Es gibt wieder ein Mehrleistungspaket - bestellt von Senat bei der BVG - mit Wirkung ab 11.April 2021.
Die BVG-Medien wissen - bis auf eine kurze Vorstellung der Linie X37 im aktuellen "BVG Plus" - davon bisher nichts, die Veröffentlichung der zuständigen Senatsverwaltung gibt es hier:
[www.berlin.de]

Ingolf
Danke für die Verlinkung (und es fragt sich wirklich, wozu es "Plus" überhaupt gibt, wenn solch elementare Informationen nicht vorkommen).

Es freut mich, dass der X69 nun langsam von den Betriebszeiten her zur normalen Buslinie wird und und täglich bis 24 Uhr verkehrt.
Zitat
Ingolf
Es gibt wieder ein Mehrleistungspaket - bestellt von Senat bei der BVG - mit Wirkung ab 11.April 2021.
Die BVG-Medien wissen - bis auf eine kurze Vorstellung der Linie X37 im aktuellen "BVG Plus" - davon bisher nichts, die Veröffentlichung der zuständigen Senatsverwaltung gibt es hier:
[www.berlin.de]

Ingolf

War schon Thema in den Kurzmeldungen.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1876-2021
Zumindest in der Fahrplanauskunft scheint alles eingearbeitet zu sein, die Verlängerung des 150er zum Hofzeichendamm finde ich schon erstaunlich, soll er doch quasi zeitgleich mit dem 350er zwischen Bucher Chaussee/ Achillesstraße und Hofzeichendamm verkehren. Da würde mir persönlich eine Durchbindung ab Alt-Karow als 350er nach Hofzeichendamm sinnvoller erscheinen, wäre dann aber natürlich keine Mehrleistung mehr.

—————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

#freeAssange



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.04.2021 21:13 von Bumsi.
Der 350er an sich ist ein S-Bahn-Zubringer wie aus dem Lehrbuch, er erreicht zudem alle relevanten Karower Gegenden. Durch seine recht kurze Wegführung durch unproblematische Gebiete ist er zudem sehr zuverlässig. Ich glaube kaum dass am Hofzeichendamm irgendwer vom 150er profitieren wird oder für diesen den 350er zur S-Bahn links liegen lässt.

Ich gehe davon aus, dass es eher um die Verstärkung des 150ers bis zu dieser Kreuzung in Neu-Karow geht und man dahinter (landwärts) keine andere Wendemöglichkeit hat. Ich gehe nicht von einem großen Bedarf dieser Direktverbindung aus.

~ Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt ~



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.04.2021 22:15 von Philipp Borchert.
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
Ingolf
Es gibt wieder ein Mehrleistungspaket - bestellt von Senat bei der BVG - mit Wirkung ab 11.April 2021.
Die BVG-Medien wissen - bis auf eine kurze Vorstellung der Linie X37 im aktuellen "BVG Plus" - davon bisher nichts, die Veröffentlichung der zuständigen Senatsverwaltung gibt es hier:
[www.berlin.de]

Ingolf

War schon Thema in den Kurzmeldungen.

Danke für den Hinweis, war mir entfallen.
Ingolf
Schade...der Expressbus von Hönow nach Altlandsberg von dem mal die Rede war ist offenbar wieder in den Schubladen verschwunden.

Ich finde ohnehin könnte man den Osten Hellersdorfs besser mit dem MOL-Umland per Bus verknüpfen.
Teilweise kann man vorhandene Linien zusammenfassen und es müsste nicht mal sehr viel Mehrleistung gefahren werden.
Es entfiele aber das Umsteigen.

Gutes Beispiel: Linie 108 über das Ende Waldesruh hinaus durch das Gewerbegebiet Hoppegarten zum S-Bahnhof Birkenstein führen.
Immerhin sind mit Amazon und UPS zwei ziemlich große Logistikunternehmen dort angesiedelt, deren Arbeitnehmer sicher zum Teil auch aus dem Bereich Köpenick, Mahlsdorf Süd, Kaulsdorf-Süd und Biesdorf kommen.

--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.04.2021 01:25 von Stefan Metze.
Zitat
def
Es freut mich, dass der X69 nun langsam von den Betriebszeiten her zur normalen Buslinie wird und und täglich bis 24 Uhr verkehrt.

Das freut mich auch. Bleibt zu hoffen, daß er auch etwas früher einsetzt, damit man damit auch zur Arbeit fahren kann.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Stefan Metze
Schade...der Expressbus von Hönow nach Altlandsberg von dem mal die Rede war ist offenbar wieder in den Schubladen verschwunden.

Den Bus gibt es doch nun seit einem Jahr. Seit Fahrplanwechsel hat er es in den BVG-Atlas geschafft. Der 935er ist halt 'nur' eine normale und keine Express-Linie, aber dafür erschließt er noch das nicht mehr ganz so neue Neubaugebiet in Hönow.

In der Tat hat das Buskonzept in Hönow und Hoppegarten/Waldesruh/Münchehofe/Birkenstein noch Luft nach oben. Der 108er sollte allerdings den direkten Weg zum Bahnhof Hoppegarten nehmen.

Edit: Liniennummer (935, nicht 735). Danke Philipp!

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.04.2021 09:56 von Jay.
935 natürlich. Und den kann man getrost als Express bezeichnen, denn zwischen Hönow und Altlandsberg geht es direkt und mit nur einem Zwischenhalt am Logistikzentrum.

~ Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt ~
Klammheimlich und ohne Ankündigung verbessert man auch den 398er. Hab das zufällig in einem Newsletter eines Bezirkspolitikers gelesen.

Der 398er wird Mo-Fr von 20 Uhr auf ca. 23 Uhr ausgedehnt.
Samstags 10-23 Uhr. Vorher 10-17.
Und sonntags 10-23 Uhr. Vorher sonntags garnicht.

Der 20-Minuten-Takt bleibt bestehen.
Verstehe ich nicht, sowas. Die Ausdehnung der Betriebszeit wird für den X69 doch auch kommuniziert - und sowas ist doch relevant!

~ Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt ~
Ich habe mir jetzt einmal die neuen Fahrzeiten des 69-Korridors angesehen. Da wird doch künftig tatsächlich auch am Abend in Richtung Norden im Doppelpack gefahren (X69/169). Bislang war das nur Richtung Süden mit den Linien 169 und 269 der Fall, was auch so beibehalten wird. Ich finde, hier werden Kapazitäten zum Fenster herausgeworfen, die anderswo dringend benötigt werden. Die Ausdehnung der Betriebszeiten der Linie X69 ist natürlich begrüßenswert und längst überfällig. Allerdings hätte man diese Maßnahme durch die Zurückziehung der Linie 169 zum Bf. Köpenick kompensieren können, ohne daß einem Fahrgast dadurch größere Nachteile entstehen.

Es bleibt übrigens bei den späten Einsetzzeiten der Linie X69. Die Betriebszeit wurde lediglich nach hinten ausgedehnt.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Philipp Borchert
Der 350er an sich ist ein S-Bahn-Zubringer wie aus dem Lehrbuch, er erreicht zudem alle relevanten Karower Gegenden. Durch seine recht kurze Wegführung durch unproblematische Gebiete ist er zudem sehr zuverlässig. Ich glaube kaum dass am Hofzeichendamm irgendwer vom 150er profitieren wird oder für diesen den 350er zur S-Bahn links liegen lässt.

Ich gehe davon aus, dass es eher um die Verstärkung des 150ers bis zu dieser Kreuzung in Neu-Karow geht und man dahinter (landwärts) keine andere Wendemöglichkeit hat. Ich gehe nicht von einem großen Bedarf dieser Direktverbindung aus.
Nein, es geht vor allem auch um eine bessere Schulanbindung in Karow-Nord. Damit soll auch der volle 350er im Schülerverkehr entlastet werden.
Zitat
Philipp Borchert
Verstehe ich nicht, sowas. Die Ausdehnung der Betriebszeit wird für den X69 doch auch kommuniziert - und sowas ist doch relevant!

Selbst die ist ja eher mäßig kommuniziert - sie taucht nur in einer pdf auf, die in der Pressemitteilung der Senatsverwaltung verlinkt ist. Aber gut, immer noch mehr als die völlig verschwiegene deutliche Verbesserung beim 398er, die ja nun wirklich eine bisher vorhandene Erschließungslücke beseitigt.

Wurde die BVG nicht immer für ihr Marketing gelobt? Oder gibt es das lokal bzw. durch gezielte Ansprache in sozialen Medien, z.B. durch Werbeeinschaltung bei an Mahlsdorf und Kaulsdorf Interessierten?
Zitat
Alter Köpenicker
Ich habe mir jetzt einmal die neuen Fahrzeiten des 69-Korridors angesehen. Da wird doch künftig tatsächlich auch am Abend in Richtung Norden im Doppelpack gefahren (X69/169). Bislang war das nur Richtung Süden mit den Linien 169 und 269 der Fall, was auch so beibehalten wird. Ich finde, hier werden Kapazitäten zum Fenster herausgeworfen, die anderswo dringend benötigt werden. Die Ausdehnung der Betriebszeiten der Linie X69 ist natürlich begrüßenswert und längst überfällig. Allerdings hätte man diese Maßnahme durch die Zurückziehung der Linie 169 zum Bf. Köpenick kompensieren können, ohne daß einem Fahrgast dadurch größere Nachteile entstehen.

Naja, so gering wären die Nachteile nicht, wenn die meisten Haltestellen in der Kaulsdorfer Straße ihre Verbindung zur U5 verlören. Besser wäre doch, die Busse so zu verteilen, dass zumindest ungefähr ein 10-min-Takt entsteht (so das angesichts der unterschiedlichen Fahrzeiten möglich ist).

Zitat
Alter Köpenicker
Es bleibt übrigens bei den späten Einsetzzeiten der Linie X69. Die Betriebszeit wurde lediglich nach hinten ausgedehnt.

Zumindest laut der pdf-Karte in der Pressemitteilung der SenUVK soll er sonnabends bereits ab 7 Uhr verkehren, also zwei Stunden früher als bisher. Für Dich wahrscheinlich trotzdem zu spät?



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.04.2021 23:17 von def.
Zitat
def
Zitat
Alter Köpenicker
Allerdings hätte man diese Maßnahme durch die Zurückziehung der Linie 169 zum Bf. Köpenick kompensieren können, ohne daß einem Fahrgast dadurch größere Nachteile entstehen.

Naja, so gering wären die Nachteile nicht, wenn die meisten Haltestellen in der Kaulsdorfer Straße ihre Verbindung zur U5 verlören.

Diese drei Haltestellen, die meistens und erst recht in den Abendstunden von sämtlichen Bussen durchfahren werden, sind doch durch den 269er an die U5 angebunden. Die unsinnige Einkürzung um eine Haltestelle nach 22 Uhr gilt es dann natürlich aufzugeben.

Zitat
def
Besser wäre doch, die Busse so zu verteilen, dass zumindest ungefähr ein 10-min-Takt entsteht (so das angesichts der unterschiedlichen Fahrzeiten möglich ist).

Den gibt es ja dann zumindest an den Haltestellen Kleinschewskystraße und Jägerstraße. An den anderen, kaum frequentierten Haltestellen würde es beim 20-Minuten-Takt bleiben. Wobei mir einfällt: Wie sieht es eigentlich mit diesem außerplanmäßigen Aussteigewunsch nach 20 Uhr im Expreßbus aus?

Zitat
def
Zitat
Alter Köpenicker
Es bleibt übrigens bei den späten Einsetzzeiten der Linie X69. Die Betriebszeit wurde lediglich nach hinten ausgedehnt.

Zumindest laut der pdf-Karte in der Pressemitteilung der SenUVK soll er sonnabends bereits ab 7 Uhr verkehren, also zwei Stunden früher als bisher. Für Dich wahrscheinlich trotzdem zu spät?

Ja, ich würde eine Fahrt um 5:04 Uhr ab Müggelschlößchenweg begrüßen. Dieser Kurs setzt allerdings unter der Woche erst um 5:35 Uhr am Elsterwerdaer Platz ein.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Alter Köpenicker
Wobei mir einfällt: Wie sieht es eigentlich mit diesem außerplanmäßigen Aussteigewunsch nach 20 Uhr im Expreßbus aus?

Da der nicht an Linien, sondern nur an das Tarifgebiet gebunden ist, kann man den äußern. Wie der Fahrer entscheidet, ist dann aber (leider) seine Sache.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
B-V 3313
Zitat
Alter Köpenicker
Wobei mir einfällt: Wie sieht es eigentlich mit diesem außerplanmäßigen Aussteigewunsch nach 20 Uhr im Expreßbus aus?

Da der nicht an Linien, sondern nur an das Tarifgebiet gebunden ist, kann man den äußern. Wie der Fahrer entscheidet, ist dann aber (leider) seine Sache.

Ist es das? Er kann ja nur ablehnen wenn es keine geeignete Stelle gibt. Er kann dann wohl kaum ablehnen wenn jemand wünscht an einer regulären Haltestelle zu halten, die der Express sonst nicht bedient.

*******
Bitte beachten Sie die aktuelle Landesverordnung zum Infektionsschutz!
Die Frage ist ja, ob der Fahrer das überhaupt weiß, dass sowas angeboten wird...
Sind ja in letzter Zeit viele neue Fahrer unterwegs, da glaue ich nicht, dass das jeder weiß. Und selbst wenn, interessiert es dann keinen.
Hab vor Jahren aufgegeben, den Fahrer der X11 dazu zu überreden, an meiner M11er Haltestelle anzuhalten.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen