Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Marode s-Bahn-Stadtionen
geschrieben von Norderstedt 
Zitat
Railjet
Neues vom EBA (Planfeststellung / UVP-Screening):

Es wird bald/zukünftig Aufzüge geben auf den S-Bahnstationen Stadthausbrücke, Landungsbrücken und Harburg.


Apropos, wie weit sind eigentlich die Aufzug-Bauarbeiten an den Stationen Rübenkamp, Alte Wöhr, Friedrichsberg und Bahrenfeld vorangeschritten?

Und was machen die Baustellen Mittler Landweg und Wilhelmsburg? Sind dort schon Fortschritte sichtbar?

Harburg gibt es doch schon einen Fahrstuhl oder soll da noch ein Fahrstuhl hin? Dies währe auch sinvoll, denn zur Zeit müssen Fahrgäste, die auf den Fahrstuhl angewiesen sind, einen großen Umweg in Kauf nehmen (Fahrstuhl liegt genau auf der anderen Seite des Ausgangs zu den Bussen).
Alte Wöhr ist der Fahrstuhl meiner Meinung nach auch schon eingebaut, also geht es hier auch nur wie in Rübenkamp wann der Fahrstuhl in Betrieb geht.

Übrigens sollen auch in Heimfeld und Hammerbrook Fahrstühle eingebaut werden (dies steht auf Seite2 deines Links).

Wir brauchen mehr Investitionen in den ÖPNV! Damit noch mehr Leute mit den ÖPNV fahren- die Umwelt wird danken



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.12.2011 14:34 von Norderstedt.
Oder gastieren im Schach Café.
ich hatte kürzlich gesehen dass:

in Barmbek
-der ehemalige HW Raum neu verkleidet wird, analog den ehemaligen HW Räumen auf den
beiden U-Bahnsteigen mit rot-schwarzen Platten
- das Dach bzw die Dachkante saniert wurden
- die neuen blauen DB Schilder mit zum Teil in die Irre führenden Beschriftungen aufgehängt wurden

in Alte Wöhr
- der Aufzug gerade verkabelt wird

in Rübenkamp
- der Aufzug auch nach Monaten noch ausser Betrieb ist
- die Beleuchtung auf der neuen Fussgängerbrücke am Südausgang nach wie vor ein Provisorium darstellt
- die alte Beleuchtung unterhalb der Bahnsteigüberdachung immer noch an Drähten provisorisch aufgehängt ist
und die neue Beleuchtung seit Monaten auf sich warten lässt

in Ohlsdorf
- damit begonnen wurde eine neue Scheindecke unter der Überdachung einzuziehen

ALLES IN ALLEM: EIN TRAUERSPIEL
Hier kommen Fotos, vom Bahnhof Poppenbüttel, die ich am letzten Samstag gemacht habe:







Hier möchte ich auch noch ein paar Fotos, von der Baustelle Wilhelmsburg von heute euch geben:









Wir brauchen mehr Investitionen in den ÖPNV! Damit noch mehr Leute mit den ÖPNV fahren- die Umwelt wird danken
Danke für die Bilder!

Im direkten Vergleich wird in Wilhelmsburg richtig geklotzt, in Poppenbüttel dagegen nur leicht gekleckert. Aber man kann ja froh sein, daß überhaupt etwas passiert...
Und selbst wenn man schon quasi auf der Zielgeraden ist kann ja noch was passieren - siehe Heide oder Ohlsdorf. Lach
Der Umbau des Eingangs Hegarstraße an der Station Bahrenfeld ist weitestgehend abgeschlossen und wieder geöffnet, der neue Aufzug im eingeschränkten Probebetrieb (?).






Wann wird denn auf dem Bahnsteig in Bahrenfeld endlich mal die ehemalige Kneipe
abgerissen? Die nimmt doch nur Platz weg und bietet Angriffsfläche für Schmierfinken :-(
Zitat
Railjet
Der Umbau des Eingangs Hegarstraße an der Station Bahrenfeld ist weitestgehend abgeschlossen und wieder geöffnet, der neue Aufzug im eingeschränkten Probebetrieb (?).

Wer hat denn den Schwachsinn geplant?
Der Aufzug hätte an die andere Treppe gehört -- denn so werden die Fahrgäste Richtung Stadt von beiden Zugängen auf die hinteren 3 Wagen gelenkt. Wer beispielsweise bis Wedel fahren will muß nun erst fast zum zweiten Wagen die Treppe hinaufgehen, um dann nach ganz hinten zu laufen. In Wedel ist der Ausgang bekanntlich vorne.

Gruß Ingo
Heute konnte ich zum ersten mal den Fahrstuhl am Bahnhof Alte Wöhr benutzen. Nur die Ansage war nicht 100%, denn bei Türenschließen wurde gesagt, dass der Fahrstuhl aufwärts fährt und beim aufwärts fahren wurde gesagt, dass die Tür schließt.

Wir brauchen mehr Investitionen in den ÖPNV! Damit noch mehr Leute mit den ÖPNV fahren- die Umwelt wird danken
Zitat
Norderstedt
denn bei Türenschließen wurde gesagt, dass der Fahrstuhl aufwärts fährt und beim aufwärts fahren wurde gesagt, dass die Tür schließt.

Was soll eigentlich diese neue Ansage "Fahrt aufwärts" bzw. "Fahrt abwärts"? Wem ist davon geholfen? Erstens merkt man doch, wohin man fährt, zweitens ist es zum Aussteigen zu spät, weil die Tür schon zu ist, drittens wird beim Öffnen angesagt, wo man ist, und viertens ist es in den meisten Fällen vollkommen egal, weil es sowieso nur zwei Stationen gibt. Und wenn ich an der einen einsteige, kann ich doch nur zur anderen wollen. Egal, ob es rauf oder runter geht.

Letzten Sonntag mit dem großen Aufzug Hamburg Airport gefahren: Der hat die gesamte Fahrt über fast ununterbrochen geplappert. Sollten künftig noch weitere Ansagen Vorschrift werden, muss die Fahrtgeschwindigkeit gedrosselt werden.
Hier die Erklärung, warum der Fahrstuhl am Bahnhof Rübenkamp noch nicht in Betrieb ist:



Wir brauchen mehr Investitionen in den ÖPNV! Damit noch mehr Leute mit den ÖPNV fahren- die Umwelt wird danken
Hallo,

da muss man aber auch nachsichtig sein. Schließlich baut man Fahrstühle nicht alle Tage in Stationen ein.



Grüße
Boris

PS: Wer Sarkasmus findet, hat richtig gelesen. ;-)
Naja besser so als würd ne Omi ihren Lebensabend dort verbringen ;)

Ich finde sowas noch im Rahmen und es ist mir lieber als aufn Sonntag in der Nacht da drinne festzustecken... ;)
Hallo Teyro,

es geht um den Kontext. Immer vergisst man bei DB Station&Service grundlegend wichtige Dinge für den Betrieb der Fahrstühle.



Grüße
Boris
Die Brücke aus Holz an der Station Rübenkamp am Nord Zugang knarscht seit heute sehr laut wenn Leute darüber laufen, hört sich alles andere als gut ab! War das nicht so dass diese 1987 provisorisch erbaut wurde?
Zitat
LevHAM
Die Brücke aus Holz an der Station Rübenkamp am Nord Zugang knarscht seit heute sehr laut wenn Leute darüber laufen, hört sich alles andere als gut ab!

Würde ich angesichts der frostigen Temperaturen erstmal als normal einstufen. Aber erst seit heute?

Gruß T.
Es viel mir zumindest auf gestern erstmals. Normalerweise setze ich auf diese Brücke jeden Fuß aber auch nur etwa zwei bis drei mal man da eigentlich nur rennend drüber fliegt da die Busse ziemlich gleichzeitig mit den S-Bahnen kommen und umgekehrt, um am ende dann doch immer alles zu verpassen und dann zehn Minuten zu warten.
In Poppenbüttel ist der Bahnsteig noch immer nicht fertig gepflastert, dafür ist der ServiceStore jetzt weg. Der Weg von der Bahn auf die ZOB-Insel ist jetzt schneller möglich, da eine mit Ampel gesicherte Zuwegung am Fuße der Brücke angelegt wurde.
Moin Forum,

zum Stichwort marode S-Bahn-Stationen muss hier mal der Tunnelbahnhof in Harburg genannt werden.
Seit Tagen blubbert dort in großen Mengen Wasser aus den Bodensielen auf dem Bahnsteig, läuft quer über den Bahnsteig und fließt mit deutlich wahrnehmbarem plätschernden Geräusch in das Gleisbett.

Zwar versuchen die TEREG-Mitarbeiter immer wieder, das Wasser mit ihren Mop-Maschinen aufzunehmen, es läuft aber sofort wieder in großen Mengen nach.

Das Wasser kommt aus allen Sielen; es ist nass und rutschig auf dem Bahnsteig.

Warum man das Problem nicht in den Griff bekommt, ist mir ein Rätsel.

Grüße

Dirk
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen