Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Umbau Bahnhof Ostkreuz - Bauzeitraum ab 10/2017
geschrieben von manuelberlin 
Zitat
Arnd Hellinger
... , Künastbrücke ...

Ich drücke mal symbolisch den, schon so oft geforderten und gewünschten, "Like"-Button.
+1
;-))
Hallo zusammen,

hier wieder ein kleines Fotoupdate. Alle Aufnahmen sind von gestern, Donnerstag, 23.11.2017. Von heute ab sind es noch 16 Tage bis zur Eröffnung des Bahnsteigs Ru als Regionalbahnsteig.

Vorab auf der Tonspur: Rund um den Bahnhof Warschauer Straße habe ich nichts wirklich Berichtenswertes entdeckt, außer vielleicht dies: Auf der Nordseite wird weiter am Gerüst gebaut, es wird bis zur Traufkante reichen. Daher diesmal kein Update zum Thema Bahnhof Warschauer Straße.

Viele Grüße
Manuel


(1) Fangen wir mit dem Bahnsteig Ru an: Nun hat man sich etwas einfallen lassen, um das Besteigen des Fahrleitungsmastes zu verhindern. Die Lösung, einen H-Profil-Mast zu verwenden, wäre wohl für das Ostkreuz zu einfach und zu schlicht gewesen.


(2) Der Bahnsteigbelag ist inzwischen weitgehend komplett, bis auf die Bereiche um die Rolltreppen und natürlich die Fläche des geplanten Verkaufspavillons. Der Umstand, dass in den ganzen Monaten mit dem Bau des Pavillons noch nicht einmal begonnen wurde, lässt die Vermutung zu, dass sich die Fahrtgäste noch weit bis ins Jahr 2018 hinein an Bauzäunen vorbeidrängen müssen.


(3) Große Fortschritte macht der Einbau der Rolltreppe zwischen Ru und Ringbahnhalle.


(4) Hier könnte man tatsächlich noch bis zur Inbetriebnahme des Bahnsteigs fertig werden.


(5) Probleme scheint es dagegen mit der Rolltreppe zwischen Ru und Ro zu geben, diese ist immer noch nicht in die Grube abgesenkt.


(6) Inzwischen werden auch östlich der Kynastbrücke die Fahrleitungen montiert. Alles sieht bereits sehr aufgeräumt aus.


(7) Die roten Container der Infobox wurden entfernt. Diese gehen an eine Feuerwehr im Umland, wohin genau, habe ich leider vergessen.


(8) Im Bereich der Autobahnvorleistung wurde mit dem Aushub begonnen.


(9) Die Fundamente der ehemaligen provisorischen Fußgängerbrücke und weitere alte Fundamente am Ende des vormaligen Bahnsteigs Rn1 werden abgebrochen.




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.11.2017 16:38 von manuelberlin.
Hallo Manuel,

tolle Bilder wie immer. Zum Anfang kommender Woche ist die vollständige Austtatung mit Zuganzeigern vorgesehen. Je Gleisseite 3 Stück inkl. Uhren, dazu kommt noch eine Ab-/Ankunftele wie auf den Bahnsteig 13/14 hinzu.
Kurze Ergänzung von Heute ca 13:00:
Die Rolltreppe F/Ru ist inzwischen in Endlage angekommen.
Die Fahrleitungsarbeiten haben den Bahnsteigbereich Ru verlassen und bewegen sich Richtung Warschauer. Konkret wird das Tragseil mit Drahtbrücken jeweils in Höhe der Fahrleitungsmaste versehen. Die Abhänger für die Fahrleitung werden am Tragseil befestigt.

Gruß O-37
Zitat
O-37
Kurze Ergänzung von Heute ca 13:00:
Die Rolltreppe F/Ru ist inzwischen in Endlage angekommen.
Die Fahrleitungsarbeiten haben den Bahnsteigbereich Ru verlassen und bewegen sich Richtung Warschauer. Konkret wird das Tragseil mit Drahtbrücken jeweils in Höhe der Fahrleitungsmaste versehen. Die Abhänger für die Fahrleitung werden am Tragseil befestigt.

Hallo O-37,

danke für die Ergänzung zur Rolltreppe! Im Moment schaffe ich es leider nicht, die Fotos tatsächlich tagesaktuell einzustellen.

Fahrleitung: Ich nehme an, dass Du die sogenannten Y-Beiseile meinst. Siehe Foto unten. Das bezweckt, dass der Fahrdraht auch im Bereich der Maste in der Höhe elastisch aufgehängt werden kann, wo das Tragseil ja in der Höhe fixiert ist.

Der Fahrdraht wird vom Stromabnehmer ja etwas hochgedrückt, was beim fahrenden Fahrzeug eine Schwingung im Fahrdraht erzeugt - es läuft dann eine Welle durch den Fahrdraht, der Fahrdraht schwingt dabei natürlich auch unter seine Ruheposition nach unten. Ohne das Y-Beiseil käme es bei höheren Fahrgeschwindigkeiten im Bereich der Maste zu einem Rückschlag mit hohen mechanischen Belastungen.

Viele Grüße
Manuel


Y-Beiseile im Bereich von Fahrleitungsmasten - Foto: Rainer Knäpper / wikimedia - Lizenz



Edit: Habe die wikimedia-generierte Bildunterschrift in etwas aus meiner Sicht Sinnvolles geändert.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.11.2017 13:44 von manuelberlin.
Ja, so ähnlich sieht das aus am Ostkreuz, nur nicht ganz so filigran, wie auf Deinem Foto.

Gruß O-37
Zitat
O-37
Ja, so ähnlich sieht das aus am Ostkreuz, nur nicht ganz so filigran, wie auf Deinem Foto.

Hallo zusammen,

der von Wikimedia generierte Lizenztext ist ohne nachträglichen Eingriff leider völlig unbrauchbar, aber auch so kann er offensichtlich noch den Eindruck erwecken, dass das Foto in diesem Fall von mir wäre. Das ist natürlich nicht der Fall - Urheber des Fotos ist Wikimedia-Autor "Smian".

Unabhängig davon hoffe ich, dass das Foto etwas zum Verständnis der Konstruktion von Fahrleitungen beitragen kann.

Viele Grüße
Manuel
Hallo Manuel, ich bitte um Nachsicht. Wenn ich irgendetwas schreibe, dann habe ich nicht immer einen Sack voll Vorschriften parat. Diese ständige politische Korrektheit ist mir einfach zu anstrengend und für intelligente Menschen auch nicht zwingend notwendig.
Ich korrigiere also meinen Text zu der von Dir gezeigten Streckenfahrleitung.
Der Ausdruck filigran ist mir auch in den Sinn gekommen, weil das von Ostkreuz bis Warschauer montierte Tragseil für die Oberleitung aus meiner Sicht einen größeren Querschnitt hat als anderswo. Auch das Seil, über das das Tragseil später am Ausleger befestigt ist, hat einen relativ größeren Querschnitt.
Der Baufortschritt bis 10. Dez. ist allemal interessant.
Mit freundlichen Grüßen an alle Interessierten!
O-37
Hallo O-37,

das ist ein Missverständnis. Ich wollte weder Dich noch Deinen Beitrag kritisieren. Dazu gibt es auch gar keinen Grund.

Ich wollte nur feststellen, dass der Linktext mitsamt den Lizenzinformationen, der von Wikimedia Commons generiert wird, wenn man dort auf "Use this file on the web" klickt, ganz großer Mist ist. Ich hatte den hier erstmals benutzt und werde ihn nicht nochmal nutzen.

Zwischen dem ganzen Lizenzgedöns geht nämlich der Name des Urhebers komplett unter (zumal es ja oft ein Username ist, den man nicht unbedingt als Namen wahrnimmt), während die Hinweise "Own Work" und "Eigenes Foto" den falschen Anschein erwecken können, dass das Bild vom Verfasser des Beitrags stammt.

Viele Grüße
Manuel


Hier nochmal unter dem Bild der originale generierte Text ohne die Änderungen, die ich in meinem ursprünglichen Beitrag daran vorgenommen hatte. Der Name des Urhebers geht nun völlig unter, vielmehr sticht "Own Work" und "Eigenes Foto" heraus, was zu Fehlinterpretationen führen kann.


Oberleitung IMG10043 [FAL, GFDL 1.2 (http://www.gnu.org/licenses/old-licenses/fdl-1.2.html) or CC BY-SA 2.0 de (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/deed.en)], by Smial at German Wikipedia (Own work (Original text: Eigenes Foto.)), from Wikimedia Commons
Meiner Ansicht nach ist das auch nicht so gedacht mit wikimedia commons. Der Lizenztext hat interne Bedeutung, damit sich jeder sicher sein kann, dass das Foto zu recht eingestellt wurde. Denn in wikimedia dürfen nur gemeinfreie Fotos engestellt werden. Im allgemeinen reicht der Copyright-Hinweis wikimedia/commons. Das garantiert, dass das Foto public domain ist.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
Heidekraut
Meiner Ansicht nach ist das auch nicht so gedacht mit wikimedia commons.
Wie ist denn dann aus Deiner Sicht die Funktion "Use this file on the web" gemeint?

Zitat
Heidekraut
Der Lizenztext hat interne Bedeutung,
Nein, der Verweis auf Autor und Lizenz (also der Lizenztext) ist Pflichtangabe bei der Nutzung von Fotos mit cc-by-sa-Lizenz.

Zitat
Heidekraut
Denn in wikimedia dürfen nur gemeinfreie Fotos engestellt werden. Im allgemeinen reicht der Copyright-Hinweis wikimedia/commons. Das garantiert, dass das Foto public domain ist.
Auch das ist so alles nicht richtig. Das Foto ist (wie die allermeisten in Wikimedia-commons) keinesweg Public Domain, sondern wird unter einer der Creative-Commons-Lizenzen veröffentlicht und darf auch nur nach diesen Bedingungen genutzt und weitergegeben werden. Im konkreten Fall ist ein Copyright-Hinweis "wikimedia/commons" eben nicht ausreichend. Bei Interesse lies Dir bitte die Lizenzerläuterungen direkt auf der Bildseite durch:
https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AOberleitung_IMG10043.jpg

Viele Grüße
André
Hallo André,

danke für die Erläuterungen. Habe mal bei meinem ursprünglichen Beitrag die wikimedia-generierte Bildunterschrift in etwas aus meiner Sicht Sinnvolles geändert.

Viele Grüße
Manuel
Zitat
manuelberlin
Hallo André,

danke für die Erläuterungen. Habe mal bei meinem ursprünglichen Beitrag die wikimedia-generierte Bildunterschrift in etwas aus meiner Sicht Sinnvolles geändert.

Das ist alles PN reif und Vermüllen des Threads. Brauchen wir nicht zu wissen. Ich habe versucht, auch per PN zu mitteilen, aber du hast mich ja geblockt ;-) .

IsarSteve



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.11.2017 14:12 von IsarSteve.
Das gilt aber nur, wenn auch ein echter Autor (Fotograf) bekannt ist. Solche Bilder sind ja auch von diversen Archiven frei gegeben worden. ich wollte jetzt nicht feinsinnig zwischen PD und Creative Commons unterscheiden. Aber natürlich hat André recht. Nur, wenn ein Bild in commons eingestellt wird und es sich um ein selbstaufgenommenes (und selbst freigegebenes) Foto handelt, reicht die Angabe wikimedia/commons. Weil der username ohnehin nicht dem Autorennamen des Fotographen entspricht und mit ihm niemand etwas anfangen kann in Bezug auf Copyright. Insofern ist hier nix mit CC. Stellt der autor aber das Foto unter sienem Klarnamen ein und gibt ausdrücklich CC an, ist das was anderes. Aber dann ist sein Username auch enttarnt. ;-) Habe ich recht oder wie ist Deine Ansicht in der Sache.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
Heidekraut
Das gilt aber nur, wenn auch ein echter Autor (Fotograf) bekannt ist. Solche Bilder sind ja auch von diversen Archiven frei gegeben worden. ich wollte jetzt nicht feinsinnig zwischen PD und Creative Commons unterscheiden. Aber natürlich hat André recht. Nur, wenn ein Bild in commons eingestellt wird und es sich um ein selbstaufgenommenes (und selbst freigegebenes) Foto handelt, reicht die Angabe wikimedia/commons.

Wenn Du selbst das Bild bei Commons eingestellt hast, und es auch hier reinstellst, brauchst Du diese Angabe gar nicht. Das Urheberrecht am Bild hast Du, nicht Wikimedia. (Gut, dem einen oder anderen mag auffallen, dass es das Bild auch "bei "Wikipedia" gibt, dann wäre diese Erklärung ganz hilfreich.

Zitat

Weil der username ohnehin nicht dem Autorennamen des Fotographen entspricht und mit ihm niemand etwas anfangen kann in Bezug auf Copyright. Insofern ist hier nix mit CC. Stellt der autor aber das Foto unter sienem Klarnamen ein und gibt ausdrücklich CC an, ist das was anderes. Aber dann ist sein Username auch enttarnt. ;-) Habe ich recht oder wie ist Deine Ansicht in der Sache.

Entscheidend ist der bei Commons angegebene Name. Manche laden dort Bilder mit Angabe des Klarnamens hoch (dann haben sie bei Commons den Bezug User-Klarname selbst hergestellt), dann gibt man diesen an. Ansonsten steht dort automatisch der Username, dann muss der Zitierende auch diesen angeben. Der Zitierende muss sich nicht darum kümmern, was User-, was Klarname ist.

Lädt "Heidekraut" bei Commons ein Bild hoch, muss der Nachnutzende diesen Namen angeben, egal ob sich hinter "Heidekraut" ein Frank Heidekraut oder ein völlig anderer Name verbirgt. :-)
Man Leute, über was für einen Müll schreibt ihr hier und vermüllt den OSTKREUZ Thread! Jetzt ist endlich mal gut!

Beste Grüße
Harald Tschirner
Und das ist ziemlicher Bullshit. Bis jetzt hat wikimedia/commons in dem Fall immer noch ausgereicht. Aber das diskutieren wir in Commons.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Kleines Update:

Bahnsteig Ru Anzeiger und Uhren hängen

Hier werden erste Beschwerden nicht lange auf sich warten. Wieso man den Anzeigertyp nicht gewechselt hat ist unklar, so wird aktuell immer nur der nächste fahrende Zug angezeigt.

Restarbeiten Rückbau Schutzzaun Bahnsteig Ru laufen

Weichenein-/rückbau und Gleisverlegung Höhe Warschauer Straße sind angelaufen
Kleines Update. Justamente wird auf dem nördl. Ferngleis zwischen Rummelsburg und Warschauer mit Turmwagen, Stopf- oder Schottermaschine (?) und diversen Baggern (mind. 3) und voller Manschaft gearbeitet. Es ist zu dunkel für die Handyfotos. Komische Uhrzeit. Aber es wird gearbeitet :)

endlich feierabendlichen Gruß
Zitat
PassusDuriusculus
Kleines Update. Justamente wird auf dem nördl. Ferngleis zwischen Rummelsburg und Warschauer mit Turmwagen, Stopf- oder Schottermaschine (?) und diversen Baggern (mind. 3) und voller Manschaft gearbeitet. Es ist zu dunkel für die Handyfotos. Komische Uhrzeit. Aber es wird gearbeitet :)

endlich feierabendlichen Gruß

Hallo zusammen,

anscheinend wird die Bauweiche auf Höhe Warschauer Brücke ausgebaut.

Viele Grüße
Manuel
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen