Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Tangitallinie zwischen Bergedorf und Harburg
geschrieben von Koschi1988 
Zitat
2-Zonen-Karte
Ich würde eine Nuller-Nummer nicht ausschließen wollen, da ja die innenstadtnahen Nummern bis auf die 109 Geschichte sind.

Aber die können im Falle der Abschaffung von weiteren Schnellbuslinien wieder belegt werden, z.B. 34 zu 104.

Zitat
2-Zonen-Karte
Und wie wir vor einigen Monaten in einem anderen Thread festgestellt haben, bleibt ja bei der Einrichtung der Linie 17 im Dezember die 16 unbelegt.

Im Dezember 2018 bleibt die 16 unbelegt. Im Dezember 2019 soll das anders aussehen und dann soll wohl auch der 36 daran glauben.

Zitat
2-Zonen-Karte
Möglich wäre es, die Linie 109 mit ihrem schon immer metrobuswürdigen Fahrplanangebot dann zur Linie 16 zu machen und die Nuller-Nummern freizuschaufeln.

Der 109 bleibt 109, weil der aufgrund geringerer Fahrgastzahlen nicht Metrobus-würdig ist. Es hat schon seinen Grund, dass der 109 anno 2001 nicht mit in das Metrobus-Netz einbezogen worden ist. Aus diesem Grund wird der 109 auch weiterhin 109 bleiben.

Zitat
2-Zonen-Karte
Es wurden schon mehrfach Liniennummerngruppen innerhalb des HVV neu vergeben:

1 - 19: Straßenbahn --> Metrobus
20 - 29: Schnellbus --> Metrobus
52: Alsterschiff --> Expressbus Flughafen - Altona (auch schon lange wieder verschwunden)

Das ist richtig. Es sind auch die früheren Stadtbus-Nummern heutiger Metrobus-Linien inzwischen wieder neu vergeben worden, so z.B. 164 und 268. So würde es mich nicht wundern, wenn für die Abschaffung des 34 die 104 wieder neu vergeben wird.
Zitat
Jan Gnoth
Der 109 bleibt 109, weil der aufgrund geringerer Fahrgastzahlen nicht Metrobus-würdig ist. Es hat schon seinen Grund, dass der 109 anno 2001 nicht mit in das Metrobus-Netz einbezogen worden ist. Aus diesem Grund wird der 109 auch weiterhin 109 bleiben.

OT, aber das kann doch so nicht stimmen, denn der Fahrplan der 109 *ist* Metrobus-würdig. Und da der HVV wohl kaum so viele Busse auf der 109 fahren lassen würde wenn sie nicht gebraucht würden, werden doch wohl auch die Fahrgastzahlen Metrobus-würdig sein...
Der einzige Grund, warum der 109er immer noch kein Metrobus ist, dürfte sein, dass für ihn keine Nummer mehr "frei" ist. Die Nummern wurden damals ja fein säuberlich im Uhrzeigersinn vergeben. In dieser zweifelhaften Ordnung wirkt eine 28 zwischen 5 und 6 wie ein Fremdkörper, und ein Nachrücken aller Linien (109 wird zu 6, 6 wird zu 7, 7 wird zu 8 usw.) wäre eine tatsächlich auch reale Zumutung, also bleibt die 109 halt 109. Als pragmatischen Kompromiss würde ich ja die 109 in 9 umbenennen und die Wandsbek-Rahlstedter 9 in 28 oder irgendetwas anderes.

______

metrobits.org
Zitat
christian schmidt
OT, aber das kann doch so nicht stimmen, denn der Fahrplan der 109 *ist* Metrobus-würdig. Und da der HVV wohl kaum so viele Busse auf der 109 fahren lassen würde wenn sie nicht gebraucht würden, werden doch wohl auch die Fahrgastzahlen Metrobus-würdig sein...

Nein. Der durchgehende 10-Minuten-Takt und öfter macht allein den Metrobus noch nicht aus. Da gehören auch Fahrgastzahlen dazu und die hat der 109 gegenüber anderen Linien nicht. Fahr einfach den 109 am Abend und am Wochenende ab und beobachte und vergleiche das mit anderen Linien. Dann wirst du sehen, warum andere Linien Metrobus sind und 109 nicht.
Zitat
Jan Gnoth
Zitat
christian schmidt
OT, aber das kann doch so nicht stimmen, denn der Fahrplan der 109 *ist* Metrobus-würdig. Und da der HVV wohl kaum so viele Busse auf der 109 fahren lassen würde wenn sie nicht gebraucht würden, werden doch wohl auch die Fahrgastzahlen Metrobus-würdig sein...

Nein. Der durchgehende 10-Minuten-Takt und öfter macht allein den Metrobus noch nicht aus. Da gehören auch Fahrgastzahlen dazu und die hat der 109 gegenüber anderen Linien nicht. Fahr einfach den 109 am Abend und am Wochenende ab und beobachte und vergleiche das mit anderen Linien. Dann wirst du sehen, warum andere Linien Metrobus sind und 109 nicht.
Solange andere Metrobuslinien rein als Solobus verkehren und ab 19:30 sogar in der Woche im schönen 20-Minuten-Takt, kann da etwas im Verhältnis zur 109 nicht stimmen.
Zitat
Jan Gnoth
Zitat
christian schmidt
OT, aber das kann doch so nicht stimmen, denn der Fahrplan der 109 *ist* Metrobus-würdig. Und da der HVV wohl kaum so viele Busse auf der 109 fahren lassen würde wenn sie nicht gebraucht würden, werden doch wohl auch die Fahrgastzahlen Metrobus-würdig sein...

Nein. Der durchgehende 10-Minuten-Takt und öfter macht allein den Metrobus noch nicht aus. Da gehören auch Fahrgastzahlen dazu und die hat der 109 gegenüber anderen Linien nicht. Fahr einfach den 109 am Abend und am Wochenende ab und beobachte und vergleiche das mit anderen Linien. Dann wirst du sehen, warum andere Linien Metrobus sind und 109 nicht.

Vergleiche Mal die Fahrgastzahlen von der 109 und 22 im Wochenendnachtverkehr ;-)

Entscheidend ist vielmehr, dass MetroBus und Schnellbahn zusammen ein Netz bilden. 1–15 bilden radiale Verbindungen auf Achsen, die (noch) nicht von der Schnellbahn erschlossen werden, 20–27 die entsprechenden Tangenten.

Die 109 verkehrt aber quasi deckungsgleich mit der U1 und dient nur der Feinerschließung und diesem Gebiet.

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
Der Grund bei der 109 dürfte heute eher sein, dass die Linie als Innovationslinie vermarktet wird.
Da passt eine prägnante Nummer (die einzige mit 0) besser, als eine normale MetrobusNummer.
Zitat
zurückbleiben-bitte
Der Grund bei der 109 dürfte heute eher sein, dass die Linie als Innovationslinie vermarktet wird.
Da passt eine prägnante Nummer (die einzige mit 0) besser, als eine normale MetrobusNummer.

Die 109 ist schon seit fast einem Jahr keine Innovationslinie mehr...

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
Zitat
Der Hanseat
Zitat
Jan Gnoth
Zitat
christian schmidt
OT, aber das kann doch so nicht stimmen, denn der Fahrplan der 109 *ist* Metrobus-würdig. Und da der HVV wohl kaum so viele Busse auf der 109 fahren lassen würde wenn sie nicht gebraucht würden, werden doch wohl auch die Fahrgastzahlen Metrobus-würdig sein...

Nein. Der durchgehende 10-Minuten-Takt und öfter macht allein den Metrobus noch nicht aus. Da gehören auch Fahrgastzahlen dazu und die hat der 109 gegenüber anderen Linien nicht. Fahr einfach den 109 am Abend und am Wochenende ab und beobachte und vergleiche das mit anderen Linien. Dann wirst du sehen, warum andere Linien Metrobus sind und 109 nicht.

Vergleiche Mal die Fahrgastzahlen von der 109 und 22 im Wochenendnachtverkehr ;-)

Entscheidend ist vielmehr, dass MetroBus und Schnellbahn zusammen ein Netz bilden. 1–15 bilden radiale Verbindungen auf Achsen, die (noch) nicht von der Schnellbahn erschlossen werden, 20–27 die entsprechenden Tangenten.

Die 109 verkehrt aber quasi deckungsgleich mit der U1 und dient nur der Feinerschließung und diesem Gebiet.

Demnach müsste die 9 dann mit Einführung der S4 dann auch keine Metrobuslinie mehr sein dürfen, weil sie auch nur entlang der S4 verkehrt und Feinerschließung betreibt.
Zitat
Der Hanseat
Zitat
zurückbleiben-bitte
Der Grund bei der 109 dürfte heute eher sein, dass die Linie als Innovationslinie vermarktet wird.
Da passt eine prägnante Nummer (die einzige mit 0) besser, als eine normale MetrobusNummer.

Die 109 ist schon seit fast einem Jahr keine Innovationslinie mehr...

Das habe ich dann nicht mitbekommen. Ich meinte auch noch einige Schilder gesehen zu haben :)
Zitat
Stara Gamma
Zitat
Der Hanseat
Zitat
Jan Gnoth
Zitat
christian schmidt
OT, aber das kann doch so nicht stimmen, denn der Fahrplan der 109 *ist* Metrobus-würdig. Und da der HVV wohl kaum so viele Busse auf der 109 fahren lassen würde wenn sie nicht gebraucht würden, werden doch wohl auch die Fahrgastzahlen Metrobus-würdig sein...

Nein. Der durchgehende 10-Minuten-Takt und öfter macht allein den Metrobus noch nicht aus. Da gehören auch Fahrgastzahlen dazu und die hat der 109 gegenüber anderen Linien nicht. Fahr einfach den 109 am Abend und am Wochenende ab und beobachte und vergleiche das mit anderen Linien. Dann wirst du sehen, warum andere Linien Metrobus sind und 109 nicht.

Vergleiche Mal die Fahrgastzahlen von der 109 und 22 im Wochenendnachtverkehr ;-)

Entscheidend ist vielmehr, dass MetroBus und Schnellbahn zusammen ein Netz bilden. 1–15 bilden radiale Verbindungen auf Achsen, die (noch) nicht von der Schnellbahn erschlossen werden, 20–27 die entsprechenden Tangenten.

Die 109 verkehrt aber quasi deckungsgleich mit der U1 und dient nur der Feinerschließung und diesem Gebiet.

Demnach müsste die 9 dann mit Einführung der S4 dann auch keine Metrobuslinie mehr sein dürfen, weil sie auch nur entlang der S4 verkehrt und Feinerschließung betreibt.

Bestandsschutz ;)

Als MetroBus-Linie ist sie dann aber in der Tat eigentlich nicht mehr notwendig, wie hier ja auch schon ein paar mal geschrieben wurde...

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
Zitat
zurückbleiben-bitte
Zitat
Der Hanseat
Zitat
zurückbleiben-bitte
Der Grund bei der 109 dürfte heute eher sein, dass die Linie als Innovationslinie vermarktet wird.
Da passt eine prägnante Nummer (die einzige mit 0) besser, als eine normale MetrobusNummer.

Die 109 ist schon seit fast einem Jahr keine Innovationslinie mehr...

Das habe ich dann nicht mitbekommen. Ich meinte auch noch einige Schilder gesehen zu haben :)

Es gibt auch noch an einigen Stellen das alte HVV-Logo ;-)

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
Aus welcher Quelle stammt denn die Information, dass die 109 keine Innovationslinie mehr ist? Und warum entfernt man dann nicht die Kennzeichen an den Haltestellenmasten dieser Linie, sodass der Eindruck aufrecht erhalten wird, dass sie noch Innovationslinie ist?
Zitat
Wolf Tiefenseegang
Aus welcher Quelle stammt denn die Information, dass die 109 keine Innovationslinie mehr ist? Und warum entfernt man dann nicht die Kennzeichen an den Haltestellenmasten dieser Linie, sodass der Eindruck aufrecht erhalten wird, dass sie noch Innovationslinie ist?

Das Projekt ist beendet, such doch mal auf der Hochbahn-Webseite nach der Innovationslinie 109.

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
Zitat
Der Hanseat
Entscheidend ist vielmehr, dass MetroBus und Schnellbahn zusammen ein Netz bilden. 1–15 bilden radiale Verbindungen auf Achsen, die (noch) nicht von der Schnellbahn erschlossen werden, 20–27 die entsprechenden Tangenten.

Die 109 verkehrt aber quasi deckungsgleich mit der U1 und dient nur der Feinerschließung und diesem Gebiet.

Richtig. Genau das habe ich zu erklären versucht, allerdings dafür nicht die passenden Worte gefunden. Danke dafür.

Zitat
zurückbleiben-bitte
Der Grund bei der 109 dürfte heute eher sein, dass die Linie als Innovationslinie vermarktet wird.
Da passt eine prägnante Nummer (die einzige mit 0) besser, als eine normale MetrobusNummer.

Nein, das ist es nicht. Den wahren Grund dafür hat der Hanseat jetzt bestens erklärt.

Zitat
Der Hanseat
Die 109 ist schon seit fast einem Jahr keine Innovationslinie mehr...

Das sehe ich so nicht. Die Busse der Innovationslinie sind immer noch auf der 109 am laufen und ich gehe davon aus, dass die für Jahresende zu erwartenden ersten E-Busse auch zunächst vorrangig auf der 109 zum Einsatz kommen werden. Ggf. lebt die Innovationslinie dann wieder auf.

Zitat
Stara Gamma
Demnach müsste die 9 dann mit Einführung der S4 dann auch keine Metrobuslinie mehr sein dürfen, weil sie auch nur entlang der S4 verkehrt und Feinerschließung betreibt.

Ob die jetzige 9 nach Einführung der S4 dann auch noch Metrobuslinie sein wird, wird sich zeigen. Nach derzeitigem Stand ja, aber nach Fertigstellung weiterer Schnellbahn-Projekte wird man sich vielleicht auch über das Metrobus-Netz Gedanken machen müssen. Im Moment sieht es wohl so aus, dass das Eilbus-Netz noch vor dem Schnellbus-Netz verschwinden wird. Aber nach Fertigstellung von U4, U5, S4, S21, S32 dürfte wohl auch das Metrobus-Netz weiter zu entwickeln sein und sei es, dass dieses an einigen Stellen wieder zurück genommen wird.

Zitat
Wolf Tiefenseegang
Aus welcher Quelle stammt denn die Information, dass die 109 keine Innovationslinie mehr ist? Und warum entfernt man dann nicht die Kennzeichen an den Haltestellenmasten dieser Linie, sodass der Eindruck aufrecht erhalten wird, dass sie noch Innovationslinie ist?

Zitat
Der Hanseat
Das Projekt ist beendet, such doch mal auf der Hochbahn-Webseite nach der Innovationslinie 109.

Die Webseite der Innovationslinie 109 ist eingestellt, aber die Busse der Innovationlinie sind dort immer noch am fahren. Wie bereits geschrieben, gehe ich davon aus, dass bei Einführung der ersten serienmäßigen E-Busse sich nochmal etwas auf der 109 tun wird.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.07.2018 19:34 von Jan Gnoth.
Zitat
Jan Gnoth
Zitat
Wolf Tiefenseegang
Aus welcher Quelle stammt denn die Information, dass die 109 keine Innovationslinie mehr ist? Und warum entfernt man dann nicht die Kennzeichen an den Haltestellenmasten dieser Linie, sodass der Eindruck aufrecht erhalten wird, dass sie noch Innovationslinie ist?

Zitat
Der Hanseat
Das Projekt ist beendet, such doch mal auf der Hochbahn-Webseite nach der Innovationslinie 109.

Die Webseite der Innovationslinie 109 ist eingestellt, aber die Busse der Innovationlinie sind dort immer noch am fahren. Wie bereits geschrieben, gehe ich davon aus, dass bei Einführung der ersten serienmäßigen E-Busse sich nochmal etwas auf der 109 tun wird.

Das bestreite ich ja auch nicht, die Linie bietet mit einen guten Querschnitt gute Testbedingungen. Allerdings wird es keine Marketingkampagne mehr zu dieser Linie in dieser Form geben. Neue Busse könnten da auch fahren, wenn die Linie 16, 5678 oder U21 heißen würde...

________________________
Mit freundlichen Grüßen

Roman Berlin | Der Hanseat
Die neue Expressbuslinie wird es möglich machen. Statt wie bisher nur über den Hauptbahnhof wird Bergedorf künftig auf direkten Weg mit Harburg verbunden. Die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH) arbeiten an einer Expressbuslinie, die über die A 25 und die A 1 zwischen den Bahnhöfen Bergedorf und Harburg pendelt.

Bergedorf-Harburg in nur 30 Minuten

Die Distanz soll in nur 30 Minuten Fahrzeit zurückgelegt werden – mindestens zehn Minuten schneller, als auf dem (Um-)Weg mit S 21 oder S 2 bis Hauptbahnhof und von dort mit S 3 oder S 31 nach Harburg. Und wer diese Strecke kennt, der weiß, dass die in der Rechnung angenommenen fünf Minuten Umsteigezeit am Hauptbahnhof oft nicht ausreichen.

Sie wird montags bis samstags verkehren und zwar alle 30 Minuten. Wobei in den Abendstunden nur ein stündlicher Verkehr angeboten werden wird. Die Haltestellen und genaue Linienführung stehen noch nicht ganz fest und hängen auch von der Genehmigung der Behörde ab. Allerdings wird die Linie über die A25 und A1 fahren und auf Harburger Gebiet keine weiteren Haltestellen haben, jedoch ist geplant, dass eventuell Allermöhe und Nettelnburg angesteuert werde . Die Buslinie wird erst in Neuallermöhe West auf die Autobahn fahren.

Die Linie wird zunächst einmal ein Pilotprojekt für ein Jahr sein und es hängt von den Fahrgästen ab, ob und wie die Linie weitergeführt wird. Man geht zunächst davon aus, dass es genügend Leute in Bergedorf gibt, die täglich nach Harburg pendeln und umgekehrt. Sie kann durchaus zum erfolg werde , denn sie soll es ermöglichen, 10 Minuten Weg zu sparen und man soll nur ne halbe Stunde brauchen. Seien wir also gespannt. Vor allem ist interessant, was für Busse zum Ejnsatz kommen sollen, denn es soll eine Sitzplatzgarantie anders als in den gern überfüllten S-Bahnen geben.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.07.2018 18:38 von Stara Gamma.
Zitat
Der Hanseat
Allerdings wird es keine Marketingkampagne mehr zu dieser Linie in dieser Form geben. Neue Busse könnten da auch fahren, wenn die Linie 16, 5678 oder U21 heißen würde...

Warten wir ab, was passiert, wenn die neuen Busse da sind. Ich gehe davon aus, dass diese auf ausgewählten Linien fahren werden und diese Linien dann auch gezielt beworben werden. Dazu dürfte dann wahrscheinlich auch die 109 gehören.

Zitat
Stara Gamma
Vor allem ist interessant, was für Busse zum Ejnsatz kommen sollen, denn es soll eine Sitzplatzgarantie anders als in den gern überfüllten S-Bahnen geben.

Das dürften wahrscheinlich ähnliche Busse wie auf 31 sein. Ich gehe davon aus, dass auch für einen dann zuschlagfreien 31 weiterhin besondere Busse beschafft werden und diese dann auch auf einigen anderen längeren Linien nach außerhalb eingesetzt werden.
Zitat
Stara Gamma
Die Buslinie wird erst in Neuallermöhe West auf die Autobahn fahren.

Dann hat das mit Express nicht mehr viel zu tun. Der Umweg von Allermöhe (derzeit mit dem SEV erfahrbar) zur Autobahnauffahrt (ist da in der hintersten Ecke durch Tempo-30-Zonen zu erreichen) dürfte einiges an Zeit kosten. Nettelnburger Landweg wäre klüger. Dann könnte die 8800 einfach verlängert werden...
Wenn der Bus wirklich erst Neuallermöhe West rauf fährt, dann ist der einzige Vorteil ggü. der S-Bahn: Ohne Umsteigen von Bergedorf nach Harburg. Fahrtzeit wird länger sein und in den Berufsverkehrszeiten wird die Fahrtzeit mindestens doppelt so lang sein, wenn der Bus über die A1 fährt. Wenn der Bus jedoch über die B75/B4 Wilhelmsburger Reichstraße fährt, hat sie nur von Autobahnkreuz Süd-Ost und Autobahnkreuz Süd Probleme.

In der Gegenrichtung wird sie nur bis zum Autobahnkreuz Süd Probleme haben, danach kann der Bus direkt durch fahren.

Aber da werden die Busse niemals unter 35 Minuten kommen! Besonders, wenn einige Menschen stehen, dann darf der Bus nur 60 fahren. Und das dies zu Stau führt, merkt man ja jetzt schon mit den SEV Express Linien auf der Autobahnen. Zwischen Bergedorf und Autobahnkreuz Süd-Ost schafft man meisten nicht mal mehr über 100 km/h zu fahren, wobei 120 km/h hier erlaubt sind.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.07.2018 18:49 von Koschi1988.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen