Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktualität und Richtigkeit der Fahrgastinformation II
geschrieben von Alter Köpenicker 
Bekanntmachungen Letzter Beitrag
Bekanntmachung Neue Datenschutzerklärung 27.05.2018 19:20
Zitat
Logital
Kannst du das vielleicht auf eine Linie konkretisieren?

Die Eingabemasken auf BVG.de und VBB.de lehnen derzeit alle Eingaben nach dem 19.7. ab. Möglicherweise ist ein Update falsch eingespielt oder die Datenlage zu lückenhaft, so dass man lieber keine als unsinnige Auskünfte geben will. Die entsprechenden Apps nehmen die Eingaben zwar an, geben dann aber aus: "Das eingegebene Datum liegt außerhalb der Fahrplanperiode." Da es noch rund ein Monat hin ist, finde ich das verschmerzbar gegenüber einer sehr fehlerhaften Auskunft.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.06.2017 12:22 von Lopi2000.
Wenn man 6-8 Wochen im voraus Außentermine koordinieren soll, sieht man das anders...
Zitat
VvJ-Ente
Wenn man 6-8 Wochen im voraus Außentermine koordinieren soll, sieht man das anders...

Warum das? Was hat man denn dann von einer fehlerhaften Auskunft? Bauarbeiten werden ohnehin eher kurzfristiger als 4 Wochen im Voraus eingepflegt, so dass die Planung nicht wirklich belastbar wäre. So groß sind die Unterschiede zwischen Ferienfahrplan und Normalfahrplan doch ohnehin nicht mehr als dass man nicht auch mit einer Auskunft für den Zeitraum davor planen könnte.
Zitat
Lopi2000
Zitat
VvJ-Ente
Wenn man 6-8 Wochen im voraus Außentermine koordinieren soll, sieht man das anders...

Warum das? Was hat man denn dann von einer fehlerhaften Auskunft? Bauarbeiten werden ohnehin eher kurzfristiger als 4 Wochen im Voraus eingepflegt, so dass die Planung nicht wirklich belastbar wäre. So groß sind die Unterschiede zwischen Ferienfahrplan und Normalfahrplan doch ohnehin nicht mehr als dass man nicht auch mit einer Auskunft für den Zeitraum davor planen könnte.

Sehe ich anders - auf vielen Buslinien wird ein 10'-Takt auf 20' gestreckt (zumindest Samstags), zudem funktionieren dann mitunter Anschlüsse nicht, die außerhalb der Sommerferien klappen, weil die Ausdünnung je nach Linie sehr verschieden ausfällt. Generell kann man sagen, daß im 20'-Block oftmals mindestens eine Fahrt entfällt, der 5' wird zum 6'/7'/7', 6'/7'/7' wird zum 10'.

Dennis
Zitat
drstar
[Ferienfahrplan]
auf vielen Buslinien wird ein 10'-Takt auf 20' gestreckt (zumindest Samstags),

Und ich glaubte, Sonnabends sei gar keine Schule mehr.

Nichtsdestotrotz läßt man auf der einen oder anderen Linie die Fahrgäste ohne ersichtlichen Grund auch an den anderen Wochentagen für die Ferien büßen. Gerade in den Sommerferien ist diese Maßnahme problematisch, da es nicht jedermanns Sache ist, dicht gedrängt im überheizten Bus für längere Zeit zu stehen.
Zitat
drstar
Zitat
Lopi2000
Zitat
VvJ-Ente
Wenn man 6-8 Wochen im voraus Außentermine koordinieren soll, sieht man das anders...

Warum das? Was hat man denn dann von einer fehlerhaften Auskunft? Bauarbeiten werden ohnehin eher kurzfristiger als 4 Wochen im Voraus eingepflegt, so dass die Planung nicht wirklich belastbar wäre. So groß sind die Unterschiede zwischen Ferienfahrplan und Normalfahrplan doch ohnehin nicht mehr als dass man nicht auch mit einer Auskunft für den Zeitraum davor planen könnte.

Sehe ich anders - auf vielen Buslinien wird ein 10'-Takt auf 20' gestreckt (zumindest Samstags), zudem funktionieren dann mitunter Anschlüsse nicht, die außerhalb der Sommerferien klappen, weil die Ausdünnung je nach Linie sehr verschieden ausfällt. Generell kann man sagen, daß im 20'-Block oftmals mindestens eine Fahrt entfällt, der 5' wird zum 6'/7'/7', 6'/7'/7' wird zum 10'.

Und gerade die Umstellung vom 10- auf den 20-min-Takt ist eine deutliche Verschlechterung. Die Streckung vom 5- auf den 6-7-min- oder vom 6-7- auf 10-min-Takt ist für den Fahrgast weniger folgenschwer. Zugleich bezweifle ich aber, dass es auf den betroffenen Linien wirklich in den Sommerferien noch einen signifikanten Knick bei den Fahrgastzahlen gibt - allenfalls zwischen 7 und 8 Uhr morgens.
Zitat
def
Zugleich bezweifle ich aber, dass es auf den betroffenen Linien wirklich in den Sommerferien noch einen signifikanten Knick bei den Fahrgastzahlen gibt - allenfalls zwischen 7 und 8 Uhr morgens.

Diesem Zweifel schließe ich mich an. Die Schultüten fahren ja nicht im Zehn-Minuten-Takt zur Schule bzw. werden so aus dieser entlassen, so daß sich der ganze Schülerverkehr auf zwei bis drei Kurse beschränken dürfte. Warum sonst gibt es auf manchen Linien die sogenannten Schülerkurse, die ja keinen dichteren Takt über einen längeren Zeitraum herstellen?
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
def
Zugleich bezweifle ich aber, dass es auf den betroffenen Linien wirklich in den Sommerferien noch einen signifikanten Knick bei den Fahrgastzahlen gibt - allenfalls zwischen 7 und 8 Uhr morgens.

Diesem Zweifel schließe ich mich an. Die Schultüten fahren ja nicht im Zehn-Minuten-Takt zur Schule bzw. werden so aus dieser entlassen, so daß sich der ganze Schülerverkehr auf zwei bis drei Kurse beschränken dürfte. Warum sonst gibt es auf manchen Linien die sogenannten Schülerkurse, die ja keinen dichteren Takt über einen längeren Zeitraum herstellen?

Das klassische Verständnis war sicher, dass die Kinder in den Ferien mit ihren Eltern wegfahren, und dadurch auch weniger Berufstätige unterwegs sind. Das mag z.T. auch heute noch der Fall sein. Aber dann gibt es auch Kinder, die mobiler sind, vielleicht ein Schülerferienticket haben. Kinder, deren Eltern getrennt sind und nicht gleichzeitig im Urlaub sind. Es gibt ziemlich viele Kinder, die es gar nicht gibt - Berlin ist schließlich eine Stadt voller Einpersonen-Haushalte. Und schließlich und vor allem hat sich Berlin immer stärker zu einem der beliebtesten Touristenziele Europas gemausert.

All das spricht nicht dafür, dass unterm Strich weniger unterwegs sind. Sicher hat es auf einigen Linien sicher Sinn, dann vielleicht zwischen 7 und 8 Uhr statt alle 5 alle 6-7 min zu fahren und dafür tagsüber und/oder abends mehr Bahnen einzusetzen, die Leistungen also einfach anders über den Tag zu verteilen. Aber der deutliche Einschnitt vom 10- auf den 20-min-Takt sollte sich eigentlich verbieten, wenn man es mit der Stärkung des ÖPNV tatsächlich ernst meint. Und da geht es ja sogar um Buslinien in dicht besiedelten Plattenbaugebieten wie dem Hans-Loch-Viertel.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.06.2017 14:49 von def.
Ich dachte eigentlich, dass man den Ferienfahrplan einführt, damit mehr Busfahrer mit ihren Kindern verreisen können. Bedarfsgerecht plant man ja eigentlich schon lange nichtmehr. Es geht ja nur noch darum, den Mangel möglichst gut zu verteilen.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Richtig. Ist halt Urlaubszeit. Das aber gerade Berlin von Touristen überlaufen wird und viele Berliner weiterarbeiten müssen wird gerne übersehen bei der Plamung des Wageneinsatzes.
Wir haben auch einige Termine in Brandenburg, und da gibt es sehr wohl entscheidende Abweichungen zwischen Schul - und Ferienplan. Ein Bus früher oder später in Berlin ist ziemlich schnuppe, selbst im 20-Minuten-Takt darf man das eh nicht so auf Kante nähen. Aber wenn im Umland der 13-Uhr-Bus in den Ferien um 16 Uhr fährt oder ganz ausfällt, dann ist das Mist.
Da allerdings dem Fahr und Werkstattpersonal auch Urlaub gewährt werden muß,
nach den Neueinstellungen der letzten Jahre vermehrt jüngere Koleginnen und Kollegen eben mit Kindern,
welche an Schließzeiten von Kitas bzw Schulferien gebunden sind,
wird es keine Alternativen zum Ferienfahrplan geben.
Der Markt mit Busfahrern/ fahrerinnen ist leergefegt, zusätzliches Personal also eh kaum zu kriegen-
und schon gar nicht für die armselige Bezahlung nach TVN als Neueinstellung.

T6JP
Wenn ich auf meiner Berliner-Linien.de - Seite, die ebenfalls die VBB-API nutzt, nach vorne blättere, fehlt ab dem 17.07.2017 nur die Straßenbahn. Die Abfahrten von Bus, U-Bahn, S-Bahn und Regionalbahn werden angezeigt:




Abfahrtstafel Warschauer Straße 7:00 Uhr, Vergleich 23.06 mit 21.07.2017


Gruß
Micha




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.06.2017 19:49 von Micha.
Heute erstmals gesehen das im Bushafen Schöneweide auch eine elektronische Abfahrtsanzeige existiert, aber nicht im Style von Daisy.
Ist die wirklich neu oder schon länger dort?
Zitat
micha774
Heute erstmals gesehen das im Bushafen Schöneweide auch eine elektronische Abfahrtsanzeige existiert, aber nicht im Style von Daisy.
Ist die wirklich neu oder schon länger dort?

Die hängt da jetzt schon ein paar Monate und gehört zum Testprojekt "grüne Haltestelle", wie all die Testanzeiger, die derzeit über die Stadt verteilt sind.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Die BVG ist sich nicht einig wie man bei Bauarbeiten schildert?

Bei der U1 schildert der Pendelzug "Pendelverkehr" und angesagt werden die Ziele "Schlesisches Tor" und "Warschauer Straße". Die Rumpflinie wird mit "Uhlandstraße" und "Hallesches Tor" geschildert und auch angesagt (die Ansage klingt sehr gewöhnungsbdurftig). Der Bus schildert "Ersatz Richtung Uhlandstraße" und "Ersatz Richtung Warschauer Straße". Heute habe ich jedoch auch Busse gesehen, die schilderten "U Hallesches Tor" und "U Schlesisches Tor".
Möglicherweise haben die Busfahrer die Ziele manuell eingegeben, denn eigentlich sollten bei automatischer Versorgung der Geräte durch Kurs-Eingabe immer die gleichen und richtigen Ziele angezeigt werden.
Zitat
VBB/HVV
Möglicherweise haben die Busfahrer die Ziele manuell eingegeben, denn eigentlich sollten bei automatischer Versorgung der Geräte durch Kurs-Eingabe immer die gleichen und richtigen Ziele angezeigt werden.

Es scheint so, daß die Fahrer umschildern. Die Busse kommen mit "Hallesches Tor" an die Starthaltestelle an und manche schildern dann auf "Ersatz Richtung Uhlandstraße" um und manche lassen es. Das betrifft aber nicht alle Busse.
Hier hat mal jemand verglichen was in der BVG-App so angezeigt wird und was tatsächlich fährt.
Das Ergebnis war ... enttäuschend.

Link zu golem.de
Zitat
murkelpurkel
Hier hat mal jemand verglichen was in der BVG-App so angezeigt wird und was tatsächlich fährt.
Das Ergebnis war ... enttäuschend.

Ich hingegen werde regelmäßig überrascht.
Erst gestern verkündete Daisy die nächsten Busse (derselben Linie) in 26 und 28 Minuten während gerade ein unangekündigter Wagen vorfuhr und mich nicht im Regen stehenließ.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen