Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Brückenbelastungstest Schönhauser Allee
geschrieben von Bahnstern -2- 
Schönes interessantes Bild vom Fahrzeug. Leider kann ich nirgends einen Bezug zur Brücke erkennen. Eine Fernaufnahme o.ä. wäre vielleicht hilfreich ;-)
Hallo,

Zitat
GraphXBerlin
Schönes interessantes Bild vom Fahrzeug. Leider kann ich nirgends einen Bezug zur Brücke erkennen. Eine Fernaufnahme o.ä. wäre vielleicht hilfreich ;-)

Was ist denn da nicht zu erkennen? Das Ding steht mitten auf der Brücke über die Ringbahn.

Viele Grüße vom Oberdeck...


BVG - Doofheit auf Rädern!
Übrigens findet sich ein Querschnitt durch die Brückenkonstruktion im Standardwerk der ersten 30 Jahre Berliner U-Bahnbaugeschichte.
Die Zeichnung stellt den Zustand Anfang der 1930er Jahre dar. Der Querschnitt ist in Höhe der Fernbahngleise gezeichnet.

so long

Mario


Zitat

"der weiße bim" am 19.4.2019 um 0.29 Uhr:

Übrigens findet sich ein Querschnitt durch die Brückenkonstruktion im Standardwerk der ersten 30 Jahre Berliner U-Bahnbaugeschichte.

... das übrigens immer noch hier zu laden ist (PDF-Datei, 34,8 MiB, Grafik auf Seite 71).

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Danke WB... das hatte ich so noch nie auf dem "Schirm"
Zitat
LariFari
Ich freue mich schon auf die Erkenntnis, dass die Brücken einem Ersatzneubau weichen müssen, weil diese nicht mehr standfest sind. Die M1 verkehrt darauf nur noch zwischen Rosenthal/Niederschönhausen und Björnsonstraße. *duckundweg*

Und zwischen Eberswalder und Kupfergraben. :-P

Die Linie könnte man so schön über Wisbyer Straße und Kastanienallee umleiten, aber da fehlen zwei Weichen.
Wäre denn wenigstens
Pankow - Björnsonstr. - Wisbyer Str. - Prenzlauer Allee - Alexanderplatz

und

Am Kupfergraben - Eberswalder Str. - Am Steinberg

je alle 10 Minuten annehmbar? ;-D

Dann müsste nur 1x umgestiegen werden und alternative Zentren werden nachwie vor umsteigefrei erreicht ;)
Zitat
fatabbot
Zitat
LariFari
Ich freue mich schon auf die Erkenntnis, dass die Brücken einem Ersatzneubau weichen müssen, weil diese nicht mehr standfest sind. Die M1 verkehrt darauf nur noch zwischen Rosenthal/Niederschönhausen und Björnsonstraße. *duckundweg*

Und zwischen Eberswalder und Kupfergraben. :-P

Die Linie könnte man so schön über Wisbyer Straße und Kastanienallee umleiten, aber da fehlen zwei Weichen.

Ich würde behaupten es fehlen sogar 8 Weichen. ;)

Schön wäre wenn man die M1 alternierend nach Virchow-Klinikum und Guyotstraße fahren würde, die 50 entsprechend alternierend Virchow-Klinikum/ Rosenthal-Nord.
Zitat
Bumsi
Ich würde behaupten es fehlen sogar 8 Weichen. ;)

Hm, hilf mir mal kurz. 2 an der Wisbyer, Ecke Schönhauser, 2 an der Wisbyer Ecke Stargarder, okay sind schon 4. Wo sind die anderen 4?



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.04.2019 17:49 von fatabbot.
Zitat
fatabbot
Zitat
Bumsi
Ich würde behaupten es fehlen sogar 8 Weichen. ;)

Hm, hilf mir mal kurz. 2 an der Wisbyer, Ecke Schönhauser, 2 an der Wisbyer Ecke Stargarder, okay sind schon 4. Wo sind die anderen 4?

Na deine Abzweige sollen doch in beide Richtungen nutzbar sein, insofern brauchst du 4 Weichen für die Schönhauser/Wisbyer und weitere 4 Weichen, um auf die Strecke der 12 zu kommen. Also in Summe 8 zusätzliche Weichen für 4 Bogengleise.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Ah, da war der Logikfehler. :-)

Danke.
Zur Erinnerung, die Brücke muss ja saniert werden, dies soll ab 2024 geschehen.
[www.rbb24.de]

Hier ein anderer Artikel dazu:
[www.morgenpost.de]

Gestern war zu lesen, dass die Straßenbrücke für alles >16t gesperrt werden
muss, damit sie so lange durchhält. Die M1 soll ausgenommen werden.
Über Google gefunden:
[www.morgenpost.de]

Wer soll das Fahrverbot kontrollieren? Und was wird das erst für ein Chaos,
wenn sich die Fahrerinnen und Fahrer der schweren LKW nicht dran halten
und die Straße komplett früher gesperrt werden muss? Fragen über Fragen.
Ich bin gespannt, wie lange die Straßenbahn noch darüber fahren darf.
Oh, hoffentlich hat die BVG auch eine Ausnahmegenehmigung für den N2 bekommen. Es dürfte sonst sehr kuschlig in den dort noch einsetzbaren VDL werden. Gleiches gilt auch für einen SEV.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
TomB
Zur Erinnerung, die Brücke muss ja saniert werden, dies soll ab 2024 geschehen.
[www.rbb24.de]

Hier ein anderer Artikel dazu:
[www.morgenpost.de]

Gestern war zu lesen, dass die Straßenbrücke für alles >16t gesperrt werden
muss, damit sie so lange durchhält. Die M1 soll ausgenommen werden.
Über Google gefunden:
[www.morgenpost.de]

Wer soll das Fahrverbot kontrollieren? Und was wird das erst für ein Chaos,
wenn sich die Fahrerinnen und Fahrer der schweren LKW nicht dran halten
und die Straße komplett früher gesperrt werden muss? Fragen über Fragen.
Ich bin gespannt, wie lange die Straßenbahn noch darüber fahren darf.

Schön, das der CDUler Lenz den Berlkönig und das Carsharing vor sich herträgt, damit je niemand den Autoverkehr einschränkt. Und die Morgenpost übernimmt das natürlich unreflektiert. Oh Mann.

Was die Gewichstbeschränkung angeht, da seh ich schwarz (jetzt mal nicht im politischen Sinne). Wir wissen, was der Berliner von Schildern hält, und wie konsequent diese Beschränkungen kontrolliert werden. Hat ja bei der Elsen- oder Allendebrücke auch super geklappt.
Zitat
schallundrausch
Was die Gewichstbeschränkung angeht, da seh ich schwarz (jetzt mal nicht im politischen Sinne).

Ferkel. ;-)

Eigentlich geht das im Großen und Ganzen. Bei der Freybrücke lief es ganz gut und es läuft auch bei der Schulenburgbrücke.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
schallundrausch
Zitat
TomB
Zur Erinnerung, die Brücke muss ja saniert werden, dies soll ab 2024 geschehen.
[www.rbb24.de]

Hier ein anderer Artikel dazu:
[www.morgenpost.de]

Gestern war zu lesen, dass die Straßenbrücke für alles >16t gesperrt werden
muss, damit sie so lange durchhält. Die M1 soll ausgenommen werden.
Über Google gefunden:
[www.morgenpost.de]

Wer soll das Fahrverbot kontrollieren? Und was wird das erst für ein Chaos,
wenn sich die Fahrerinnen und Fahrer der schweren LKW nicht dran halten
und die Straße komplett früher gesperrt werden muss? Fragen über Fragen.
Ich bin gespannt, wie lange die Straßenbahn noch darüber fahren darf.

Schön, das der CDUler Lenz den Berlkönig und das Carsharing vor sich herträgt, damit je niemand den Autoverkehr einschränkt. Und die Morgenpost übernimmt das natürlich unreflektiert. Oh Mann.

Was die Gewichstbeschränkung angeht, da seh ich schwarz (jetzt mal nicht im politischen Sinne). Wir wissen, was der Berliner von Schildern hält, und wie konsequent diese Beschränkungen kontrolliert werden. Hat ja bei der Elsen- oder Allendebrücke auch super geklappt.

Wenn die Verwaltung es ernst meint und nicht nur Lippenbekentnisse abgibt kann man ja mal nach Dresden schauen. Dort hat man vor dem "Blauen Wunder" je eine Waage eingebaut und jedes Fahrzeug über 15 t wird geblitzt. Die Busse der DVB deaktivieren per Funk den Blitz.
Und diese Waage soll wie in den Gleiskörper integriert werden?

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
B-V 3313
Und diese Waage soll wie in den Gleiskörper integriert werden?

Es gibt einige Hersteller Dynamischer Achslastwaagen, die sich in Gleiskörper integrieren lassen.
Zitat
Bd2001
Zitat
B-V 3313
Und diese Waage soll wie in den Gleiskörper integriert werden?

Es gibt einige Hersteller Dynamischer Achslastwaagen, die sich in Gleiskörper integrieren lassen.

Dreigeteilt?

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
schallundrausch
Was die Gewichstbeschränkung angeht, da seh ich schwarz (jetzt mal nicht im politischen Sinne). Wir wissen, was der Berliner von Schildern hält, und wie konsequent diese Beschränkungen kontrolliert werden. Hat ja bei der Elsen- oder Allendebrücke auch super geklappt.

ganz zu Schweigen von der Potsdamer Brücke

Berlins Straßen sind zu eng, um sie nur dem MIV zu opfern!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen