der irgendeinen Blödsinn fordert und nicht machen was gefordert wird, sei es auch noch zum Schaden der BVG, nur damit man seine Ruhe hat.

Hatte mal ein gewisser Sturmowski gemacht, das Ende kennen wir. Der Senat bestellt und bezahlt, also bestimmt er auch, welche Musik gespielt wird.

Zitat
Alba Coach
Meinetwegen kann man den M44 gleich ganz einstellen, dann hat man Baufreiheit für die Verlängerung der U8 nach Großziethen.

Die Züge der U8 fahren dann die Fahrgäste selbst?

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
Nahverkehrsplan
Meine Vorstellung von Änderungen:
M45 auf einen 8-Min-Takt
M36 und X33 auf einen 10-Min-Takt ggf. mit 1-2 aP-Wagen in der HVZ
136 keine 5-Min-Verstärker Rathaus Spandau-Werderstr. (Fahrten enden/beginnen als 135 am Rathaus, keine Kopplung)
X49 maximal Spektefeld-Wilmersdorfer alle 20 Minuten
237 10-Min-Takt nur bis Heidebergplan

Ein bisschen arg viel, findeste nicht? Beim M36er mit einer Halbierung des Angebotes zu kommen ist schon mehr als eine Zumutung.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
Alba Coach
Es gibt auch ohne Corona ein Personalproblem beim fahrenden Personal oder wie sind die fast monatlichen Werbeaktionen auf Daisy zu verstehen? Man hat halt einfach jahrelang gespart und zahlt jetzt die Quittung.

Nein, die Werbeaktion ist die Folge des letzten Tarifabschlusses. Dort wurde endlich eine Absenkung der wöchentlichen Arbeitszeit beschlossen. Das bedeutet das das gleiche Fahrvolumen durch mehr Personal erbracht werden muß. Man sucht genau dafür das Personal. Dazu muß noch der Abgang älterer Kollegen kompensiert werden.

Das hat mit Sparorgien vergangener Jahre nichts zu tun.
Das hat mit in Schutz nehem nichts zu tun.
Solche Personalreserven um die Coronaausfälle zu kompensieren, hält sich kein kein Betrieb.
Würde er es machen, heult der Stoffbeutelträger als erster los wegen noch höherer Fahrpreise etc.

T6JP

Zitat
Alba Coach
Zitat
T6Jagdpilot

Mal ein Hinweis für den Nahverkehrstheoretiker:
Das Thema Personalausfälle wegen Corona ist Bundesweit so gravierend.
Z.B. bei der Bimmel in Köln fielen heute 70 Teildienste aus.
In Bonn wurden heute selbst Kurse der "heiligen Kuh", sprich SL 66 in die Ecke gestellt.

Und jetzt überdenkste Dein herausgeplatztes Geschwafel nochmal.

Immer schön in Schutz nehmen die Nieten in den Chefsesseln. Kommt jetzt auch echt alles überraschend. Hat ja Anfang des Jahres auch noch keiner absehen können. Es gibt auch ohne Corona ein Personalproblem beim fahrenden Personal oder wie sind die fast monatlichen Werbeaktionen auf Daisy zu verstehen? Man hat halt einfach jahrelang gespart und zahlt jetzt die Quittung. Man muss halt auch mal dem Senat kontra geben, wenn der irgendeinen Blödsinn fordert und nicht machen was gefordert wird, sei es auch noch zum Schaden der BVG, nur damit man seine Ruhe hat.

Meinetwegen kann man den M44 gleich ganz einstellen, dann hat man Baufreiheit für die Verlängerung der U8 nach Großziethen.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen