Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neue Straßenbahnen für FF/O, BRB, Cottbus
geschrieben von Bäderbahn 
Folgende Meldung fand ich eben auf dem Facebook-Account der Stadtverkehrsgesellschaft Frankfurt/Oder:

Stadtverkehrsgesellschaft Frankfurt Oder - SVF positiv.

Wir freuen uns sehr, Euch mitteilen zu können,
dass das Oberlandesgericht Brandenburg am 02.06.2020 den Beschluss der Brandenburger Vergabekammer vollumfänglich bestätigt hat und demzufolge den Weg für eine gemeinsame Brandenburger Straßenbahnneubeschaffung geebnet hat.
Gemeinsam mit Cottbusverkehr und den Verkehrsbetriebe Brandenburg an der Havel kann der Zuschlag auf das Angebot des Bieters Škoda Transportation a.s. erteilt werden.
Sobald die technischen und designspezifischen Details feststehen, werden wir Euch hier natürlich auf dem Laufenden halten.
Ihr könnt euch dennoch bereits vorher auf der Webseite des festgelegten Bieters über das Angebot von niederflurigen Fahrzeugen informieren. Vielleicht ist schon ein Modell dabei, was für Frankfurt in Frage kommen kann...

Bäderbahn



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.06.2020 14:54 von Bäderbahn.
Hmm, merkwürdige Meldung: Die schreiben also Fahrzeuge für zig Millionen Euro Gesamtpreis aus und wissen am Ende des Vergabeverfahrens noch nicht, welche Baureihe des beauftragten Herstellers es denn werden soll? Üblicherweise werden doch zeitgleich mit solch einer Entscheidung sowohl durch Verkehrsunternehmen als auch durch Hersteller längst vorbereitete Visualisierungen, Datenblätter etc. verbreitet.

Wenn das kein Fake ist...

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger
Hmm, merkwürdige Meldung: Die schreiben also Fahrzeuge für zig Millionen Euro Gesamtpreis aus und wissen am Ende des Vergabeverfahrens noch nicht, welche Baureihe des beauftragten Herstellers es denn werden soll? Üblicherweise werden doch zeitgleich mit solch einer Entscheidung sowohl durch Verkehrsunternehmen als auch durch Hersteller längst vorbereitete Visualisierungen, Datenblätter etc. verbreitet.

Wenn das kein Fake ist...

Es ist auf jeden Fall echt, da neben den Cottbuser Verkehrsbetrieben auch diverse Zeitungen über das Urteil berichten.

Trotzdem wird überall von Skoda, aber nirgends vom Fahrzeug selbst berichtet. Vielleicht will man bei diesem doch recht besonderen, wegweisenden Ereignis (aus Sicht der Verkehrsunternehmen) doch eine etwas aufregendere Präsentation als nur ein Urteil eines OLG inszenieren.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.06.2020 18:09 von FlO530.
Zitat
FlO530
Zitat
Arnd Hellinger
Hmm, merkwürdige Meldung: Die schreiben also Fahrzeuge für zig Millionen Euro Gesamtpreis aus und wissen am Ende des Vergabeverfahrens noch nicht, welche Baureihe des beauftragten Herstellers es denn werden soll? Üblicherweise werden doch zeitgleich mit solch einer Entscheidung sowohl durch Verkehrsunternehmen als auch durch Hersteller längst vorbereitete Visualisierungen, Datenblätter etc. verbreitet.

Wenn das kein Fake ist...

Es ist auf jeden Fall echt, da neben den Cottbuser Verkehrsbetrieben auch diverse Zeitungen über das Urteil berichten.

Dass die Entscheidung der Vergabekammer echt ist, bestreite ich doch gar nicht. Mir geht es darum, dass der Facebook-Student/-Praktikant/-Minijobber der SVF oder Stadtwerke FFO Holding das so darstellt, als hätten die vergebenden Verkehrsunternehmen noch gar keine klare Vorstellung, welche Fahrzeuge Skoda denn jetzt genau liefern solle. Derlei ist - gelinde gesagt - bei Verfahren dieser Größenordnung eher unüblich.

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger
Mir geht es darum, dass der Facebook-Student/-Praktikant/-Minijobber der SVF oder Stadtwerke FFO Holding das so darstellt, als hätten die vergebenden Verkehrsunternehmen noch gar keine klare Vorstellung, welche Fahrzeuge Skoda denn jetzt genau liefern solle. Derlei ist - gelinde gesagt - bei Verfahren dieser Größenordnung eher unüblich.

Was die designspefizischen Details angeht, mag das auch noch stimmen, aber für den Rest habe ich auch den Eindruck, dass die korrektere Formulierung wohl "sobald diese Informationen bis in die Social-Media-Abteilung durchgedrungen sind" gewesen wäre.
Zitat
Arnd Hellinger
Hmm, merkwürdige Meldung: Die schreiben also Fahrzeuge für zig Millionen Euro Gesamtpreis aus und wissen am Ende des Vergabeverfahrens noch nicht, welche Baureihe des beauftragten Herstellers es denn werden soll? Üblicherweise werden doch zeitgleich mit solch einer Entscheidung sowohl durch Verkehrsunternehmen als auch durch Hersteller längst vorbereitete Visualisierungen, Datenblätter etc. verbreitet.

Wenn das kein Fake ist...

Die PM wird bestimmt morgen schon auf der Seite von Skoda veröffentlicht. Da explizit Drehgestellwagen und keine Multigelenker ausgeschrieben waren, kommt eigentlich nur die Reihe ForCity Smart in Betracht. Witzigerweise ist das die die Bauart von Fahrzeugen, die auf den Schöneicher Artics aufbaut, oder von denen abgeleitet ist.

Keine Garantie, ich weiß nicht, ob während der Ausschreibung noch Änderungen erfolgt sind.

[www.skoda.cz]
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
FlO530
Zitat
Arnd Hellinger
Hmm, merkwürdige Meldung: Die schreiben also Fahrzeuge für zig Millionen Euro Gesamtpreis aus und wissen am Ende des Vergabeverfahrens noch nicht, welche Baureihe des beauftragten Herstellers es denn werden soll? Üblicherweise werden doch zeitgleich mit solch einer Entscheidung sowohl durch Verkehrsunternehmen als auch durch Hersteller längst vorbereitete Visualisierungen, Datenblätter etc. verbreitet.

Wenn das kein Fake ist...

Es ist auf jeden Fall echt, da neben den Cottbuser Verkehrsbetrieben auch diverse Zeitungen über das Urteil berichten.

Dass die Entscheidung der Vergabekammer echt ist, bestreite ich doch gar nicht. Mir geht es darum, dass der Facebook-Student/-Praktikant/-Minijobber der SVF oder Stadtwerke FFO Holding das so darstellt, als hätten die vergebenden Verkehrsunternehmen noch gar keine klare Vorstellung, welche Fahrzeuge Skoda denn jetzt genau liefern solle. Derlei ist - gelinde gesagt - bei Verfahren dieser Größenordnung eher unüblich.

Woher willst du wissen, dass es ein solcher war? So dumm sind die nicht. Es könnte auch ein langjähriger Sachbearbeiter mit Pensionsberechtigung und 35h Woche sein.

______________________

Nicht-dynamische Signatur
Muss nicht zwingend die Forcity Smart Reihe sein, es gibt ja noch die Forcity Alfa, auch bekannt als 15T: drei- oder vierteilig, 100% NF, 350/450mm Fußbodenhöhe (Einstieg / über Drehgestellen), keine Podeste / Zugang zu allen Sitzen ohne Stufen, Platz unter den Sitzen und das wichtigste: Jakobs-Drehgestelle (d.h. bei Einrichtern können fast alle Sitze in Fahrtrichtung montiert sein!) sowie Allradantrieb.

Allerdings weiß ich nicht, ob sie bei einer Breite von 2,46m überhaupt infrage kämen.

Nachteile: schmale Durchgänge (wegen der Jakobs-Drehgestelle, der Durchgang ist dennoch Stufenfrei bzw. über eine 1:10-Rampe mit 10cm Höhenunterschied) sowie Radnabenmotoren.
Oh :)
Die verschiedenen abgebildeten Bauformen der ForCitySmart gefallen mir optisch deutlich besser als die BVG-Niederflurbahnen



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.06.2020 22:24 von PassusDuriusculus.
Hallo zusammen!

Zitat
PassusDuriusculus
Oh :)
Die verschiedenen abgebildeten Bauformen der ForCitySmart gefallen mir optisch deutlich besser als die BVG-Niederflurbahnen

Da bin ich geteilter Meinung, aber die abgebildeten Bauformen sind zweifellos sehr attraktiv. Ich hoffe, es läuft auf eine Bauform wie für Pilsen hinaus (zweiflügelige Türen an den Wagenenden). Der Pilsener Trimm ist überhaupt sehr schick. Bei Cottbus ist allerdings zu befürchten, dass wieder alle Bahnen Vollwerbung bekommen.

Mit der Übernahme der Transtec-Familie hat Skoda offensichtlich einen Glücksgriff gelandet, allein die Stückzahlen der RVN-Version.

Spannend bleibt, wie es mit der Optionseinlösung weitergeht. Für Cottbus würde die vollständige Einlösung der Optionen ja gerade so ausreichen, um die aktuelle Flotte komplett ablösen zu können. Mit den fest bestellten sieben Wagen kann man sicherlich nur die aktuell abgerittensten Tatras ausmustern.

Viele Grüße
Manuel
Zitat
PassusDuriusculus
Oh :)
Die verschiedenen abgebildeten Bauformen der ForCitySmart gefallen mir optisch deutlich besser als die BVG-Niederflurbahnen

Besuch doch mal den Jay auf ner Tour mit dem Prototypen in Schöneiche. Das sind tolle Fahrzeuge, und T70 auf Meterspur... das geht ab! :D
Hab ich gesagt? Hab ich gesagt.

https://www.urban-transport-magazine.com/cottbus-frankfurt-oder-und-brandenburg-duerfen-skoda-trams-bestellen/

Edit:

Sorry, ich sollte die Kernaussage zitieren:
Zitat
UTM
Expertenkreisen zufolge handelt es sich bei den Fahrzeugen um dreiteilige ForCity Smart Artic Fahrzeuge.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.06.2020 10:14 von schallundrausch.
Zitat
schallundrausch
Zitat
UTM
Expertenkreisen zufolge handelt es sich bei den Fahrzeugen um dreiteilige ForCity Smart Artic Fahrzeuge.

Oder anders gesagt: In den Nahverkehrsforen ist man sich bereits sicher, dass es der ForCity Smart Artic ist, nur die Frage nach der Fahrzeugkonfiguration (wie Bonn oder wie Schöneiche) ist ohne Visualisierung noch offen.
Zitat
Incentro
Zitat
schallundrausch
Zitat
UTM
Expertenkreisen zufolge handelt es sich bei den Fahrzeugen um dreiteilige ForCity Smart Artic Fahrzeuge.

Oder anders gesagt: In den Nahverkehrsforen ist man sich bereits sicher, dass es der ForCity Smart Artic ist, nur die Frage nach der Fahrzeugkonfiguration (wie Bonn oder wie Schöneiche) ist ohne Visualisierung noch offen.

Die VBBr zeigt auf ihrer Facebook-Seite sehr eindeutig. dass man sich an der bereits von ihren Mannheimer Kolleg'innen bestellten Lösung zu orientieren gedenkt...

Viele Grüße
Arnd
Auf Facebook meldet Stadtverkehr Frankfurt/Oder, dass der Zuschlage für die neuen Straßenbahnen in Frankfurt, Cottbus und Brandenburg erteilt wurde.
[www.facebook.com]
Der Zuschlag ging an Skoda

Bäderbahn
Dass der Zuschlag an Škoda Transportation ging gehen soll, war ja bekannt. Aber die Visualisierung ist neu und offenbar hat man jetzt endlich die Verträge fertig.

****
Serviervorschlag




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.02.2021 11:01 von Philipp Borchert.
Wow, herzlichen Glückwunsch, FFO. Hat ja dann nur fast sechs Jahre von der Ausschreibung bis zur Vertragsunterzeichnung gedauert.
Soweit ich weiß, wurde die gemeinsame Ausschreibung im Juni 2018 getätigt. Das Gekäse zuvor mag schon viel länger gegangen sein, aber die Aussage "fast sechs Jahre von der Ausschreibung bis zur Vertragsunterschrift" ist schlichtweg falsch.

Hier noch die Meldung von Škoda Transportation:
[www.skoda.cz]

****
Serviervorschlag
Hallo zusammen,

Skoda schreibt in der Pressemitteilung, dass es sich um ForCity Plus "mit zwei Drehgestellen und einem Laufwerk" handelt und eben nicht um ForCity Smart Artic. Ein Blick auf die Visualisierung genügt ebenfalls, um dies zu erkennen (Laufwerkskonfiguration).

Viele Grüße
Manuel


Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
Incentro
Zitat
schallundrausch
Zitat
UTM
Expertenkreisen zufolge handelt es sich bei den Fahrzeugen um dreiteilige ForCity Smart Artic Fahrzeuge.

Oder anders gesagt: In den Nahverkehrsforen ist man sich bereits sicher, dass es der ForCity Smart Artic ist, nur die Frage nach der Fahrzeugkonfiguration (wie Bonn oder wie Schöneiche) ist ohne Visualisierung noch offen.

Die VBBr zeigt auf ihrer Facebook-Seite sehr eindeutig. dass man sich an der bereits von ihren Mannheimer Kolleg'innen bestellten Lösung zu orientieren gedenkt...
Zitat
Philipp Borchert
Soweit ich weiß, wurde die gemeinsame Ausschreibung im Juni 2018 getätigt. Das Gekäse zuvor mag schon viel länger gegangen sein, aber die Aussage "fast sechs Jahre von der Ausschreibung bis zur Vertragsunterschrift" ist schlichtweg falsch.

Hier noch die Meldung von Škoda Transportation:
[www.skoda.cz]

Wie alle modernen Fahrzeuge, ein Kompromiss mit Vor- und Nachteilen. Sieht aber auf den ersten Blick nach einem adäquaten Fahrzeug aus. Positiv sehe ich die 6 Türen, auch wenn es vorne und hinten nur eine Türspur gibt. Und als jemand, der auch einen ganz kleinen Anteil an dem gesamten Verfahren hatte, freue ich mich natürlich sehr, dass nun erfolgreich eine Bestellung ausgelöst wurde - auch wenn mein Betrieb "leer" ausgeht und inzwischen anderweitig seinen Fahrzeugpark etwas verjüngen konnte.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen