Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Strecke Gunzenhausen – Nördlingen - Sonderzüge zur Gartenschau
geschrieben von marco2206 
Hallo.

Zur Info falls noch jemand Fotos machen will:

RE 58644, 17:32 ab Wassertrüdingen hat heute den 3 Löwen Takt 642 006 an der Spitze.
generell Fotos von dieser DB leistung wären interesannt.

Ist hierzu noch eine Doku/Info von NVF geplant.

Hat jemand Fotos von der FME Dampflock gestern Pleinfeld - Gunzenhausen gemach?

______________________________

Pro S-Bahn Cadolzburg - Fürth - Nbg Nordost - Gräfenberg
Hallo allseits,

Bei mir wird wohl erst in ca 4 Wochen vielleicht klappen, da mal mitzufahren, weil nächstes WE ist erstmal die große Straßenbahn/U-Bahnmodellaustellung in München.

Was die FME betrifft, die hat ja jetzt weitgehend wieder ihre Stammgarnitur, bei Loket waren schon nur noch 2 zugemietete Fahrzeuge dabei, sodass also die Bilder, die dann mit der FME entstehen könnten, weitgehend denen entsprechen dürften, die dort schon vor Jahren geschossen werden konnten, und mit so sensationellen Betriebsverfahren, wie die bei besagter zweiter Loket-Fahrt angewandt wurden, ist ehrlich gesagt bei der Befahrung der Wassertrüdinger Strecke auch eher nicht zu rechnen.

Eine merkwürdige Sache des momentanen Betriebs dürfte allerdings sein, was der Triebwagen der ersten Fahrt (RE 58641) in der Pause macht, die weder für eine Rückkehr nach Nürnberg reicht (Fahrzeit 1:10 einfach), noch kann man den Zug stehen lassen werden, wegen den Dampfzügen und dem zwei Stunden später ankommenden 58643. Wer da also mal rausfindet, wie das läuft (Abstellung Gunzenhausen?, Leerfahrt Nürnberg, Leerfahrt Steinach, Tankfahrt Ansbach???) wäre nett, wenn das hier ebenfalls gepostet würde (Siehe Fahrplan: [kursbuch.bahn.de] )

Gruß D. Vielberth
[www.gleistreff.de]
Einfach nur, weil man kann: Neue U21 Gebersdorf - Wolfsfelden



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.06.2019 23:00 von Daniel Vielberth.
Zitat
Daniel Vielberth

Eine merkwürdige Sache des momentanen Betriebs dürfte allerdings sein, was der Triebwagen der ersten Fahrt (RE 58641) in der Pause macht, die weder für eine Rückkehr nach Nürnberg reicht (Fahrzeit 1:10 einfach), noch kann man den Zug stehen lassen werden, wegen den Dampfzügen und dem zwei Stunden später ankommenden 58643. Wer da also mal rausfindet, wie das läuft (Abstellung Gunzenhausen?, Leerfahrt Nürnberg, Leerfahrt Steinach, Tankfahrt Ansbach???) wäre nett, wenn das hier ebenfalls gepostet würde.

Von Planmäßigen Leerfahrten in dem Zusammenhang ist nur nichts bekannt. Allerdings weiß ich auch nicht wie das wirklich gehandhabt wird. Weiterfahrt bis Nördlingen scheidet aber mangels Streckenkenntnis auf jedenfall aus.
Ich vermute einfach mal, das man da am Wochenende die Gleisanlagen zum/im Schwarzkopfwerk zum Abstellen nutzen kann.

Ergänzung:
Daniel, liefert deine eigene Homepage mit diesem Bild aus Wassertrüdingen nicht schon die Lösung deiner Frage? Und das sind nichtmal Gleise des Schwarzkopfwerkes. Eingezeichnet auch in den Open Street Map Karten.


Am gestrigen Sonntag kam übrigens ein Dampfzug ad hoc nach Gunzenhausen, da der Zweite Zug nach Wassertrüdingen wegen einer Störung in Gunzenhausen endete.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.06.2019 01:30 von marco2206.
Ich glaub in Wassertrüdingen gibt es genug abstellmöglichkeiten.

______________________________

Pro S-Bahn Cadolzburg - Fürth - Nbg Nordost - Gräfenberg
Hallo zusammen

In wassertrüdingen kommen die Züge ja auf Gleis 1 an wie man auf den Fotos von Daniel glaube ich sehen kann laut openrailwaymap gibt es da noch 2 Abstellgleise da werden sicherlich alle 2 Züge reinpassen denn es stehen ja viele wagen da immer noch abgestellt denn die Abstellmöglichkeiten sind ja überall weitestgehend abgebaut sporadisch werden an den Henkel Zug noch sagen angehängt die werden dann in Gunzenhausen noch auf die vorhandenen Gleise der ehemaligen Firmenanschlüsse rangiert

LG Michel
Hallo zusammen,
Kennt sich jemand mit dem Wagenmaterial der Bayernbahn aus? Die eingesetzten n-Wagen haben große Ähnlichkeit mit dem Alex. Zudem habe ich neulich in Pegnitz einen Karlsruher-Steuerwagen der BayernBahn gesehen. Hat jemand Informationen was die damit planen?
Hallo

Laut Drehscheibe stammen die beiden n Wagen vom Alex der Steuerwagen war meines Wissens nach in Hamm gestanden ich vermute die werden langfristig mit den n Wagen und v100 Museumverkehr fahren der Steuerwagen ist ja der letzte erhaltene mit Dieseltisch

Lg Michel
Artikel der Nürnberger Presse:

>> Deutsche Bahn reaktiviert stillgelegte Gleise in Franken

Freistaat hinkt im Vergleich hinterher - Busse sinnvoller? - vor 3 Stunden

NÜRNBERG - Bundesweit werden vermehrt stillgelegte Gleise wiederbelebt. Doch in Bayern kommt der Verkehr auf alten Zugstrecken bisher nicht recht in Gang. Sind Busse angesichts des ökologischen Fußabdrucks vielleicht sogar sinnvoller? <<

[www.nordbayern.de]

Weiter wird berichtet, dass zur Gartenschau in Wassertrüdingen deutlich mehr als die ursprünglich prognostizierten 250.000 Besucher kamen, was nicht nur dem guten Wetter, sondern auch der teilreaktivierten Bahnstrecke zwischen Gunzenhausen und Wassertrüdingen zu verdanken sei.

2024 könnte es wieder regulären Zugverkehr auf der Strecke geben - ebenso wie zwischen Dombühl und Dinkelsbühl. Wenn die nötigen Gelder bereitgestellt würden...

Im Folgenden geht es um Vorschläge zur Reaktivierung stillgelegter Strecken, die von der Allianz pro Schiene und dem VDV ausgearbeitet worden sind. In einer Auswahl von zehn besonders geeigneten Strecken in ganz Deutschland ist die Strecke Strecke Gunzenhausen – Nördlingen enthalten

Siehe dazu auch im Deutschlandforum: [www.bahninfo-forum.de]
Presseartikel aus Gunzenhausen:

>> Hesselbergbahn nimmt eine wichtige Hürde

Neue Fahrgaststudie lässt eine Reaktivierung der Gesamtstrecke möglich erscheinen. - 08.07.2020

GUNZENHAUSEN - Sind auf der Hesselbergbahn in absehbarer Zukunft wieder Züge unterwegs? Eine neue Fahrgastprognose bescheinigt der Bahn 1020 Reisendenkilometer, was eine Reaktivierung der Gesamtstrecke möglich macht. <<

[www.nordbayern.de]

Bau-, Zeit- und Finanzierungsplan für die Instandsetzung und den Neubau der Infrastruktur erforderlich.
Zwei neue Hp vorgeschlagen. Verkürzung der Fahrzeit soll Kreuzung in Möttingen unnötig machen.
Prüfung der Bahnsteigkapazität im Bf Nördlingen nötig.

Neu gegründete Mittelfränkische Eisenbahnbetriebsgesellschaft betreibt seit dem 2. Mai Güterverkehr im Abschnitt Nördlingen–Wilburgstetten (der alte Betreiber hatte den Betrieb aus wirtschaftlichen Erwägungen Ende 2018 eingestellt).
Die VGN-Linie der Zukunft: R62 "Pleinfeld" - "Wassertrüdingen" via "Gunzenhausen".



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.07.2020 21:38 von Lose.
Zitat
Lose
Die VGN-Linie der Zukunft: R62 "Pleinfeld" - "Wassertrüdingen" via "Gunzenhausen".

Kaum, denn zum Winterfahrplan sollen in Bayern endlich einheitliche RE/RB Liniennummern eingeführt werden (wie in den anderen Bundesländern schon seit Jahren üblich), dann sind hoffentlich diese bescheuerten VGN "R" Nummern Geschichte.
Zitat
dirk1970
Zitat
Lose
Die VGN-Linie der Zukunft: R62 "Pleinfeld" - "Wassertrüdingen" via "Gunzenhausen".

Kaum, denn zum Winterfahrplan sollen in Bayern endlich einheitliche RE/RB Liniennummern eingeführt werden (wie in den anderen Bundesländern schon seit Jahren üblich), dann sind hoffentlich diese bescheuerten VGN "R" Nummern Geschichte.

Meine Worte...!
Die Seenlandbahn heißt aber trotzdem künftig RB62... die Weiterführung richtung MNL ist nummenrmäßig (noch) nicht projektiert. Vmtl. aber auch RB62, da die RB63 und folgende für den Garmischer Bereich vorgesehen sind.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.07.2020 13:54 von subwayschorsch.
@subwayschorsch: danke für die Info, RB62 ist ja dann auch naheliegend ;)
"Stillgelegte Bahnstrecken in Bayern

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort

Berlin: (hib/HAU) Nach Auskunft der Deutschen Bahn AG (DB AG) sind seit 1980 in Bayern 1.435 Streckenkilometer stillgelegt worden. Das teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/21268) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (19/20445) mit. Im gleichen Zeitraum sind der Antwort zufolge 181 Streckenkilometer Bahnstrecke neu an das Schienennetz angeschlossen worden.

Die Prüfung und Entscheidung für eine Reaktivierung liege in der Zuständigkeit der für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) zuständigen Länder, schreibt die Regierung. Für Reaktivierungen von Strecken für den SPNV stünden Mittel aus der Anlage 8.7 der dritten Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung (LuFV III) in Höhe der Länderquote Bayern zur Finanzierung zur Verfügung."

Quelle/Pressemeldung:

hib - heute im bundestag Nr. 836
Neues aus Ausschüssen und aktuelle parlamentarische Initiativen
Mi., 12. August 2020, Redaktionsschluss: 14.58 Uhr
Info der BEG über das Projekt "Reaktivierung Hesselbergbahn" (Stand 07/2020):

Beschreibung der Maßnahme:
- Ertüchtigung der Schieneninfrastruktur für einen regelmäßigen SPNV
- Geplante Stationen (barrierefrei): Wassertrüdingen, Unterschwaningen, Cronheim, Unterwurmbach
- Neubau eines Begegnungsbahnhofs in Cronheim
Verkehrlicher Nutzen:
- Erschließung neuer Fahrgastpotentiale
- Schienenanschluss an die Züge in Richtung Nürnberg / Treuchtlingen / Ansbach
Sachstand
- Reaktivierung IBN vsl. 12/2024
- Voraussetzung: Liniendurchbindung nach Pleinfeld erfordert Neubau eines Begegnungsbahnhofs in Langlau

Eingangsvoraussetzung | erfüllt (ja/nein)
Gremienbeschlüsse liegen vor | ja

Kriterien | erfüllt (ja/nein)
Mind. 1000 Fahrgäste/Werktag | ja
Instandsetzung der Infrastruktur durch EIU | nein
Trassenpreis max. auf Niveau DB Netz | nein
Abgestimmtes ÖPNV-Konzept | nein



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.08.2020 17:15 von Manfred Erlg.
Wäre evtl auch eine Durchbindung nicht nur bis Pleinfeld, sondern gleich bis nach Nürnberg eine Alternative? Evtl. mit Flügelung in Roth mit der Gredl? Die Unterwegshalte zwischen Roth und Schwabach blieben natürlich bei der S-Bahn. Mit Ausnahme Schwabach...
Oder gibt das die Streckenkapazität nicht her?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.08.2020 22:33 von Willischiri.
Zitat
Willischiri
Wäre evtl auch eine Durchbindung nicht nur bis Pleinfeld, sondern gleich bis nach Nürnberg eine Alternative? Evtl. mit Flügelung in Roth mit der Gredl? Die Unterwegshalte zwischen Roth und Schwabach blieben natürlich bei der S-Bahn. Mit Ausnahme Schwabach...
Oder gibt das die Streckenkapazität nicht her?

Flügelung in Roth - ist das wirklich ernst gemeint?
Zitat
Willischiri
Wäre evtl auch eine Durchbindung nicht nur bis Pleinfeld, sondern gleich bis nach Nürnberg eine Alternative? Evtl. mit Flügelung in Roth mit der Gredl? Die Unterwegshalte zwischen Roth und Schwabach blieben natürlich bei der S-Bahn. Mit Ausnahme Schwabach...
Oder gibt das die Streckenkapazität nicht her?

Ich denke eine dauerhafte durchbindung jedes Kurses wäre sehr atractiv aber wohl nicht gewollt oder Finanzierbar.

Aber zur HVZ ein oder 2 Kurse früh mittags und abends durchzubinden denke ich wäre schon sehr sehr sinnvoll.

Für die Flügelung in Roth seh ich jetzt keine Argumente. Die Gredel soll ja langfristig eh auf S-Bahn umgestellt werden das wäre sowieso das einfachste und beste-.

______________________________

Pro S-Bahn Cadolzburg - Fürth - Nbg Nordost - Gräfenberg
Zitat
Manfred Erlg
- Voraussetzung: Liniendurchbindung nach Pleinfeld erfordert Neubau eines Begegnungsbahnhofs in Langlau

Hat das ggf. auch mit dem Center Parcs Projekt in Langlau zu tun?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen