Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen Januar 2021
geschrieben von GraphXBerlin 
Brand im U-Bahnhof Schloßstr.

RBB

Inforadio / RBB



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.01.2021 15:40 von GraphXBerlin.
Zitat
GraphXBerlin
Brand im U-Bahnhof Schloßstr.

RBB

Inforadio / RBB

Und wieder fließt lt.BVG.de "der Verkehr der BVG weitgehend ohne Störungen."...
Was für ein Saftladen...
Najaaaa, im weitesten Sinne...

Es bleibt ein absolutes Trauerspiel.

x--x--x--x

4.12.2020 - ein guter Tag für Berlins Nahverkehr und für den Hauptstadt-Fußball
Unter Verkehrsmeldungen:

Zitat

U-Bahn U9
von 02.01.2021 14:50
bis auf Weiteres Sperrung wegen Feuerwehreinsatz U Walther-Schreiber-Platz ⇄ S+U Rathaus Steglitz [U9]

Laut RBB-Abendschau ist wohl die Schloßstr. bis morgen gesperrt. Ob dies stimmt weiß ich nicht. Würde mich aber ein wenig wundern.
Wenn ja, müssten natürlich die umgeleiteten Buslinien aufgeführt sein.
Es taucht wieder nur auf, wenn man anklickt, dass man alle Verkehrsmeldungen angezeigt bekommen möchte und auf den Twitter von BVG Bus und Bus UBahn.
Zitat
GraphXBerlin
Brand im U-Bahnhof Schloßstr.

RBB

Inforadio / RBB

Schloßstraße.

IsarSteve



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.01.2021 00:40 von IsarSteve.


Zitat
Joe
Zitat
GraphXBerlin
Brand im U-Bahnhof Schloßstr.

RBB

Inforadio / RBB

Und wieder fließt lt.BVG.de "der Verkehr der BVG weitgehend ohne Störungen."...
Was für ein Saftladen...

Was soll das geningel wieder??
Gilt die Störmeldung auch für das SüdostStraßenbahnnetz??

T6JP
Geht es hier explizit um das Südost-Straßenbahnnetz oder warum sollte nicht erwähnt werden, dass eine so umfangreiche Störung wie die Unterbrechung einer U-Bahn-Linie ruhig mal erwähnt werden könnte?

Ab wie viel Störung sollte denn Deiner Meinung der Hinweis "Derzeit fließt der Verkehr der BVG weitgehend ohne Störungen." entfallen und durch andere Hinweise auf der Startseite entfallen? Aber in dem Punkt hast Du natürlich Recht, der Satz ist für eine riesige Stadt wie Berlin schlichtweg überflüssig. Irgendwo ist immer etwas. Aber solange wir diese merkwürdige Status-Meldung haben, sollte die Unterbrechung einer der wichtigsten U-Bahnlinien Erwähnung finden - auf der Startseite.

****
Serviervorschlag
Zitat

"GraphXBerlin" am 2.1.2021 um 15.38 Uhr:

Brand im U-Bahnhof Schloßstr.: RBB

Auch die gestrige Abendschau hat im ersten Nachrichtenblock über den Brand im U-Bahnhof Schloßstraße berichtet (Abendschau-Webseite, Mediathek, Direktlink). Der Nachrichtensprecher erwähnte, dass der Brand unter der Rolltreppe in einem Betriebsraum entstanden sei, dabei zeigte das Video Feuerwehrleute, die mit Atemschutzausrüstung aus dem Ausgang in der Zimmermannstraße herauskamen. Das lässt mich vermuten, dass der Brand nicht in der Zwischenebene (wie in der oben verlinkten RBB24-Meldung geschrieben), also dem Verteilergeschoss (Ebene -1), sondern unter einer oder beiden Rolltreppen des südlichen Zugangs (Ebene -3) ausgebrochen ist (von der Oberfläche führen keine Rolltreppen in das südliche Verteilergeschoss).



Gruß, Thomas

Edit: Zimmerstraße => Zimmermannstraße

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.01.2021 10:47 von krickstadt.
Der U-Bhf Schloßstraße ist in einem schrecklich vergessenen und ungeliebten Zustand, seit die BVG beschlossen hat, ihn zu vandalisieren. Es ist wirklich an der Zeit, dass etwas dagegen getan wird. Im Jahr 2014 sah der Bahnhof noch gut aus, bevor er verwüstet wurde.

Ohne spekulieren zu wollen. Brände wie dieser sind oft ein Zeichen für eine Ansammlung von Müll und Schmutz in der Rolltreppe selbst. Sie sollten ernst genommen werden.
Ich erinnere mich an den Brand am King's Cross 1987 - generell sind Berliner Bahnhöfe nicht so tief wie in London, aber die Schloßstraße ist tiefer als viele. Es hätte viel schlimmer kommen können.

[de.wikipedia.org]

IsarSteve



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.01.2021 11:08 von IsarSteve.
Es scheint ja wirklich was Großes gewesen zu sein. Oder übertreibt die Feuerwehr wieder mal gewaltig. Was'n Aufgebot.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
Heidekraut
Es scheint ja wirklich was Großes gewesen zu sein. Oder übertreibt die Feuerwehr wieder mal gewaltig. Was'n Aufgebot.

Ich könnte mir vorstellen, dass die Feuerwehr Richtlinien für einen Brand in einem U-Bahnhof hat. Ich denke, dies war der 'Normalfall' Aufgebot.

IsarSteve
Zitat
IsarSteve
Zitat
Heidekraut
Es scheint ja wirklich was Großes gewesen zu sein. Oder übertreibt die Feuerwehr wieder mal gewaltig. Was'n Aufgebot.

Ich könnte mir vorstellen, dass die Feuerwehr Richtlinien für einen Brand in einem U-Bahnhof hat. Ich denke, dies war der 'Normalfall' Aufgebot.

Richtig. Es wird lieber erstmal "zu viel" geschickt, als dass man im Fall der Fälle nicht die richtige Technik oder ausreichend Personal zur Verfügung hat und dadurch Menschen zu Schaden kommen oder getötet werden. Sobald eine fachkundige erste Einschätzung vorliegt, werden 'überflüssige' Einsatzkräfte wieder abgezogen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
IsarSteve
Ohne spekulieren zu wollen. Brände wie dieser sind oft ein Zeichen für eine Ansammlung von Müll und Schmutz in der Rolltreppe selbst. Sie sollten ernst genommen werden.
Ich erinnere mich an den Brand am King's Cross 1987 - generell sind Berliner Bahnhöfe nicht so tief wie in London, aber die Schloßstraße ist tiefer als viele. Es hätte viel schlimmer kommen können.

Nein, da kann glücklicherweise nichts derartiges passieren. Die Berliner Rolltreppen sind nicht aus Holz, haben keine großen Spalte an den Seiten und das Personal ist 2020 auch besser ausgebildet als 1987.

x--x--x--x

4.12.2020 - ein guter Tag für Berlins Nahverkehr und für den Hauptstadt-Fußball
Zitat
B-V 3313
Nein, da kann glücklicherweise nichts derartiges passieren. Die Berliner Rolltreppen sind nicht aus Holz, haben keine großen Spalte an den Seiten und das Personal ist 2020 auch besser ausgebildet als 1987.

Ja, das hoffe ich auch, aber die Idee, dass das Problem die hölzernen Rolltreppen waren, ist ein Trugschluss. Es gab viele Faktoren, von denen einige in Berlin genauso gültig sind.

Dreck und Müll in der Rolltreppe und auf dem Bahnhof im Allgemeinen. Die sehr trockene Raumatmosphäre in U-Bahnhöfen, die dazu führt, dass alles austrocknet und brennbar wird. Die Zwischendecken mit sehr hohem Aufbau von trockenem Staub. Und nicht zuletzt der herunterkommende Bahnhof selbst (Seit 4??-5?? Jahren), mit vielen Holzbarrikaden, hinter denen sich Müll ansammeln kann, wenn nicht regelmäßig gereinigt wird.

Ich hoffe sehr, dass die Lehren aus dem Jahr 1987 gezogen worden sind. Das haben sie in London mehr oder weniger, aber Brände wie der gestrige sind ein Grund zur Sorge. 'A wake-up call.'

IsarSteve



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.01.2021 13:55 von IsarSteve.
Zitat
IsarSteve
Zitat
GraphXBerlin
Brand im U-Bahnhof Schloßstr.

RBB

Inforadio / RBB

Schloßstraße.

Heute sah es dort anders aus.

IsarSteve


Zitat

"IsarSteve" am 3.1.2021 um 14.35 Uhr:

Zitat

Schloßstraße.

Heute sah es dort anders aus.

Hej, keine Sperrung der Schloßstraße mehr (wie noch in der gestrigen Abendschau berichtet).

Ich persönlich glaube (wie "B-V 3313") auch nicht, dass sich unter den Rolltreppen des U-Bahnhofs Schloßstraße so viel Müll ansammelt, dass Brände so verheerende Folgen hätten wie in London. Hier ein Foto vom 20. Juli 2014 von einer Tunnelwanderung aus südlicher Richtung vor der Ebene -2 des U-Bahnhofs Schloßstraße (mit einem kleinen Blick in einen "Betriebsraum" unter der Treppe:



Dass sich aber im Tunnel der U9 Müll ansamelt, kann man ganz gut am nie in Benutzung gegangenen (aber trotzdem schon vorhandenen und vom übrigen Streckennetz getrennten) Gleis der U10 aus Richtung Walther-Schreiber-Platz sehen. Ich bin ziemlich sicher, dass sich der im Foto vom 2. September 2014 zu sehende Müll dort immer noch befindet (da kein "Staubsaugerzug" dort hin kommt):



Viele Grüße, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Ab morgen (4.1.21) verkehrt die Linie X7 Montag-Freitag nur noch im 20 Minuten Takt. Zusammen mit dem X71 besteht damit zwischen U Rudow und dem BER T1-2 nur noch ein 10 Minuten Abstand. Am Wochenende bleibt es beim bisherigen 5 Minuten Takt.


Heute sah der Bahnhof verschlossen und vergessen aus.

IsarSteve


Ich musste nach irgendeiner Info suchen, dass er geschlossen war. Ich habe ein Schild gefunden. Mit Infos über barrierefreien Ersatzbusverkehr. Leider hätten die meisten die Treppe nicht schaffen können, um es zu lesen. Auch für diejenigen ohne Behinderungen ist es ein bisschen ärgerlich, dass sie die Treppe hinunter gehen müssen, um herauszufinden, dass der Bahnhof nicht in Betrieb ist.

IsarSteve


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen