Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Elektrobusse mit Batterieantrieb Top oder Flop?
geschrieben von Jules 
Nicht nur beim Parking-Day, auch beim Autofreien Sonntag und diesmal ganz offiziell an einem Üstra-Stand war der neue Solaris-E-Bus dabei. Die Gelegenheit sich mal gründlich umzusehen. Fotografieren erlaubt!
Erfreulich: Es gibt 10 Sitze, die 100%ig niederflurig erreichbar sind und außerdem 3 Klappsitze.
Im Bild zu sehen: Diese vier niederflurig erreichbaren Sitze sind hinter dem mittleren Einstieg, vor dem Hinterrad angeordnet. Dafür sind andere Sitze allerdings auf einem sehr hohen Podest angeordnet, in dem sich Batterien befinden.
Beim Mitfahren bitte drauf achten: Wer hinreichend fit ist, sollte bitte die höher gelegenen Sitzplätze benutzen und die niederflurig angeordneten Sitzplätze frei lassen oder frei machen, für Fahrgäste mit Handycaps.


Es gibt auch gehandicapte Personen, denen die evenerdigen Sitze zu tief sind. Bevor sie von denen nicht mehr hoch kommen bevorzugen sie meistens dann doch Sitzplätze die weiter höher liegen.

-
Zitat
Deniz90
Es gibt auch gehandicapte Personen, denen die evenerdigen Sitze zu tief sind. Bevor sie von denen nicht mehr hoch kommen bevorzugen sie meistens dann doch Sitzplätze die weiter höher liegen.

Das gleiche Problem habe ich als nicht mobilitätseingeschränkte Person beispielsweise auch mit den Eurocity-Waggons der ÖBB. Da sitzt man auch fast auf dem Fußboden und verspannt sich so schnell, daß jegliches Aufstehen zur Qual wird.

Wenn ich von Hamburg gen Berlin unterwegs bin, versuche ich immer, im Vorwege herauszufinden, ob der von mir angestrebte Zug mit tschechischen Waggons bestückt ist -- die sind am bequemsten. Auch die (wenigen) ungarischen Waggons sind nicht schlecht. Deutsche Waggons laufen auf der Linie so gut wie gar nicht -- zumindest nicht in den Zeitfenstern, wo ich unterwegs bin.

Gruß Ingo
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen