Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Umbau Schönholz - Hennigsdorf auf ESTW-Technik
geschrieben von Marienfelde 
Die DB Netz AG beabsichtigt den Neubau eines elektronischen Stellwerkes, die Ausrüstung der Strecke mit dem Zugbeeinflussungssystem Berliner S-Bahn sowie die Verlängerung der Gleise 21 und 22 auf eine Nutzlänge von 155 m zur Nutzung als Wendeanlage im Bf. Tegel.

In diesem Zusammenhang ist der Rückbau von sechs Weichen in den Bf Schönholz und Tegel geplant.

Hier noch ein Link für Interessierte: [www.eba.bund.de]

Noch einen schönen Montagnachmittag wünscht Euch
Marienfelde
Bedeutet das, das die Gleisharfe in Schönholz völlig aufgegeben wird? Was soll das werden. Und wie soll dann der Ausbau der Kremmener Bahn und der Nordbahn (Heidekraut) erfolgen. Ebenso Mirastraße. Gibt's noch andere Anreiner? Da wäre doch zunächst mal Reinickendorf Kandidat.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
So wie ich es sehe, bleibt die Kremmener Bahn für Güterzüge anfahrbar. Mich würde nur mal interessieren, was aus dem Güterbf. Schönholz werden soll. Außer mal zwischendurch als Abstellbahnhof für ausrangierte Güterwagen konnte ich in den letzten Jahren keine Aktivitäten mehr sehen, die Gebäude verfallen immer mehr.

---------------------------------------------------------
Viele Grüße aus Wedding
Zitat
Wollankstraße
Mich würde nur mal interessieren, was aus dem Güterbf. Schönholz werden soll.
Da steht auch wieder etwas Leben vor der Hütte. In diesem Bauvorhaben ESTW S6 ist das natürlich nicht aufgeführt. Derzeit gibt es Interesse eines EVU, hier eine Behandlungsanlage auf eigene Rechnung zu errichten.
Zitat
Schmierzug
Zitat
Wollankstraße
Mich würde nur mal interessieren, was aus dem Güterbf. Schönholz werden soll.
Da steht auch wieder etwas Leben vor der Hütte. In diesem Bauvorhaben ESTW S6 ist das natürlich nicht aufgeführt. Derzeit gibt es Interesse eines EVU, hier eine Behandlungsanlage auf eigene Rechnung zu errichten.

Wenn denn dann irgendwann die Heidekrautbahn bzw. die Kremmener Bahn über Schönholz nach Gesundbrunnen verlängert wird, und in diesem Zusammenhang die Nordbahn wieder aufgebaut wird, wird sich dort vermutlich sowieso wieder alles ändern. Die Weichen wurden ja fast alle auf Handbetrieb umgestellt. Möglicherweise sind die Weichen mittlerweile alle so marode, dass man sie ersetzen müsste, was sich aber mangels Nutzung einfach nicht rentiert.
Weiß nicht, ob das hier schon veröffentlicht wurde:

Plangenehmigung ESTW Schönholz (a) – Hennigsdorf (e)

Sehr interessant ist Abschnitt "B.4.8 ÖPNV-Planung/Integrative Verkehrsplanung", bei dem auch auf die zukünftigen Planungen bzgl. Kremmener Bahn, Ausbau der Nordbahn und vor allem "Abstell- und Behandlungsanlage (ABA) für den Schienenpersonenfernverkehr (SPFV)" dargestellt wird. Da ist ja was ganz großes geplant.

Schöne Pfingsten!
Michael
Gibt es dazu noch irgendwo die im Beschlussdokument zitierten Lagepläne?
Zitat
Rummelburg
Gibt es dazu noch irgendwo die im Beschlussdokument zitierten Lagepläne?

Natürlich gibt es die - aber leider nur im jeweiligen Intranet von EBA und DB oder zur Einsichtnahme vor Ort beim EBA.

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
Rummelburg
Gibt es dazu noch irgendwo die im Beschlussdokument zitierten Lagepläne?

Natürlich gibt es die - aber leider nur im jeweiligen Intranet von EBA und DB oder zur Einsichtnahme vor Ort beim EBA.

Am besten lädt man sich die Dateien runter, wenn sie zur Stellungnahme ausliegen. Dann gibt's in den meisten Fällen auch Lagepläne usw. Das war in diesem Fall auch so. Alternativ muss man eben mal zum EBA fahren, ist hier für Berlin ja recht einfach machbar (S Attillastraße).

Viele Grüße
André
Zitat
DerMichael
Weiß nicht, ob das hier schon veröffentlicht wurde:

Plangenehmigung ESTW Schönholz (a) – Hennigsdorf (e)

Sehr interessant ist Abschnitt "B.4.8 ÖPNV-Planung/Integrative Verkehrsplanung", bei dem auch auf die zukünftigen Planungen bzgl. Kremmener Bahn, Ausbau der Nordbahn und vor allem "Abstell- und Behandlungsanlage (ABA) für den Schienenpersonenfernverkehr (SPFV)" dargestellt wird. Da ist ja was ganz großes geplant.

Danke für den Link!

Die Abstellgleise in Tegel bekommen also einseitig eine 4 Meter hohe Lärmschutzwand, in Richtung der Autobahn! Das ist ja wieder ganz großes Kino. Ich halte inzwischen diese Lärmberechnungsprogramme (bzw. die zugrundeliegenden Regelwerke) für weitgehenden Bullshit.

Durchaus diskussionswürdig ist, ob die berechtigte Einwendung zur Lage des ESTW-Gebäudes in Tegel ausreichend abgewogen wurde. Es besteht dort tatsächlich die Gefahr, dass das ehem. Gütergleis westlich der S-Bahn mit dem ESTW überbaut wird und dann nicht mehr für ein Regionalgleis zur Verfügung steht. Das EBA macht es sich in der Abwägung hier wieder einmal sehr leicht.

Viele Grüße
André
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen