Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Bauarbeiten U1/U3 ab April 2020
geschrieben von LariFari 
Es gibt wieder Neuigkeiten: Die Fertigstellung der Kreuzberger Hochbahn öndert sich. Weil es Streitigkeiten um die Vergabe eines Bauabschnitts gibt wird die ganze Phase (das ist die Phase, wo der SEV bos Hallesches Tor verlängert werden soll) auf unbestimmt verschoben. Damit ist jetzt geplant, den Zugbetrieb wieder am 26. März 2021 wieder aufzunehmen.
Und inwiefern unterscheidet sich das inhaltlich vom bisherigen Stand? Auf den Netzplänen steht ja, dass bis Frühjahr 2021 gebaut wird, insofern ist der letzte Halbsatz ja keine Änderung.

****
Serviervorschlag
Zitat
Philipp Borchert
Und inwiefern unterscheidet sich das inhaltlich vom bisherigen Stand? Auf den Netzplänen steht ja, dass bis Frühjahr 2021 gebaut wird, insofern ist der letzte Halbsatz ja keine Änderung.

Frühjahr 2021 kommuniziert man erst sein kurzen. Davor stand immer der 05.04.2021 03:30 Uhr als Ende der Bauarbeiten.
Zitat
Philipp Borchert
Und inwiefern unterscheidet sich das inhaltlich vom bisherigen Stand?

Die Streckengleise parallel zum Kehrgleis am Kottbusser Tor sollten während des aktuellen Bauabschnitts (rings ums Schlesische Tor) mit erneuert werden, einschließlich Blechunterbau und Randwege. Bei der Erneuerung der Bahnhofsgleise, der drei Weichen und des Kehrgleises im Herbst 2018 wurden sie für die Baulogistik gebraucht.
Nun muss noch ein zusätzlicher Bautermin im nächsten oder übernächsten Jahr dafür gefunden werden, wieder mit Ersatzverkehr. Oder jedes Gleis einzeln mit Pendelverkehr, dafür mit doppelter Bauzeit.

so long

Mario
Die bei der Ausschreibung unterlegene Firma hat dagegen geklagt und nun muß das Vorhaben neu eingetaktet werden, Für 2ß21 stehen die Termine fest und da paßt es nicht mehr.

Statt nun jeweils eine Woche erweiterter SEV bis Hallesches Tor gibt es dann 2022 (oder später) erneute wochenlange Sperrung der Kreuzberger Hochbahn.
Zitat
Bd2001
Die bei der Ausschreibung unterlegene Firma hat dagegen geklagt und nun muß das Vorhaben neu eingetaktet werden, Für 2ß21 stehen die Termine fest und da paßt es nicht mehr.

Statt nun jeweils eine Woche erweiterter SEV bis Hallesches Tor gibt es dann 2022 (oder später) erneute wochenlange Sperrung der Kreuzberger Hochbahn.

Wow, läuft, würde ich mal behaupten. Werden die Bahnhöfe denn wenigstens vor der Wiedereröffnung grundgereinigt? Gerade Warschauer Straße sah am Ende ziemlich schmuddelig und runtergerockt aus.

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Zitat
LariFari
Wow, läuft, würde ich mal behaupten. Werden die Bahnhöfe denn wenigstens vor der Wiedereröffnung grundgereinigt? Gerade Warschauer Straße sah am Ende ziemlich schmuddelig und runtergerockt aus.

Die Grundreinigung der Bahnhöfe Schlesisches Tor und Görlitzer Bahnhof ist Bestandteil der Bauarbeiten und von den Baufirmen beauftragt. Der Bahnhof Warschauer Straße ist nicht Bestandteil der Bauarbeiten, wird aber auch vor der Betriebsaufnahme gründlichst gereinigt. Da hat sich ja im Laufe der Zeit eine dicke Schicht an Taubenkot gebildet.
Zitat
Bd2001
Zitat
LariFari
Wow, läuft, würde ich mal behaupten. Werden die Bahnhöfe denn wenigstens vor der Wiedereröffnung grundgereinigt? Gerade Warschauer Straße sah am Ende ziemlich schmuddelig und runtergerockt aus.

Da hat sich ja im Laufe der Zeit eine dicke Schicht an Taubenkot gebildet.

Danke, genau deswegen habe ich gefragt :)

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Zitat
Bd2001
Es gibt wieder Neuigkeiten: Die Fertigstellung der Kreuzberger Hochbahn ändert sich. Weil es Streitigkeiten um die Vergabe eines Bauabschnitts gibt wird die ganze Phase (das ist die Phase, wo der SEV bis Hallesches Tor verlängert werden soll) auf unbestimmt verschoben. Damit ist jetzt geplant, den Zugbetrieb wieder am 26. März 2021 wieder aufzunehmen.

Im BVG navi 02.2021 wird es in der Vorschau auf März '21 konkretisiert:

Zitat
BVG navi 02.2021

U1
U3
S+U Warschauer Straße <> U Kottbusser Tor: kein Zugverkehr

Phase 1+3: weiterhin bis Do, 25.3. Sanierung der Hochbahn sowie Gleisbauarbeiten
Ersatzverkehr U1, U3: S+U Warschauer Straße <> U Kottbusser Tor
Umfahrungsmöglichkeit: U8 U Kottbusser Tor <> S+U Alexanderplatz und S3, S5, S7, S9 S+U Alexanderplatz <> S+U Warschauer Straße.
! Ab dem 26.3. wird der gesperrte Abschnitt bis U Hallesches Tor verlängert (siehe Vorschau März).

Zitat
BVG navi 02.2021 Vorschau März '21

U1
U3
S+U Warschauer Straße <> U Hallesches Tor
kein Zugverkehr: von Fr, 26.3.21 bis So, 11.4.21

Sanierung der Hochbahn sowie Gleisbauarbeiten Ersatzverkehr U1, U3 S+U Warschauer Straße <> U Hallesches Tor

Also ab Mo. 12.04.21 fahren U1 und U3 endlich wieder zur Warschauer Str.
Zitat
Zektor
Also ab Mo. 12.04.21 fahren U1 und U3 endlich wieder zur Warschauer Str.

Sofern das Wetter mitspielt. Bei starkem Frost konnen weder Schienen verschweißt noch Kabel verlegt und angeschlossen werden.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Zitat
Zektor
Also ab Mo. 12.04.21 fahren U1 und U3 endlich wieder zur Warschauer Str.

Sofern das Wetter mitspielt. Bei starkem Frost konnen weder Schienen verschweißt noch Kabel verlegt und angeschlossen werden.

Die Schienen sind wohl schon fertig. Derzeit sind die Kabelleger am Werk.
Wann folgt die Sanierung der Brücke Gleisdreieck Richtung Kurfürstenstr.?
Zitat
phönix
Wann folgt die Sanierung der Brücke Gleisdreieck Richtung Kurfürstenstr.?

Der Beginn der Sanierung ist auf 2023 verschoben wurden. Man hat festgestellt, daß die Brücke doch noch länger durchhält.
Zitat
der weiße bim
Zitat
Zektor
Also ab Mo. 12.04.21 fahren U1 und U3 endlich wieder zur Warschauer Str.

Sofern das Wetter mitspielt. Bei starkem Frost konnen weder Schienen verschweißt noch Kabel verlegt und angeschlossen werden.

Und ich dachte ab heute, weil die Buslinien 165/265 neue Fahrpläne an den Haltestellen haben (gültig ab 1.2.21), wo der Umleitungsweg fehlt und die reguläre Strecke als Perlschnur angezeigt wird.
Zitat
micha774
Zitat
der weiße bim
Zitat
Zektor
Also ab Mo. 12.04.21 fahren U1 und U3 endlich wieder zur Warschauer Str.

Sofern das Wetter mitspielt. Bei starkem Frost konnen weder Schienen verschweißt noch Kabel verlegt und angeschlossen werden.

Und ich dachte ab heute, weil die Buslinien 165/265 neue Fahrpläne an den Haltestellen haben (gültig ab 1.2.21), wo der Umleitungsweg fehlt und die reguläre Strecke als Perlschnur angezeigt wird.

Die Umleitung war aber schon letztes Wochenende aufgehoben und die Busse fuhren wieder auf ihrer Stammstrecke.
Zitat
micha774
Und ich dachte ab heute, weil die Buslinien 165/265 neue Fahrpläne an den Haltestellen haben (gültig ab 1.2.21), wo der Umleitungsweg fehlt und die reguläre Strecke als Perlschnur angezeigt wird.

Mit den genannten Buslinien hat das nur insofern was zu tun, dass die Straßenbrücke am Schlesischen Tor abgerüstet werden konnte, so dass wieder eine größere Durchfahrtbreite gegeben ist.
Leider führt das zunächst nicht zu kürzeren Fahrzeiten in Richtung Innenstadt, denn der Ferienfahrplan wurde auf höhere Anweisung abgesetzt und es gilt bis Ferienende trotz originaler Strecke der bisherige Umleitungsfahrplan/-dienstplan weiter. Das erfordert das Abbummeln der Zusatzminuten auf der Köpenicker Straße (oder führt zu entsprechenden Verfrühungen).

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Zitat
micha774
Und ich dachte ab heute, weil die Buslinien 165/265 neue Fahrpläne an den Haltestellen haben (gültig ab 1.2.21), wo der Umleitungsweg fehlt und die reguläre Strecke als Perlschnur angezeigt wird.

Leider führt das zunächst nicht zu kürzeren Fahrzeiten in Richtung Innenstadt, denn der Ferienfahrplan wurde auf höhere Anweisung abgesetzt und es gilt bis Ferienende trotz originaler Strecke der bisherige Umleitungsfahrplan/-dienstplan weiter. Das erfordert das Abbummeln der Zusatzminuten auf der Köpenicker Straße (oder führt zu entsprechenden Verfrühungen).

Das steht aber in Widerspruch zu micha774 Aussage.
Zitat
Bd2001
Zitat
micha774
Zitat
der weiße bim
Zitat
Zektor
Also ab Mo. 12.04.21 fahren U1 und U3 endlich wieder zur Warschauer Str.

Sofern das Wetter mitspielt. Bei starkem Frost konnen weder Schienen verschweißt noch Kabel verlegt und angeschlossen werden.

Und ich dachte ab heute, weil die Buslinien 165/265 neue Fahrpläne an den Haltestellen haben (gültig ab 1.2.21), wo der Umleitungsweg fehlt und die reguläre Strecke als Perlschnur angezeigt wird.

Die Umleitung war aber schon letztes Wochenende aufgehoben und die Busse fuhren wieder auf ihrer Stammstrecke.

Nein. Bin erst letzte Woche mit dem 265er gefahren, der ab Schlesisches Tor die Biege machte über Oberbaumbrücke.
Zitat
micha774
Zitat
Bd2001

Die Umleitung war aber schon letztes Wochenende aufgehoben und die Busse fuhren wieder auf ihrer Stammstrecke.

Nein. Bin erst letzte Woche mit dem 265er gefahren, der ab Schlesisches Tor die Biege machte über Oberbaumbrücke.

Zwischen letzter Woche und heute lag aber noch ein Wochenende und das meinte ich. Da fuhr der N65 schon gerade durch.
Die Bauarbeiten näheren sich dem Ende. Aber auch hier lief nicht alles nach Plan. Daher fahren die U1 und U3 ab dem 12. April bis ca. Ende den Monats auf dem Bahnhof Schlesisches Tor in Fahrtrichtung Warschauer Straße ohne Halt durch. Grund sind Arbeiten an der Bahnsteigplatte, die nicht termingerecht fertiggestellt werden konnten.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen