Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktuelle Fotos Berlin+Brandenburg II.Quartal
geschrieben von T6Jagdpilot 
Ja, aber diese zwei Loks sind neben dem alten DB-Keks und der alten alten Lackierung der zweiten Lok anscheinend schon Museumsfahrzeuge bzw. keine aktuelle Bestandsfahrzeuge. Wie kommt also dieser fahrplanmäßige Einsatz zustande?

"Zielverzeichnis Berlin 2016 - Eine Sammlung" >> Infos bei Facebook "GraphX Berlin"
Zitat
F123
Der Zug von Hamburg nach Berlin wird jeden Montag wegen Bauarbeiten zwischen Stendal und Rathenow über das nicht Elektrifizierte Stammgleis geleitet (parallel zur Schnellfahrstrecke).

Hallo F123,

das ist ja cool. Und ein super Foto!

Weißt Du, wie lange das noch anhält?

Viele Grüße
Manuel
Zitat
Salzfisch
Huch - wie hast Du es denn geschafft, das Foto auszutauschen, ohne dass der Beitrag als "bearbeitet" markiert wurde?

Großer Zauber - nee, keine Ahnung wie das ging. Ein Bild gelöscht, eins neu hochgeladen ...

Im Bahnhof Lichtenberg stand übrigens auch ein 218er Pärchen mit unterschiedlichen Lackierungen.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Zitat
Salzfisch
Huch - wie hast Du es denn geschafft, das Foto auszutauschen, ohne dass der Beitrag als "bearbeitet" markiert wurde?

Großer Zauber - nee, keine Ahnung wie das ging. Ein Bild gelöscht, eins neu hochgeladen ...

Im Bahnhof Lichtenberg stand übrigens auch ein 218er Pärchen mit unterschiedlichen Lackierungen.

Das war wohl das Pärchen vom IRE

MfG Holger



[tradibahner.de]


Zitat
GraphXBerlin
Ja, aber diese zwei Loks sind neben dem alten DB-Keks und der alten alten Lackierung der zweiten Lok anscheinend schon Museumsfahrzeuge bzw. keine aktuelle Bestandsfahrzeuge. Wie kommt also dieser fahrplanmäßige Einsatz zustande?

Es sind aktuelle Bestandsfahrzeuge.

Bis Ende Juli jeden Montag zu sehen. Geht schon einen Monat so.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1904-2017



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.06.2017 06:43 von 485er-Liebhaber.
Zitat
F123
Der Zug von Hamburg nach Berlin wird jeden Montag wegen Bauarbeiten zwischen Stendal und Rathenow über das nicht Elektrifizierte Stammgleis geleitet (parallel zur Schnellfahrstrecke).

Wirklich bis Rathenow? Ich dachte, nur bis zum Großtrappenschutzgebiet...
Zitat
JeDi
Zitat
F123
Der Zug von Hamburg nach Berlin wird jeden Montag wegen Bauarbeiten zwischen Stendal und Rathenow über das nicht Elektrifizierte Stammgleis geleitet (parallel zur Schnellfahrstrecke).

Wirklich bis Rathenow? Ich dachte, nur bis zum Großtrappenschutzgebiet...

Das Großtrappenschutzgebiet ist aus Sicht des Laufwegs des Zuges (und entsprechend der Beschreibung Deines Vorredners) erst hinter Rathenow.
Gibt es zwischen Stendal (bzw. den Elbbrücken) und Rathenow überhaupt eine Gleisverbindung zwischen der Schnellfahrstrecke und der Dieselstrecke? Die Wechselmöglichkeiten sind ja auf dem ganzen Stück zwischen Wustermark und Wolfsburg recht dünn gesät.
Zitat
Global Fisch
Zitat
JeDi
Zitat
F123
Der Zug von Hamburg nach Berlin wird jeden Montag wegen Bauarbeiten zwischen Stendal und Rathenow über das nicht Elektrifizierte Stammgleis geleitet (parallel zur Schnellfahrstrecke).

Wirklich bis Rathenow? Ich dachte, nur bis zum Großtrappenschutzgebiet...

Das Großtrappenschutzgebiet ist aus Sicht des Laufwegs des Zuges (und entsprechend der Beschreibung Deines Vorredners) erst hinter Rathenow.

Korrekt. Es gibt zwei Abschnitte, die in Frage kommen. Stendal - Rathenow und Abzweig Ribbeck - Wustermark. Dazwischen - im Trappengebiet - ist die Stammstrecke derzeit ohne Gleise.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.06.2017 10:09 von Jay.
Zitat
HermannDuncker
Gibt es zwischen Stendal (bzw. den Elbbrücken) und Rathenow überhaupt eine Gleisverbindung zwischen der Schnellfahrstrecke und der Dieselstrecke? Die Wechselmöglichkeiten sind ja auf dem ganzen Stück zwischen Wustermark und Wolfsburg recht dünn gesät.

Nein , gibt es nicht.

Wer den Zug mit den Dieselloks mal schön ablichten will,
dem empfehle ich den ehem. Bahndamm der Strecke nach Sandau bei Schönhausen /Elbe.( s Foto v. 2016 mit dem IRE auf der SFS)
Erstaunlich das man den IRE mit zwei 218 fährt-
für den "Ersatzverkehr" nach Wolfsburg bei der Hochwassersperrung 2013 musste noch eine genügen...

T6JP


Zitat
T6Jagdpilot
Erstaunlich das man den IRE mit zwei 218 fährt-

Das war diese Woche so. Davor war immer nur eine unterwegs.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1904-2017
Zitat
Jay

Korrekt. Es gibt zwei Abschnitte, die in Frage kommen. Stendal - Rathenow und Abzweig Ribbeck - Wustermark. Dazwischen - im Trappengebiet - ist die Stammstrecke derzeit ohne Gleise.

Sicher? Ich meine mal gehört zu haben, dass es streng genommen genau anders herum ist: Im Trappenschutzgebiet wurde die SFS nicht gebaut und dafür die Stammstrecke zweigleisig elektrifiziert.
Das kann man auch schön auf Google Earth zwischen Buschow und Nennhausen sehen, dass sich an dieser Stelle die Gleise im südlichen Teil der Trasse befinden, während sich die SFS davor und hinter Rathenow im nördlichen Teil der Trasse befindet.
Zitat
DerMichael
Zitat
Jay

Korrekt. Es gibt zwei Abschnitte, die in Frage kommen. Stendal - Rathenow und Abzweig Ribbeck - Wustermark. Dazwischen - im Trappengebiet - ist die Stammstrecke derzeit ohne Gleise.

Sicher? Ich meine mal gehört zu haben, dass es streng genommen genau anders herum ist: Im Trappenschutzgebiet wurde die SFS nicht gebaut und dafür die Stammstrecke zweigleisig elektrifiziert.
Das kann man auch schön auf Google Earth zwischen Buschow und Nennhausen sehen, dass sich an dieser Stelle die Gleise im südlichen Teil der Trasse befinden, während sich die SFS davor und hinter Rathenow im nördlichen Teil der Trasse befindet.

Die SFS ist die SFS, auch wenn sie in diesem kurzen Abschnitt in die Lage der Stammstrecke einnimmt. Formal (Streckennummer) ist es eben die Stammstrecke, der hier die Gleise fehlen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
@ Jay:

Nach irgendeinem BVWP oder Hafen-Hinterland-Anti-Stau-Programm aus dem Hause Dobrindt (oder noch Ramsauer?) sollte die Stammstrecke doch eigentlich zwischen Stendal und Wistermark doch noch elektrifiziert und der fehlende Abschnitt im Trappenschutzgebiet zeitnah wieder aufgebaut werden...

Wie ist der Stand diesbezüglich?

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger
@ Jay:

Nach irgendeinem BVWP oder Hafen-Hinterland-Anti-Stau-Programm aus dem Hause Dobrindt (oder noch Ramsauer?) sollte die Stammstrecke doch eigentlich zwischen Stendal und Wistermark doch noch elektrifiziert und der fehlende Abschnitt im Trappenschutzgebiet zeitnah wieder aufgebaut werden...

Wie ist der Stand diesbezüglich?

Es gab Hoffnung mit dem Elbehochwasser. Da sollte ein eingenes Stammstreckenelektrifizierungsgesetz aufgelegt werden. Aber dann gingen die Reparaturarbeiten an der SFS doch schnell genug.

Der BVWP ist eisenbahnseitig eine (nahezu) komplette Veralberung. Ich bin mir nicht sicher, wo die Stammstrecke einsortiert wurde, aber aus dem Kopf meine ich, dass sie es (wie so viele andere Projekte) nicht in den vordringlichen Bedarf geschafft hat.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Der BVWP ist eisenbahnseitig eine (nahezu) komplette Veralberung. Ich bin mir nicht sicher, wo die Stammstrecke einsortiert wurde, aber aus dem Kopf meine ich, dass sie es (wie so viele andere Projekte) nicht in den vordringlichen Bedarf geschafft hat.

Doch, als "Neues Vorhaben, vordringlicher Bedarf": Neues Vorhaben vermutlich deswegen, weil der Projektumfang etwas reduziert wurde. Es geht "nur noch" um die durchgängige Herstellung eines dritten Gleises, kein viertes Gleis mehr zwischen Berlin und Stendal. Das ist m.E. vertretbar, wenn es beim Vorankommen hilft, zumal das NKV nur mit gerade mal 1,1 angegeben ist (für den neuen reduzierten Umfang).

Siehe Seite 169: BVWP 2030
Sowie Projektsteckbrief: PRINS

Viele Grüße
André



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.06.2017 01:03 von andre_de.
1020 als U1 nach Uhlandstraße an der Möckernbrücke


Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1904-2017
Offenbar hört der Soloeinsatz auf der U1 nicht auf. Wie ist denn denn der Fahrgastdrang auf dem Abschnitt derzeit?
Zitat
Flexist
Offenbar hört der Soloeinsatz auf der U1 nicht auf. Wie ist denn denn der Fahrgastdrang auf dem Abschnitt derzeit?

Sind schon spürbar weniger Fahrgäste unterwegs. Da der Betrieb aber teilweise unregelmäßig läuft, kommt es trotzdem zu vollen Zügen.
Zitat
F123
Sind schon spürbar weniger Fahrgäste unterwegs. Da der Betrieb aber teilweise unregelmäßig läuft, kommt es trotzdem zu vollen Zügen.

Hin und wieder stört die Ein- oder Ausfahrt von Arbeitszügen den pünktlichen Verkehr auf der Rest-U1. Die Sperrung der Skalitzer Straße für Baulogistik vom öffentlichen Straßenraum war nicht genehmigungsfähig, würde auch den Ersatzverkehr beeinträchtigen.

so long

Mario
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen