Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Rathausmarkt
geschrieben von Eddy 
Re: Rathausmarkt
03.01.2021 14:31
Zitat
christian schmidt
Das Abendblatt schreibt dass ab März 6 Monate lang keine Busse durch die Mö fahren dürfen - aber Taxen schon!

Finde 6 Monate schon arg lang für einen "Versuch". Die Länge der Sperrung kann man mit den U3-Bauarbeiten sicherlich begründen, aber für einen Verkehrsversuch sind 6 Monate schon arg lang und stichhaltige Ergebnisse kann man sicherlich auch schon nach ein paar Wochen ableiten.

Zudem bleibt es nach meiner Meinung irrsinnig, die Busse aus der Mö zu entfernen, sie aber über den Jungfernstieg, welcher eher ein Flanierboulevard ist als die Mö, weiterhin fahren lässt.

mfg fox

---
"Ich bringe unseren Busfahrern noch sportlicheres Fahren bei"
Reza "Racer" F., Gruppenleiter Betriebsrennsport
Ich hätte einen Kompromissvorschlag für eine dauerhafte Lösung zu machen. Ziele einer Änderung sollten ja sein:

- Die Anzahl der durchfahrenden Busse wird reduziert, so dass Fußgänger die Straße einfacher überqueren können und der Verkehrslärm abnimmt.
- Die Mönckebergstraße als zentrale Straße der Innenstadt soll aber weiterhin für die Fahrgäste der die Innenstadt passierenden Buslinien so erreichbar sein, dass diese keine andere, vom MIV genutzte Straße überqueren müssen.
- Für Radfahrer und die Fahrgäste von Taxis sollte die Mönckebergstraße ebenfalls erreichbar bleiben.

Die Lösung kann meines Erachtens darin bestehen, dass die Busse in Fahrtrichtung Hauptbahnhof weiterhin durch die Mönckebergstraße fahren (und zwar auch die Linien 16 und X35, die derzeit die Steinstraße nutzen) und in Fahrtrichtung Rathausmarkt die Steinstraße nutzen. Hierdurch wird der Busverkehr in der Mönckebergstraße um fast die Hälfte reduziert und Fußgänger, die die Straße überqueren wollen, müssen auch nur noch auf Busverkehr aus einer Richtung achten.

Die westwärts fahrenden Busse erhalten die nördlichste der vier Fahrspuren der Steinstraße als Busspur, auf der sie ungestört vom MIV und auch mit einer höheren Geschwindigkeit als bislang auf der Mönckebergstraße fahren können. Die Haltestellen entlang dieser Straße sind so anzulegen, dass Fahrgäste über die bestehenden Querstraßen die Mönckebergstraße schnell erreichen können.

Der MIV kann auf der Steinstraße weiterhin die mittleren beiden Fahrspuren nutzen. Diese wird damit für den MIV anders als in der Versuchsphase nicht zur Einbahnstraße.

Auch der Taxiverkehr in der Mönckebergstraße sollte nur noch in Fahrtrichtung Hauptbahnhof zugelassen werden. Im Zweifelsfall müssen Taxifahrgäste eine geringe Fahrtzeitverlängerung durch erforderlich werdende Schleifenfahrten in Kauf nehmen.

Ob Fahrradfahrer die Mönckebergstraße auch nur noch in Richtung Hauptbahnhof befahren dürfen oder weiterhin in beiden Richtungen, wäre noch zu prüfen. Für eine Einbahnstraßenregelung spricht die übersichtliche Verkehrsführung für Fußgänger, für eine weiterhin in beiden Richtungen befahrbare Straße die kürzeren Wege für Radfahrer.

Hiervon hängt dann auch ab, was mit der vierten Fahrspur der Steinstraße passiert. Falls die Mö Einbahnstraße auch für Radfahrer wird, wird diese zwingend als Fahrradstreifen benötigt, ansonsten kann diese weiterhin dem MIV, ggf. auch als zusätzliche Kurzzeitparkplätze zur Verfügung gestellt werden. Dies könnte angebracht sein, wenn man den nahegelegenen Buchardplatz künftig nicht mehr nur als Parkplatz, sondern für attraktivere Zwecke nutzen will.
Re: Rathausmarkt
04.01.2021 09:53
Zitat
FoxMcLoud

Finde 6 Monate schon arg lang für einen "Versuch". Die Länge der Sperrung kann man mit den U3-Bauarbeiten sicherlich begründen, aber für einen Verkehrsversuch sind 6 Monate schon arg lang und stichhaltige Ergebnisse kann man sicherlich auch schon nach ein paar Wochen ableiten.

Zudem bleibt es nach meiner Meinung irrsinnig, die Busse aus der Mö zu entfernen, sie aber über den Jungfernstieg, welcher eher ein Flanierboulevard ist als die Mö, weiterhin fahren lässt.

mfg fox

Sehe ich auch so. Das "vom Bus in die Geschäfte ´fallen´" ist doch nicht unattraktiv. Gerade in den Zeiten nach dem Lockdown, kann der Einzelhandel doch jeden Kunden gebrauchen. Die Haltestellen an der (gruseligen) Steinstraße in Richtung Hauptbahnhof ist auch recht weit vom Einzelhandel entfernt und bedarf dazu noch einen Ampelgang der (damals jedenfalls) eher die Autofahrer begünstigt.
Re: Rathausmarkt
04.01.2021 11:58
Die Idee ist ja, die Mönckebergstraße aufzuwerten - da stören die Busse tatsächlich (weniger optisch, allein schon durch ihrer Frequenz). Lieferverkehr ist grundsätzlich nur bis 11 Uhr erlaubt, warum Taxen bleiben dürfen, erschliesst sich mir allerdings auch nicht. Vielleicht ist dies ein Zugeständnis an mobilitätseingeschränkte Personen.

Ein halbes Jahr ist aus meiner Sicht sogar fast ein bisschen wenig. Es braucht eine Zeit, bis man sich den bisherigen Straßenraum erobert. Bis man ausprobiert hat, was mit der neuen Situation möglich ist. Erfolgreich kann so eine Massnahme nur sein, wenn durch den zusätzlichen Platz auch andere Nutzungsmöglichkeiten, wie z.B. Außengastronomie oder Unterhaltungselemente entstehen.

Dass die Busse dadurch an den Rand gedrängt werden, ist sicher richtig. Ob die Innenstadt damit unattraktiver wird, wage ich zu bezweifeln - zumal die U3 immer noch mittendurch fährt und die Busse an beiden Enden der Mö weiter halten. Aber auch ein Blick z.B. nach Münster zeigt, dass fussläufige Haltestellen am Rande des Innenstadtbereichs nicht problematisch sind.

Faktisch wird aber genau so ein Versuch zeigen, ob eure Annahmen eher zutreffen oder doch eher meine. Oder wir alle ganz falsch liegen.

Tobias
Re: Rathausmarkt
04.01.2021 17:33
Zitat
McPom
zumal die U3 immer noch mittendurch fährt

Das tut sie ja ab Februar für gut ein Jahr nicht ...

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
jor
Re: Rathausmarkt
04.01.2021 19:39
Zitat
Der Rahlstedter
Die Lösung kann meines Erachtens darin bestehen, dass die Busse in Fahrtrichtung Hauptbahnhof weiterhin durch die Mönckebergstraße fahren (und zwar auch die Linien 16 und X35, die derzeit die Steinstraße nutzen) und in Fahrtrichtung Rathausmarkt die Steinstraße nutzen.

Genau das wird nicht funktionieren, weil die Fahrtrichtungen aller Linien sich dann einmal am Steintorwall und ein weiteres Mal an der Petrikirche komplett kreuzen müssen. Das ist von der Leistungsfähigkeit der Knotenpunkte schwer abzubilden und führt zu enormen Fahrzeitverlusten.
Re: Rathausmarkt
05.01.2021 20:52
Zitat
Der Hanseat
Zitat
McPom
zumal die U3 immer noch mittendurch fährt

Das tut sie ja ab Februar für gut ein Jahr nicht ...

Gerade dann in diesen Zeiten dann unbegreiflich. Warum wartet man nicht mit dem Versuch bis die U3 wieder fährt? Dann ist die Haltestelle Barrierefrei und kann auch von mobil eingeschränkten Menschen genutzt werden.
Re: Rathausmarkt
05.01.2021 22:23
Zitat
Kirk
Zitat
Der Hanseat
Zitat
McPom
zumal die U3 immer noch mittendurch fährt

Das tut sie ja ab Februar für gut ein Jahr nicht ...

Gerade dann in diesen Zeiten dann unbegreiflich. Warum wartet man nicht mit dem Versuch bis die U3 wieder fährt? Dann ist die Haltestelle Barrierefrei und kann auch von mobil eingeschränkten Menschen genutzt werden.

Weil die Busse aufgrund der Baustelle nicht mehr vernünftig durchkommen.

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
jor
Re: Rathausmarkt
06.01.2021 00:15
Zitat
Kirk
Warum wartet man nicht mit dem Versuch bis die U3 wieder fährt?

Weil die Umleitung der Busse jetzt eine Vollsperrung der Mönckebergstraße in Höhe der U-Bahn-Baustelle möglich macht. Dadurch kann das Baufeld vergrößert und die Bauzeit erheblich verkürzt werden.
Re: Rathausmarkt
06.01.2021 07:49
ok, klingt für mich logischer.

Hamburg. In zwei Monaten ist es so weit: In der Mönckebergstraße werden keine Busse mehr verkehren. Im März beginnt dort ein Verkehrsversuch
Verstehe aber nicht warum man das im Artikel nicht auch so schreibt.
Re: Rathausmarkt
06.01.2021 08:42
Die Hochbahn hat es ja schon im letzten entsprechend kommuniziert, warum und weshalb die Mö gesperrt wird. Das wurde auch hier im Feed Fahrplan 2021 schon diskutiert.

Mfg

Sascha Behn
Re: Rathausmarkt
06.01.2021 10:15
Zitat
Sascha Behn
Die Hochbahn hat es ja schon im letzten entsprechend kommuniziert, warum und weshalb die Mö gesperrt wird. Das wurde auch hier im Feed Fahrplan 2021 schon diskutiert.

Bitte nicht falsch verstehen, ich bezog mich auf den Artikel vom Abendblatt und NDR. Klar, wir wissen es natürlich. Aber nicht alle Nutzer informieren sich beim Hochbahn oder hier. NDR und Abendblatt wird dann doch sicher von mehreren genutzt.
Re: Rathausmarkt
06.01.2021 16:58
Zitat
Kirk
Zitat
Sascha Behn
Die Hochbahn hat es ja schon im letzten entsprechend kommuniziert, warum und weshalb die Mö gesperrt wird. Das wurde auch hier im Feed Fahrplan 2021 schon diskutiert.

Bitte nicht falsch verstehen, ich bezog mich auf den Artikel vom Abendblatt und NDR. Klar, wir wissen es natürlich. Aber nicht alle Nutzer informieren sich beim Hochbahn oder hier. NDR und Abendblatt wird dann doch sicher von mehreren genutzt.

Aber für die sind die Hintergründe - warum das also jetzt sinnvoll ist - gar nicht so wichtig. Und natürlich nutzt die Politik die Gelegenheit auch, um einfach mal was auszuprobieren. Es ist also schon in Ordnung, dass diese Hintergründe in der Medienkommunikation gar nicht vorkommen.

Tobias
Re: Rathausmarkt
11.01.2021 18:01
Seit heute sind umfangreiche Übersichten auf der Homepage der Hochbahn Online, welche die Details der Busumleitung durch die Steinstraße erhalten.

Entgegen der ersten Planung wird die Linie 19 nun doch nicht über Kunsthalle und Alstertor geführt, sondern auch über die Steinstraße. Somit nimmt nur die 3 den nördlichen Weg über die Kunsthalle.
Eigentlich finde ich dies nicht so gut, denn eine Erschließung des Bereichs Kunsthalle wäre für die Büros und Geschäfte dort sicher von Vorteil. Mit der Linie 3 und 19 würde man von allen Seiten (Hbf, Jungfernstieg und Rathausmarkt) diesen Bereich erreichen können.

Ich bin mal gespannt wie es betrieblich klappt alle Buslinien durch die Steinstraße zu legen. Durch die Ampeln dort könnte es sicher eng werden.
Re: Rathausmarkt
11.01.2021 18:19
Ich vermute, du meinst diese Informationen: [www.hochbahn.de] ?

Es wird sicher Gründe haben, warum man die 19 nicht so führen will, wie ursprünglich geplant (oder eher, warum man sie ursprünglich so führen wollte). Dass die Kunsthalle damit nicht "erschlossen" wird, mag bedauerlich sein, ist aber für diesen zeitlich begrenzten Versuch nie ein Ziel gewesen.

Tobias
jor
Re: Rathausmarkt
11.01.2021 20:02
Das mit der 19 hängt damit zusammen, dass sich aufgrund der bereits umgesetzten Radverkehrsmaßnahme keine zusätzlichen Haltestellen im Ballindamm einrichten lassen, die einen nennenswerten Mehrwert gebracht hätten.

Auch bei der Kunsthalle war zuletzt nicht klar, ob in Richtung Jungfernstieg eine Haltestelle eingerichtet werden kann. Der letzte Stand ist mir hier nicht bekannt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.2021 20:03 von jor.
Etwas schlampig von der Hochbahn? Die "X36" kenne ich noch gar nicht. Und "In Fahrtrichtung Westen (also Richtung Hauptbahnhof)" - ist mein Kompass kaputt?

Das am Alstertor keine Haltestelle sein wird ist sehr schade, die wäre sicher sehr gut angenommen worden. Wenn langfristig eine Buslinie durch den Ballindamm fahren soll muss da meiner Meinung nach unbedingt nich nachjustiert werden.
Re: Rathausmarkt
11.01.2021 21:22
Ich frage mich, warum man den 3er nicht direkt vom Karl Muck Platz über Stephansplatz zum Hbf führt. Warum noch dieses Zickzack durch die Innenstadt?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.2021 21:22 von Eddy.
Re: Rathausmarkt
11.01.2021 21:27
Zitat
jor
Das mit der 19 hängt damit zusammen, dass sich aufgrund der bereits umgesetzten Radverkehrsmaßnahme keine zusätzlichen Haltestellen im Ballindamm einrichten lassen, die einen nennenswerten Mehrwert gebracht hätten.

Auch bei der Kunsthalle war zuletzt nicht klar, ob in Richtung Jungfernstieg eine Haltestelle eingerichtet werden kann. Der letzte Stand ist mir hier nicht bekannt.

Ah okei. Da macht man also nun einen riesen Umbau in der Steinstraße, aber für eine temporäre Haltestelle im Balinndamm hat es nicht gereicht. Eigentlich schade.
Wenn die 3 nun so einen großen Umweg fährt ohne zusätzliche Haltestellen, dann ist es ja auch nicht gerade attraktiv.
Re: Rathausmarkt
12.01.2021 00:42
Zitat
christian schmidt
Die "X36" kenne ich noch gar nicht.

Schreibfehler. Wahrscheinlich ist X35 gemeint.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen