Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Umbau S-Bahnhof Warschauer Straße - Bauzeitraum 03/2017 - 10/2017 (Thema beendet)
geschrieben von manuelberlin 
Ein Bahnsteig mit Bereichen ohne Aufenthalt? Erscheint mir eine Fehlkonstruktion, weil sinnfrei. Erstaunlich, dass solche Lösungen mit Schildchen genehmigt wurden.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
s-bahnhof rixdorf
Was für ein Schildbürgerstreich ist eigentlich dieser enge Bahnsteig?

Das erinnert mich irgendwie an den Bahnhof Adlershof, allerdings an die dazugehörige Straßenbahnhaltestelle.
Zitat
Heidekraut
Ein Bahnsteig mit Bereichen ohne Aufenthalt?

Habe ich schon öfter erlebt. Allerdings waren das nie Bahnhöfe, die so stark frequentiert waren, wie Warschauer Straße. Ich glaube der Bf. Dornach-Arlesheim an der S 3 der Regio-S-Bahn Basel ist auch so ein Kandidat.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
Heidekraut
Ein Bahnsteig mit Bereichen ohne Aufenthalt?

Habe ich schon öfter erlebt. Allerdings waren das nie Bahnhöfe, die so stark frequentiert waren, wie Warschauer Straße. Ich glaube der Bf. Dornach-Arlesheim an der S 3 der Regio-S-Bahn Basel ist auch so ein Kandidat.

Das sind aber im Regelfall keine Bahnhöfe, bei denen die Bahnsteige, die Gleislage und das komplette Zugangsbauwerk im selben Projekt neu errichtet wurden.

Entweder ist ein anständiger Bahnsteig der besseren Vermarktung der Flächen im Empfangsgebäude geopfert worden oder man hat den Bahnsteig zu Gunsten der Gleisabstände¹, des dritten Fernbahngleises oder der Mittelstütze für die Brücke zum U-Bf nachträglich verschmälter.

Aber es ist meiner Meinung nach auch nicht unwahrscheinlich, dass einfach nicht genug Platz zwischen den Fernbahngleisen bzw. der H.-Ernst-Str. im Süden und dem Talgowerk im Norden ist, um alle mindestens sieben Gleise anzulegen und dabei ausreichend breite Treppen und Bahnsteige vorzusehen.

1: Meiner Wissens nach wurden die Gleisabstände beim Umbau nach aktueller EBO-Fassung ausgelegt und fallen damit größer aus, als es im vorherigen Bestand der Fall war. Die Gleisabstände waren auch ein Grund für Umplanungen: Die DB hat geplant, westlich von Warschauer Straße schnellstmöglich an den Bestand anzuschließen, das EBA hat allerdings zur Auflage gemacht, die Gleisabstände bis Ostbahnhof auf heutige EBO-konforme Maße zu bringen.
Und auf der Stadtbahn stimmen die Gleisabstände dann nicht mehr? Oder wurde das damals schon erledigt, als die Kappen gegossen wurden? Ist gut möglich, dass Der Bahnhof W-S noch mit alten Abständen geplant wurde und dann saß man in der Tinte.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
Heidekraut
Und auf der Stadtbahn stimmen die Gleisabstände dann nicht mehr? Oder wurde das damals schon erledigt, als die Kappen gegossen wurden? Ist gut möglich, dass Der Bahnhof W-S noch mit alten Abständen geplant wurde und dann saß man in der Tinte.

Geplant war zunächst wohl, den Abschnitt Warschauer Str. (ausschließlich) bis Ostbahnhof im Bestand zu lassen. Das wurde aber vom EBA nicht genehmigt.
Zitat
Martin Langer
Das Bild der Webcam zeigt blaue Farbtöne zwischen einigen Rippen der Dachträger. Wurden dort Netze aufgehängt? Falls ja, was nutzen die an dieser Stelle? Was ist so weit oben, dass es von dort runterfallen kann?

Hallo Martin, hallo zusammen,

ich halte das auch für Netze, inzwischen ist ziemlich eindeutig zu erkennen auch noch ein senkrechtes Netz an der Stirnseite hinzugekommen. Heute waren auch mehrere Arbeiter im Bereich der Dachbinder auszumachen. Sieht so aus, als ob die Dachmontage beginnen soll.

Vielleicht kommt jemand von Euch in den nächsten Tagen vor Ort vorbei.

Viele Grüße
Manuel
Zitat
manuelberlin
Zitat
Martin Langer
Das Bild der Webcam zeigt blaue Farbtöne zwischen einigen Rippen der Dachträger. Wurden dort Netze aufgehängt? Falls ja, was nutzen die an dieser Stelle? Was ist so weit oben, dass es von dort runterfallen kann?

Hallo Martin, hallo zusammen,

ich halte das auch für Netze, inzwischen ist ziemlich eindeutig zu erkennen auch noch ein senkrechtes Netz an der Stirnseite hinzugekommen. Heute waren auch mehrere Arbeiter im Bereich der Dachbinder auszumachen. Sieht so aus, als ob die Dachmontage beginnen soll.

Vielleicht kommt jemand von Euch in den nächsten Tagen vor Ort vorbei.

Viele Grüße
Manuel

Ach so, ja, das hätte ich natürlich mal schreiben können. Das sind alles Sicherungsnetze. Wohl mehr zum Schutz gegen herunterfallendes Material, ich hoffe die Arbeiter sind anderweitig angeschnallt ;)
Hallo alle Miteinander,
Beim Vorbeifahren mit der Kamera festgehalten: Es sind blaue Sicherungsnetze.
Und im Bild darunter: Werden hier auf dem Bahnsteig B Vorrichtungen zum Anhängen der Zwischendecke montiert?
Wolfgang


Die Dacheindeckung hat begonnen.

Gruß O-37
Zitat
BJ 43
Werden hier auf dem Bahnsteig B Vorrichtungen zum Anhängen der Zwischendecke montiert?

Nichts anderes zeigt Dein Bild. :-)

Viele Grüße
Arnd
Die auf dem Dach verlegten Profilplatten sind an den Seitenwangen durchlöchert. Das läßt darauf schließen, daß noch eine Dämmschicht darübergelegt wird. Leider sind die Lochungen auf dem Handyfoto nicht zu erkennen.

Gruß O-37


Die Dacheindeckung scheint fertig zu sein (siehe webcam).
Welches ist denn nun aber der Bahnsteig Ro2?

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Hallo Heidekraut, bist im falschen Ast. (;-)

Gruß O-37
Zitat
O-37
Hallo Heidekraut, bist im falschen Ast. (;-)

Vielleicht meint Heidekraut, das im Bild von 0-37 zu sehende Logo der Gerüstbaufirma RO2?
Wolfgang
Genau, manche hier denken eben doch mit. ;-)

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Hallo,

beeindruckende Fotos der Bahn-Infrastruktur und des Eisenbahnbetriebs aus dem Jahr 1969 rund um den Bahnhof Warschauer Straße und die Modersohnbrücke bietet folgende Webseite (etwa ab der Mitte der Seite):

http://www.bundesbahnzeit.de/page.php?id=Berlin%201969

Viele Grüße
André
Zitat
andre_de
Hallo,

beeindruckende Fotos der Bahn-Infrastruktur und des Eisenbahnbetriebs aus dem Jahr 1969 rund um den Bahnhof Warschauer Straße und die Modersohnbrücke bietet folgende Webseite (etwa ab der Mitte der Seite):

http://www.bundesbahnzeit.de/page.php?id=Berlin%201969

Viele Grüße
André

Das ist ja ein Fest! Ganz abgesehen von der Warschauer Straße eine sehr sehenswerte Galerie, danke für den Link.
Auf der Strecke zwischen Warschauer und Ostbahnhof werden die alten Geländer entfernt und die alte Stützmauer zerlegt. Stand vom Montag

Gruß O-37


Dieses Thema wurde beendet.