Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Zugreise Deutschland - Polen
geschrieben von VBB/HVV 
Ich würde gerne mit Begleitung Ende Mai von Berlin nach Kolberg in Polen über Kostrzyn fahren.
Ich besitze eine VBB-Netzkarte, brauche also ein Ticket ab Küstrin-Kietz, meine Begleitung ab Berlin-Mahlsdorf.
Die Verbindung soll folgende sein:
08:46 ab S Mahlsdorf, 09:47 an Kostrzyn (RB26)
10:44 ab Kostrzyn, 14:44 an Kolberg (TLK)
Das Problem ist nun: Wir können (auch nach Nachfrage im DB-Reisezentrum) nur getrennte Fahrkarten mit Unterbrechung in Kostrzyn buchen (Deutsche Fahrkarte, ab dort Polnische Fahrkarte). Das wirft das Problem auf, dass wir, wenn die NEB zu spät ist/ausfällt, ja nicht einfach einen anderen Zug in Polen nehmen können, so wie in Deutschland bei Sparpreisen (es sei denn es ist ein Anschluss, der auf dem Ticket vermerkt ist, bei zwei einzelnen Tickets darf man ja nicht den nächsten Zug nehmen).
Hat jemand Erfahrung mit solch grenzüberschreitenden Reisen oder einen Tipp? Über Szczecin fahren wollen wir an sich nicht so gerne, auch wenn das da mit den Tickets einfacher wäre.
Ist der beste Weg also, einfach die Tickets getrennt zu buchen, auf das Risiko hin, komplett neue Tickets kaufen zu müssen, wenn man den IC in Polen verpasst?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.04.2019 19:10 von VBB/HVV.
Zitat
VBB/HVV
Die Verbindung soll folgende sein:
08:46 ab S Mahlsdorf, 09:47 an Kostrzyn (RB26)
10:44 ab Kostrzyn, 14:44 an Kolberg (TLK)

Bei 4 Stunden fahrt mit dem TLK: Ab 13.05.2019 fährt die Strecke der TLK Swarozyc, der fährt mit vier Wagen mit 10 x 8er-Abteilen (Wagen 10, 11, 13, 14) und einem deklassierten 1.-Klasse-Wagen (Wagen 12) mit 9 x 6er-Abteilen. Die sind bei vier Stunden Fahrt schon deutlich bequemer, also möglichst da drin buchen.

Zitat

Das Problem ist nun: Wir können (auch nach Nachfrage im DB-Reisezentrum) nur getrennte Fahrkarten mit Unterbrechung in Kostrzyn buchen (Deutsche Fahrkarte, ab dort Polnische Fahrkarte). Das wirft das Problem auf, dass wir, wenn die NEB zu spät ist/ausfällt, ja nicht einfach einen anderen Zug in Polen nehmen können, so wie in Deutschland bei Sparpreisen (es sei denn es ist ein Anschluss, der auf dem Ticket vermerkt ist, bei zwei einzelnen Tickets darf man ja nicht den nächsten Zug nehmen).

Über Kostrzyn werden generell keine Sparpreise ausgegeben, die gibt es wohl nur über Frankfurt (Oder) (Gr.). Wenn du die polnischen Binnen-Tickets online bei [bilet.intercity.pl] buchst kannst du sie bis 30 Minuten vor der fahrplanmäßigen Abfahrt stornieren (mit 15% Stornogebühr).

Zitat

Ist der beste Weg also, einfach die Tickets getrennt zu buchen, auf das Risiko hin, komplett neue Tickets kaufen zu müssen, wenn man den IC in Polen verpasst?
Einen anderen wirst du kaum gehen können, außer du kaufst das als durchgehende Fahrkarte über Frankfurt (Oder) und Rzepin (der TLK kommt aus Katowice, in Rzepin ist er 10:21 Uhr), dann hättet ihr aber in Rzepin 2:16h Umsteigezeit. Ist aber kein IC, sondern (wie du ja schon schriebst) ein TLK, also schlechteres Wagenmaterial, kein Speisewagen, keine 1. Klasse, unklimatisiert.

Auch könntest du versuchen, im Falle einer Verspätung in Kostrzyn die Tickets umschreiben zu lassen, da ist man in Polen oft kulant bzw. pragmatisch. Allerdings ist in Kostrzyn nur ein PR-Schalter. Der verkauft zwar PKP-IC-Fahrkarten, ich hab aber keine Ahnung, ob die die auch ändern können.

EDIT: Eine weitere Möglichkeit wäre da auch noch: 07:46 Uhr ab Mahlsdorf, in Kostrzyn um 09:35 Uhr in den Kibel nach Szczecin (Ankunft: 11:01 Uhr), da geht es dann um 12:23 Uhr entweder mit einem SA136 oder einem SA139 weiter nach Kolobrzeg, Ankunft 15:01 Uhr. Ist alles Regionalverkehr, Fahrkarte kann man online bis kurz vor Abfahrt kaufen und kriegt man auch noch an dem Tag in Kostrzyn am Schalter (bei kurzer Umsteigezeit wegen Verspätung auch zuschlagsfrei beim Schaffner im Zug), kostet 31,20 PLN für 1 Person bzw. 53,04 PLN für 2 Personen (Angebot "TY i raz, dwa, trzy").

Oder halt wirklich gleich über Szczecin, Gesundbrunnen ab 09:39 Uhr, für dich 2,70€ Tantow - Szczecin Glowny, für deine Begleitung 11€, Ankunft in Angermünde 10:28 Uhr, Weiterfahrt nach Szczecin um 10:40 Uhr (mit Bahnsteigwechsel, Anschlusszug wartet auf ggfs. verspäteten RE3), Szczecin Glowny an 11:39 Uhr. Weiterfahrt 12:23 Uhr, Fahrkarte für 1 Person 23,60 PLN, für 2 Personen 40,12 PLN. Fahrkarten gibts in dem Fall auch online, an den Schaltern und den Automaten im Bahnhof Szczecin Glowny.



5 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.05.2019 10:11 von fatabbot.
Da der Thread-Titel sich auf Zugreisen zwischen DE und PL bezieht, möchte ich hier auch meine Frage unterbringen:

Gibt es beim Berlin-Warszawa-Express auch Rabatte für ausländische Studenten?

Ich weiß ja, dass im polnischen Bahnverkehr Rentner und Studenten aufgrund entsprechender gesetzlicher Regelungen Anspruch auf Vergünstigungen haben, nur konnte ich bis jetzt noch nicht herausfinden, ob es nur für polnische Staatsbürger bzw. an einer polnischen Hochschule immatrikulierte Studenten oder für alle Studis, unabhängig von Staatsangehörigkeit oder Ausbildungsort, gilt.
Zitat
J. aus Hakenfelde
Gibt es beim Berlin-Warszawa-Express auch Rabatte für ausländische Studenten?

Im Prinzip ja und kommt drauf an. :-)

Im polnischen Binnenverkehr als EIC schon, für den grenzüberschreitenden Verkehr wird dort nur eine Ermäßigung für Jugendliche angeboten.

Das zu Stückeln (um im Binnenverkehr an den Rabatt zu kommen) lohnt auch nur bedingt, bei längerem Vorlauf gar nicht.

Die Binnenstrecke Rzepin - Warszawa Wschodnia ist z. B. bei einer Buchung einen Monat im Voraus (als Beispiel) aktuell knapp 8 PLN günstiger als die durchgehende Fahrt ab Berlin.

Kann sich aber bei kurzfristigen Fahrten durchaus lohnen, wenn man mit den 51% Studentenrabatt bis Rzepin oder Kostrzyn durchlöst und mit dem Regionalverkehr nach Berlin fährt (11,80€ sowohl ab Kostrzyn als auch ab Rzepin als durchgenden VBB-Fahrkarte).

Zitat

Ich weiß ja, dass im polnischen Bahnverkehr Rentner und Studenten aufgrund entsprechender gesetzlicher Regelungen Anspruch auf Vergünstigungen haben, nur konnte ich bis jetzt noch nicht herausfinden, ob es nur für polnische Staatsbürger bzw. an einer polnischen Hochschule immatrikulierte Studenten oder für alle Studis, unabhängig von Staatsangehörigkeit oder Ausbildungsort, gilt.

Laut ulgi ustawowe (Nr. 19) für an polnischen Universitäten immatrikulierten Studenten bis 26 Jahre, eine Einschränkung für Nationalitäten sehe ich da nicht.

Wenn du zum Graduieren in Polen sein solltest siehe die speziellen Regelungen in Nr. 20.

Allerdings sind die Fahrten auch bei rechtzeitiger Buchung ohne Studentenrabatt durchaus bezahlbar dank
Spezialtarifen Berlin-Poznan-Gdynia/Warszawa.

Dazu gibt es oft noch SuperPromoInternational-Angebote (Meine nächste Fahrt in die polnische Hauptstadt hat mich 32,90 € in der ersten Klasse gekostet).

Internationale Fahrten 60 Tage im Voraus buchbar, polnische Binnenverbindungen 30 Tage (und je nach Vorausbuchung um 10-30% vergünstigt - ohne Studentenrabatt (den gibt es laut der Buchungsmaske aber wohl noch zusätzlich?).

Edit: UTF-8 ist Hexenwerk!!1!



5 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.05.2019 18:05 von fatabbot.
Ich werde ja Ende September für ein Auslandssemester nach Lodz fahren, wollte mit dem BWE nach Warschau und von dort mit TLK oder PR weiter zum Ziel. Habe mir erhofft, dabei zumindest etwas an Fahrtkosten zu sparen.
Zitat
J. aus Hakenfelde
Ich werde ja Ende September für ein Auslandssemester nach Lodz fahren, wollte mit dem BWE nach Warschau und von dort mit TLK oder PR weiter zum Ziel. Habe mir erhofft, dabei zumindest etwas an Fahrtkosten zu sparen.

Soll das eine einfache Umsteigeverbindung (aka durchgehende Fahrkarte) nach Lodz werden (dann wäre die Frage warum der Umweg) oder ist ein Aufenthalt in Warszawa geplant?

TLK musst du dir übrigens grundsätzlich nicht antun, wenn es nur um den Preis geht. Die Fahrpreise für TLK- und IC-Züge sind identisch. Zwischen Warszawa und Lodz fährt übrigens auch noch der LKA-Sprinter.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.05.2019 14:32 von fatabbot.
Zitat
fatabbot
Zitat
J. aus Hakenfelde
Ich werde ja Ende September für ein Auslandssemester nach Lodz fahren, wollte mit dem BWE nach Warschau und von dort mit TLK oder PR weiter zum Ziel. Habe mir erhofft, dabei zumindest etwas an Fahrtkosten zu sparen.

Soll das eine einfache Umsteigeverbindung (aka durchgehende Fahrkarte) nach Lodz werden (dann wäre die Frage warum der Umweg) oder ist ein Aufenthalt in Warszawa geplant?

Durchgehende Fahrkarte, in Warschau wird nur umgestiegen. Ich denke mal, dass ich während des Praktikums ohnehin an dem einen oder anderen Wochenende für einen Tag zur Hauptstadt rüberfahren könnte, wenn ich Lust hätte.
Zitat
J. aus Hakenfelde
Durchgehende Fahrkarte, in Warschau wird nur umgestiegen.

Durchgehende Fahrkarte auf der Strecke geht nur ohne Studentenrabatt und über die DB.

Gibt es als nicht stornierbares Super Sparpreis Europa ab 39,90 €, als Sparpreis Europa (stornierbar) ab 44,90 €, Flexpreis 70,50 € oder Super Sparpreis Europa 1. Klasse (nicht stornierbar) ab 49,90€.

Lässt man den Umweg über Warszawa weg und steigt in Kutno oder Poznan (und mindestens einem weiteren Ort) um, kommt man auf bis zu 2 Stunden weniger Fahrzeit und es gibt die durchgehende Fahrkarte bei der DB als Super Sparpreis Europa ab 29,90 € (nicht stornierbar), als Sparpreis Europa (stornierbar) ab 34,90 €, als Flexpreis 65,70 € und als Super Sparpreis Europa 1. Klasse (nicht stornierbar) ab 49,90€.

Jetzt kommen wir zur Stückelungs-Variante:

Stückeln im Fernverkehr ist prinzipiell nur in Poznan sinnvoll, da Berlin - Poznan günstiger zu bekommen ist als Berlin - Rzepin (64,96 PLN vs. 19,90€).

Berlin - Poznan 64,96 PLN (Berlin-Poznan-Special)
Poznan - Lodz Kaliska (mit Umstieg in Warszawa Zachodnia), mit Studentenrabatt ab 32,05 PLN (IC, iR) bzw. 50,42 PLN (EIC, IC), letzteres wäre dann auch ohne Umstieg in Poznan möglich
Poznan - Lodz Widzew ab 18,86 PLN im IC mit Studentenrabatt

Also damit Berlin - Lodz für 83,82 PLN (19,46 € aktuell) zu bekommen.

Weiter wäre Stückeln mit Anreise im Regionalverkehr möglich, den Umweg über Warszawa hab ich bei der Möglichkeit mal weggelassen:

Berlin - Kostrzyn oder Berlin - Rzepin jeweils 11,80€ (VBB-Tarif)

Kostrzyn - Lodz Kaliska wäre ab 20,09 PLN (Studentenrabatt, R/R), ab 32,19 PLN (Studentenrabatt, R/EIC/R) zu haben,

Rzepin - Lodz Kaliska gäbe es ab 30,72 PLN (Studentenrabatt, EIC/R).


Ebenfalls wäre Berlin - Gorzow für 12,00€ (VBB-Tarif) zu haben, Gorzow - Lodz Kaliska für 19,11 PLN (Studentenrabatt, R/R).

Das wäre dann wohl auch der aktuell günstigste Preis für die ganze Strecke (aktuell 16,44€), dauert aber weitaus länger als die Verbindung mit Fernverkehrsverbindungen.

Zitat

Ich denke mal, dass ich während des Praktikums ohnehin an dem einen oder anderen Wochenende für einen Tag zur Hauptstadt rüberfahren könnte, wenn ich Lust hätte.

Eben gerade deshalb fragte ich, warum der Umweg über Warszawa nötig sei. ;-)



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.05.2019 20:22 von fatabbot.
Danke für Deinen Tipp, ich hatte die Fahrkarten zu dem Zeitpunkt schon gekauft, um nicht teurer als nötig zu fahren, deswegen hatte ich das Thema hier wohl nicht mehr so auf dem Schirm. Gefahren sind wir folgendermaßen:
Berlin - Kostrzyn mit der NEB, sicherheitshalber mit ca. 2 Stunden Umsteigezeit,
Kostrzyn - Kolobrzeg mit dem TLK, Plätze hatten wir in einem 4er-Abteil (da habe ich auch nicht schlecht gestaunt, dass es sowas überhaupt gibt). Einen bestimmten Wagen oder so konnte ich nicht auswählen, selbst wenn ich das mit dem 1.Klasse-Wagen gewusst hätte, die wurden mir nach Präferenz zugewiesen. Zum Glück waren nie mehr als 5 Personen (zu den meisten Zeiten nur 3) inklusive uns im Abteil.

Zurück wollten wir fahren:
Kolobrzeg - Szczecin Glówny mit dem Regionalzug,
Szczecin Glówny - Angermünde mit der RB66,
Angermünde - Berlin mit RE3(, RB24), durch die 3 Stunden Umsteigezeit in Stettin, die bekannten Zustände auf dem RE3 und den SEV (wann ist der eigentlich mal nicht?) auf der RB24 entdeckten wir aber eine Verbindung mit Regionalzug und NEB über Kostrzyn, wofür wir noch Tickets buchten.

Alles in allem hat das alles sehr gut funktioniert, nach meiner ersten größeren Eisenbahn-Reise durch Polen bin ich durchaus positiv darüber gestimmt.

Du wirst hier wohl noch zum Reiseberater für Zugreisen ins benachbarte Polen...



6 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.06.2019 21:48 von VBB/HVV.
Zitat
VBB/HVV
Kostrzyn - Kolobrzeg mit dem TLK, Plätze hatten wir in einem 4er-Abteil (da habe ich auch nicht schlecht gestaunt, dass es sowas überhaupt gibt). Einen bestimmten Wagen oder so konnte ich nicht auswählen, selbst wenn ich das mit dem 1.Klasse-Wagen gewusst hätte, die wurden mir nach Präferenz zugewiesen.

Wo hast du denn gebucht? Bei [bilet.intercity.pl] und [beta.bilkom.pl] kann man entweder eine Sitzpräferenz oder einen genauen Sitzplatz oder einen Sitzplatz neben einem bereits gebuchten eintragen. Muss man aber per Hand machen, also die Sitzpläne kennen. Die lassen sich in der Regel auf [www.vagonweb.cz] unter Eingabe der Zugnummer finden. Hab ich erst am Pfingstsonntag gemacht, weil der einzige Zug aus Wroclaw mit Anschluss nach Frankfurt (Oder) in Rzepin auch ein TLK war.

TLKs (Twoje Linie Kolejowe, wörtlich "deine Eisenbahnlinien) sind die unterste Fernverkehrskategorie in Polen (aber preislich identisch mit Intercity-Verbindungen). Lokbespannt sind das immer 8er Abteile (dafür nur 10, bei ICs sind es oft 11 6er Abteile), in einigen laufen unmodernisierte 1.Klasse-Wagen als zweite Klasse mit, ab und zu werden Wagen mit 8er Abteilen mitgeführt, von denen nur 6 Plätze je Abteil verkauft werden. Das steht aber nirgends offiziell, sowas findest du nur in den Zugbildungsplänen bei [koniec.org]

Einzelne TLKs haben auch "echte" 1.Klasse-Wagen, die unterscheiden sich von den deklassierten aber nur im Preis.

Ganz wenige TLK-Verbindungen (aber nicht in deutscher Grenznähe) werden mit der Baureihe ED160 bedient, das sind Triebzüge der Bauart Stadler Flirt.

Zitat

entdeckten wir aber eine Verbindung mit Regionalzug und NEB über Kostrzyn, wofür wir noch Tickets buchten.

Bei Regionalzügen könnt ihr euch auch kurzfristig entscheiden und die Tickets vor Ort kaufen, die haben ja weder Frühbucherrabatt noch Reservierung. Dafür Mitfahrerrabatt, es lohnt also ein Ticket für 2 statt 2 Einzeltickets zu kaufen.

Und die Verbindung über Kostrzyn ist wirklich weit entspannter. Spätestens ab Gryfino ist der Regio auch nicht mehr allzu voll und sowohl die modernisierten Kibel (EN57AL) als auch die ED78er (Newag Impuls) sind etwas anderes als die Brotbüchse nach Angermünde. Zudem kann man in Kostrzyn ziemlich sicher sein mit der RB26 nach Berlin (entweder Pesa Link II oder Bombardier Talent 1) mitzukommen.

Dafür sind die Fahrpläne dort kein Stück aufeinander angepasst, so dass man schon mal wenige Minuten, nachdem die RB26 abgefahren ist, in Kostrzyn ankommt.

Zitat

Alles in allem hat das alles sehr gut funktioniert, nach meiner ersten größeren Eisenbahn-Reise durch Polen bin ich durchaus positiv darüber gestimmt.

Wenn es mal was weiter gehen soll gibt es auch noch spezielle Angebote wie ein Wochenendticket von PKP-IC für den Fernverkehr. Solange man sich da auf TLKs und ICs beschränkt kann man damit zwischen Freitag 19:00 Uhr und Montag 06:00 für 81 Zlotych pro Person quer durch Polen reisen.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.06.2019 21:34 von fatabbot.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen