Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
19.02.20: Bürgerinformationsveranstaltung zum Verkehrsknoten Marzahn
geschrieben von Marienfelde 
Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Berlin und die Berliner Verkehrsbetriebe planen eine umfassende Umgestaltung des Verkehrsknotens Marzahn. Hierzu wird eine Bürgerinformationsveranstaltung angeboten.

Diese findet statt am Mittwoch, dem 19.02.2020 um 17:45 Uhr bis 19:30 Uhr (Einlass 17:30 Uhr)
im UCI Kino am Eastgate, Märkische Allee 176 - 178 | 12681 Berlin - Marzahn.



"Der Verkehrsknoten Marzahn umfasst die Überführung der Landsberger Allee über die S-Bahn nach Wartenberg, den Berliner Außenring der DB AG, die Verlängerung der Frank-Zappa-Straße zum BTB-Recyclinghof, das Bahnhofsgleis zum Rangierbahnhof (Brückenknoten 1), die Fernbahn nach Werneuchen, die S-Bahn nach Ahrensfelde, die Frank-Schweitzer-Straße (Brückenknoten 2) und die Märkische Allee / B158 (Brückenknoten 3)."

"Aufgrund des teilweise schlechten Bauwerkszustandes der sogenannten „Marzahner Brücken“ als auch die gegenwärtige unübersichtliche Verkehrsführung für alle Verkehrsarten sowie die unbefriedigende Erreichbarkeit der anliegenden Gewerbegebiete, ist eine grundsätzlich neue Lösung des Verkehrsknotens Marzahn erforderlich."

"Im Zuge der Baumaßnahme werden fünf bestehende Straßenbrücken durch drei neue Straßenbrücken ersetzt und die Fahrbahnbereiche der Landsberger Allee zwischen den Brücken neugestaltet.

Nördlich der Landsberger Allee verlaufen Straßenbahngleise der Linien M 6 und 16. Für die zum Verkehrsknoten Marzahn gehörende Straßenbahnbrücke (BVG-Bauwerk im Brückenknoten 1) ist ebenfalls ein Ersatzneubau vorgesehen.

Für eine Darstellung laden wir Sie ein, an diesem Informationsabend teilzunehmen.

Auf dieser Veranstaltung möchten wir Ihnen einen aktuellen Überblick über die Planungen des Neubaus und die damit in Zusammenhang stehenden Arbeiten und Abläufe geben und Ihre Hinweise und Anregungen gern aufnehmen."

Hier noch ein Link dazu: [www.berlin.de]


Einen schönen Dienstag wünscht Euch
Marienfelde
Klingt interessant - ich hoffe doch, dass man zwei sehr naheliegende und wichtige Dinge mit in Betracht zieht, auch wenn sie nichts unmittelbar mit den Brückenbauten zu tun haben: die Verlängerung der südlichen Zugangsbrücke der S-Bahn über die Märkische Allee und einen Regionalbahnhalt.
Zitat
def
Klingt interessant - ich hoffe doch, dass man zwei sehr naheliegende und wichtige Dinge mit in Betracht zieht, auch wenn sie nichts unmittelbar mit den Brückenbauten zu tun haben: die Verlängerung der südlichen Zugangsbrücke der S-Bahn über die Märkische Allee und einen Regionalbahnhalt.

Kann ich mir kaum vorstellen. Aber die Bürgerversammlung gibt sicher die Möglichkeit auch das Thema ÖPNV-Knoten anzusprechen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
def
Klingt interessant - ich hoffe doch, dass man zwei sehr naheliegende und wichtige Dinge mit in Betracht zieht, auch wenn sie nichts unmittelbar mit den Brückenbauten zu tun haben: die Verlängerung der südlichen Zugangsbrücke der S-Bahn über die Märkische Allee und einen Regionalbahnhalt.

Irgendwie wird da ja etwas an der nördlichen Zugangsbrücke gebaut. Ich dachte, dies wäre der neue Regionalbahnhalt. Die Sanierung und die Verlängerung der südlichen Zugangsbrücke sowie eine Treppe auch von dieser Fußgängerbrücle Richtung Regionalbahnszeig fände ich sinnvoll.

In den Ankündigungen zu dieser Veranstaltung heißt es:

Zitat

Das geplante Bauvorhaben umfasst den Neubau des Verkehrsknotens Landsberger Allee / Märkische Allee ... sowie die Instandsetzung des Fußgängertunnels.

Wo ist da ein Fußgängertunnel?

Griß
Micha

Das einzige, was mir dazu einfällt ist der Durchgang für Fußgänger unter der Landsberger Allee, der den Zugang aus dem Gewerbegebiet zwischen den Bahnstrecken zur Haltestelle Gewerbepark Georg Knorr sicher stellt.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Und was an der nördlichen Fußgängerbrücke am S-Bahnhof Marzahn gebaut wird ist deren Verlängerung hinüber Richtung Friedhof Marzahn, inklusive einer langen Zugangsrampe auf dessen Seite.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
Philipp Borchert
Das einzige, was mir dazu einfällt ist der Durchgang für Fußgänger unter der Landsberger Allee, der den Zugang aus dem Gewerbegebiet zwischen den Bahnstrecken zur Haltestelle Gewerbepark Georg Knorr sicher stellt.

Und die entsprechende Straßenbahnhaltestelle anschließt - richtig.

@Micha: Es gibt keine offizielle Planung für einen Regionalbahnhof Marzahn, daher kann auch nichts dergleichen gebaut werden. Aktuell wird die eine Brücke verlängert, damit die andere Brücke abgerissen und verkürzt (S-Bahn - Märkische Allee) wieder aufgebaut werden kann.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Berlin ist voller Uraltbrücken. Warum werden die jüngsten davon zu erst saniert?

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Jung ist nicht gleich gut erhalten, steht da ja auch:
"Aufgrund des teilweise schlechten Bauwerkszustandes"

Eventuell auch Spannbetonbrücken. Da halten z. B. Stahlfachwerkbrücken einfach länger :)
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen