Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Bauarbeiten U1/U3 ab April 2020
geschrieben von LariFari 
Was sollte dort deiner Meinung nach sein?
Wird denn der SEV diesmal auch zwischen Schlesisches Tor und Warschauer Straße stattfinden oder wird dort auch wieder ein Pendelzug fahren?
Diesmal ja, denn diesmal fahren die Züge ja auch die meiste Zeit bis Kotti.
@Bd2001:

Hast du auch Infos darüber warum in Phase I und II nicht zwischen Wittenbergplatz und Kottbusser Tor bzw. Hallesches Tor nicht der Betrieb so wie regulär sein kann, also immer zwischen zwei Zügen der U1 zwei Züge der U3? Und was wird in Phase III mit dem Abschnitt Uhlandstraße - Wittenbergplatz los sein? Muss man da dann die Buslinien M19 und M29 benutzen oder fährt das die U1 als Stummellinie? Und warum können in der Phase nicht alle Züge der U3 wenigstens bis Nollendorfplatz fahren? Und wie ist der Betrieb auf der U2 in dieser Phase?
Zitat
Bahnmeier
@Bd2001:

Hast du auch Infos darüber warum in Phase I und II nicht zwischen Wittenbergplatz und Kottbusser Tor bzw. Hallesches Tor nicht der Betrieb so wie regulär sein kann, also immer zwischen zwei Zügen der U1 zwei Züge der U3? Und was wird in Phase III mit dem Abschnitt Uhlandstraße - Wittenbergplatz los sein? Muss man da dann die Buslinien M19 und M29 benutzen oder fährt das die U1 als Stummellinie? Und warum können in der Phase nicht alle Züge der U3 wenigstens bis Nollendorfplatz fahren? Und wie ist der Betrieb auf der U2 in dieser Phase?

Soweit nichts geschrieben fährt die U2 normal. Nur in der Phase III wird die U2 zwischen Wittenbergplatz und Gleisdreieck unterbrochen. In dem Zeitraum fährt die U1 gar nicht. Da hat sich die BVG durchgesetzt. Man plant in der Zeit auch umfangreiche Bauarbeiten auf dem Bahnhof Uhlandstraße.

Einen dichteren Takt der U3 bis Kottbusser Tor scheitert am Zeitbedarf für den Kehrbetrieb. Die Kehrzeit ist nach TV-N auf mindestens vier Minuten festgeschrieben. Damit schafft man aber keinen 3/3/4-Takt.

Bei Hallsches Tor wechselt der Fahrer auf den übernächsten Zug und hat damit ausreichend Kehrzeit. Aber da ist es die Sicherungstechnik die keinen dichteren Takt zuläßt.

Man darf ja auch nicht vergessen, daß am Tage da zwischen den Fahrgastzüge noch einige Bauzüge durchmüssen. Die Baulogistik erfordert die Anliederung und Abtransport fast aller Baumaterialien auf dem Schienenweg.
Frage mich dann ob es nicht sinnvoller wäre in Phase I und II zwischen Wittenbergplatz und Kottbusser Tor bzw. Hallesches Tor nicht ausschließlich die U3 fahren lässt und die U1 entweder ganz einstellt oder nur zwischen Uhlandstraße und Wittenbergplatz fahren lässt, dann könnten von Krumme Lanke alle Züge weiter als nur bis zur Spichernstraße fahren.

Und zur U2: Soll die U2 in Phase III dann nur zwischen Pankow und Gleisdreieck fahren? und wenn ja werden alle Züge bis Gleisdreick fahren?
Zitat
Bahnmeier
Frage mich dann ob es nicht sinnvoller wäre in Phase I und II zwischen Wittenbergplatz und Kottbusser Tor bzw. Hallesches Tor nicht ausschließlich die U3 fahren lässt und die U1 entweder ganz einstellt oder nur zwischen Uhlandstraße und Wittenbergplatz fahren lässt, dann könnten von Krumme Lanke alle Züge weiter als nur bis zur Spichernstraße fahren.

Und zur U2: Soll die U2 in Phase III dann nur zwischen Pankow und Gleisdreieck fahren? und wenn ja werden alle Züge bis Gleisdreick fahren?

Die Verkürzung der U1 auf dem Abschnitt Uhlandstraße - Wittenbergplatz wurde nicht genehmigt. Grund ist der fehlende barrierefreie Zugang in Wittenbergplatz. Die Führung der U1 bis Nollendorfplatz schied wegen dem erhöhtem Fahrzeugbedarf aus.

Die U2 soll in Phase III alle fünf Minuten zwischen Pankow und Gleisdreieck fahren.
Zitat
Bd2001
Die Verkürzung der U1 auf dem Abschnitt Uhlandstraße - Wittenbergplatz wurde nicht genehmigt. Grund ist der fehlende barrierefreie Zugang in Wittenbergplatz. Die Führung der U1 bis Nollendorfplatz schied wegen dem erhöhtem Fahrzeugbedarf aus.

Wieviele Wagen braucht man mehr wenn man die Führung der U1 um diese eine Station verlängert?
Das sind zwei Züge mehr.
Mittlerweile gibt es auch Neuigkeiten zum Fahrplan in Phase I: Die U1 fährt im 10-Minutentakt zwischen Uhlandstraße und Kottbusser Tor. Diese wird zeitweise durch die U3 Krumme Lanke - Kottbusser Tor verdichtet. Die Verdichtung erfolgt in den Zeiten, in denen in der Vergangenheit die U3 im 5-Minutentakt zur Warschauer Straße fuhr. Außerhalb dieser Zeit verkehrt die U3 wie jetzt nur zwischen Nollendorfplatz und Krumme Lanke. Die Verstärker Spichernstraße - Krumme Lanke entfallen.

Fahrzeugeinsatz ist Sechswagenzüge A3 auf der U1 und U3 angedacht.
Weiß man den ob man die Oberbaumbrücke für den SEV unmarkiert? Bzw. Wird es in Teilen Kreuzberg wieder eine Busspur geben?
Der Bezirk hatte die Woche wegen corona erst die rechte Spur für Fahrräder markiert und sogar mit baken gesichert.

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Die Skalitzer Straße wurde bereits mit einer Busspur ausgestattet. Die breite Radspur ist weiter westlich. Da kommt der SEV gar nicht lang.
Zitat
Bd2001
Zitat
Bahnmeier
Frage mich dann ob es nicht sinnvoller wäre in Phase I und II zwischen Wittenbergplatz und Kottbusser Tor bzw. Hallesches Tor nicht ausschließlich die U3 fahren lässt und die U1 entweder ganz einstellt oder nur zwischen Uhlandstraße und Wittenbergplatz fahren lässt, dann könnten von Krumme Lanke alle Züge weiter als nur bis zur Spichernstraße fahren.

Und zur U2: Soll die U2 in Phase III dann nur zwischen Pankow und Gleisdreieck fahren? und wenn ja werden alle Züge bis Gleisdreick fahren?

Die Verkürzung der U1 auf dem Abschnitt Uhlandstraße - Wittenbergplatz wurde nicht genehmigt. Grund ist der fehlende barrierefreie Zugang in Wittenbergplatz. Die Führung der U1 bis Nollendorfplatz schied wegen dem erhöhtem Fahrzeugbedarf aus.

Die U2 soll in Phase III alle fünf Minuten zwischen Pankow und Gleisdreieck fahren.

Welchen Sinn hat dieses Drängen zu einem barrierefreien Zugang am Wittenbergplatz? Es gibt schließlich x barrierefreie Verbindungen von/zum Wittenbergplatz und notfalls auch zu weiteren Stationen der U2 und damit auch U1.

Andererseits ist der 5-Minutentakt der U3 aktuell eh nicht notwendig, folglich können U1 und U3 auch abwechselnd verkehren.
21 Busse als SEV sind knapp kalkuliert bei 22min Fahrzeit (ohne Betriebshaltestellen).
Damit dauert ein Umlauf 33min.
Zitat
Bd2001
Die Skalitzer Straße wurde bereits mit einer Busspur ausgestattet. Die breite Radspur ist weiter westlich. Da kommt der SEV gar nicht lang.

Angefeuert durch deinen Beitrag bin ich heute wieder von Schlesischen Tor bis fast zum Gleisdreich an der U1 entlang geradelt. Leider ist die Skalitzer immernoch eine Alptraum aus drei Spuren: Eine fü parkende Autos und zwei für 50 km/h fahrende Verbrennungswagen. Keine Busspur in der Skalitzer.

*******
Die Signatur ist zu kurz um sie mit Inhalten zu verstopfen.
Zitat
Logital
Zitat
Bd2001
Die Skalitzer Straße wurde bereits mit einer Busspur ausgestattet. Die breite Radspur ist weiter westlich. Da kommt der SEV gar nicht lang.

Angefeuert durch deinen Beitrag bin ich heute wieder von Schlesischen Tor bis fast zum Gleisdreich an der U1 entlang geradelt. Leider ist die Skalitzer immernoch eine Alptraum aus drei Spuren: Eine fü parkende Autos und zwei für 50 km/h fahrende Verbrennungswagen. Keine Busspur in der Skalitzer.

Du weißt aber, daß auf der Skalitzer Straße östlich der Oranienstraße nur 30 km/h zugelassen sind? Ansonsten bist Du die verkehrte Richtung gefahren, die Busspur gibt es derzeit nur in der Gegenrichtung.
Dass auf irgendeinem Teil der Skalitzer Straße Autos mit Tempo 30 unterwegs wären, wäre mir neu.
Zitat
VvJ-Ente
Dass auf irgendeinem Teil der Skalitzer Straße Autos mit Tempo 30 unterwegs wären, wäre mir neu.

Schaffen sie nur in der Rushhour :'D
Zitat
VvJ-Ente
Dass auf irgendeinem Teil der Skalitzer Straße Autos mit Tempo 30 unterwegs wären, wäre mir neu.

Ist tatsächlich so. Fahrtrichtung Kotti im Bereich „Lausitzer Platz / Wrangelstraße“.
Bin dort mal von der Polizei gelasert und rausgezogen worden. Mir war das auch nicht klar.

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Zitat
LariFari
Zitat
VvJ-Ente
Dass auf irgendeinem Teil der Skalitzer Straße Autos mit Tempo 30 unterwegs wären, wäre mir neu.

Ist tatsächlich so. Fahrtrichtung Kotti im Bereich „Lausitzer Platz / Wrangelstraße“.
Bin dort mal von der Polizei gelasert und rausgezogen worden. Mir war das auch nicht klar.

Und jetzt spinne den Gedanken mal weiter und Du kommst drauf, was VvJ-Ente sicher meinte. Die Aussagen

Zitat

Eine (Fahrspur, Anm.) für parkende Autos und zwei für 50 km/h fahrende Verbrennungswagen

und

Zitat

Du weißt aber, daß auf der Skalitzer Straße östlich der Oranienstraße nur 30 km/h zugelassen sind?

sind keine Gegensätze. Das eine ist, was erlaubt ist - das andere, was die meisten Autofahrer draus machen.



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.04.2020 18:29 von def.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen